Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Stefstef

Pfaff 1222E Fadenspannung

Recommended Posts

Hallo

Ich habe hier von einer Bekannten die Pfaff 1222E stehen. Sie hat sie geerbt und mich gebeten, sie ein wenig zu testen. Von ihren Möglichkeiten bin ich begeistert. Die Nadelhochstellung mit dem Füßchenheber ist auch sehr interessant (so etwas hatte ich noch nie an meinen Maschinen vermisst). Eine echte Überraschung war auch der magnetische Spulenhalter zum Aufspulen der Spulen.

Ich habe alle Grundfunktionen und ein paar Ziermuster an sehr festem Stoff durchgetestet. Das hat alles gut funktioniert.

Nachdem ich die Spule neue gefüllt hatte, fiel mir auf, dass der Faden sehr schwer aus der Kapsel zu ziehen ist. Ich habe dann die Unterfadenspannung mit der Jojomethode wie schon tausend Mal vorher bei meinen Maschinen eingestellt. Daraufhin musste die Oberfadenspannung fast auf Null gedreht werden, damit der Zickzack wieder gut aussieht. Also habe ich alles wieder rückgängig gemacht.

Auf dünnen feinem Stoff ist die Fadenspannung nun aber zu stark. Das gibt eine hässliche "Wurst". Ist diese Maschine nur für dicke Stoffe ausgelegt? Ich habe den Eindruck, in diesem Forum scheinen die meisten nur Planen und Gurte mit so einer Maschine zu nähen!?

Kann man die Federspannung der Oberfadenspannung einstellen?

image.jpg.6f6df7a3e2d916731352415889736bb3.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ist noch ein Bild von der Oberfadenspannung. Kann man diese Seitenverkleidung auch abbauen? Die Lampe soll man ja laut Anleitung wechseln, ohne hier etwas abzunehmen.

image.jpg.7ff912af01433694f77f0b4c27c52da5.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bitte warte bis Josef Deinen Beitrag gelesen hat,wenn sich die Oberfadenspannung nicht richtig einstellen lässt ! ;)

 

Mit meinen Pfaff 1200 Serie Nähmaschinen die mir hinterher gelaufen sind habe ich es umgedreht gemacht,ohne Jojomethode. In der Maschine sind oben und unten 2 verschiedene Farben Nähgarn damit ich die Stiche besser sehen kann wenn ich die Spannung einstelle.Unter dem Fuss liegt immer ein doppelt gelegter Stoffrest,nicht nur eine Lage,(meistens Baumwolle).

 

Dann stelle ich zickzack Stichbreite 2 Punkte links von # 8.Dann nähe ich und drehe,nur wenn es nötig ist,die Schraube am Spulenhalter millimeterweise mit dem Fingernagel :D nach links oder rechts bis die zickzack Stiche oben und unten sehr gut und gleichmässig aussehen. Auf 4 bleibt die Oberfadenspannung für meine geraden und zickzack Stiche,(ausser bei einer Pfaff 1222 an der jemand anders mal gefummelt hat,an der Maschine lasse ich die Oberfadenspannung zwischen 4 -5),oder wenn für verschiedene Projekte eine andere Oberfadenspannung eingestellt wird.Danach stelle ich die Oberfadenspannug wieder auf 4.

 

Als ich meine erste Pfaff 1200 Serie Nähmaschine von einem guten Händler gebraucht kaufte musste ich erst lernen nicht mehr am Handrad zu drehen wie bei meinen andere Firma Nähmaschinen. :D

 

Ein leichter Druck auf den Füsschenhebel,die Nadel geht hoch um Arbeit aus der Maschine zu nehmen und die Nadel stoppt genau dort wo der Nadeleinfädler an meinen Pfaffs immer gut arbeitet.

 

Nach Nähmaschine neu einfädeln hole ich auch mit dem Füsschenhebel den Faden von der Spule hoch und halte nur beide Fadenende fest wenn ich anfange zu nähen. Meine Pfaffs nähen auch ohne Fadensalat wenn ich mal nicht die Fäden am Anfang festhalte.

Edited by Schnuckiputz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo

Ich habe hier von einer Bekannten die Pfaff 1222E stehen. Sie hat sie geerbt und mich gebeten, sie ein wenig zu testen. Von ihren Möglichkeiten bin ich begeistert. Die Nadelhochstellung mit dem Füßchenheber ist auch sehr interessant (so etwas hatte ich noch nie an meinen Maschinen vermisst). Eine echte Überraschung war auch der magnetische Spulenhalter zum Aufspulen der Spulen.

Ich habe alle Grundfunktionen und ein paar Ziermuster an sehr festem Stoff durchgetestet. Das hat alles gut funktioniert.

Nachdem ich die Spule neue gefüllt hatte, fiel mir auf, dass der Faden sehr schwer aus der Kapsel zu ziehen ist. Ich habe dann die Unterfadenspannung mit der Jojomethode wie schon tausend Mal vorher bei meinen Maschinen eingestellt. Daraufhin musste die Oberfadenspannung fast auf Null gedreht werden, damit der Zickzack wieder gut aussieht. Also habe ich alles wieder rückgängig gemacht.

Auf dünnen feinem Stoff ist die Fadenspannung nun aber zu stark. Das gibt eine hässliche "Wurst". Ist diese Maschine nur für dicke Stoffe ausgelegt? Ich habe den Eindruck, in diesem Forum scheinen die meisten nur Planen und Gurte mit so einer Maschine zu nähen!?

Kann man die Federspannung der Oberfadenspannung einstellen?

 

sd15.gif

 

wie Schnuckiputz schon schrieb ...

 

am besten du stellst deine spulen Spannung nach der jojo-methode richtig ein

 

dann "fummeln" wir mit der oberen Spannung :

 

eventuell ein paar mal probieren bis es passt bei breitem ZZ-Stich

2126226602_PICT1700m.jpg.08297b8bc394b12d3a3cf597efd952f8.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

:ups:

Da wäre ja ein Maulschlüssel ganz praktisch. Mit der kleinen Zange würde das zwar auch irgendwie gehen.... Die Schieblehre sagt, 5,5er müsste passen.

Da frage ich erstmal meinen Nachbarn, ob der in seine Bastelgarage soetwas liegen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

sd15.gif

 

schraube nur lockern

das teil im langloch etwas verschieben und wieder festdrehen

 

dann Nähtest mit ZZ auf gewebe

 

möglicherweise ein paarmal probieren, bis es passt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

heute habe ich die Mini-Schraubenschlüssel erhalten und mich gleich an die Arbeit gemacht. Es hat super geklappt. Die Ober- und die Unterfadenspannung sind jetzt beide wieder so eingestellt, wie er auch in der Anleitung steht und der Zickzack sieht auf dünnem Stoff ordentlich aus. Vielen Dank, Josef, für deine Hilfe.

 

Dass es so kleine Schraubenschlüssel gibt.... Den größten habe ich gebraucht.

image.jpg.6dd5f5dbbf804f81c094f883a70248cf.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.