Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Täglich ein Viertelstündchen - UWHY von dod 2016


Recommended Posts

  • Replies 338
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Heidrun, ja, es ist entweder der eine oder der andere saure Apfel... ;)

Petra, ich möchte nochmal genauer nachfragen: die Vlieseline so aufbügeln, dass sie die Bruchkante verstärkt (d.h. einige Millimeter überstehend) oder so, dass sie mit der Bruchkante abschliesst? Und sie ist auf das untenliegende Teil aufgebügelt, hab ich das richtig verstanden?

Danke, Andrea und Sanne! :)

Hier könnt ihr den Sitz an mir mal sehen, ich könnte damit leben. Der Oberstoff drapiert sich halt locker über dem jetzt relativ straff sitzenden Einsatz. Allerdings sind bei dem die vorderen Mitten noch aufeinandergeheftet, auch hier könnte natürlich noch "Gapitis" (auf deutsch "Klaffitis"? :cool: )drohen.

1220166575_AusschnittTop.jpg.0e3167509764c757c011af60974ea8a4.jpg

Edited by dod
Link to post
Share on other sites

Danke, Lehrling! Ich denke, ich werde das jetzt einfach mal so nähen, schliesslich ist es nur ein einfaches Shirt und ich möchte keine Wissenschaft daraus machen - falls es eine nächste Runde gibt, werde ich die gewonnenen Erkenntnisse dann zur Verfügung haben.

Link to post
Share on other sites

Liebe Dod,

das sieht schon toll aus und zaubert mindestens eine Cup-Größe weniger;)

Du befürchtest, dass der Einsatz klaffen könnte, wenn du die Heftstiche entfernst. Kannst du vielleicht mit unsichtbaren Handstichen "nachhelfen", wenn es nach Entfernen der Heftstiche doch noch klafft bzw. zu locker wird?

Link to post
Share on other sites

Die Vlieseline eine dünne nehmen , 1 cm breit. Ich bügel es mir innen liegend drauf, nicht obend liegende.

Man kan auch innen ein dünnen Streifen Futter(

1 cm ) sich reinmachen um zu verhindern das es leiert. Innenliegende Seite dann entlang der Bruchkante aufnähen.

lg Petra

Link to post
Share on other sites
Liebe Dod,

Kannst du vielleicht mit unsichtbaren Handstichen "nachhelfen", wenn es nach Entfernen der Heftstiche doch noch klafft bzw. zu locker wird?

Angela, ich schaue dann mal, ob das nötig sein wird.

Petra, vielen Dank für deine Beschreibung. Ich werde das beim nächsten Mal probieren, diesmal müsste ich alles wieder auftrennen - die bereits feste Naht und auch alle Heftnähte, die die doppellagigen Teile fixieren.

Beim Halsausschnitt hinten legen die laut Anleitung einfach um und steppen eingeschlagen fest - also wie bei einem Webstoff. Da werde ich aber jetzt mal Formband aufbügeln, das ist mir sonst einfach suspekt. Da ist das Ausleiern eigentlich vorprogrammiert. Es wurden ja auch keinerlei Stabilisierungsvorschläge für die Vorderkanten angegeben...vielleicht wollen sie die Hobbynäherinnen nicht durch zu viele Arbeitsschritte abschrecken? :(

Link to post
Share on other sites

Aha, das ist interessant und ich hatte es gar nicht bemerkt. Was das Nähen selbst angeht, kann man schon von "leicht" sprechen, man muss ja z.B. wegen des Stoffbruchs keine Einfassungen machen. Ob allerdings das Nähen mit den vielen Stofflagen und die Anpassung immer ganz leicht gehen, ist eine andere Frage.

Link to post
Share on other sites

Heute drei Overlocknähte genäht, den Halsausschnitt mit Formband bebügelt und zum Schmalsaum umgeheftet. So richtig begeistert bin ich von dieser Art der Verarbeitung nicht. Ich hoffe sehr, dass das nachher nicht beulig aussieht.

Link to post
Share on other sites

Uff, heute hätte ich fast schlappgemacht...Nun aber doch den Halsausschnitt umgenäht, dabei ein Fältchen eingenäht und alles wieder aufgetrennt :rolleyes: Beim zweiten Anlauf ging es dann gut. Anschliessend das Teil anprobiert, um zu schauen, ob der Ausschnitt gut anliegt und nicht beult. Zum Glück ist alles in Ordnung. Mal sehen, ob das bei längerem Tragen so bleibt...

Weiterhin die Länge mal provisorisch abgesteckt - das Shirt wird auf jeden Fall nicht so lang wie Variante B auf dem Schnittmusterbild werden. Das sieht mir einfach zu massiv aus. Die geplante Länge endet etwas oberhalb der breitesten Stelle meiner Hüfte, was für mich einigermassen stimmig aussieht. Ich werde nun aber erst einmal die Seitennähte schliessen und die Länge erst dann definitiv festlegen.

Link to post
Share on other sites

Na ja, eine Viertelstunde fleissig halt... aber danke! Und man kommt tatsächlich voran.

Heute: alle Änderungen noch mal ausgemessen und notiert (bis zu 4 cm Kürzungen an der Vorderteilkante! :ups: ) . Dann die Seitennähte gesteckt. Zum Nähen hat es nicht mehr gelangt :o

Link to post
Share on other sites

Ich hab gerade nachgelesen und das Shirt bewundert. Ist wirklich schon schick.

 

Die 15-min Variante sollte ich auch mal umsetzen. Meist endet es ...ach das lohnt sich jetzt nicht. Wobei ich diese Woche schon ganz vorbildlich war und immer was gemacht hab.. also Du motivierst auch in kleinen Nähschritten vorwärts zu kommen. Danke

Link to post
Share on other sites

Danke, Jacky! Freut mich, wenn ich zur Motivation beitragen konnte. Eigentlich ist es erstaunlich, dass man trotz den paar Minuten einigermassen weiterkommt.

Heute hab ich die Seitennähte genäht, ausgebügelt und versäubert. Der Jersey neigt zum Rollen, durch das Versäubern wird diese Tendenz etwas gemildert.

Ja, jetzt nur noch die Ärmel nähen, einsetzen, Säume festlegen und covern. Dann ist's fertig. :D

Link to post
Share on other sites

Danke, Petra!

Heute kann ich etwas Aufmunterung brauchen. Jetzt war die Zielgerade bereits in Sicht - da musste doch noch ein kleiner Unfall eingebaut werden...

:(

Habe gerade nach Einnähen des 2.Ärmels beim schwungvollen Fadenabschneiden ein hübsches Löchlein in den Ärmel geschnitten :o :rolleyes:

Na super.

Glück im Unglück: es war nur der Ärmel und ich habe noch Material zum neu Zuschneiden. Aus dem wollte ich eigentlich noch ein Unterziehshirt nähen, aber das wird dann wohl nichts mehr. Allerdings muss ich den alten Ärmel auftrennen, denn ich hatte etwas Weite zugegeben, das aber leider nur direkt auf dem Stoff aufgezeichent, sodass es anders nicht rekonstruierbar ist.

 

Hmpf. Jetzt ist etwas Geduld vonnöten...

Edited by dod
Link to post
Share on other sites

dod,

ich bewundere dich für deine Geduld und dein akribisch genaues Arbeiten :super:

 

ich hätte jetzt einen passend Stoffrest als Blüte oder ähnlich zugeschnitten und über das Loch genäht mit Möglichkeit zum Fransenrand und das dann schlicht als gewollten Stilbruch erklärt :o

 

liebe Grüße

Lehrling

Link to post
Share on other sites

Lehrling, das wäre sicher eine gute Idee - aber für mich persönlich einfach nicht so passend. Das Shirt ist ja sehr klar strukturiert, da wäre mir das jetzt etwas zu verspielt. Tja, da hilft nur eine neue Runde... neuer Ärmel, neues Glück oder so... :D

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.