Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

egs

Coulotte

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe mal ne Frage zu diesen Coulotten.

 

Sind das Hosenröcke oder sind das weite Hosen?

 

Kann man so was auch in großen Größen ungestraft tragen?

 

Ich überlege für den Urlaub...weit und luftig wäre ja schön.

 

Aber ich will mich auch nicht schämen müssen, weil das breite Hinterteil in so ner Hose noch breiter aussieht als es ist (und es ist wirklich breit incl. sehr kräftiger Oberschenkel).

 

Was meint ihr?

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe mir eine aus plus genäht, ich finde es gut, eine meiner Töchter guckt schief. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, Culottes sind Hosenröcke und nur, weil sie jetzt einen schicken französischen Namen haben, werden sie auch nicht schöner.

 

Meine persönliche Meinung: die Dinger sind fürchterlich, egal in welcher Größe. Unvorteilhafter geht es fast nicht.

 

Aber DIR muß es ja gefallen, mir nicht :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Darf ich fragen was die unvorteilhaft betonen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn man nicht groß genug ist, wirkt man darin gedrungener.

Ich trage meine im Winter mit Stiefeln, habe auch eine Knopfleiste auf einer Seite von oben bis unten gemacht, das streckt.

Ich finde den Hosenrock (ich werde mir trotzdem noch einen nähen) im Sommer sehr luftig, man kann damit radeln, bergwandern, die Hosen kleben nicht am Knie so fest wie Elastanhosen, ich mache meine deshalb aus 100% Naturfaser.

Die kürzeren engeren Hosen (7/8 oder 3/4) haben letztlich den gleichen Effekt.

Kniee leiern auch nicht aus, oben kann man ausreichend Taschen einarbeiten, die auch einiges packen.

So what, ich gehe auf keine Schönheitskonkurrenz, anderer Leute Meinung ist letztlich doch das, was nicht weiterhilft und wem es nicht passt, der gucke doch weg.

Und probiere es doch einfach aus, näh' Dir eine und glaube mir, im Haushalt ist das auch ein praktisch Ding, falls Du damit nicht ausgehen möchtest.

Edited by Kasha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit unvorteilhaft meine ich, daß die Beine oft so abgehackt wirken und die Figur dadurch plump. Oder je nach Länge sieht es arg nach "Hochwasser" aus.

 

Und schlank machen sie durch die Weite auch nicht gerade.

 

Ich mag sie einfach nicht - es ist nichts Halbes und nichts Ganzes, nicht Rock und nicht Hose.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es hängt wohl auch vom Schnitt ab - ich bin jetzt wieder auf einen mit Bundfalten reingefallen:mad: Da sehe ich trotz Größe 40/42 plötzlich aus, als hätte ich mindestens vier Größen mehr am Bauch. Wenig empfehlenswert, solang man nicht aus ganz dünnem fließenden Flatterstoff näht.

Dod hat letztes Jahr einen Schnitt gebastelt, der oben wie ein schmaler Rock gearbeitet ist, gerade mal mit Abnähern auf Figur gebracht. Das dürfte die bessere Lösung sein, wenn man nicht unnötig aufgebauscht aussehen will.

Was die Länge betrifft, hängt das wohl von der Körpergröße ab - das ist dann genauso wie mit den diversen Rocklängen, bei denen auch jeder eine andere steht.

 

LG Junipau

Share this post


Link to post
Share on other sites

tja, die Bundfalten wurden uns Konsumentinnen vor längerer Zeit auch als Schlankausseher verkauft. Vor allem karottig trugen sie überhaupt nicht dazu bei. Als Ausgleich für die Optik gab es die überdimensionierten Oberteile, breite Schultern (!) die Taille wurde wespenartig mit Gürteln abgeschnürt.

Der Hosenrock muss wirklich oben schmal geschnitten sein, weit erst ab der umfangreichsten Stelle um Hüfte um Po. Wenn frau die Beine zusammenstellt sollte er dann aussehen wir ein Rock.

Die Aussensilhouette müsste optisch dann auch gerade hinunterfallen, dann sieht es wohl ganz gut aus.

Trotzdem, manchem (meiner Tochter z.B.) gefällt es nicht, anderen schon. Wie immer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab auch eine, die sieht wenn ich dekorativ rumstehe aus wie ein Rock.

Ich hab auch kein Problem, daß sie um den Hintern aufträgt.

Ich hab nämlich keinen, Hintern mein ich.:D

Daß sie besonders bequem sind, hmm, bequem sind meine Röcke auch und die find ich im Sommer bei 40° noch luftiger.

Jedenfalls find ich einen Hosenrock hübscher als diese angefressenen 7/8 Hosen.

Die schmeicheln auch nicht jedem Typ.

Aber alles Geschmacksache.

Gruß Nera

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin zwar auch keine Freundin der Coulottes, aber dennoch möchte ich an Dod´s wunderbare Ausführung hier erinnern: klick

 

Den finde ich weder trutischig, noch langweilig, noch Proportionen vernichtend.

Es geht, wie man hier eindeutig sehen kann, aber frau muß sich genau überlegen was sie möchte. Eher die Hosen- oder eher die Rockform.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde, dass Hosenröcke immer aussehen wie ein zwischen die Beine gerutschter Rock. Das finde ich in keiner Größe attraktiv. Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Praktisch finde ich ich die auch nicht. Was in einem Rock in entsprechender Weite und Länge nicht geht, geht in einem Hosenrock auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, Culottes sind Hosenröcke und nur, weil sie jetzt einen schicken französischen Namen haben, werden sie auch nicht schöner.

 

Meine persönliche Meinung: die Dinger sind fürchterlich, egal in welcher Größe. Unvorteilhafter geht es fast nicht.

 

Aber DIR muß es ja gefallen, mir nicht :D

 

:D:D:D

das unterschreibe ich vollinhaltlich!

lg

Astrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Letztendlich liegt es an dir, wie weit und lang du die Beine haben möchtest. Da kannst du erstmal verschiedene Möglichkeiten via Probeteil durchspielen. Ich habe mri letztes Jahr zwei genäht und trage sie gerne, dieses Jahr werden wohl ncoh welche folgen. Sowohl Burda als auch Knip hatten schon welche in größeren Größen im Angebot. Wer auch immer Schnitte anbietet, hat meist auch Hinweise dazu, wie man sie richtig kombiniert, so dass es eben nicht so abgehackt aussieht. Auch die Modeflüsterin hatte dazu einen erhellenden Beitrag.

Irgendwer wird immer an irgendwas etwas zu nörgeln haben, also: Lass dir nichts einreden und probiere es aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde Coulottes mit hoher Taille, schmal bis zur üppigsten Stelle der Hüfte und bodenlang bei hohen Schuhen auch in größeren Größen schick.

Aber die sind dann unpraktischer als ein gleich langer Rock und wegen hohen Schuhen auch nur bedingt sommertauglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe zwei Hosenröcke, nenne die allerdings Hakamas, freue mich im Sommer an der luftigen Weite und beim Bügeln ärger ich mich über die vielen schwierigen Falten schwarz.

Wie ich darin aussehe, ignoriere ich - wenn ich mit 80 ne wunderliche Schrulle sein will, muss ich langsam anfangen, zu üben.

 

Salat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie ich darin aussehe, ignoriere ich - wenn ich mit 80 ne wunderliche Schrulle sein will, muss ich langsam anfangen, zu üben.

 

Salat

 

:hug: Seelenschwester :hug: ich bin schon beim Praktikum :D

 

ich mag Culottes, finde sie aber unpraktisch auf dem stillen Örtchen - deswegen bevorzuge ich normale Hosen.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso denn die wenig freundliche Bezeichnung der "Schrulle"?

In England wird das freundlich mit "Exzentrik" beschrieben und so möchte ich das auch mal für mich in Anspruch nehmen.

 

Ich bin nicht schrullig oder wunderlich, sondern extentrisch :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde, schrullig klingt nach liebenswert exzentrisch; kommt also der englischen Verwendung von Exzentrik sehr nahe, würde ich sagen.

 

Für Menschen, die man einfach nur für verrückt im unangenehmen Sinne hält, gibt es viele nicht so schmeichelnde Bezeichnungen. :rolleyes:

 

Aber das ist vielleicht auch regional/familiär unterschiedlich gehandhabt? Bei uns war schrullig jedenfalls positiv besetzt. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

......finde sie aber unpraktisch auf dem stillen Örtchen - deswegen bevorzuge ich normale Hosen.

 

 

Versteh ich nicht, was ist an einem Hosenrock anders als bei einer Hose:confused:

Is doch einfach nur ne kurze Hose.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Di meisten Coulottes, die ich so gesehen habe, warn irgendwas zwischen knie- und wadenlang - und reichlich weit. Da hast Du sehr schnell eine nicht unerhebliche Menge Stoff auf dem Boden rumliegen. Zu Hause kein Thema - aber unterwegs nicht immer prickelnd...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin zwar auch keine Freundin der Coulottes, aber dennoch möchte ich an Dod´s wunderbare Ausführung hier erinnern: klick

 

Den finde ich weder trutischig, noch langweilig, noch Proportionen vernichtend.

Es geht, wie man hier eindeutig sehen kann, aber frau muß sich genau überlegen was sie möchte. Eher die Hosen- oder eher die Rockform.

 

DOD hat auch 'ne Figur zum niederknien, der könntest Du einen Strohsack umhängen und es würde noch gut ausschauen.

 

Wer einen Hosenrock tragen möchte, weil er luftig und bequem ist, nur zu. Wer aber meint, er tut sich und/oder seinem Aussehen irgendwas Gutes damit, der irrt! Und vor allem wenn jemand plus-Größen trägt.

Diese Hosenröcke betonen Bauch, Hintern und Waden ... alles Dinge, die wir "plus" Träger lieber dezent in den Hintergrund rücken würden.

- Meine Meinung -

 

lg Trizi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Versteh ich nicht, was ist an einem Hosenrock anders als bei einer Hose:confused:

Is doch einfach nur ne kurze Hose.

 

 

Lehrlings post hat schon Berechtigung.

Ich krempel mir die Hosenbeine grundsätzlich immer etwas hoch. Ich mag nicht, wenn der Saum auf dem Boden rumflakt.

Ich trage eben keine engen Hosen, wegen meiner Chippendalebeine :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese Hosenröcke betonen Bauch, Hintern und Waden ... alles Dinge, die wir "plus" Träger lieber dezent in den Hintergrund rücken würden.

 

Na dann is ja gut, das ich als kleiner Plusie keinen Hintern und keine dicken Waden kaschieren muß:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur mal so dazwischengefragt…

 

Ich dachte immer, Coulotte ist die Bezeichnung für ein hochwertiges Stück Rindfleisch,:confused::confused::confused: und das, worüber hier diskutiert wird, schreibt man Culotte :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

 

 

… und meine (unmassgebliche) Meinung zum Thema: Ich trage Kleidergr. 46, und ich liebe Hosenröcke (allerdings habe ich die schon geliebt, bevor sie einen französischen Namen, „wieimmererauchgeschriebenwird“ :p bekommen haben). Ich muß aber dazu sagen, das ich eindeutig die „Rockform“ bevorzuge (z.B. so) Was für mich persönlich gar nicht geht, sind die Dinger, die zu weit geschnitten sind für eine Hose und zu schmal, als das sie wie ein Rock aussehen (z.B. so )

 

Grüßle Annerose

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.