Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Alex.andra

Sachspenden für den Nähkurs für Flüchtlingsfrauen

Recommended Posts

Spendenaufruf der Stiftung für Rinteln

 

Wer kann Stoffe für das Nähprojekt mit Flüchtlingsfrauen zur Verfügung stellen?

 

Z. Zt. wird in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum ein Nähkurs für Flüchtlingsfrauen angeboten. Der vergangene erfreute sich großer Beliebtheit. Für die Fortsetzung des Nähprojekts werden neue Stoffe zum Nähen von Baby- und Kinderkleidung, Tischwäsche, Bettwäsche und Kissen, Gardinen, sowie Bekleidung für junge Frauen benötigt. Die Stiftung für Rinteln und das Familienzentrum nehmen gerne Stoff- und Sachspenden an. Die Materialien können zu Frau Grannemann-Bülte ins Familienzentrum gesendet werden, auch nach Absprache abgegeben werden. Auskünfte über das Nähprojekt können auch bei Frau Budde unter der Tel-Nr. 05751 – 403 303 eingeholt werden.

 

Das Nähprojekt für Flüchtlingsfrauen ist aus Spendengeldern finanziert. Die Sachen werden für den Eigenbedarf der Flüchtlingsfamilien genäht.

 

Für größere Spenden (über 50€) können auch Spendenquittungen ausgestellt werden. Alle Spenden kommen 1:1 dem Projekt zugute und die Gemeinnützigkeit ist vom Finanzamt bestätigt. Kuratorium und Vorstand arbeiten ehrenamtlich und es entstehen keine Verwaltungskosten.

 

Adresse:

Familienzentrum Rinteln

Ostertorstraße 2

31737 Rinteln

Tel: (05751) 403-961

Fax: (05751) 403-969

 

Stiftung für Rinteln

 

 

„Mit Händen und Füßen

Die Kommunikation beim Nähkurs für Frauen aus der Flüchtlingsunterkunft am Kerschensteinerweg klappt – mit Händen und Füßen.... … „

 

Angebot für Flüchtlinge – Mit Händen und Füßen / Rinteln Stadt / Rinteln/Auetal / Schaumburg - www.SN-Online.de

logo-familienzentrum.JPG.9f441174b59b50a7ee3ead60952ade47.JPG

Edited by Alex.andra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aah, gut zu wissen.

Da werde ich am WE ein Päckchen zusammenrichten.

 

Danke für die Info. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein dickes Danke im vorraus schon einmal von mir!:hug:

 

Auch brauchen wir noch Nähmaschinen. Ich denke da an (nicht zu) alte "Schätzchen". Solche die ich (auf meiner Werkbank) nicht ständig "streicheln" muß. Sollte sich um den Maschinenpark nicht tun, ist es geplant noch ein oder zwei neue Maschinen zuzukaufen. - Aber Geld ist knapp!

 

 

Liebe Grüße

 

Alex...

die schraubende Nähmaschinentante

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein persönlicher Rat: lehne die alten Schätzchen nicht vorschnell ab. Du hast mit einer Fif oder sonstigen Aldimaschine mehr Ärger als mit einer alten Pfaff oder auch Victoria. Ich habe ja auch eine Nähgruppe in einer Erstaufnahmeeinrichtung, und die Damen gehen nicht gerade pfleglich mit den Maschinen um. Letzten Mittwoch hat eine Dame, die von sich behauptete, sie könne nähen, beide neueren Maschinen zum Weinen gebracht, weil sie partout nicht einsehen wollte, dass sie nicht beliebig Spulen anderer Maschinen verwenden kann. Sofern die Maschinen einigermaßen geradeaus nähen können, sind sie, egal wie alt sie sind, völlig ausreichend, je simpler, um so robuster.

 

Gruß von Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, gerade habe ich gesehen, dass du Nähmaschninenschrauberin bist, da brauche ich dir ja nichts zu erzählen.

Gruß von Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hej Karin,

 

nun ja, was heist da "Nähmaschinenschrauberin"? Ich bin von der Ausbildung her "Schiffs-Elektro-Technikerin", mit Patent "C5e" (so hies das damals), und obendrauf habe ich noch nen Meister-In-Brief für Elektromechanik, heute würde man das (vielleicht) "Staatlich gepr. Technikerin Fachrichtung Schiffs-Mechatronik" nennen können. Also Feinmechanikerin bin ich nicht, auf "meinen" Schiffen habe ich halt, wenn die Stromkreise mal nicht mehr kreisten wie sie sollten, alles Rep. wo nen' Kabel dran war... ... natürlich auch schon mal (ganz) kleine Konstruktionen. Profane Elektrik, Leistungselektrotechnik, Elektronik, Hydraulik, Pneumatik, Elektr. (IBM Kugelkopf-)Schreibmaschinen, Datalogger, Großrechner mit (IBM) Drucker und Bildschirm (mit braunscher Röhre damals noch), auch schon mal nen Radargerät oder Kreiselkompass... ... Aber Feinmechanikerin bin ich deswegen noch lange nicht, eher zur klassichen Autodidaktin gereift. Ich versuche mich Einzuarbeiten... ... bei den Nähmaschinen... ...

 

 

Wegen den Nähmaschinen-Schätchen: Naklar nehme ich (wir vom Nähprojekt) alles. Mit "nicht ganz so Alt" meinte ich: Dass ich (wir) keine Maschinen brauchen können, wo schon Margarete Steiff hätte drauf nähen können. Obwohl so mansche Syrerfrau, wie ich beobachtet habe, da wohl auch mit zurecht käme?!

 

 

Dann noch etwas:

Ich habe einige PN Nachrichten erhaten. Dickes danke dafür! Nur leider kann ich nicht darauf antworten. Weil wie es heist, ich erst 50 Beträge verfassen müsste. Deswegen hier meine eMail-Adresse: Alexandra.Galle@t-online.de

 

Da kann ich dann auch entsprechend antworten.

 

Liebe Grüße

 

Alexandra Galle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dürfen es auch Stoffreste sein und wenn ja, habt Ihr an eine bestimmte Größe gedacht?

LG

Christine

 

Aber klar dürfen auch Stoffreste dabei sein. Alleine Schon weil ich ständig "Probeläpüchen" brauch um die Schätzchen Auszuprobieren. Oder weil ich im Nähkurs, wenn die Frauen um ...Hilfe, dass geht nicht... schreien... ihnen mit den Probeläppchen zeige wie man das Einstellen, Einfädelmn und (langsam) Nähen kann.

 

Wenn ich dann um "Probeläppchen" rufe heißt es dann immer. Da haben wir aber keinen Stoff mehr von... " Vor kuzem habe ich einen "Lappen" missbraucht, der eine Schürzentasche werden sollte... "oh hupsalla..." "da musste das halt wieder vorsichtig auftrennen... lernste das auch gleich!" :D

 

Liebe Grüße

Alex...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Lieblingsteil, das ich heute das erste Mal mit in der NÄhgruppe hatte, heißt Bernina record und wurde 1958 verkauft, ist also 3 Jahre älter als ich. Nicht ganz die Maschine, mit der Margarete Steiff genäht hat, aber ein absoluter Traum. So was bekommt man aber nur mit viel Glück angeboten.

Ich persönlich habe so eine "Margarete-Steiff-Maschine" hier zuhause, die näht noch tadellos geradeaus (Baujahr 1898) allerdingkönnte ich die nicht so problemlos jede Woche mit ins Lager schleppen. Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Spenden generieren, leider kann ich nichts abgeben, und viel Spaß mit deinen Nähgruppen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde schon gerne was spenden, nur denke ich, ist das sehr teue:confused:;r, Stoff wiegt ja doch sehr viel. Sollte zufällig jemand mal in Richtung Nordhrorn kommen, könnte ich was zusammenpacken.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hej @filokee,

 

dass kann ich verstehen, bin ich ja selbst nach meinem (schlimmen) Unfall 2004 Frührentnerin geworden (müssen). Da ist es mit dem Geld eben immer recht knapp und man muss echt zusehen wo und wofür man es ausgibt.

 

In letzter Zeit musste ich mit "meinen" Flüchtlingen des öfteren nach Bransche, in das bekannte "Erstaufnahme-Lager" (ex Holländer-NATO-Kasserne, in Sachen "Patriot-Raketensystem" der sogenannten NATO-Frühwarnkette), dort hat der Bund auchdem die "Frühwarnsystem überflüssig wurde, einen Standort ihres "Bundesamt(es) für Migration und Flüchtlinge" eröffnet. Und da haben die Flüchtinge öfter ihre "Anhörung", eine Art "Ein-Richter-Verhandlung" zum Entscheid des Duldungsverfahrens. Aber Nordhorn ist von dort aus, dann ja noch ne "ordentliche Hausnummer" weiter... ja ich glaube nicht...

 

Trotzdem Danke für das Angebot, ich werde es in Erinnerung behalten... vielleicht... ...

 

Liebe Grüße

 

Alex...

Edited by Alex.andra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alex,

ich habe heute, in Eile, weil mein Sohn da war um es zur Post zu bringen, ein Stoffpaket geschickt, ohne Kommentar. Einfach nur schnell gepackt und weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich würde schon gerne was spenden, nur denke ich, ist das sehr teue:confused:;r, Stoff wiegt ja doch sehr viel. Sollte zufällig jemand mal in Richtung Nordhrorn kommen, könnte ich was zusammenpacken.:)

 

Bei Hermes gehen die Preise für Pakete nach der Karton Größe bis 25kg.

Ich hab schon mal einen Zeitschriften Jahrgang in einem kleinen Paket billig mit dem Götterboten verschickt ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weißt du noch, wieviel du da bezahlt hast ?

LG:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ein Paket bis 10 Kg gehabt und es mit DHL verschickt, das hat 7,99 gekostet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Paket ist gepackt, kommt am Montag zur Post. Hoffentlich zaubert ihr was schönes daraus :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin doch nicht dazugekommen, ein Paket zu packen :o. Geht es mit etwas Verzögerung auch noch?

 

Danke für den Link zu Hermes. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Alex,

ich habe heute, in Eile, weil mein Sohn da war um es zur Post zu bringen, ein Stoffpaket geschickt, ohne Kommentar. Einfach nur schnell gepackt und weg.

 

So habe ich es heute auch gemacht, also einfach Stoffe eingepackt und ohne "Briefbeilage" weggeschickt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich kann auch noch was losschicken, wenn noch Stoff gebraucht wird.

 

Noooch brauchen wir Materialien!!! Denn zum Ende des letzten Nähprojekts war nicts, aber auch so garnichts mehr da.

Bereits in zwei Wochen startet die "Ferienspaß"-Aktion für Kinder bis 13, und momentan würde man Prahlen, wenn man sagen würde; es ist herzlich Wenig da.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber die ersten Pakete sind angekommmen sagt Christel:

 

"Liebe Unterstützer*innen, die Pakete von Gunhild sind da!!!!!!!!!!

 

Daaanke wir freuen uns riesig!!!!!!

 

 

Christel Grannemann-Bülte"

:hug::freu::hug::freu::hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab gerade auch eine Kiste zusammen gepackt, die geht heute Nachmittag auf Reisen.

Wegen den kleineren Resten hab ich schon fast ein schechtes Gewissen, aber du hast ja gesagt, dass du auch Probeläppchen brauchst.

Es sind dafür auch ein ganzer Stapel größere Stücke dabei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hej zusammen, hej liebe Helfer*Innen,

 

weil ich des öfteren gefragt werde, deswegen hier auch:

 

sehr herzlichen Danke für die zahlreichen Angebot!!!

 

Ja dass Repertoire unserer "Nähprojekte" ist ziemlich weit gefächert, recht von: Stoff für Decken, mit lauter bunten Schmetterlingen drauf (oder so), fürs junge Babyleben und Babys haben wir (die Flüchtlinge natürlich) genug, - für die Ungeübteren und Kidis, demnächst auch die "Ferienspaß-Nähaktion" die ersten Nähübungen-mit-Erfolgsgarantie; Leinen, oder Leinen-Mischgewebe und Fliseline, für einfache Stofftaschen und Handyhüllen, - für die die es sich zutrauen Stoffe aller Art, verkehrt wäre nicht Jersey, für kurze Röcke mit breitem elastischen Bündchen – die man aktuell über Hose oder Leggings trägt – geübt oder ungeübt – die Röcke waren bisher der Renner – bis hin zu Stoffen für; Gardinen, Tischdecken und Doko – für die „neue“ Wohnung (wense' dann endlich aus diesem (grässlichen!?) Flüchtlingsheim (ner' alten (Förder-)Schule, oder dieser ex Britenarmee- High School) rauskommen, auch Stoffreste dürfen dabei sein – alleine schon weil ich (Alex.. die Nähmaschinentante) ständig "Probeläppchen" brauch um die Schätzchen Auszuprobieren oder vorzumachen wies' geht. Ich, die ex Lehrlingsausbilderin, predige ja ständig: "Wenn die Nähmaschine weggestellt wird, gehört die Nadel nach oben, unter den Pressserfuß euer Probeläppchen, der größte Geradestich eingestellt, der Stecker rausgezogen, Leitung vernünftig aufgewickelt, Fußanlasser nicht rumwerfen, fallen lassen, die Dinger sind empfindlich, Haube oder Überzieher draufstülpen - falls es das gibt! - Ich werde sehen wo das nicht klappt und werde bei Zuwiederhandlungen auf nach meiner persönlichen Bewertungsscala Minuspunkte verteilen. Verstanden?!" (natürlich gibt es keine Negativdatei!) aber sie müssen es glauben. :D Ach ja und natürlich Kurzwaren brauchen wir immer.

 

Dass ist jetzt ziemlich fiel, ich will nicht Gierig wirken! Schicke einfach was ihr über habt, oder auch wech muss!

 

 

Liebe Grüße

 

Alex.andra Galle

Christel Grannemann-Bülte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.