Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

tolstoi

Alte Singer-Tretnähmaschine

Recommended Posts

Hallo!

Ich möchte mich kurz vorstellen: mein Name ist Karin, ich bin 62 Jahre alt und in Rente. Meine Hobbies sind lesen, Gartenarbeit und vor allem unsere Hunde. Ich habe drei erwachsene „Kinder“ und auch schon drei Enkelkinder, die uns viel Freude bereiten. Ich lebe in Ostösterreich.

Und nun komme ich zu meinem Problem: unser Sohn wird nächstes Jahr eine ganz liebenswürdige Frau heiraten. Für unsere künftige Schwiegertochter brauche ich dann ein Geschenk. Sie hat mir vor einiger Zeit einmal gesagt, dass sie alte Singer-Nähmaschinen so wunderschön findet und gerne irgendwann einmal eine solche Tretnähmaschine hätte. Da es ja bestimmt nicht so ist, dass man ein solches Stück jeden Tag kaufen kann, habe ich mir gedacht, dass der Erwerb eines solchen Stückes mit einer gewissen Vorlaufzeit eher möglich sein sollte. Mein Problem ist nur, dass ich überhaupt keine Ahnung habe, worauf ich achten muss und wo dann der Wert einer Nähmaschine liegen darf.

Den Zustand mal außer Acht gelassen - ist da ein Wertunterschied bei einer einklappbaren bzw. Nähmaschine mit Abdeckhaube?

Steigt der Preis, wenn sie bemalt ist?

Soll ich es anstreben eine Nähmaschine mit abklappbarem Tisch oder Seitenbrett zu kaufen?

Gibt es Firmen, die sich darauf spezialisiert haben, ein altes Stück aufzuarbeiten oder ist das nur in Eigenregie möglich?

Muss ich auf etwas besonders achten?

Ich weiß, dass das viele Fragen auf einmal sind, aber ich will nichts falsch machen… Wenn mir also hier jemand eine gewisse Hilfestellung in Form einiger Antworten geben könnte, wäre ich dankbar und würde mich sehr freuen.

Ganz liebe Grüße

Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Karin, willkommen.

 

Schau dich mal in der Rubrik Altertümchen um.

 

Zum Preis... die schönen Maschinen sind teurer..

Die Schrank und Tischmaschinen billiger, da nur Abholung möglich. Versand übersteigt dabei alles.

 

Du kannst die Maschinen von einem Euro bis zum Phantasiepreis bekommen.

Da du noch Zeit hast... behalte eure Onlinebörse im Auge, die Maschinen gibt es noch viele.

Als Reparatur haben sie zumeist nur Öl und etwas Reinigung nötig.

 

Es gibt aber auch noch viele im Ladenneuzustand.

 

Viel Glück

 

Fragen kannst du hier immer

Edited by Frogsewer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch von mir ein Willkommen -

 

unter Altertümchen wirst Du schnell sehen, dass es eine ganze Menge Begeisterter für solche alten Treter gibt - deren Spaß die Herausforderung ist, die alten Mechaniken wieder zum Leben zu erwecken - nicht nur wieder herzurichten. Vielen davon dürfte der virale Effekt dieser Maschinen (haste erst mal eine, haste bald viele) auch gewisse zumindest räumliche Probleme bereiten -besonders, wenn was "Neues" im desolaten Zustand reizt.

Insofern könnte ich mir durchaus vorstellen, dass Du hier mit der Zeit Deines Engagements im Forum "Verkaufswillige" generieren kannst - und da es hier einige Spezialist-Innen gibt, schau Dich um.

 

Vorab würde ich allerdings abklären, warum, wozu und wie Deine SchwieToch die Maschine brauchen möchte. Geradstich oder Zick-Zack - und soll es wirklich eine "alte" oder jüngere sein - oder doch ein neuer PC-Bomber, weil Manches damit ohne Nachdenken geht, was alte Maschinen nur mit Umstand erledigen. Es wäre schade, wenn so eine funktionable Maschine nur wieder zur Deko degradiert würde.

 

Viel Spaß im Forum!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frogsewer!

Hallo Klaus_Carina!

Vielen Dank einmal für eure Antworten.

Meine zukünftige Schwiegertochter möchte - wenn ich das richtig verstanden habe - wirklich eine alte Singer haben. Nichts Neueres! Und es sind wohl auch die Ansprüche an die Bandbreite der Stiche nicht sehr hoch. Die Maschine dürfte wohl in erster Linie als Dekorationsobjekt gewünscht sein, wobei wohl auch die eine oder andere gerade Naht in weiterer Folge damit genäht werden soll - also nichts Aufwändiges...

Mir ist schon klar, dass der Preis immer höher werden wird, je besser das Teil erhalten ist. Ich bin auch gerne bereit deutlich mehr als 50 km zu fahren um die Maschine abzuholen. Schließlich soll das ja ein Hochzeitsgeschenk sein und lange Freude bereiten. Außerdem bin ich zwei- bis dreimal im Jahr in Deutschland zu Besuch bei Freunden und könnte bei dieser Gelegenheit die Singer mitnehmen. Insofern würde ich mich auch über Angebote verkaufswilliger Sammler hier in Forum freuen.

Liebe Grüße

Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Karin,

da muss ich spontan an den lieben Foristi Hosenkürzer denken. Ich weiß nicht, ob er aus seiner Singer-Sammlung eines der hervorragend präparierten Schätzchen abgeben will, aber als Wiener kann er auf jeden Fall Tipps geben.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entschuldigt bitte, wenn ich mich hier einmische: wenn das in konkrete Kaufgesuche mündet, darf ich bitte auf den Markt verweisen: klick zum Markt

 

Ansonsten gibt es die üblichen Verdächtigen: ebay Kleinanzeigen, Ebay, Hood und Konsorten, Zeitungsinserate und Flohmärkte.

 

Viel Erfolg bei der Umsetzung dieser schönen Idee wünscht

 

haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Detlef!

Danke für deine Antwort. Ich habe mich sehr darüber gefreut!

 

Hallo Haniah!

Keine Angst - das wird nicht in einem Kaufgesuch münden! In erster Linie bin ich dankbar für Hinweise, wie ich an eine entsprechende Singer komme, die meiner zukünftigen Schwiegertochter auch gefällt und dafür, dass ich den Wert einer solchen Nähmaschine beurteilen kann und somit einen angemessenen Preis zahle. Ansonsten habe ich die Anzeigen im Markt eh im Auge und mich heute ausgiebig mit Ebay und Co. befasst...

 

Einen schönen Abend noch.

 

LG Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wenn Du etwas stöbern möchtest oder weitere Informationen zu einzelnen Modellen suchst, wirst Du sicher bei mir fündig ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Karin,

eine lobenswerte Aufgabe, die du dir da gestellt hast. Da von den Forumsmitgliedern noch keiner wirklich etwas geschrieben hat, was sich lohnt, mache ich das mal aus der Sicht eines Sammlers antiker Nähmaschinen.

Ich glaube, wenn es denn unbedingt eine Singer sein soll, hätte man einen richtigen Reißer, wenn es eine Singer 12 oder New Family ist. Wenn die gut erhalten ist, ist die filigrane Maschine ein wahres Schmuckstück. Mit dem Gussgestell, was vielleicht auch noch das große Markenoval in den Seitenteilen hat, mit der Haube und der winzigen Schublade ist sie immer schön an zu schauen.

Soll es denn unbedingt eine Singer sein? Die Österreicher haben doch auch schöne Nähmaschinen gebaut. Für mich wäre eine "heimische" Maschine immer die bessere Wahl, wegen der Verbundenheit und weil sie in der Regel seltener sind.

Das angefügte Bild zeigt eine Rast & Gasser Langschiffnähmaschine aus Wien, ein Singer 12 (New Family) Nachbau, allerdings hier als Handkrubelversion. So etwas gibt es aber auch auf Gestell.

 

Ludger

194805611_RastGasser.jpg.cf2c6afac0bafc01029c4b8f280a2177.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Karin,

 

Willkommen im Forum.

 

Die Beschäftigung mit historischen Nähmaschinen ist ein schönes (und preiswertes Hobby). Ich möchte allerdings eine leise Warnung hinzufügen:

Eine solches Stück als Geschenk für Deine zukünftige Schwiegertochter hat nur dann Sinn, wenn sie willens und bereit ist, auch selbst Hand anzulegen.

Dazu sind wenigstens elementare handwerkliche Fähigkeiten erforderlich und vor dem Duft von Petroleum darf es ihr nicht grausen. Denn AUSNAHMSLOS ALLE auf Willhaben.at, ebay etc. angebotenen Maschinen dieser Art sind ohne wenigstens ein paar Stunden Arbeit nicht einmal als Dekorationsstücke brauchbar und schon gar nicht betriebsbereit. Bei einem professionellen Nähmaschinentechniker (wenn Du überhaupt einen findest, der das machen kann und will) würde nur die Reinigung und Wartung (auch wenn gar nichts kaputt ist) eine LAWINE kosten.

 

Ansonsten kann ich mich Ludger nur anschließen: Es werden auf Willhaben.at zuhauf Maschinen aus K&K - Produktion angeboten, manchmal auch recht schöne Stücke (auf denen steht auch sehr oft fälschlicherweise "SINGER", der Name wurde damals unverfroren als "Systembezeichnung" verwendet). Diese Langschiffmaschinen sind unkompliziert und lassen sich fast immer (vorausgesetzt sie sind VOLLSTÄNDIG) in betriebsbereiten Zustand versetzen.

Allerdings ist die Beschaffung geeigneter Nadeln nicht immer leicht - es kommt eben darauf an, ob die Maschine ein funktionsfähiges Deko-Objekt oder eine Gebrauchsmaschine sein soll. Im 2. Fall würde ich eher eine (echte) Singer 15-88 oder 201 empfehlen (wenn eine Geradestichmaschine ausreicht).

 

Wie auch immer, wenn Du dich wirklich zu einem solchen Geschenk entschließt, sind wir Dir und Deiner Schwiegertochter gerne mit Ratschlägen und Tipps behilflich.

 

lG Helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo tapferes!

 

Vielen Dank für dein Angebot bezüglich weiterer Informationen. Ich werde, wenn ich dann mal eine passende Nähmaschine in der engeren Wahl habe, gerne auf dieses zurück kommen. Aber momentan stehe ich ja wirklich noch ganz am Anfang. Die Idee mit dem Hochzeitsgeschenk wurde ja erst in den letzten Tagen geboren.

 

Hallo Ludger!

 

Auch dir herzlichen Dank für deinen Beitrag.

Der Hinweis, dass eine Singer 12 wirklich ein Reißer ist, habe ich gerade auch festgestellt, als ich mir dieses Modell mal in der google-Bildersuche angeschaut habe. Wunderschön!!!

Bei meinen Recherchen heute am Nachmittag bin ich auch auf die Rast u. Gasser Langschiffnähmaschine aufmerksam geworden, weil die hier in Ö häufiger angeboten wird als eine Singer. Jetzt weiß ich auch warum...

Ich denke, als meine zukünftige Schwiegertochter mir von einer Singer vorschwärmte, meinte sie nicht unbedingt eine Singer. Ich nehme an, dass das nur ein Name für sie war, der ihr gerade einfiel. Aber ich habe ja noch genug Zeit das abzuklären.

 

Ich bin jedenfalls von der Hilfsbereitschaft und dem Wissen hier im Forum stark beeindruckt.

 

Ganz liebe Grüße

Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Helmut!

 

Auch dir möchte ich recht herzlich für deine Worte danken.

Meine Schwiegertochter hat überhaupt kein handwerkliches Geschick - und ich auch nicht. Aber Gott sei Dank habe ich vor einigen Jahrzehnten den richtigen Mann geheiratet. Der macht dieses Manko mehr als wett. Allerdings weiß der Gute noch nichts von seinem Glück - und da heißt es: scheibchenweises Beibringen. Aber der tut das bestimmt letztlich gerne!

Die Frage, ob es ein funktionsfähiges Deko-Objekt oder eine Gebrauchsmaschine sein soll, ist nicht so leicht zu beantworten. Ich habe mir gedacht, dass die Wahl da in der Mitte liegen sollte - evtl. eher mit einer Tendenz zur zweiten Kategorie. Aber eine Geradestichmaschine sollte bestimmt ausreichen!

Ich werde mich jetzt noch einmal intensiv mit der Materie befassen. Es ist noch ein weiter Weg...

Einen schönen Abend noch.

Liebe Grüße

Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vorsicht.... Suchtgefahr!

 

Leider :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

 

Nachdem ich mich jetzt mit der Materie "Alte Singer" beschäftigt habe, habe ich mir mal ein Herz gefasst und mit meinem Sohn geredet und ihm von der Idee mit dem Hochzeitsgeschenk erzählt. Die Reaktion war nicht so, dass ich den Eindruck hatte, dass das ein Volltreffer werden würde. Gut, dass ich ihn gefragt habe...

 

So - aber jetzt will ICH eine Nähmaschine haben (vielleicht hätte meine zukünftige Schwiegertochter ja auch nur für meinen eigenen Wunsch herhalten müssen?) und ich habe auch gleich konkrete Vorstellungen: es soll doch eine Singer sein, weil meine Mutter eine hatte und ich als Kind immer neben ihr saß, wenn sie so manches Kleid für mich nähte. Dann soll das gute Stück nicht versenkbar sein (also eine Abdeckhaube haben) und soll auch keine Holzteile an den Seiten besitzen - nur Gusseisen (aber evtl einen abklappbaren Verlängerungstisch). Ich weiß nicht, ob es auch von der Firma Singer Stücke mit dem großen Markenoval an der Seite gegeben hat, von dem schon AntikSew schrieb. Aber wenn ja, wäre ich dankbar, wenn mir jemand sagen könnte, welche Artikelbezeichnungen diese Maschinen hatten. Auch zur Anmerkung von Hosenkürzer bzgl. einer Geradstichmaschine kann ich bestätigen, dass eine solche für mich vollkommen ausreichend ist.

 

Ich hoffe, dass es überhaupt ein Altertümchen gab bzw. noch gibt, dass diese Kriterien erfüllt - und ich in weiterer Folge auch so derartige Maschine finde (Zeit habe ich mehr als genug für die Erfüllung dieses Wunsches). Und vor allem liegt mir viel daran, dass ich hier nicht so rüberkomme, als wäre ich unverschämt mit meinen Vorstellungen...

 

Ganz liebe Grüße

Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Das ist doch mal eine konkrete Vorstellung und sogar genau so umsetzbar.

Setz dir ein Limit, behalte den regionalen Markt im Auge.. Der Versand ist alleine in D nicht unter 60€ wegen dem Tisch zu machen... deswegen regional... und wenn dir was gefällt... viel Glück

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.