Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Pilzessin

Success C4 Naht sichern

Recommended Posts

Hallo in die Runde:D

Sorry wenn ich so eine Frage stelle, aber ich hab die Babylock neu und versuche verzweifelt die covernaht zu sichern!

Ich mach es wie in der Anleitung:

Füsschen hoch

eine Komplette Umdrehung am Handrad rückwärts

eine Komplette Umdrehung am Handrad vorwärts

Mit einer Karte Fäden (ich verwende immer nur die rechte und linke Nadel, in der Mitte lasse ich frei) durchziehen

Stoff nach hinten wegziehen.

 

Wenn ich an der Rückseite an den Fäden ziehen will, damit alle Fäden auf der Rückseite sind, löst sich die Naht auf....???

 

So wurde es bei Youtube immer erklärt:confused:

 

Und in der Anleitung steht auch nichts, nur "Fäden nach vorn bringen"...??

Hatte jemand dieses Problem schon mal?

Dankeeeeeeeeee:hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn ich deine beschreibung lese, fehlt dabei genau ein schritt:

 

nachdem du die nadelfäden nach vorne gezogen hast, musst du sie abschneiden (länge ungefähr so, dass einige cm am stoff hängen und einige cm an den nadeln).

 

danach ziehst du das werkstück schräg nach hinten. dabei werden die abgeschnittenen oberfäden nach unten gezogen. dort kannst du dann sicherheitshalber einen knoten in alle fäden machen (theoretisch sollte es aber auch ohne knoten halten).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ju_Wien,

danke für dne Tipp! Ich hab die Nadelfäden nach vorn gezogen, dann den Stoff nach hinten und DANN erst abgeschnitten!

Oh Mann:D:D:D

Das werd ich jetzt gleich mal testen! Bin heute um 4 Uhr aufgewacht weil mir dieses Nähproblem die ganze Nacht keine Ruhe gelassen hat :D aber ihr kennt das sicher!!

Danke !!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die Maschine gerade hier stehen und teste mal.

Das Stichbild ist traumhaft!

Aber ich bekomme einfach die Fäden am Nahtende nicht nach unten :confused:.

Bei der Janome habe ich alles schräg nach hinten gezogen, abgeschnitten, und die konnte die Fäden nach unten ziehen.

Mit der Huskylock funktioniert es genauso,

zusätzlich schaffe ich es bei der Hus die Fäden erst nach vorne zu ziehen, abzuschneiden, den Stoff schräg nach hinten - und die Fäden lassen sich nach unten ziehen.

Bei der C4 drehe ich eine Runde gegen und eine Runde im Uhrzeigersinn am Rad,

wobei ich das Gefühl habe, dass ich den Punkt nicht treffe, an dem sich die Spannungsscheiben lösen. Die Nadeln biegen sich beim 'an den Fäden ziehen". Den Fuß habe ich dabei angehoben.

Es klappt weder die Variante alles nach hinten ziehen,

noch die die Fäden nach vorne ziehen, abschneiden, Stoff schräg nach hinten ziehen. Immer bleiben die Fäden obendrauf :mad:.

Beri der Janome und der Husky haben sich die Nadelfäden immer mit dem Greiferfaden "verhakt", so dass ich insgesamt 7 Fäden durchschneide, und damit die Nadelfäden unter den Stoff ziehen kann.

Weiß jemand Rat?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da lese ich einmal das Handbuch...........

da steht einmal gegen den Uhrzeigersinn, dann einmal im Uhrz....,

wenn ich's umgekehrt mache klappt's perfekt :roller:,

also so wie Pilzessin es im ersten Post beschrieben hat :hug:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.