Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Klaus_Carina

Anker Seriennummern - war: Familienzuwachs RZ

Recommended Posts

und ich schon ausprobiert ;)

 

Ungefähre Einstellung :

 

Oberfaden 50-80er , Unterfaden 80er , 80er Nadel , Stichlänge 1 , Zierstichfuß

 

P2260019.jpg.d9928209bc8c514038b1634ffa7b96d6.jpg

 

Oberfaden Nähseide ( 25er ? ) , Unterfaden 80er , Nadel 100er , Stichlänge 1 , Zierstichfuß

 

P2260021.jpg.2e937269baebf0766ef9e5f095191681.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Top - Lanora !

 

Da kannst Du doch gleich endlich die Schürze aus deinem Handarbeitsunterricht fertigmachen, über die Du damals so sehr geflucht hast (na ja mit der Hand wars ja auch Quälerei - aber gut, Du warst ja damals Kind.... da geht das schon

 

 

schnelwegduck.... :mad:

Share this post


Link to post
Share on other sites

das war keine Schürze....ich mußte einen Teddy stricken :mad: ich hasse stricken .........

 

Aber ja man kann durchaus auch eine Schürze damit verzieren . Evtl. sogar Ton in Ton ........stell ich mir schön vor. ( Gibt es dicke Nähseide in weiß???? :rolleyes:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Oh Lanora das ist ja wirklich eine schöne Maschine. Da hätte ich auch nicht widerstehen können. :)

 

Ich war die letzten Tage auch nicht untätig. Da sich der Ausstellungkatalog des Hist. Museums Bielefeld zur 125jährigen Geschichte im Bestand einer nahegelegenen UniBib befand, habe ich mir das einfach mal zur durchsicht ausgeliehen. Da waren auch einige wirklich interessante Artikel dabei.

 

Also darauf bezugnehmend hat Anker von 1876 - 30.08.1913 eine Millionen NM produziert. Zwischen dem 01.09.1913 - 1959 wurden weiterere 857.759 Maschinen produziert. Als Anker-Phönix sollen zwischen 1960-1967 noch einmal 495.627 Maschinen produziert worden sein.

In den Kriegsjahren ab Okt 1941 musste Anker die Produktion von NM zu Gunsten der Rüstungsproduktion einstellen. Zwar konnte Anker die allgemeine Produktion nach Ende des Krieges recht schnell wieder aufnehmen, da die Produktionsanlagen ausgelagert waren und nicht den recht umfänglichen Zerstörungen durch den Bombenhagel ausgesetzt waren (Werk I wurde zu 49%, Werk II zu etwa 15% zerstört). Auch der Großteil der Belegschaft hatte überlebt und konnte wieder beschäftigt werden. Allerdings wurden zu Beginn keine NM sondern neben den bekannten Fahrrädern vor allem landwirtschaftliche Gerätschaften, Baugerätschaften und Kleinelektrogräten produziert. Wann genau mit der Produktion von NM wieder begonnen wurde ist leider nicht ersichtlich, es wird nur vage auf die Zeit nach der Währungsreform verwiesen, also 1948. Im Jahr 1952 konnte Anker 43.000 Nähmaschinen absetzen. Diese Zahl konnte laut Buch in den Folgejahren nicht wieder erreicht werden.

 

Im Buch wird auch im weitesten Sinne auf die Modellentwicklung von Anker eingegangen. Falls jemand Interesse an einer Zusammenfassung hat, einfach kurz melden.

 

Was ich noch interessantes aus diesem Buch für mich mitnehme ist die Erkenntnis das Anker bereits seit der Jahrhundertwende 1900 auf eine engere Zusammenarbeit zwischen den Bielefelder NMHerstellern drängte (die sich dagegen sträubten) und das zeitweise bis zu 80% der Fertigung ins Ausland exportiert wurde. Da mir scheint das die Dichte an Anker-Maschinen aus diesen Jahren in Deutschland erheblich höher ist als im Ausland (soweit ich das, zugegeben limitiert, überblicken kann auf Versteigerungsseiten und Kleinanzeigen) wäre es doch interessant zu wissen unter welchen Labels die Maschinen letztendlich verkauft wurden. Leider geht das Buch darauf nur bedingt ein.

 

Klaus_Carina, ja die Menschen im Stadtarchiv sind wirklich sehr nett. :)

Schade das im Archiv keine Unterlagen mehr zu lagern scheinen. In den querverweisen des Ausstellungskatalogs wird noch auf dortige Bestände verwiesen. Da hat man wohl doch einiges ausgelagert. :(

Das von dir angesprochene Buch von Dr. Herzberg war übrigens als Präsentbestand ebenfalls vorhanden. Einen kleinen Blick habe ich mir trotz Zeitmangels doch gegönnt. Sehr interessant, aber eher technisch orientiert, wie du schon schriebst. Interessant auch der Querverweis auf Lind's Nähmaschinen-Techniker, eine monatlich erscheinende Fachzeitschrift aus Berlin zu Entwicklungen in der Nähmaschinenindustrie.

 

Hoffentlich war etwas interessantes für euch dabei.

 

LG :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

um der allgemeinen Erheiterung beizutragen hier mal ein Foto vom Zustand der Maschine als ich sie geholt habe :p

 

12736237_1143482038997944_420428003_n.jpg.748cf7f8d9c28751d6189312c9dad201.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

Ich war die letzten Tage auch nicht untätig. Da sich der Ausstellungkatalog des Hist. Museums Bielefeld zur 125jährigen Geschichte im Bestand einer nahegelegenen UniBib befand, habe ich mir das einfach mal zur durchsicht ausgeliehen. Da waren auch einige wirklich interessante Artikel dabei.

 

Also darauf bezugnehmend hat Anker von 1876 - 30.08.1913 eine Millionen NM produziert. Zwischen dem 01.09.1913 - 1959 wurden weiterere 857.759 Maschinen produziert. Als Anker-Phönix sollen zwischen 1960-1967 noch einmal 495.627 Maschinen produziert worden sein.

In den Kriegsjahren ab Okt 1941 musste Anker die Produktion von NM zu Gunsten der Rüstungsproduktion einstellen. Zwar konnte Anker die allgemeine Produktion nach Ende des Krieges recht schnell wieder aufnehmen, da die Produktionsanlagen ausgelagert waren

 

es wird nur vage auf die Zeit nach der Währungsreform verwiesen, also 1948. Im Jahr 1952 konnte Anker 43.000 Nähmaschinen absetzen. Diese Zahl konnte laut Buch in den Folgejahren nicht wieder erreicht werden.

 

Im Buch wird auch im weitesten Sinne auf die Modellentwicklung von Anker eingegangen. Falls jemand Interesse an einer Zusammenfassung hat, einfach kurz melden.

 

Was ich noch interessantes aus diesem Buch für mich mitnehme

bis zu 80% der Fertigung ins Ausland exportiert wurde. Da mir scheint das die Dichte an Anker-Maschinen aus diesen Jahren in Deutschland erheblich höher ist als im Ausland

Hoffentlich war etwas interessantes für euch dabei.

 

LG :)

 

Danke Twassbrake - das ist sehr interessant danke für Deinen Einsatz -

bin sehr an einer Zusammenfassung interessiert

 

- und dann ist die aus unserer Daten-Stichprobe als Produktionszahl abgeschätzt wurde (Tages- Durchsschnitt 150 x 250 Arbeitstage = 37.500) nochmal bestätigt - 43.000/150= 287.

 

Das mit dem Export hatte ich umgekehrt (u.a. im Nähmaschinenverzeichnis) auch gelesen - warum bzw. dass Singer trotz erfolgreichen ZigZags in die Automatikmaschinenserien der 300er und 400 als Antwort auf die deutschen Exportmengen einstieg. Und sogar befürchtete, in Clydebank abbauen zu müssen singersewinginfo.co.uk/kilbowie - das Werk mit hohen Investitionen auf Aluminiumguss umrüstete - und bereits 1980 schloss -während Karlsruhe erst 1982 die Produktion einstellte.

 

Gut gemacht!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also darauf bezugnehmend hat Anker von 1876 - 30.08.1913 eine Millionen NM produziert. Zwischen dem 01.09.1913 - 1959 wurden weiterere 857.759 Maschinen produziert. Als Anker-Phönix sollen zwischen 1960-1967 noch einmal 495.627 Maschinen produziert worden sein.

 

Hoffentlich war etwas interessantes für euch dabei.

Auf jeden Fall, vielen Dank!

 

Dann passt die Tabelle aber erstaunlich gut.

Laut Quelle wurden bis 1959 1857759 Maschinen gebaut, die Nr. 1882246 wird dem 4. Quartal 1959 zugeordnet.

Das ist gerade mal eine Differenz von 1/2 bis 2/3 Jahresproduktion.

 

Dann gehe ich aber doch davon aus, dass die Seriennummern fortlaufend vergeben wurden.

 

Die (Nach-)Kriegsjahre müssen dann aus der Tabelle rausgerechnet werden und die Anker R mit der Seriennummer 1048356 wird ca. 9 Jahre älter sein als bisher interpoliert.

Ich vermute, dass die Maschinen unter 1.400.000 dann als Vorkriegsmaschinen einzustufen sind bzw. bis 1941 gebaut wurden.

 

Dass es keine Maschine zwischen 1.400.000 und 1.499.999 bisher in die Liste geschafft hat, könnte vielleicht auf mangelhafte Exemplare aus der Kriegs- oder frühen Nachkriegszeit hindeuten - Maschinen, die dann frühzeitig den Weg in den Schrott fanden - nur Spekulation, freue mich über andere Theorien.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Det,

wenn ich die Daten aus Deinem Post mal anschaue, dann kommt folgende Überlegung zu den Produktionsmengen dabei raus:

Die zweite Zeile ist die aus der Tabelle in 1952 verkaufte Maschine 1592891

d.h. in 7 Jahren wurden 264.868 Maschinen gebaut - passt zu unserer Durchschnittsproduktionsmenge/Tag und Jahr

 

Und dass aus 1913 - 1952 kaum Maschinen hier auftauchen würde mit Export gut zusammenstimmen

 

1857759 bis 1959
1592891 s Apr 52
264868 7 Jahre 37838 250 ArbTage 151NMS/Tag
*01.09.1913 - 1952
592891 39 Jahre 15202 250 ArbTage 61NMS/Tag
*1876 - 30.08.1913*
1000000 37 Jahre 27027 250 ArbTage 108NMS/Tag
Edited by Klaus_Carina
ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Klaus!

Hallo Det,

wenn ich die Daten aus Deinem Post mal anschaue, dann kommt folgende Überlegung zu den Produktionsmengen dabei raus:

Die zweite Zeile ist die aus der Tabelle in 1952 verkaufte Maschine 1592891

d.h. in 7 Jahren wurden 264.868 Maschinen gebaut - passt zu unserer Durchschnittsproduktionsmenge/Tag und Jahr

 

Und dass aus 1913 - 1952 kaum Maschinen hier auftauchen würde mit Export gut zusammenstimmen

Es sind ja schon eine ganze Menge Maschinen bei ebay und Co. im Angebot, die ich dem betreffenden Zeitraum zuordnen würde, da sind meist nur die Bilder so schlecht, dass man die S/N nicht erkennen kann.

 

Vom Verkausmonat aufs Baujahr zu schließen, ist bestimmt nur im Ansatz richtig.

Die 1952 verkaufte Maschine wurde eventuell schon 1951 oder 1950 gebaut.

Da sich bei den jüngeren Maschinen dann auch eine Verschiebung ergeben könnte, kommt es mit dem jährlichen Produktionszahlen bestimmt immer noch gut hin.

 

Vielleicht kann peterle ja mal aus dem Nähkästchen :D plaudern und schreiben, wie lange Maschinen in den 50er Jahren schon mal im Lager oder Laden gestanden haben, bevor sie verkauft wurden.

Er schrieb mal, dass sein Opa (oder Uropa?) Lieferungen von mehreren Eisenbahnwaggons bekam. Die wurden doch nicht in ein paar Wochen verkauft, oder?

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit den Abverkäufen aus dem Laden gibt es natürlich Zeitverschiebungen

 

- aber zum einen werden Maschinen auch damals wohl kaum so auf "Vorrat" gekauft worden sein, so dass die Maschine da jahrelang stand

 

- es dürfte da vielleicht um 6-8 Monate längstens sein - im Ausnahmefall von Super-Top-Geräten vielleicht auch mal 10-12 Monate -

 

aber das dürfte dann eher in den Einsatz von Vorführmaschinen gegangen sein.

 

Der Großteil der Maschinen wird eher auf "fast so was wie Direktbestellung" mit Lieferzeit über den Ladentisch gegangen sein - der Händler weiß, dass er besseren Preis bei x-Maschinen bekommt und empfiehlt die entsprechende Maschine eben eher als die andere - und dann bestellt er die X-Maschinen und weiß, dass er schon mehr als 2/3 davon verkauft hat -bevor er die Ware überhaupt hatte.

 

Die Händler werden sicher nicht überwiegend den Absatz von Ladenhütern finanziert haben -

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Händler, bei dem ich mein Schätzchen in Pflege hatte, ist geschätzte 60 Jahre alt und erzählte die Geschichte, dass er als Junge mit seinem Vater nach Bielefeld gereist ist, um die 120 Maschinen Jahreskontigent zu bestellen.

 

Dabei gab es eine Werksführung und den Menschen, der meine Maschine geprüft hat, den hat er damals sogar persönlich kennengelernt.

 

Ob diese Anzahl auch beim Händler auf Lager stand oder einzeln angeffordert wurde, hat er allerdings nicht erzählt.

 

Die Stadt, in der der Handel ist, ist heute 46.000 Einwohner stark.

 

Hier noch ein Bild von meinem Schätzchen:

 

anker2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Admins haben den Thread nun umbenannt - sinnvoll, da langfristig so das Stichwort des Threads leichter zu finden ist Danke - Denn bei der Eröffnung des Threads konnte ich nicht ahnen, wie sich das Thema entwickelt.

 

Danke Doit für die Einstellung des Bilds Deines tollen Fundstücks aus 1957 hier im Thread!

 

Und die Weitergabe des Berichts aus der Jugend des Werkstattbesitzers finde ich prima - es wäre ja nett, wenn der Herr evtl. auch hier noch mehr berichten könnte (oder Du das hier uns berichten kannst).

 

Die Mengenangabe die da gemacht wurde 120 als Jahresmenge

- 10 Maschinen / Monat passt recht gut zu meinen Informationen - wobei interessant wäre, wie das Verhältnis Händler - Anker war - freier Händler?

 

Was ich nicht verstanden habe war die Aussage, dass "er den Q-Kontrolleur Deiner Maschine persönlich kennengelernt" habe.

 

Das würde bedeuten, dass in jeder Maschine (wo?) ein identifizierbares Zeichen/Namen sein müsste, wer die Kontrolle vorgenommen hat - sich das als Kind zu merken ist schon besonders -

 

- ABER vor Allem könnte uns der Herr da eventuell noch viel mehr Infos darüber geben, aus denen z.B. das Produktionsdatum ableitbar wäre -

oder mehr Infos - ich denke da Gießereidaten, Zulieferer etc..

 

Du hast mich neugierig gemacht -

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aktuell scheinen Anker Maschinen am Bucht-Markt wohl "Preisrenner" zu sein - recht hohe Aufruf-Werte für die Maschinen werden eingestellt - Frage bleibt die Realisierung der Käufe.

 

Zumindest für mich gibt es zwar sehr interessante Maschinen - aber durch den Preis wieder völlig uninteressant.

 

Wie ist Eure Markterfahrung? (Außer vor dem Sperrmüll retten - was wohl das beste Preis-Leistungsverhältnis sein dürfte)*:o

Share this post


Link to post
Share on other sites
> er Farbe Druck BA Kauf-J Baujahr Maschinenname Motor Spng Ausstattung Tretantr Greifer Nadel Sonstiges VON BJ
190932 s + Int 1884 /1894 Hengstenberg B nein Handkurbel nein Langschiff aba13
425148 s 1910 (+/-5) Anker-Singer-Saxonia nein 1 Handkurbel nein Langschiff 339 Lanora
1048356 R 1 CB ebay 4.Qtr 1922
1053120 O ja Schwingschiff Gußeisen ebay 3.Qtr 1938
1150023 s nein 1 ja Ebay 4.Qtr 1938
1150226 s Anker Schwingschiff ?=2 ebay 1.Qtr 1941
1192835 s R nein CB 1738 merrit 1.Qtr 1941
1221848 s R ?? nein 1 ja schwing? Ebay 1.Qtr 1942
1269910 s Schwingschiff Frogsewer 4.Qtr 1942
1397281 s Anker Phoenix? nein 2 Gußgestell ja 1738 Sasi 1.Qtr 1944
1504498 s < =1954 RZ nein 1 ja CB 287 Det 4.Qtr 1947
1525027 s RZ nein 1 ja CB 287 Stopfpilz 1.Qtr 1950
1526349 s RZ nein 1 ja CB 287 ebay 4.Qtr 1950
1542182 s RZ nein 1 ja CB 287 ebay 4.Qtr 1950
1555680 s MMZ ja 3 nein DUG 1738 GewerbeNMS Stopfpilz 1.Qtr 1951
1580706 s RR ja CB ebay 4.Qtr 1951
1592159 s R nein 1 Tisch ja 4552159 Ebay 1.Qtr 1952
1592891 s Apr 52 RZ 1 ja CB 287 ?=2 ebay 4.Qtr 1952
1597694 s NG 0236 0750 zh.m RZ nein 1 ja CB 287 Stopfpilz 4.Qtr 1952
1612544 s RR nein 1 ja CB 130/705H Kurzschaft Stopfpilz 3.Qtr 1952
1625865 NG 0237 0152 ef.m RR nein ja CB 130/705H Det 4.Qtr 1952
1627181 s RR nein 1 ja CB 130/705H ebay 1.Qtr 1953
1656000 X s NG 0236 0252 en. M. Luna 2.Qtr 1953
1656476 s NG 0236 0753 ef.m. RZ nein 1 ja CB 287 aba13 1.Qtr 1954
1681537 s RZ nein 1 ja CB 130/705H Ebay 1.Qtr 1954
1690674 s Dez 54 RR ja CB ebay 4.Qtr 1954
1698483 g APHA -Gradstich ja 1 ?Kniehebel? nein Freiarm Ebay 4.Qtr 1954
1711909 s Jun 55 RR nein 1 ja CB 130/705H ebay 1.Qtr 1955
1740368 g RR nein ja CB ebay 4.Qtr 1955
1748218 g NG 0241 DZ 1155 d.m DZ Automatic ja 2 Koffer nein DUG 287 Außenautomatik Stopfpilz 1.Qtr 1956
1749024 s RZ nein 1 ja CB 287 Ebay 4.Qtr 1956
1776500 g RR nein 1 ja CB 130/705H Ebay 4.Qtr 1956
1777782 g RZ-Automatic 2 ja CB ebay 1.Qtr 1957
1782320 g RZ de luxe ja 2 nein e-bay 1.Qtr 1957
1782854 g RZ-Automatic ja 2 CB 130/705H Solektrik 1.Qtr 1957
1786776 g RZ nein 2 ja CB 130/705H Ebay 1.Qtr 1957
1800000 X g/w RZ-Automatic ja 2 Koffer nein CB 130/750H Bodo753 2.Qtr 1957
1805296 g RZ deluxe ja 2 Koffer nein CB 130/705H Ebay 4.Qtr 1957
1806000 X g Jan 57 RZ nein 2 ja CB 695 DM ebay 4.Qtr 1957
1816312 g/w FZ automatic Motor 2 Koffer nein DUG 1738 Freiarm, Holztisch doit1974 4.Qtr 1957
1818357 g/w Jul 58 RZ Automatic ja 2 ja CB 130/705H Stopfpilz 1.Qtr 1958
1825580 g/w NG 507000 2 58 z.h.m. RZ ja 2 nein CB 130/705H Katis 1.Qtr 1958
1841651 g/w DZ Automatic nein 2 ja DUG 287 Stopfpilz 2.Qtr 1958
1856225 g/w Nov 59 RZ-Automatic 2 CB ebay 4.Qtr 1958
1858307 grau RR nein ja CB ebay 1.Qtr 1959
1863091 g/w RZ-Automatic ja 1 Koffer nein CB 130/705H e-bay 1.Qtr 1959
1875629 g/w 1 59 RZ nein 2 ja CB 130/705H Det 2.Qtr 1959
1876171 g/w DZ-BR nein 2 ja Brille 1738 Klaus_Carina 2.Qtr 1959
1882246 g/w NG 705020 0459 DZ Automatic ja 2 nein DUG 287 Stopfpilz 4.Qtr 1959
1913453 g/w RZ Automatic ja 1 ja CB 130/705H Stopfpilz 1.Qtr 1960
1923036 g/w RZ Automatic ja 1 CB 130/705H Lanora 4.Qtr 1960
1934008 g/w FZ ja 1 Koffer nein DUG 287 Freiarm Stopfpilz 4.Qtr 1960
1952721 g/w 507100 1 62 1963 RZ-Automatic ja 1 ja CB 130/705H 1000 DM Klaus_Carina 1.Qtr 1961
1953004 g/w 11 59 RZ-Automatic ja nein CB 130/705H Det 1.Qtr 1961
B709687 grau Celerta Nova ja CB ebay
B819478 beige Anker Gloria ZZ ja 1 Koffer nein Brille 130/705H Freiarm Klaus_Carina
C27653 ? s R nein 1 ja CB Ebay
F18561 ? s RR nein 1 Tisch ja CB Ebay
N 728953 grau Celerta ZZ ja 1 Koffer nein CB mitg. 130/705H Kurzschaft Stopfpilz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aktuell scheinen Anker Maschinen am Bucht-Markt wohl "Preisrenner" zu sein - recht hohe Aufruf-Werte für die Maschinen werden eingestellt - Frage bleibt die Realisierung der Käufe.

 

Zumindest für mich gibt es zwar sehr interessante Maschinen - aber durch den Preis wieder völlig uninteressant.

 

Wie ist Eure Markterfahrung? (Außer vor dem Sperrmüll retten - was wohl das beste Preis-Leistungsverhältnis sein dürfte)*:o

 

mmmhhh...ich warte noch auf eine schwarze motorisierte Anker (Rz? auf jeden Fall schon mit Zickzack) mit Holzkasten und Koffer.

Gekauft für 1€ .....die Versandkosten beliefen sich auf ca. 18€ .........

 

Ich versuche möglichst nie mehr als 15€ für eine Maschine auszugeben :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lanora - wie ist die Zulieferung ausgefallen?

 

 

Was den Wert der Maschinen angeht sehe ich es auch so - 15€ für eine ältere NMS halte ich auch für okay beim Einkauf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Maschine ist leider noch nicht angekommen. :traurig: warte noch sehnsüchtig drauf......

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Kleine ist gerade angekommen. Relativ guter Allgemeinzustand beim Trasport ist leider eine Ecke aus dem Lampenschirm rausgebrochen, ansonsten auf den ersten Blick alles ok. Sie benötigt in jedem Fall eine Reinigung......fühlt sich verharzt und eingetrocknet an. Die Transporteurversenkung klappt nicht, ansonsten lassen sich alle Hebel stellen.

Da einige Rundkolbennadeln 1738 dabei waren , nehme ich an das die Maschine diese benötigt. Laut Anleitung und Vermerk auf dem Schieber benötigt sie System 287 .

 

Schwarze Anker RZ im Koffer mit Motor.

Nummer (0) 1499883

 

P3070018.jpg.a005c612adababae7bfcb3b54f618863.jpg

Edited by lanora

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn die Baujahr -SerienNummern-Schätzung stimmen sollte, müsste das eine Maschine aus Q4/1947 sein - da 1948 erst wieder mit der Produktion begonnen nimm ich eher 1948 an d.h. eine der ersten Nachkriegsmaschinen - Hast Du Bedienungsanleitungen oder Motordaten oder etwas anderes zur Terminierung mitbekommen??

 

SerienNr er Farbe Druck BA Kauf-J Baujahr Maschinenname Motor Spng Ausstattung Tretantr Greifer Nadel Sonstiges VON BJ
190932 s + Int 1884 /1894 Hengstenberg B nein Handkurbel nein Langschiff aba13
425148 s 1910 (+/-5) Anker-Singer-Saxonia nein 1 Handkurbel nein Langschiff 339 Lanora
1048356 R 1 CB ebay 4.Qtr 1922
1053120 O ja Schwingschiff Gußeisen ebay 3.Qtr 1938
1150023 s nein 1 ja Ebay 4.Qtr 1938
1150226 s Anker Schwingschiff ?=2 ebay 1.Qtr 1941
1192835 s R nein CB 1738 merrit 1.Qtr 1941
1221848 s R ?? nein 1 ja schwing? Ebay 1.Qtr 1942
1269910 s Schwingschiff Frogsewer 4.Qtr 1942
1397281 s Anker Phoenix? nein 2 Gußgestell ja 1738 Sasi 1.Qtr 1944
1499883 s RZ ja Koffer nein Lanora 4.Qtr 1947
1504498 s < =1954 RZ nein 1 ja CB 287 Det 1.Qtr 1950
1525027 s RZ nein 1 ja CB 287 Stopfpilz 1.Qtr 1950
1526349 s RZ nein 1 ja CB 287 ebay 4.Qtr 1950
1542182 s RZ nein 1 ja CB 287 ebay 4.Qtr 1950
1555680 s MMZ ja 3 nein DUG 1738 GewerbeNMS Stopfpilz 1.Qtr 1951
1580706 s RR ja CB ebay 4.Qtr 1951
1592159 s R nein 1 Tisch ja 4552159 Ebay 1.Qtr 1952
1592891 s Apr 52 RZ 1 ja CB 287 ?=2 ebay 4.Qtr 1952
1597694 s NG 0236 0750 zh.m RZ nein 1 ja CB 287 Stopfpilz 4.Qtr 1952
1612544 s RR nein 1 ja CB 130/705H Kurzschaft Stopfpilz 3.Qtr 1952
1625865 NG 0237 0152 ef.m RR nein ja CB 130/705H Det 4.Qtr 1952
1627181 s RR nein 1 ja CB 130/705H ebay 1.Qtr 1953
1656000 X s NG 0236 0252 en. M. Luna 2.Qtr 1953
1656476 s NG 0236 0753 ef.m. RZ nein 1 ja CB 287 aba13 1.Qtr 1954
1681537 s RZ nein 1 ja CB 130/705H Ebay 1.Qtr 1954
1690674 s Dez 54 RR ja CB ebay 4.Qtr 1954
1698483 g APHA -Gradstich ja 1 ?Kniehebel? nein Freiarm Ebay 4.Qtr 1954
1711909 s Jun 55 RR nein 1 ja CB 130/705H ebay 1.Qtr 1955
1740368 g RR nein ja CB ebay 4.Qtr 1955
1748218 g NG 0241 DZ 1155 d.m DZ Automatic ja 2 Koffer nein DUG 287 Außenautomatik Stopfpilz 1.Qtr 1956
1749024 s RZ nein 1 ja CB 287 Ebay 4.Qtr 1956
1776500 g RR nein 1 ja CB 130/705H Ebay 4.Qtr 1956
1777782 g RZ-Automatic 2 ja CB ebay 1.Qtr 1957
1782320 g RZ de luxe ja 2 nein e-bay 1.Qtr 1957
1782854 g RZ-Automatic ja 2 CB 130/705H Solektrik 1.Qtr 1957
1786776 g RZ nein 2 ja CB 130/705H Ebay 1.Qtr 1957
1800000 X g/w RZ-Automatic ja 2 Koffer nein CB 130/750H Bodo753 2.Qtr 1957
1805296 g RZ deluxe ja 2 Koffer nein CB 130/705H Ebay 4.Qtr 1957
1806000 X g Jan 57 RZ nein 2 ja CB 695 DM ebay 4.Qtr 1957
1816312 g/w FZ automatic Motor 2 Koffer nein DUG 1738 Freiarm, Holztisch doit1974 4.Qtr 1957
1818357 g/w Jul 58 RZ Automatic ja 2 ja CB 130/705H Stopfpilz 1.Qtr 1958
1825580 g/w NG 507000 2 58 z.h.m. RZ ja 2 nein CB 130/705H Katis 1.Qtr 1958
1841651 g/w DZ Automatic nein 2 ja DUG 287 Stopfpilz 2.Qtr 1958
1856225 g/w Nov 59 RZ-Automatic 2 CB ebay 4.Qtr 1958
1858307 grau RR nein ja CB ebay 1.Qtr 1959
1863091 g/w RZ-Automatic ja 1 Koffer nein CB 130/705H e-bay 1.Qtr 1959
1875629 g/w 1 59 RZ nein 2 ja CB 130/705H Det 2.Qtr 1959
1876171 g/w DZ-BR nein 2 ja Brille 1738 Klaus_Carina 2.Qtr 1959
1882246 g/w NG 705020 0459 DZ Automatic ja 2 nein DUG 287 Stopfpilz 4.Qtr 1959
1913453 g/w RZ Automatic ja 1 ja CB 130/705H Stopfpilz 1.Qtr 1960
1923036 g/w RZ Automatic ja 1 CB 130/705H Lanora 4.Qtr 1960
1934008 g/w FZ ja 1 Koffer nein DUG 287 Freiarm Stopfpilz 4.Qtr 1960
1952721 g/w 507100 1 62 1963 RZ-Automatic ja 1 ja CB 130/705H 1000 DM Klaus_Carina 1.Qtr 1961
1953004 g/w 11 59 RZ-Automatic ja nein CB 130/705H Det 1.Qtr 1961
B709687 grau Celerta Nova ja CB ebay
B819478 beige Anker Gloria ZZ ja 1 Koffer nein Brille 130/705H Freiarm Klaus_Carina
C27653 ? s R nein 1 ja CB Ebay
F18561 ? s RR nein 1 Tisch ja CB Ebay
N 728953 grau Celerta ZZ ja 1 Koffer nein CB mitg. 130/705H Kurzschaft Stopfpilz
Edited by Klaus_Carina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also wenn die Baujahr -SerienNummern-Schätzung stimmen sollte, müsste das eine Maschine aus 1947 sein -

 

Dann wäre sie wirklich noch in sehr gutem Zustand. Freu mich schon darauf mit ihr zu nähen wenn sie wieder gereinigt und geölt ist . Der Motor läuft, allerdings recht langsam , da sollte eine Reinigung und frisches Öl Wunder wirken ;)

 

Leider waren keinerlei weitere Füßchen dabei , aber das sollte das kleinere Problem sein

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hast Du Bedienungsanleitungen oder Motordaten oder etwas anderes zur Terminierung mitbekommen??

 

 

Bedienungsanleitung ist dabei . Aber ohne Vermerk des Druckdatums.

Sie benutzt Nadelsystem 287

 

P3070018_1.jpg.fd521132cd28fc2e3a52f072d568f095.jpg

 

P3070019.jpg.147b5d04d64d15ffff56e01c480ef48d.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bedienungsanleitung ist dabei . Aber ohne Vermerk des Druckdatums.

Sie benutzt Nadelsystem 287

 

[ATTACH]216428[/ATTACH]

 

Doch doch Druckdatum 07/48 !!

 

 

SerienNr er Farbe Druck BA Kauf-J Baujahr Maschinenname Motor Spng Ausstattung Tretantr Greifer Nadel Sonstiges VON BJ
190932 s + Int 1884 /1894 Hengstenberg B nein Handkurbel nein Langschiff aba13
425148 s 1910 (+/-5) Anker-Singer-Saxonia nein 1 Handkurbel nein Langschiff 339 Lanora
1048356 R 1 CB ebay 4.Qtr 1922
1053120 O ja Schwingschiff Gußeisen ebay 3.Qtr 1938
1150023 s nein 1 ja Ebay 4.Qtr 1938
1150226 s Anker Schwingschiff ?=2 ebay 1.Qtr 1941
1192835 s R nein CB 1738 merrit 1.Qtr 1941
1221848 s R ?? nein 1 ja schwing? Ebay 1.Qtr 1942
1269910 s Schwingschiff Frogsewer 4.Qtr 1942
1397281 s Anker Phoenix? nein 2 Gußgestell ja 1738 Sasi 1.Qtr 1944
1499883 s NG 0236 0748 dm. RZ ja 1 Koffer nein 287 Lanora 4.Qtr 1947
1504498 s < =1954 RZ nein 1 ja CB 287 Det 1.Qtr 1950
1525027 s RZ nein 1 ja CB 287 Stopfpilz 1.Qtr 1950
1526349 s RZ nein 1 ja CB 287 ebay 4.Qtr 1950
1542182 s RZ nein 1 ja CB 287 ebay 4.Qtr 1950
1555680 s MMZ ja 3 nein DUG 1738 GewerbeNMS Stopfpilz 1.Qtr 1951
1580706 s RR ja CB ebay 4.Qtr 1951
1592159 s R nein 1 Tisch ja 4552159 Ebay 1.Qtr 1952
1592891 s Apr 52 RZ 1 ja CB 287 ?=2 ebay 4.Qtr 1952
1597694 s NG 0236 0750 zh.m RZ nein 1 ja CB 287 Stopfpilz 4.Qtr 1952
1612544 s RR nein 1 ja CB 130/705H Kurzschaft Stopfpilz 3.Qtr 1952
1625865 NG 0237 0152 ef.m RR nein ja CB 130/705H Det 4.Qtr 1952
1627181 s RR nein 1 ja CB 130/705H ebay 1.Qtr 1953
1656000 X s NG 0236 0252 en. M. Luna 2.Qtr 1953
1656476 s NG 0236 0753 ef.m. RZ nein 1 ja CB 287 aba13 1.Qtr 1954
1681537 s RZ nein 1 ja CB 130/705H Ebay 1.Qtr 1954
1690674 s Dez 54 RR ja CB ebay 4.Qtr 1954
1698483 g APHA -Gradstich ja 1 ?Kniehebel? nein Freiarm Ebay 4.Qtr 1954
1711909 s Jun 55 RR nein 1 ja CB 130/705H ebay 1.Qtr 1955
1740368 g RR nein ja CB ebay 4.Qtr 1955
1748218 g NG 0241 DZ 1155 d.m DZ Automatic ja 2 Koffer nein DUG 287 Außenautomatik Stopfpilz 1.Qtr 1956
1749024 s RZ nein 1 ja CB 287 Ebay 4.Qtr 1956
1776500 g RR nein 1 ja CB 130/705H Ebay 4.Qtr 1956
1777782 g RZ-Automatic 2 ja CB ebay 1.Qtr 1957
1782320 g RZ de luxe ja 2 nein e-bay 1.Qtr 1957
1782854 g RZ-Automatic ja 2 CB 130/705H Solektrik 1.Qtr 1957
1786776 g RZ nein 2 ja CB 130/705H Ebay 1.Qtr 1957
1800000 X g/w RZ-Automatic ja 2 Koffer nein CB 130/750H Bodo753 2.Qtr 1957
1805296 g RZ deluxe ja 2 Koffer nein CB 130/705H Ebay 4.Qtr 1957
1806000 X g Jan 57 RZ nein 2 ja CB 695 DM ebay 4.Qtr 1957
1816312 g/w FZ automatic Motor 2 Koffer nein DUG 1738 Freiarm, Holztisch doit1974 4.Qtr 1957
1818357 g/w Jul 58 RZ Automatic ja 2 ja CB 130/705H Stopfpilz 1.Qtr 1958
1825580 g/w NG 507000 2 58 z.h.m. RZ ja 2 nein CB 130/705H Katis 1.Qtr 1958
1841651 g/w DZ Automatic nein 2 ja DUG 287 Stopfpilz 2.Qtr 1958
1856225 g/w Nov 59 RZ-Automatic 2 CB ebay 4.Qtr 1958
1858307 grau RR nein ja CB ebay 1.Qtr 1959
1863091 g/w RZ-Automatic ja 1 Koffer nein CB 130/705H e-bay 1.Qtr 1959
1875629 g/w 1 59 RZ nein 2 ja CB 130/705H Det 2.Qtr 1959
1876171 g/w DZ-BR nein 2 ja Brille 1738 Klaus_Carina 2.Qtr 1959
1882246 g/w NG 705020 0459 DZ Automatic ja 2 nein DUG 287 Stopfpilz 4.Qtr 1959
1913453 g/w RZ Automatic ja 1 ja CB 130/705H Stopfpilz 1.Qtr 1960
1923036 g/w RZ Automatic ja 1 CB 130/705H Lanora 4.Qtr 1960
1934008 g/w FZ ja 1 Koffer nein DUG 287 Freiarm Stopfpilz 4.Qtr 1960
1952721 g/w 507100 1 62 1963 RZ-Automatic ja 1 ja CB 130/705H 1000 DM Klaus_Carina 1.Qtr 1961
1953004 g/w 11 59 RZ-Automatic ja nein CB 130/705H Det 1.Qtr 1961
B709687 grau Celerta Nova ja CB ebay
B819478 beige Anker Gloria ZZ ja 1 Koffer nein Brille 130/705H Freiarm Klaus_Carina
C27653 ? s R nein 1 ja CB Ebay
F18561 ? s RR nein 1 Tisch ja CB Ebay
N 728953 grau Celerta ZZ ja 1 Koffer nein CB mitg. 130/705H Kurzschaft Stopfpilz
Edited by Klaus_Carina

Share this post


Link to post
Share on other sites
:) ahhh, das hätte ich jetzt nicht als Datumsangabe erkannt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bedienungsanleitung ist dabei . Aber ohne Vermerk des Druckdatums.

:confused:

Da steht doch 02/36 und 07/48 !

 

Edit: Hat Klaus schon angemerkt.

 

Ich sag mal nur, Lanora: Zwei Doofe - ein Gedanke :D:D

 

Seit gestern steht bei mir auch noch eine schwarze RZ: Selber Motor, etwas jünger und mit Biesenausstattung, dafür ohne Kasten, aber mit großem Schrank.

Laut Verkäufer mit Kurzschluss im Anlasser, den ich aber noch nicht gefunden habe. Dafür ist im Stecker der Lampenzuführung eine offene Ader, die an die Befestigungsschraube drückt.

 

Die Mittelstellung der Nadel war minimal verschoben und sie macht noch links gelegentlich Stichaussetzer, aber das kriegen wir schon hin.

 

Leider habe ich den Nadelkloben noch nicht losbekommen, der muss erst einweichen, bevor ich den Biesennadelhalter probieren kann.

 

Die Maschine hat übrigens drei Nadelstellungen: L-M-R. Lanoras und meine andere schwarze RZ (1504498) nur zwei.

 

Wenn Leute über laute und schlechte CB-Greifer-Maschinen schimpfen, dann haben sie noch nie eine Anker vor sich gehabt, die machen so einen herrlich wertigen Eindruck - das macht Spaß.

 

Für's Archiv:

S/N: 1673664, Druckdatum Anleitung 07/53

 

Gruß

Detlef

 

Hätte fast das Augenfutter vergessen:

753124183_2016-03-0714_43_17.jpg.1e9056133ef93cceb116f6e4fb143607.jpg

800854783_2016-03-0714_46_12.jpg.c5868e523533e301198e763620a458ed.jpg

1404742924_2016-03-0714_43_30.jpg.4f8019f9662a6925cb13c91bb38d1199.jpg

235261145_2016-03-0714_43_46.jpg.63dc0dcd0201009f16df61ef5c3cca20.jpg

621167178_2016-03-0714_47_13.jpg.90de6a8c3a12b3abd233cead29ad0de3.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.