Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
die_isa

Ein Spitzenhippiegartenhochzeitskleid?!

Recommended Posts

Wieso meinst Du, dass das Original nicht aufträgt? Ich vermute eher - das Modell hat eher keine Hüfte - und da ist der Rock ja auch angesetzt.....

 

Wenn man das Modell ganz ohne RV arbeiten will - dann muss entweder die Spitze reichlich elastisch sein - oder es braucht zumindest eine sehr knabenhafte Figut ohne große Rundungen....

 

Sabine

Edited by Bineffm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Rembokleid hat vermutlich eine sehr weiche Tüllspitze, aber daß es vermeintlich gar nicht aufträgt dürfte auch oder vor allem der Figur der Trägerin geschuldet sein. Modelmaße lassen so was wie Hüften in der Regel nicht zu...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, daran hab ich nicht gedacht, ist aber logisch.

 

Dann werde ich da jetzt unkritischer sein! ;)

 

Sagt ihr mir noch, wie ihr die Rockform der Spitze einschätzen würdet? Halber Teller oder A-Linie (ich mein, aus schrägem Rechteck, äh, ich kann heut nicht erklären...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich sieht das nach gerade geschnittenen Rechtecken aus.

 

Wenn du die Bogenkannte deiner bereits gekauften Spitze als Saumabschluss haben willst, kannst du entweder

 

a) den Rock als Rechteck zuschneiden, dann ist der Saum automatisch die Bogenkante

 

b) die Bogenkante abschneiden, den Rock in beliebiger Form aus dem Spitzenstoffes zuschneiden und die Bogenkante anschließend wieder an die Saumkante nähen.

Edited by Lacrossie

Share this post


Link to post
Share on other sites

hm..also ich bilde mir ein da unter der Spitze die Nähte eines (langen) Stufen-Petticoats zu sehen:

Rock.jpg.f44c8020d2ac72dec53f9660ea8ff9a4.jpg

 

in die unterste Stufe könnte dann bequem eine sehr weite Saumweite untergebracht werden bei der die Falten auch immer schön an der richtigen Stelle bleiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt, wo du es sagst... :klatsch::klatsch: - seh ich es auch! Danke!!

 

Außerdem trägt es dann an der Hüfte nicht so auf!

 

Das versuche ich, ich bin gespannt, wie der "Tüll ohne Stand" sich dabei verhält!

 

Erstmal bastel ich noch am Unterkleid. Das Jerseykleid ist okay und würde zur Not auch gehen, aber ich habe in einer alten Burda was entdeckt:

image.jpeg.a00f05b641ffd88193d1f0ee9fe8019a.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wollte zwar eigentlich keine Büstenteile, aber ich dachte mir, ich geb ihnen halt noch eine Chance. Und Satin ist halt doch schicker als jersey...

 

Schnitt hab ich abgepaust, morgen Nähe ich mal ein Probemodell.

 

Das Burda Kleid hat unten godets und nicht ein eingekräuseltes Rockteil wie das Originalkleid. Eigentlich müsste das aber sogar besser sein, weil man nicht so darauf achten muss, die Linien der Rockteile von Über- und Unterkleid übereinander zu bringen... Oder entgeht mir da gerade was?

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab schon länger nimmer reingeschaut, nach hippi schauts jetzt nimmer aus, aber linienübereinstimmung braucht du beim Abnäher und der TEilungsnaht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, wo kann ich den Titel ändern? ;)

 

Im Spitzenkleid sind eigentlich keine Abnäher oder Teilungsnähte...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Titeländerung machen mods oder admins nach deinem Wunsch

 

ich bezog mich auf das burdabeispiel, nicht auf das kleid mit den roten markierungen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Würde ich eigentlich schade finden wenn du den Burda-Schnitt nimmst. Mir gefällt das schlichte Kleid aus dem ersten Post.

 

Ich nehme das Kleid mal auseinander, so wie es meiner Meinung nach gehen könnte:

 

Der Spitzenrock ist einfach nur ein in Falten gelegtes Rechteck, kein Schnittmuster nötig :o

 

Das Oberteil besteht aus 2, nicht vernähten Teilen: Einem Top und ein Spitzenoberteil mit Reissverschluss und Abnähern. Am Oberteil unten kannst du sehen, dass das Top nicht gleich lang ist wie das Spitzenoberteil und sich auch ein wenig verschoben hat, verbunden sind die beiden Teile meiner Meinung nach nicht.

Ich habe mal ein wenig mit Helligkeit und Kontrast gespielt, hier siehst du den Abnäher der von Mitte Brust bis runter zu Taille geht:

oberteil.jpg.138dbd2a815f3d55aca474265b9647fa.jpg

Kann auch sein, dass die zum Top gehören :o

An der Schulter ist auch eine Naht, da kann man gut sehen wie die Ärmelchen beschaffen sind.

 

Also, an deiner Stelle, wenn du noch Interesse an dem Kleid hast, würde ich einfach ein Schnittmuster für das Spitzenoberteil suchen.

Ich würde ja fast vorschlagen das Top zu kaufen wenn du ein schönes findest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmal vielen Dank fürs Mitdenken!

 

Im Originalkleid gibt es in der Spitze keine Abnäher und Rock und Top sind zusammengenäht. Wobei das nix heißt, denn ich hab ja nicht die gleiche Spitze. Ich habe auch schon überlegt, Rock und Top einzeln zu lassen, aber verwurschtelt sich das dann nicht zu sehr?

 

Der Burdaschnitt von dem Lingerie Kleidchen ist okay, ich hab es mal aus Probestoff ohne Futter zusammengeschlampert. Aber der Satin, den ich gefunden habe, hat nicht so einen schönen Farbton, wie der Jersey...

 

Wer hat es weiter vorne geschrieben, Nowak? Dass Büstenteile auch bei wenig Oberweite passen können? Ich wollte nur sagen: du hast recht! :)

 

Ich räum mal ein bisschen auf, damit ich ungeniert Fotos machen und zeigen kann...;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich deine Spitze betrachten, sieht die schon etwas flexibel aus. Ist sie das?

 

Wenn der Stoff unelastisch ist, dann bringen vordere und rückwärtige Abnäher das besser in Form. Wenn der leicht elastisch ist, kann man die vorderen und rückwärtigen Abnäher an die Seitliche Naht verschieben: Der Rock wird an der Taille zum Baum hin smaler. Dann hättest du nur 2 Bahnen: eine vordere, eine hintere.

 

Hast du denn schon mal konstruiert? Das klappt nicht immer sofort wie man möchte und ein paar Probeteile muss man schon in Kauf nehmen.

Ich find deine Spitze sehr schön. Probiere das aber lieber erstmal mit günstigem Stoff aus.

Edited by Lyanna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nähkrise!

 

Ich heirate im Jogginganzug! :schnief:

 

 

 

Solange der weiß ist ......:rolleyes:

 

 

Du schaffst das schon :hug: ganz bestimmt.

Manchmal geht man halt Umwege um ans Ziel zu kommen ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schwanke stündlich zwischen:

 

"Ich schaff das nie, und selbst wenn ich es fertig bekomme: ich werde aussehen wie ein Clown!"

 

Und

 

"Ach, ist doch gar nicht so schlecht, das wird schon!"

 

:rolleyes:

 

Ich stell mal ein paar Bilder ein, ich hab mir extra ein Bildbearbeitungsprogramm runtergelaufen und hoffe, sie stehen jetzt nicht mehr verkehrt herum...

 

1. statt Tellerrock jetzt der Petticoat mit Stufen. Leider verwurschtelt sich die unterste Stufe gern in sich, aber das tut es im Original auch. Immerhin, das Problem mit "Zuviel Stoff oben" ist damit gelöst.

image.jpg.6ab7b4a5ad5226c24fd0bb41d992ebdc.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

2. der Burdaschnitt: Unterkleid aus Satin mit Reißverschluss. Hier aus Probestoff und ohne Futter.

 

Problem: der bestellte Satinstoff gefällt mir farblich nicht 100%ig. Außerdem bin ich mittlerweile so verunsichert, dass ich mir das Anpassen nicht mehr zutraue.

image.jpg.364fc52ef9658e0ecef49b363e99e003.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wieder zurück zu jersey. Nachdem bei meinem ersten Modell das Rockteil in der Tallie angesetzt war, ich es aber eher auf der Hüfte will, mal mit Probestoff ein Top genäht nach dem Ottobreschnitt: Nr.3

image.jpg.3dd8d4c3d5f596b99518d586c01dad2a.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nr.4:

 

Das Ottobretop wie im Original vorgesehen mit Büstenteilen. Saß überhaupt nicht. Schrecklich...

image.jpg.fe11bf0be573931fb8b4da9eda5b8040.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, Top passt, nächstes Problem: die Kantenverarbeitung mit dem Wäschegummi. Das ist mir erst jetzt aufgegangen, dass mir das unter der Spitze gar nicht gefällt. Nr. 5

image.jpg.d502525b00d330edaaaca266f2b96982.jpg

Edited by die_isa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also nochmal... Da mir der erste jersey von der Farbe her am besten gefällt, habe ich den letzten Rest davon jetzt genommen, um nochmal ein top und Schrägband dazu zuzuschneiden. Das ist aber noch in der mache.

 

Einen Rock habe ich fertig, der lässt sich aber blöd fotografieren.

 

Da ein Bund zu sehr aufgetragen hätte, habe ich wie beim Petticoat framilonband in der benötigten weite gedehnt aufgenäht. Das kräuselt sich nicht so stark wie im Original, aber was anderes ist mir nicht eingefallen.

 

Mit probestoffen war es ganz schwierig, weil die ja alle komplett verschieden dehnbar sind...

 

Bild Nr. 6 vom Rock

image.jpg.713c3b4b2445528826834daacf1a3ed6.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als nächstes nähe ich jetzt das top fertig, und entweder nähe ich dann den Godetrock vom 1. Probekleid dran oder ich kräusel noch zwei Rechtecke dran. So viel Stoff müsste es gerade noch sein.

 

Wie gesagt, meine Mutlosigkeit bremst mich phasenweise extrem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das sieht doch jetzt schon mal gut aus, du kriegst das hin - überzeugt bin und Daumendrück.

Das Ottobretop in deiner Version sieht gut aus!!!

Daß bei Jersey der Einfaßstreifen ( Schrägband) gerade in Dehnrichtung zugeschnitten wird weißt du ja und hast daran gedacht :rolleyes:

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, aber eher aus Zufall: um es im 45 Grad Winkel zu schneiden, hätte der Stoff nicht gereicht, und ich dachte mir, so wie der Stoff sich dehnt, geht es bestimmt auch gerade zugeschnitten...:rolleyes:

Hab die Streifen dann in Sprühstärke gebadet, damit sie durch den Schrägbandformer gingen, bzw die Form auch behalten. Das gefällt mir besser, als den jersey ungeformt anzunähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du schaffst das...:hug: Motivationskekse kann ich leider nicht einfügen (denk dir einfach eine Packung...)

 

Sieht doch gar nicht schlecht aus.:) Meiner Meinung nach bist du auf einem guten Weg zu deinem Ziel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.