Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

SWAP für 2016 - mein kleines Nähtagebuch


Recommended Posts

Hallo!

Ich bin eine begeisterte Mitleserin bei alles SWAPS. Aber eigentlich immer still. Ich nähe meistens sehr viel nach Plan, da es 1. der Platz in meinem Nähzimmer nicht zulässt, Stoffe zu horten, also kauf ich (meistens) nach Bedarf und ich 2. mir schon aus rein zeitlichen Gründen einen Plan machen muss und mir meine Zeit einteilen. Außerdem empfinde ich meine Fahrt zum nächsten Stoffgeschäft als kleine Weltreise ( 45 km einfach) und muss dort vorbereitet aufschlagen, weil das ist so riesengroß (eher eine Stoffmarkthalle) dass ich ohne Plan verzweifeln würde. daher habe ich mein kleines schwarzes Buch, in das ich die Schnitte die ich nähen will, inkl. des benötigten Materials aufliste. Und im Nachhinein kommen da auch Notizen dazu, was geklappt hat, was doof war und was ich beim nächsten Mal anders machen möchte. (Wenn ich in der Schule so gewissenhaft gewesen wäre...)

Soviel zu mir. Hier zu meinem Plan:

Ich habe vor hier meinen Plan für die aktuell existierenden Stoffe und Schnitte aufzulisten und auch was ich gerne machen würde in der Zukunft um meine Ziele im Auge zu behalten. Ich versuche mit vielen Schnitten neue Dinge dazuzulernen. Und natürlich fände ich es toll, wenn der ein oder andere Tipp von euch kommt. Die sind immer super!

 

Also Los geht's (Bilder von den Stoffen gibt es später):

1. Schnittchen Tunika Katha (Stoff und Schnitt schon besorgt, Schnitt muss ich noch kleben, würde ich heute gerne machen)

2. Sonntagskleid aus Ottobre 5/2015 (Schnitt muss ich abpausen, Stoff hab ich schon)

3. Basic Winterkleid von KibaDoo aus dunkelblauem Jersey. Schnitt ist erprobt, Stoff im Haus

4. Basic Strickmantel von Kibadoo als lange Version Schnitte erprobt, Stoff im Haus, hoffe er langt. Sonst mittellange Version

5. Faltenrock in Trachtenlook aus Lodenstoff (ähmlich wie die Röcke der Rockmacherin) Schnitt ist ein alter Burdaschnitt, hab ich schon einmal genäht und Stoffe sind im Haus. Dafür muss ich aber in Stimmung sein.

6. Alice von Prülla aus einem ganz tollen Sommersweat (unanständig teuer meiner Meinung nach) alles schon im Haus, ich hab nur "Stoffschneidehemmung"

7. Ein Pulli (aber welcher) aus einem wahnsinns Batikjersey. (auch sooooo teuer) deswegen bin ich so unsicher was ich daruas machen werde. Aber das Shirt aus der Kibadoo Malotty Kombi würde gut passen. Und ist auch schon erprobt.

8. Jersey Trägertop aus der Malotty Kombi (schnitt muss ich nochmal kleiner ausschneiden, Stoff ist da)

9. Ein Jersey Tshirt (Schnitt bin ich noch unentschlossen, Stoff ist da)

 

So damit lass ich euch mal lesen. Teil 2 folgt heute dann im Laufe des Tages. Das sind dann die zukünftigen Wünsche ;-)

 

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites
  • Replies 52
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Guest dark_soul

Das hört sich nach einem guten Plan an. Vor allem die Idee mit dem Buch. Klebst du dann da auch stoffstückchen rein und so.?

 

Hach, am Anfang war ich auch so planvoll. Das hat sich leider mit den Jahren eher ins negative entwickelt.

Link to post
Share on other sites

Ui, das mit den Stoffstückchen einkleben klingt nicht schlecht. Aber dann wird das Teil bald zu dick und ich hab das eigentlich immer in der Handtasche. Ich schreib aber immer dazu welchen Stoff ich letztendlich genommen habe und seh's ja auch im Kleiderschrank. Und ich hab ein ekelhaft gutes Gedächtnis.

 

Gestern hab ich das Tunika Schnittmuster noch geklebt und mich mal ganz genau mit der Anleitung auseinandergesetzt. Das ist seit längerem Mal wieder kein Jersey Teil und etwas aufwändiger zu nähen. Bin erst um 9 aus der Arbeit heimgekommen, daher schon recht finster für Bilder. Aber ich hoffe heute ein Bild von Schnitt und Stoff hochladen zu können.

Neue Techniken bei der Tunika: Ausschnittblende anbringen, eine neue Art Ärmel einzusetzen (mit Falte nicht mit einreihen) und ein Taillenabnäher, den ich so noch nicht gemacht hab. Ob Manschettenärmel drankommen entscheid ich ganz nach Angst und Motivation. Und nach der Verfügbarkeit von genug Bügeleinlage. Die könnte knapp werden.

 

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites

Langsam nährt sich das Eichhörnchen. Gestern Abend bin ich noch dazu gekommen, das Schnittmuster auszuschneiden. Ungewohnt: Die Nahtzugabe ist schon enthalten. Mal sehen, wie ich damit zurechtkomme. Was spannend wird ist, wie ich den Taillenabnäher Übertragen werd. Hab kein Kopierpaier da und auch keine Zeit eines zu kaufen. Aber auch da werd ich eine Lösung finden.

 

Einlage ist genug im Haus, Das heißt, die Sache mit den Manschettenärmeln könnte tatsächlich was werden. Schau ma.

 

Heute Abend wird es spät, Morgen bin ich bis 4 in der Arbeit, da geht sich dann auf jeden Fall Stoff bügeln und zuschneiden aus. Am Sonntag wird genäht.

 

Wisst ihr was schlimm an solchen Plänen ist? Meine gedankliche Liste wächst und wächst. Wir fahren im Juli nach Norwegen und da möchte ich auf jeden Fall noch 2 warme Pullis mitnehmen. Sollte ich aber wohl jetzt langsam den Stoff besorgen, weils im Winter die warmen und vor allem die dunklen Stoffe gibt (ich hab's oft nicht so mit den Farben): Aber ich reiß mich zam. Erst mal den Plan so weit wie geht aufarbeiten.

 

Und an jeder Ecke lauert Inspiration. Schrecklich. Hab aber wieder ganz brav die aktuellen Burda im Laden liegen lassen. Weil wenn ich ehrlich bin, passen mir die Sachen nie wirklich. Und ich ärger mich wie eine blöde beim nähen weil die Anleitung für mich eher schwer verständlich ist. Und die Schnitte wiederholen sich. (Dafür gab's die aktuelle Fashion Style. Hatte ich noch nie, mal schauen was die taugt)

 

So, dann lass ich euch mal wieder in Ruhe. Wenn jemand mein Maßband findet, richtet ihm einen schönen Gruß aus, ich tät's brauchen.

 

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites
Was spannend wird ist, wie ich den Taillenabnäher Übertragen werd. Hab kein Kopierpaier da und auch keine Zeit eines zu kaufen. Aber auch da werd ich eine Lösung finden.

 

Liebe Grüße!

 

Taillenabnäher ausschneiden, Linien nachzeichnen mit Schneiderkreide/Seife oder durchschlagen mit doppeltem Faden und vielen Schlaufen ;)

Link to post
Share on other sites

Hallo,

Taillenabnäher: falls nicht gerade geschweifte Form: aus dem Schnittmuster nur die Ecken des Abnähers herausknipsen, durch die entstandenen Löcher hindurch mit einer Stecknadel oder Heftfaden diese Punkte durch beide Stofflagen markieren und wenn das Schnittmuster abgenommen ist, mit Seife, Schneiderkreide oder ... die Abnäherverläufe markieren, Linien ziehen, Punkte verbinden.

Viel Erfolg bei dem spannenden Plan!

 

Deo

Link to post
Share on other sites

Ja, ausschneiden ist beschlossene Sache. Morgen geht's los. Am Sonntag rund. Es juckt mich dermaßen in den Fingern. Sehr lästig, wenn ich nur drüber schreiben kann und einfach nicht loslegen. Aber irgendwann muss man einfach arbeiten gehen. Hilft nix ;-)

 

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites

Ui ich hab gestern noch einen Stoff gefunden. Hätte mal eine Frau Aiko werden sollen. Aber wenn der Tunika Schnitt funktioniert, wird es eine 2. Tunika. Ist eine ganz dünne Baumwolle. Hat sich beim waschen irgendwie verzogen, aber jetzt wird noch ein 2. Mal fest mit Dampf gebügelt, dann sollte das auch werden.

 

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites

So, ich war erfolgreich. Meine Bilder bekomm ich gerade nicht von der Kamera. da muss ich mich zu Hause noch einmal damit auseinander setzen.

Samstag hab ich Zugeschnitten. Und hab mir dabei viel Zeit gelassen. Oder ich bin einfach ein ur langsamer zuschneider. Kann auch sein. Alle Einlagen noch aufgebügelt und alles soweit hergerichtet.

Sonntag in der früh dann Maschinen mit Garn versorgt, Und nach Sport und Frühstück losgelegt. Und was soll ich sagen, ich warte noch auf den Moment wo der Knopf im Hirn kommt oder ich ganz großen Müll produzier. Abnäher passen, Blende am Hals hat funktioniert (da kommt noch der Innenbeleg dran), Nahtverdeckter RV ist das erste Mal wirklich ordentlich geworden ohne viel auftrennen. Nur ein bißchen. Ich hab ordentlich genäht und mich komplett an die Anleitung gehalten. Alle Nachtzugaben hab ich mit der Overlock versäubert. Weils so schön ist. Gebügelt hab ich konsequent.

Beim Anprobieren hab ich jetzt nur noch ein kleines Problem mit dem Ärmel. Ich hab ihn definitiv richtig herum eingesetzt, Aber irgendwie verdreht er sich nach vorne. Gibt's da einen Grund dafür? Erfahrungen?

Aber ich schau jetzt mal, wie das wird, wenn die Manschetten dran sind. Kann ja auch am fehlenden Gewicht liegen.

 

Bis jetzt passt das Teil wie angegossen. Ich hab genau die Größe nach Tabelle genäht. Und obwohl ich an der Brust angeblich 2cm Platz haben sollte nach Größenangabe, sitzt das ganze perfekt. Also niemals nicht eine Größe kleiner wählen wenn man hier zwischen 2 Größen steckt.

Heute Abend will ich fertig werden. Mit Saum. Den lass ich nämlich gerne hinten bis ich Lust dazu habe....

 

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites

Ich hab's geschafft ein Bild auf den PC zu bekommen. Normalerweise stell ich mich nicht so an, aber die Kombi aus neuer Kamera, einem Rechner der den Treiber für das SD Karten Modul nicht installiert hat und einer fehlenden Software hat das ganze schwieriger gestaltet als ich das wollte...

Wie ihr sehr, fehlt noch ein Ärmel, die Belege an den Blenden und der Saum. Das nächste Bild wird dann richtig herum.

Versprochen.

IMG_2475.JPG.85364f129ad028d36c683fe24f97bd07.JPG

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das sieht ja schonmal sehr schick aus. Der Stoff dürfte auch bei mir einziehen. :super::super:

 

Bei deinem Problem mit dem Ärmel kann ich dir leider nicht helfen. :cool: Werde aber interessiert weiter hier reinschauen. :hug:

Edited by MickyG
Link to post
Share on other sites

Ja, der Stoff ist klasse. Lässt sich auch toll verarbeiten. Ich glaub das Problem beim Ärmel war eine unbeabsichtigte Bügelfalte. Jetzt passts nämlich. Hab heute eine Manschette angenäht und einen Mords Bock geschossen. Manschette auf der falschen Seite angenäht und erst bemerkt dass das irgendwie komisch aussieht als der Schlitz schon da war. Lösung: die zweite Seite auf jeden Fall auch Seitenverkehrt annähen und behaupten das muss so. Sieht auch gar nicht so falsch aus. Kann ich wenigstens immer auf die Uhr schauen...

So toll der Stoff auch ist, wahrscheinlich wär ich mit Bündchen besser beraten gewesen. Oder festerer Einlage für die Manschetten. Weil die sind trotzdem noch sehr weich und nicht so fest wie gehofft. Naja, egal. Morgen werd ich hoffentlich fertig. Nach dem malheur wollte ich nicht mehr weitermachen. Weil da kommt nix gutes bei raus...

 

Liebe Grüße

Link to post
Share on other sites

Boah, ich bin immer noch ziemlich frustriert wegen dem depperten Fehler gestern. Ich muss schauen, dass ich bald aus der Arbeit rauskomm, dass ich fertig werde und dann das hoffentlich wunderschöne Gesamtergebnis bewundern kann. Wenn ich dann noch Zeit und Lust habe, schneid ich mir noch meine Alice zu. Ich brauch was mit absoluter Gelinggarantie und da sollte nix schief gehen.

 

Ich schmiede schon Pläne für die nächste runde:

ich möchte mich an eine Tasche wagen, mal was anderes als Kleidung

Den Schnittchen Jumpsuit für eine Hochzeit

Dazu die Schnittchen Coco Jacke (Ihr merkt, die Schnitte haben es mir angetan)

Eine neue Else (am besten aus dem Traeguld Stoff von Lillestoff, ich hab da noch eine Quelle aufgetan)

Ein Sweatshirt mit Blumenärmel, Schwarzem Vorder- und Rückenteil und Blumenhalsbündchen (schnitt aus der Ottobre 2/15)

Einen roten Parka (schnitt eisblume)

Ein Hoodie aus 2 verschiedenen Stoffen (Else oder Ottobre Schnitt)

Die Tunika die ich gerade nähe in Hellblau

eieieieiei

Schrecklich! Aber die Stoffe hab ich noch nicht und kauf ich auch erst wenn ich meine Liste oben etwas weiter abgearbeitet hab. Vor allem wird die Stoffsuche eine Herausforderung in manchen Bereichen. Ich würde gerne mal den ein oder anderen Onlineshop testen, trau mich aber nicht und würde doch so gerne auch Stoff streicheln.

 

Achja, wenn wer eine Quelle für Jersey und Sweat mit DICKEN Breiten Blockstreifen hat, her damit!

 

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

An den klicks seh ich, dass ich einige Mitleser habe, also halte ich euch auf dem laufenden und habe auch eine Frage:

An sich ist gestern gut gelaufen. Manschetten sind dran, und gefällt auch. Innenblende ist auch dran nur da war irgendwie der Wurm drin, weil die Anleitung nur geschrieben hat: rundherum absteppen, umschlagen. Gemacht, und jetzt geht der Ausschnitt bis zum Bauchnabel. Eh Sexy. Aber ich hab für meine Statur doch ganz ordentliche Hupen und da ist das dann etwas ordinär...

Ich werd ein Dreick über das untere Ende des Stoffes applizieren. Der Stoff hat Gott sei Dank so ein Abgefahrenes Muster, das das relativ unauffällig ist. Hab's schon probegesteckt und gefällt. Blende abtrennen und neu machen geht nicht, nicht mehr genug Stoff da.

 

Jetzt meine Frage, wie kann ich so einen Schlitzausschnitt richtig verstürzen? Nach meinem Verständnis gehört doch da was eingeschnitten wenn der Schlitz unten 5cm geschlossen ist und dann aufgeht.

Ich werde da dran herumprobieren, für dieses Projekt ist der Drops gelutscht, aber der Schnitt gefällt mir nach wie vor so gut, dass ich den noch einmal, und dann perfekt machen will.

 

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites

So, wieder was gelernt:

So hätt ich das an der Blende auch machen sollen. Nur dass der Schlitz halt schon geschnitten ist, aber vom Prinzip her. Auch an den Manschetten wär's so schöner geworden.

Aber das war ja das Ziel von dem Projekt: Neue Techniken lernen und besser werden. Frustration schwingt gerade um in brutale Motivation!

Link to post
Share on other sites

So, update nach dem Wochenende: Ich hab den Beleg im nahtschatten abgesteppt. Jaaaa, so fleißig war ich. :o Hatte aber Besuch und der wohnt im Nähzimmer. Daher hab ich eine gute Ausrede. Heute kommt noch das geplante Dreicke in den Ausschnitt und dann passt das so, hoff ich. Achja, säumen wär noch klug.

Gibt dann auch mal wieder ein Foto.

 

Würd dann wirklich gerne mal wieder was mit Zufriedenheitsgarantie nähen. Mal schauen, vielleicht schneid ich mir heute noch was schönes aus.

 

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites

Man glaubt es kaum, ich bin tatsächlich gestern ohne große Hindernisse fertig geworden. Geht es euch auch manchmal so, dass wenn ihr an einem Teil recht lange gesessen seid, dass ihr dann keine große Lust habt es gleich anzuziehen, weil ihr es nicht mehr sehen könnt?

 

Vor lauter Elan hab ich gestern dann noch das Schnittmuster für's Ottobre Sonntagskleid aus der Ottobre Woman 5/2015 abgepaust. Der ganze Stoff usw ist zu Hause und auch an dem Teil kann ich ein bisserl was üben.

 

Der Schnitt sollte nämlich auch herhalten für eine Hochzeit Anfang Mai. Und da will ich davor einen Probelauf haben, ob er tragbar ist und man sich darin auch den ganzen Tag wohlfühlt.

 

Fazit zur Schnittchen Tunika:

  • lässt sich schön nähen
  • passt mir perfekt
  • die Anleitung könnte vor allem bei so spezial Sachen wie dem Schlitzausschnitt, etwas ausführlicher sein, immerhin steht auf dem Schnitt easy+, was für mich bedeutet, dass etwas geübte Anfänger das gut hinbekommen sollten
  • wird auf jeden Fall noch einmal genäht, bevorzugt in hellblau, entweder Chambray, Leinen oder Hemdenstoff

 

Hier noch ein Foto, bitte das Chaos im Hintergrund ignorieren. Teile mir meine Nähzimmer mit meinem Kleiderschrank/Bügel/ Wäscheaufhängzimmer.

 

Wünsch euch einen schönen Tag!

IMG_2480.JPG.d0d44170e7a5a1c105097d1019871e35.JPG

Link to post
Share on other sites

Danke!

Ja die Anleitung hab ich gesehen, und bis dahin hat auch alles wirklich super funktioniert. Aber genau der Schnritt der mit großes Kopfzerbrechen bereitet hat, das anbringen der inneren Seite des Belegs, ist leider nur noch ganz kurz in der Anleitung beim Schnitt dabei. Und mir hat da dann die Erfahrung gefehlt, das anders zu machen als beschrieben. Dann wär's eh was geworden. Und jetzt halt einfach: Das muss so...

 

Schön zu wissen, dass ich Mitleser hab. Vielleicht komm ich heute noch zum Ausschneiden. Da das wetter am Wochenende sehr übel wird, hoff ich auch ausgiebige Nähzeit.

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites

Das freut mich wenn ich zur Inspiration beitragen kann. Dank bei den Manschetten an mich ;-)

 

Mich frustriert grad die fehlende Zeit. Komme jeden tag erst so spät aus der Arbeit heim, dass es sogar zum Zuschneiden schon zu spät ist. Immerhin liegt der Stoff schon ausgebreitet auf dem Fußboden. Den Oberstoff muss ich nochmal Bügeln.

Heute würd ich wirklich gerne, EGAL wie spät es wird, wenigstens das Futter zuschneiden und die Nähmaschine vorberieten. Also spulen, einfädeln etc. Reißverschluss muss ich in meinem Chaos auch noch finden und die Overlock auch noch mit dem beigen garn bestücken. Ist zwar nur zum versäubern, aber ein wenig penibel darf ich ja sein.

 

Wenn ich was gefüttertes nähe (ok, das ist das 2. Teil) näh ich zuerst das Futter, quasi als Probeteil für die Passform. Weil am Futter sieht man später nicht, wenn ein bisserl gewurschtelt wurde...

 

Ich bin gespannt wie das diesmal funktioniert. Weil die Ärmle werden nicht gefüttert und das Futter nur am Hals und am Reisverchluss mitgefasst. Das wird eh spannend. Und an den Armausschnitten nur mit "lcoekren Schlaufen befestigt. Ich denke da nehm ich das Tutorial von Colette Patterns für sogenannte Threadchains. War letzte Woche zufällig in deren Newsletter.

Mal schauen wie ich vorankomm. Weil Zeit mit dem Lieblingskerl und dem Köterchen will man ja eigentlich auch noch haben.

 

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites

Kleiner Zwischenstand vom Wochenende:

Futter ist genäht, versäubert gebügelt, abprobiert. Festgestellt: Abnäher sitzen viel zu hoch.

Also gestern den halben Abend Tutorials gewälzt, wie ich die denn weiter runterbring. Heute Nachmittag wagen wir uns dann wohl an das Werk Schnittmusteränderung. Mit den Anleitungen die ich gefunden habe. sollte es keinen Hexerei sein. Was interessant ist: Ich komm mit englischsprachigen Tutorials oft besser klar als mit deutschen. Da wird immer mehr davon ausgegangen, dass der der es liest, wirklich ein absoluter Anfänger ist.

Da das Futter nur am Halsauschnitt und am RV mitgefasst wird und die Abnäher alles nur ein wenig in Form bringen aber nicht körpernah sind, denk ich, es sollte funktionieren, wenn ich nur beim Oberstoff änder, beim Futter einfach lass. sieht je keiner...

 

Liebe Grüße!

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.