Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Bernina Aurora 430 oder 350PE ?


Recommended Posts

Hallo ihr Lieben,

 

ich hab schon häufiger im Forum still mitgelesen und möchte mich zuerst herzlich bedanken, für alle Fragen, die hier schon beantwortet wurden :)

 

Leider komme ich jetzt mit dem passiv lesen nicht mehr weiter.

 

Ich nähe schon länger auf der alten Pfaff hobbymatic meiner Mama. Das gute Stück hat fast 30 Jahre auf dem Buckel, näht zuverlässig aber nicht immer schön und frisst ab und an mal ein bisschen Stoff.

 

Da ich jetzt in dem Alter bin, wo alle um einen herum Kinder bekommen nähe ich aktuell viel Kinderkleidung und "Zubehör" wie Schlafsäcke, Kuscheltiere oder Krabbeldecken.

Also vor allem Jersey, Baumwolle, Patchwork, Applikationen. Irgendwann möchte ich mich mal am Quilten versuchen, weil ich das total schön finde.

Das macht mir viel Spaß und ich möchte mir eine neue Maschine kaufen, um die Sachen besser und schneller hinzubekommen.

 

Die Besitzerin des Stoffladens meines Vertrauens schwört auf Bernina und ich muss auch sagen, dass ich die Maschinen überzeugend finde.

Da ich unbedingt dort kaufen möchte, da ich dort einen super Support erwarten kann, wird es eine Bernina werden.

 

So, nun kommen wir zum Kern:

Ich habe mich eigentlich schon für die Bernina 350PE entschieden. Anschiebetisch, Kniehebel und Obertransportfuß fand ich überzeugend.

Dann ist eine neue Option aufgetaucht: Im Laden gibt es eine Vorführmaschine, eine Aurora 430, die ich auch kaufen könnte, bis auf den Obertransportfuß hat sie auch alles dabei.

Ob Sticken was für mich ist weiß ich nicht, bisher hat es mich nicht gereizt.

 

Die Bernina 350PE würde ich für 1260€ bekommen, die Aurora für 1100€ (ohne Stickmodul)

Meine Fragen an Euch:

- neu oder gebraucht?

- sind die 1100€ für eine wenig gebrauchte Aurora 430 ok?

 

Allgemeine Tipps und Hinweise sind natürlich auch gerne willkomen.

Vielen Dank :)

Link to post
Share on other sites
  • Replies 35
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hättest du in dem Laden die Möglichkeit, beide Maschinen auszuprobieren und direkt zu vergleichen? Und zwar mit den verschiedensten Stoffen (dick, dünn, elastisch, unelastisch).

 

Bei der 350 kann man den Nähfußdruck nicht verändern, soviel ich weiß. Bei der Aurora anscheinend schon. Besonders bei dehnbaren und feinen Stoffen finde ich es gut, wenn man den verstellen kann.

Leider weiß ich nicht, was eine gebrauchte Aurora kosten "darf", aber sicher bekommst du noch Meinungen dazu.

Link to post
Share on other sites

Vielen lieben Dank für eure Antworten.

 

Die Aurora hab ich mit nach Hause nehmen dürfen, kann ich also ausgiebig ausprobieren. Die 350PE kann ich nicht ausprobieren.

Das mit dem Nähfußdruck hab ich bisher noch nicht bedacht, das ist ein guter Punkt.

Die Aurora hat auch dieses BSR(?) System zum Freihandquilten, ob ich das jemals brauche weiß ich aber noch nicht. Der Fuß ist aber nicht dabei, den müsste ich noch kaufen.

Link to post
Share on other sites

Das mit dem Nähfußdruck hab ich bisher noch nicht bedacht, das ist ein guter Punkt.

Ich hab's mal mit der B380 versucht, genau bei dem Punkt hab' ich ihr die Freundschaft gekündigt.......

Meine "Große" ist auch eine gebrauchte Bernina, ich würde also auch zur Aurora tendieren :)

Link to post
Share on other sites

Die Aurora ist um Laengen besser als die 300er Reihe (schon alleine von der Durchstichskraft her). Ich wuerde auf jeden Fall die Aurora (vergleichbar mit der 500er Reihe) nehmen - vielleicht kannst Du noch einen besseren Preis aushandeln.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

mein Urteil bezieht sich auch nur auf das was ich über die 3er Reihe der Berninas gelesen habe. Ich selbst habe eine 440 QE - und rate Dir ebenfalls zur 430.

Meine Bernina habe ich 2011 für 1350 € neu gekauft - 1100 € sind also ein stolzer Preis - und evtl. auch noch verhandelbar ?

Bei ebay gibt es eine - mit Zubehör - für 800 Euro (so als Vergleich)

 

Falls das nicht funktioniert:

Könntest Du versuchen das BSR - und / oder auch das Obertransportfüßchen als Zugabe auszuhandeln.

Habe ich damals auch gemacht - und die Händlerin hat mitgemacht.;)

Link to post
Share on other sites

Ich kenne leider die Vergleichsmaschine nicht, besitze aber selbst die Aurora 430 und bin jetzt schon wirklich einige Jahre mit ihr sehr glücklich. Eine sehr zuverlässige, gute Nähmaschine bei der ich eigentlich noch nie irgendetwas vermisst habe und die mir noch nie Probleme beim Nähen bereitet hat.

 

Den Nähfußdruck verstelle ich doch immer wieder mal, das halte ich für ein halbwegs wichtiges Feature, gerade wenn man sehr viele unterschiedliche Stoffe näht.

Das Stickmodul habe ich mir nie dazu gekauft, brauche ich definitiv nicht. Den BSR Fuß habe ich irgendwann günstig gebraucht dazu gekauft und bislang nur einmal benutzt...

 

Vielleicht kannst du sie ja noch 100 Euro runterhandeln, je nach Zustand, schau dir genau die Nähplatte und die Füße an, ob die irgendwelche Macken haben. Ansonsten kann ich dir zur Aurora durchaus raten, ein zuverlässiges Arbeitstier ohne Zicken. Da die Maschine so nicht mehr vertrieben wird (bilde ich mir zumindest ein), wäre das also auch eine gute Gelegenheit überhaupt noch an eine zu kommen. Das Zubehör bleibt ja gleich.

 

Viel Spaß mit der neuen Maschine, für welche auch immer du dich entscheidest!

Link to post
Share on other sites

Ich danke Euch für die Einschätzungen. :hug:

 

Dann werde ich mal versuchen den Preis etwas zu drücken oder mehr Zubehör auszuhandeln.

Am Zustand der Maschine werde ich vermutlich nichts finden, es ist sogar noch die Folie auf dem Bildschirm.

Sie ist wirklich fast neu. Stand aber immer im Laden, also bei relativ gleich bleibenden Temperaturen.

 

Ich halte Euch auf dem Laufenden :)

Link to post
Share on other sites

Also. Wie versprochen, das Ende der Geschichte :)

 

Ich habe mich für die Aurora entschieden.

Die Besitzerin des Ladens mag mich sehr gerne, ich bin dort schon seit ich in der Schule nähen gelernt habe Kundin und hat sie mir zu sehr guten Konditionen verkauft. (Also zumindest bin ich sehr glücklich damit)

 

Ich habe 1000€ bezahlt, dazu bekomme ich noch den Obertransportfuß (neu, der wurde diese Woche bestellt)

 

Ich habe die Maschine schon hier und schon etwas ausprobiert. Vor allem natürlich die vielen Zierstiche und die Stretchstiche, da ich ja viel Jersey verarbeite.

 

Einweisung bekomme ich zwar theoretisch auch noch, aber da ich als erstes Projekt einen Schlafsack für Babys und dann eine Patchworkdecke nähen möchte, also beides nicht so kompliziert, denke ich, ich kann schon mal loslegen. :jump:

 

Vielen lieben Dank für die Ratschläge, ich hoffe das kann ich irgendwann mal zurückgeben :)

Link to post
Share on other sites

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit der Maschine! Ich habe seit fünf Jahren die 450 und bin immer noch vollkommen überzeugt von der Entscheidung damals, es ist einfach eine tolle Maschine! Ab und an entdecke ich auch Neues, wenn ich aufraffe und mal wieder die Anleitung lese - dann bin ich jedes Mal fasziniert, was sie noch alles kann;) Wenn Du gerne Jersey verarbeitest, lohnt es sich z.B. den Overlockstich mit Fuß zu testen, den habe ich kürzlich erst als Alternative zur Ovi "entdeckt" und ärgere mich fast, daß ich nicht früher darauf gekommen bin.

 

LG Junipau

Link to post
Share on other sites

Danke für den Tipp, ich hab mich schon gefragt ob der sich lohnt.

Anleitung lese ich total gerne :) wobei ich gestern eine Weile gebraucht habe um den Nadeleinfädler zu verstehen, sympathisch ist er mir immer noch nicht. Vielleicht wird er es ja noch.

Link to post
Share on other sites
  • 2 years later...

Ich grabe meinen alten Thread mal wieder aus.

 

Ich bin noch immer happy mit meiner aurora, auch wenn ich in letzter Zeit zu nichts mehr komme und schon einige Wochen nicht mehr genäht habe.

Nun wird zum ende des Monats die Besitzerin des Ladens, wo ich die aurora gekauft habe, wechseln.

Deshalb bietet sich nun die Möglichkeit das noch existierende Stickmodul zu kaufen. (Ok, die Möglichkeit bot sich natürlich schon immer, aber jetzt wird es eben gerade akut)

 

Ich habe mir den BSR gekauft und gerne ausprobiert, aber seither nicht mehr benutzt. Außerdem hab ich auch einen Plotter.

Sticken reizt mich nicht wirklich, aber ich bin am überlegen ob ich nicht die Möglichkeit doch ergreifen sollte.

Was ist eure Erfahrung? Ist ein Stickmodul immer mal geschickt? Oder versauert das eher im Schrank? (Das ist fast wahrsagerei, ich weiß, mich würden eure persönlichen Erfahrungen interessieren)

Vielleicht würde ich die aurora in ein paar Jahren verkaufen, wäre es da von Vorteil das Stickmodul dabeizuhaben?

Was wäre ein angemessener Preis? Hat da jemand eine Idee?

Link to post
Share on other sites

ich hab die Aurora 440 und hatte das Stickmodul dazu. Ich habe es verkauft, aber nicht, weil ich es nicht genutzt hätte, sondern zu der Zeit aus Geldmangel.

 

Es hat gut funktioniert und würde es mir wahrscheinlich wieder kaufen. Es kommt darauf an, welche Rahmen dabei sind. Neu kostete es um die 900 Euro.

Link to post
Share on other sites

...und ich habe das Modul nicht und auch noch nie vermißt;) Aber ich habe mir auch eine Zeitlang immer mal wieder überlegt, ob ich es wohl irgendwann bereuen werde. Aber so richtig begeistert bin ich nur von ganz wenigen Stickereien, die ich bei anderen sehe - da fehlt mir dann doch nichts. Wenn ich wirklich etwas Gesticktes möchte, packe ich die Sticknadel aus und mache das auf der Hand. Und zum Quilten habe ich mir irgendwann die Sashiko-Maschine von Baylock gegönnt, die finde ich noch viel interessanter.

 

Wichtig ist wohl, daß Du Dir ganz konkret überlegst, was Du dann wirklich besticken würdest und wie häufig - um gelegentlich ein Babylätzchen zu verschenken, lohnt es sich wohl nicht (da kann man auch applizieren;)), wenn Du hingegen selbst gerne Klamotten und Accessoires mit Stickerei trägst und das zu Deinem Stil paßt, dann lohnt sich die Anschaffung viel eher... Schließlich zieht das ja noch einen Schwanz von weiteren Ausgaben hinter sich her mit den Vliesen und Garnen und Mustern.

 

Das Modul nur für den Wiederverkauf in einigen Jahren zu kaufen, sehe ich eher skeptisch - bis dahin dürfte sich im Bereich Software wieder so viel getan haben, daß es fraglich ist, ob ein altes Modul dann noch interessant ist - da dürfte dann die Aurora für sich Liebhaber anziehen (mein Beitrag zur Kaffeesatz-Leserei, wissen kann das natürlich keiner so richtig).

 

LG Junipau

Link to post
Share on other sites

Ich wollte (eigentlich) nie sticken und brauchte nur eine Nähmaschine, die Aurora fand ich super. Das Stickmodul hat mich gereizt und ich habe es direkt dazugekauft.

Allerdings nutze ich es nicht, um damit Klamotten zu besticken, sondern um damit kleine Dinge herzustellen, für die mir die Geduld beim Nähen einfach fehlt. Kleine Dekodinge, Mini-Geldbörsen oder auch mal einen Namen irgendwo draufsticken.

Besonders oft nutze ich es nicht, aber ab und zu. Und dann freue ich mich immer, das ich das Stickmodul habe. Bereut habe ich den Kauf nicht.

 

Ehrlicherweise nutze ich meinen Plotter mehr, allerdings eher nicht fürs Nähen, sondern mehr für Papierbastelarbeiten.

 

Gebraucht habe ich Nähmaschine und Modul schon für 850,00 Euro als Kleinanzeige gesehen.Da musste ich schon schlucken, wenn man den Neupreis bedenkt. Also Geldanlage ist es eher weniger.

 

 

GLG

Silke

Link to post
Share on other sites

Ich hatte bei meiner virtuosa der ersten Generation ja immer mal überlegt, ob ich mir noch das Modul mit den zusätzlichen Zier- und Nutzstichen kaufe (so lange das noch gegangen wäre... bei meiner mußte man dazu nämlich den Deckel der Maschine gegen einen mit serieller Schnittstelle austauschen...).

 

Ich habe es letztlich nicht getan und dann auch nicht vermisst.

 

Wenn du bisher nicht die Situation hattest, dass du da gestanden hast und gesagt hast "Jetzt würde ich gerne XY sticken" brauchst du es vermutlich nicht.

 

Ich würde mir vermutlich überlegen, wie viel Geld ich bereit wäre, für einen "vielleicht mal" Gegenstand in den Schrank zu legen... bei so was wie 150 oder 200 EUR würde ich wahrscheinlich über einen Kauf nachdenken (wenn ich einen aurora hätte) aber mehr auch nicht. Weil... ich habe das auch noch nicht vermisst.

Link to post
Share on other sites
Guest dark_soul

Meine bescheidene Meinung:

 

Du sagst selber, das Sticken Dich nicht so sehr reizt. Warum um Gottes Willen willst Du dann das Modul dazu kaufen? Nur, damit du es hast??? Es würde bei Dir im Schrank versauern, da geb ich Dir Brief und Siegel drauf.

 

Und falls Dich das Thema Sticken doch irgendwann mal ergreifen sollte, bekämet Du das Modul im Zweifel auch bei anderen Händlern als bei deiner aktuellen.

 

Also nur um des Kaufens/Besitzens-Willen würde ich das Geld nicht ausgeben wollen. Es hängt ja noch so viel Mehr dran, Garne und Vliese etc gehen auch ganz schön ins Geld...

 

 

Edit, weil ich es gerade nochmal gelesen habe: Ich würde nie nie nie eine Aurora verkaufen. Da nutzt dann auch ein Stickmodul nichts. Das ist ein so zuverlässiges Maschinchen, die würde ich hüten wie meinen Augapfel...

Edited by dark_soul
Link to post
Share on other sites

Vielen Dank euch.

 

Ihr habt Recht, mit der Argumentation, dass wenn es mich bisher nicht gereizt hat und ich noch nie dachte "oh, da würde ich jetzt gern was draufsticken" die Überlegung es zu kaufen ziemlich albern ist. (Und wie Junipau sagt, ich persönlich trage nichts besticktes und es gibt wenig Stickdateien, die ich bisher gesehen habe, die mir sehr gut gefallen haben. Bei Kindersachen ein bisschen mehr)

 

Was Miracuja sagt, wird allerdings schon bald akut. Ich bin im Moment das erste Mal schwanger, Termin ist Mitte Oktober.

Interessanterweise hat mich das bisher im Gegensatz zu den Schwangerschaften meiner Freundinnen, wo es mich total gepackt hat was zu nähen, überhaupt nicht motiviert irgendwas zu nähen. Nichts.

 

Ich denke für mich wird es eine Mischung aus dark_soul und nowak.

Grundsätzlich eher nicht, allerdings eine Überlegung wert, wenn der Preis stimmt.

Da bin ich auch bei um die 200€

Bei einem Neupreis von 900€ (danke für die Info!) halte ich das aber für unwahrscheinlich.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

noch eins zum Überlegen. Wenn die Aurora stickt, muss diese ständig am PC oder Laptop hängen, sie stickt nicht eigenständig. Das ist zwar toll vom Bildschirm hier, falls du beim Fadenriss zurück setzen muss. Da sieht man alles so schön groß.

Ich habe die Aurora 440 und mit der habe ich früher auch gestickt. Allerdings hat mich früher genervt: 1. wenn du stickst ist die Madchine belegt, kein Nähen mehr. 2. für die Maschine mit Stickmodul und Laptop braucht man Platz auf dem Tisch. 3. Laptop bzw. PC kann man zwar während des Stickens auch anderweitig benutzen (surfen) ist aber nicht sehr empfehlenswert, weil der kompletter Arbeitsspeicher für das Stickprogramm benutzt wird (klar heutzutage haben die Laptops viel mehr GB's).

Daher habe ich mir damals eine gebrauchte Artista 200 gekauft und das Stickmodul dort angebracht. Sie stickt eigenständig und ich bin glücklich.

Link to post
Share on other sites

Bei 900 EUR...

 

für den Preis bekommt man doch auch schon eine einfache neue Stickmaschine? (Wenn es einem vor allem darum geht, mal eine Kleinigkeit auf ein Kinderteil zu sticken.)

 

Da kann man doch echt warten, ob man es dann braucht.

 

Und dann eine kaufen. (Oder eine gebrauchte.)

Link to post
Share on other sites

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :hug: und alles Gute!

 

In meiner letzten Schwangerschaft hab ich auch fast überhaupt nicht genäht, jetzt bin ich wieder voll im Fieber (aktuell arbeite ich an einer Schultüte für meine Tochter).

Das Stickmodul für meine Aurora habe ich damals gebraucht, zu einem wirklich fairen Preis gekauft. Ich bin der Verkäuferin noch heute sehr dankbar, weil ich wirklich viel sticke (für meine Kinder). Meine Tochter liebt Pferde und mein Kleiner steht auf Trekker und Co ;) Du kannst Dir ja mal die Dateien von Kunterbuntdesign ansehen; dann kann man sich schon mal ein gutes Bild davon machen, was man alles so machen könnte ;) .

Die Folgekosten sind übrigens nicht so hoch, wie alle immer schreiben. Klar, kann man ganz viel Geld für Garn ausgeben, aber auch hier gibts Preisunterschiede - Brildor ist z.B. super (und günstig) und kann auch als Garn für die Nähmaschine genutzt werden (z.B. zum dekorativen Absteppen) und das Vlies kaufst Du am besten auf der Rolle, damit kommst Du Ewigkeiten aus. Meistens benutze ich aufbügelbares Vlies (ist auch super für Jersey), für schwierige Materialien Klebevlies (das ist etwas teurer).

 

Wenns akut bei Dir wird, schreib mich gerne an. Ich gebe Dir dann gerne noch ein paar "Einkaufstipps" :) .

 

P.S. Da ich meistens sticke wenn ich Jersey auf der Overlock nähe, ist es für mich kein Problem, dass ich die Nähmaschine nicht nutzen kann. Kinderkleidung ist so ratzfatz fertig ;) .

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.