Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Mich treibt zur Zeit das Thema Scuba/ Neopren um.

Bis vor kurzem habe ich dieses Material als Jacken- oder Mantelmaterial völlig ignoriert. Bis ich einen tollen, fröhlich-bunten Scuba sah. Der hatte es mir angetan und zufällig fand ich ihn im Web. Leider nicht mehr in meiner gewünschten Menge.

 

Jetzt habe ich ein wenig im Netz recherchiert, aber so richtig fündig geworden bin ich nicht.

Daher stelle ich mir gerade die Frage, ist dieses Material Scuba/ Neopren, die Sommersaison noch aktuell?

Wenn ja, würde ich mal durch die Stoffläden in meiner Umgebung laufen oder die Stoffmärkte heimsuchen.

 

 

Nein, ich möchte keine Bezugsquellen. Davon habe ich reichlich in meiner Umgebung.

Mich treibt tatsächlich die Aktualität des Stoffes um. Aber auch der grundsätzliche Gedanke, wie lange bleiben Modestoffe aktuell.

 

Seide, Wolle, Merino, Romanit usw finde ich immer aktuell, nur die Farben und Muster ändern sich. Doch über die Aktualität von Material habe ich mir noch nie Gedaken gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Softshell gab es schon vor dem Hype in den Läden, aber selten in auffälligen Farben. Und ich glaube so ähnlich ist es auch mit den anderen Stoffen. Es gibt immer ein Standardsortiment. Aber "unübliche" Farben oder Drucke sind dann auch wieder selten und modeabhängig.

Rein vom Gefühl her würde ich schätzen, dass der bunte Softshell noch nicht komplett verkauft worden sein kann. Also jetzt selbst, wenn er für diese Saison nicht mehr aufgelegt wurde, sollte man eigentlich noch fündig werden.

Da ich aber so gar kein Trendexperte bin, ist meine Meinung da auch nicht so aussagekräftig. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Eindruck:

 

Neopren kam in der "Modedesignerszene" vor ein paar Jahren auf. Neopren hat vor allem ganz tolle Gestaltungseigentschaften, die ich so sonst von keinem Stoff kenne.

 

Von dieser Szene schwappte das Material vorletzten/letzten Sommer in die Mainstreet-Läden, man konnte überall Kleidungsstücke aus Neopren kaufen.

 

Das Problem ist: Neopren ist nicht tragbar. Man schwitzt sofort wie verrückt drin (das ist ja die Idee des Materials: Kälteschutz bei Wassersport, indem das Wasser drinnengehalten und durch körperwärme erwärmt wird.) Tatsächlich ist Neopren nicht mal als Bikini wirklich tragbar.

 

Mit "Scubajersey", was eigentlich einfach ein sehr dichter, dicker Jersey mit Plastiktütenanmutung ist wurde ein ansatzweise tragbareres Material kreiiert. Man kann diesen "Scubajersey" ähnlich, aber nicht gleich wie Neopren verarbeiten. Man schwitzt ähnlich, aber nicht ganz so krass darin.

 

Weil 'man' inzwischen gemerkt hat, dass sich das Material nicht für Alltagskleidung eignet, ist es sehr rasch wieder aus den Läden verschwunden. Auch aus den Stoffläden. Und auch den "kleinen Bruder" Scubajersey findet man kaum noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

aktuell für wen?:rolleyes:

 

wenn ich mir die Arbeit mache, etwas selbst zu nähen, dann trage ich das so lange MIR das Spaß macht... = solange es in meinem Schrank liegt oder hängt IST das aktuell;)

 

(gilt bei mir aber auch für Gekauftes.... ich kauf doch nichts für nur 1x anziehen...:confused: oder nur eine Saison...):cool: nur dass ich hier gnadenloser bin, wenn sich was als unbequem herausstellt....

 

aber das Wort "aktuell" ist bei mir ein sehr dehnbarer Begriff:D

 

Ich hab auch noch ein paar Scuba-ähnliche Softshells im Schrank.... schon bevor das aktuell wurde... wenn ich nicht immer diese Hemmungen hätte, Stoff anzuschneiden, wäre ich vielleicht eine Trendsetterin (sofern ich irgendwo wohnen würde wo man das überhaupt sehen würde was ich trage:D;))

Edited by Sini

Share this post


Link to post
Share on other sites

softshell hab ich am WE am Stoffmarkt gesehen, als überwiegend uni näher, nicht nach muster geschaut, scuba so im schlangenprint gabs auch

Share this post


Link to post
Share on other sites

dann werde ich im Juni vielleicht doch mal auf dem Stoffmarkt ausschau halten und wenn ich nix finde, gibt es noch alternativen zu dem was ich daraus machen wollte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am Körper tragen möchte ich das Material nicht; für Laptoptaschen, Etuis, Buchhüllen etc. gefällt es mir aber ganz gut.

 

Samba

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Material ist sehr schön Wind- und Wasser dicht.

Ich trage im Beruf Uniform und mein Arbeitgeber hat Outdoor Mäntel aus dem Material für die Mitarbeiter ins Programm aufgenommen.

Seitdem trage ich unterwegs einen Mantel aus Softshell. Ich glaube, die Polizei ist auch damit ausgestattet.

Die Qualität ist sehr gut.

Nur wärmen tut das Material nicht. In der kühleren Jahreszeit muss da immer ein wärmendes Futter rein!

 

Ich glaube, dass ist das angesagteste Outdoormaterial im Moment und wird es solange bleiben, bis dieses ein neuer High Tech Stoff ablöst. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Material ist sehr schön Wind- und Wasser dicht.

Ich trage im Beruf Uniform und mein Arbeitgeber hat Outdoor Mäntel aus dem Material für die Mitarbeiter ins Programm aufgenommen.

Seitdem trage ich unterwegs einen Mantel aus Softshell.

In diesem Thread ist aber die Rede von Neopren ;).

Das ist etwas ganz anderes: das Material, aus dem Tauchanzüge sind.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muß jetzt mal blöd fragen.:o

Softshell ist doch was anderes als Scuba, oder?

Edit: danke Lea, ich dachte schon ich hab mal wieder was falsch verstanden.

Edited by Nera

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach ich dachte das sei nur ein anderer Name für das selbe Material, denn ich habe Reststücke von Neopren gekauft, die sich genauso anfühlen, wie Softshell.

Die sind auch nicht übermäßig dehnbar und fühlen sich genau so an!

Ausgewiesen waren diese beiden Stoffe als Neopren. :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, in erster Linie geht es um die Optik also in dem Fall "sieht-aus-wie". Wer sich tatsächlich aus Neopren Kleidung näht, die keinerlei Spezialeinsatz bedarf ist (sorry:o) selber Schuld;)

Die selbe Optik, aber mit teils sehr guten Eigenschaften erreicht man eben mit Ausweichmaterial wie z.B. Softshell. Auch hier meine ich jetzt kein Material mit Fleeceaußenseite,sondern eben dieses Glatte von dem gegebenenfalls Wasser abperlt und das vielleicht innen eine Fleeceseite hat (oder auch nicht, hauptsache es sieht von außen aus wie Scuba:cool:) Softshell ist ja nunmal auch wiedrr kein fester Begriff...

 

Aber das schöne ist ja,dass es heutzutage fast alles gibt und jeder damit machen kann was er /sie möchte:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fand es auch schon komisch, dass da einige von Neopren auf Softshell kommen.

 

Softshell ist kein festgelegter Begriff. Aber Neopren ist ganz klar kein Softshell. (wenn, dann Hardshell). Scuba ist "Pseudo-Neopren", aber eben eher dicker, plastikier Jersey also Softshell.

 

Softshell aller Art kann man natürlich kaufen, hat aber nichts mit Neopren und Pseude-Neopren zu tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich fand es auch schon komisch, dass da einige von Neopren auf Softshell kommen.

 

Softshell ist kein festgelegter Begriff. Aber Neopren ist ganz klar kein Softshell. (wenn, dann Hardshell). Scuba ist "Pseudo-Neopren", aber eben eher dicker, plastikier Jersey also Softshell.

 

Softshell aller Art kann man natürlich kaufen, hat aber nichts mit Neopren und Pseude-Neopren zu tun.

 

Danke für die Aufklärung. Ich käme nie auf die Idee aus Neopren Alltagskleidung zu nähen und bei Scuba kam ich auf Techno-Jersey... statt aus Techno-Jersey, hab ich im letzten Jahr aus Softshell einen Mantel genäht, daher hat sich das in meinem Hirn so umgedeutet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

leider hab ich grad keine fotografiermöglichkeit, ich hab mir vot einigen wochen vom restetisch im lieblingsladen in meinem lieblingsschwarz ein stöffchen geleistet, das ich zum regulären preis never ever gekauft hätte und die frau an derkasse meinte, da hast dir einen klasse technojersey ausgesucht, das ist aber vom Griff und Dehnbarkeit eher sweat, glänzt bisssel, hat strukturwie ein muschelmuster

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke für die Aufklärung. Ich käme nie auf die Idee aus Neopren Alltagskleidung zu nähen und bei Scuba kam ich auf Techno-Jersey... statt aus Techno-Jersey, hab ich im letzten Jahr aus Softshell einen Mantel genäht, daher hat sich das in meinem Hirn so umgedeutet.

 

Vermutlich war das eine sehr kluge Entscheidung von dir !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pures Neopren würde ich ganz sicher auch nicht vernähen, aber diese Art von Technojersey/ Scuba fände ich spannend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also in Pariser Schaufenstern habe ich Modelle aus Scuba vor drei Wochen noch gesehen... :o

 

Typischerweise ist die Kleidung daraus eher "skulptural" und steht vom Körper ab.

 

Also eher auffällig und für Fashion Victims als für den unauffälligen Alltag.

 

(Wobei bei den Materialeigenschaften es sicher von Vorteil ist, daß die Teile den Körper an gar nicht so vielen Stellen berühren.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

mein "Technojersey" hat ordentlich Stand, ich hab einen eher kastenförmigen Schnitt mit halsfernem Stehkragen gewählt und fühlmich sehr wohl drin, wenn mal eine kamera zur hand,mach ich fotos

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hier gibt es eine Softshell Jacke aus Neopren. Ich finde das verwirrend! :confused:

 

Klingt für mich wie der "hölzerne Gummihammer":D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch ich habe mich ein bißchen durch diesen Dschungel der Bezeichnungen gewühlt und mir dann 2 Stoffmuster Scuba bestellt. Der eine traumfaft weich und bunt...so wie fester leicht glänzender Jersey und der andere fühlt sich fast an,fast wie Bastelfilz...so also damit war die Verwirrung komplett:D

Ich werde solchen Stoff also nur nach vorheriger Stoffmuster- Beschaffung oder nur "Anfaß-Möglichkeit" kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wikipedia sagt, dass Softshell der Oberbegriff zu einer ganzen Reihe von modernen Funkionstextilien sein soll.

 

Dann erklärt sich mir auch die "Softshelljacke aus Neopren", die sOliver anbietet! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im "Outdoorbereich" (was ja an sich schon ein dämlicher Begriff ist...) versteht ursprünglich man unter "Hardshell" eine wind- und wasserabweisende Schicht, die aber von ihrem Material her nicht wärmt.

Unter "Softshell" versteht man eine wärmende Schicht, die aber nicht zwingend Wind und Wasser abhält - also z.B. auch ein Wollpulli.

 

Neopren ist an sich beides: hält ab und wärmt.

 

Die Definitionen sind aber nur "gängig" und nicht irgendwo festgelegt, kann sein, dass es irgendwo auch anders definiert wird.

Zudem hat sich als "Softshell" eine bestimmte Art von Material etabliert, dass trotzdem einigermassen wind- und wasserabweisend ist. Oder sogar richtig wind und wasserabweisend (mit Laminat). Dieses Material hat eine etwas ähnliche Haptik wie Neopren. Deswegen wird das gerne ähnlich angeboten, v.a. wenn Neopren grad der letzte Schrei ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.