Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

sewing Adam

Geschickt eingefädelt Teil 6 - Finale!

Recommended Posts

Die ganzen Äusserungen hier, dass ein gemusterter Stoff nicht für ein Abendkleid taugt, finde ich ein bisschen spiessig. Ist nur Glanz und Glitzer abendtauglich?

Nein, nicht nur Glanz und Glitzer sind abendtauglich und ja, auch gemusterte Stoffe können abendtauglich sein. Dieser hier? Nee, der schreit halt einfach Sommer, Sonne, Strand.

Ich glaube z.B., daß das Kleid in einem matten Stoff in einer satten Farbe, die der Mutter gut steht, unglaublich toll ausgesehen hätte.

 

 

Ein transparenteres Bewertungssystem hätte ich gern. Kann ja auch an einer Grafik sein, die mit dem Pfeil wichtige Punkte wie Abnäher, Saum etc. abfährt. Und vor allem was mich schon immer gestört hat: Nicht so eindeutig durchscheinen lassen wer Liebling ist und wer nicht.

So aufgedröselt muß es gar nicht sein, aber schon halt halbwegs objektiv und nachvollziehbar und das war es halt nicht immer.

Es hätte von Beginn an zumindest bei der Kreativaufgabe Blindbewertungen geben müssen und dieses unsägliche dem Kandidaten zuordnen hätten sie sich schenken sollen, denn das war teils schon eher unfein. (Und zeigte ganz deutlich, wer der Liebling war und wer so gar nicht.)

 

 

Mich wundert schon die ganze Zeit, warum sooo genörgelt wird.

Ja, die Sendung hat ganz eindeutig Verbesserungspotential, aber völlig grottig war sie auch nicht. Wenn eine zweite Staffeln gezeigt werden sollte, werde ich sie wohl auch gucken.

 

 

Strikte Trennung Jury/Freund - der Spagat von Herrn Guido zwischen diesen beiden Rollen hat ihm sicher mehr abverlangt, als überhaupt jemand leisten könnte. Auflösung des dritten Jury-Mitglieds, deren Bedeutung mir immer noch nicht klar ist - ein Modedesigner und eine fachlich-versierte Kompetenz in Nähfragen reicht mir.

Ganz genau.

 

Ich sehe die Sendung nicht in der gleichen Riege wie das Dschungelcamp und Konsorten. Es musste niemand etwas Ekliges essen, es wurde sich nicht gegenseitig beschimpft oder schlecht gemacht (gegenseitig! ich spreche nicht von GMK-Kommentaren) und es war nicht erkennbar gescriptet (die Vermutung lag hier und da nahe, z.B. bei den Trotzanfällen von Meike, aber sicher kann ich nicht sein).

Irgendwann zuvor, ich glaube, es war noch im ersten Thread, habe ich mal verlinkt, was ich zu dem Thema gefunden habe. Offiziell ist es nicht gescriptet und das glaube ich auch. Man kann auch ohne sowas gezielt lenken und schneiden.

 

 

Mich persönlich stört auch dieses immer sexy Gehabe

Ja, nicht wahr? Es gab keine Sendung, in der nicht etwas genäht werden sollte, das sexy war oder glamourös oder sexy und glamourös. Zum K....

 

Das Spektrum des Genähten war einfach breiter. Kinderklamotten. Anfangs nur ein Kleid, später auch Upcycling und made to measure. [...] Keiner hat hier ein Upcyclingprojekt im Kinderformat gemacht, also z.B. aus einem oder zwei alten Hemden ein Kleidchen genäht, dabei ist das (für Kinderhalter) nicht ungewöhnlich, aus abgelegten Erwachsenenklamotten noch was für Kinder zu nähen. Durften die nicht oder kam keiner auf die Idee?

Teils gaben es die sehr engen Aufgabenstellungen nicht her. Da wo es doch drin gewesen wäre, vermute ich fast, daß die Kandidaten nicht durften. In Meikes Blog konnte man lesen, sie hätte sich extra Kinderschnitte eingeprägt, um sowas zu nutzen. Und nachdem sie ja offensichtlich Vorgaben beim Schlankmacherkleid erhielten, von denen man als Zuschauer nichts erfuhr (wieder Meikes Blog) würde es mich nicht wundern, wenn es hier auch so war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

;) ich mach's genauso wie er: stelle mich vor den Spiegel und wenn ich mir so gefalle lauf ich so rum, es sei denn meine Familie protestiert energisch :D

 

:klatsch1::klatsch1::klatsch1::klatsch1::klatsch1:

 

lg

birgit

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jaja, über das Bombardement der Sprache mit Anglizismen kann man sich gar nicht genug echauffieren. Onkel, Tante, Cousin und Cousine werden da sicher d'accord gehen.

 

Danke, der war gut! :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zu Ellas Kleid: Ich finde, der Satin sah übel aus, vor allem an der Brust. Vermutlich ist Satin am TV eine schwierige Stoffwahl. Es ist eh schon schwierig, aber im gleissenden Scheinwerferlicht sieht man wirklich alles.

 

Das fand ich auch, dass das Kleid im Brustbereich furchtbar aussah; komisch, dass Inge dazu gar nix gesagt hat...? :confused: Und sie hat auch nichts zu den nicht so doll gelungenen und noch schlechter gebügelten Teilungsnähten vorn gesagt...

 

Tja, ich bin insgesamt enttäuscht von der deutschen Version. Vom englischen Original kenne ich zwar bisher nur die erste Staffel, aber sie hat mir von der ersten Minute an besser gefallen als "Geschickt eingefädelt".

Ich weiß nicht, ob ich Lust auf eine zweite Staffel habe. Eher nicht.

 

Gar nicht fassen konnte ich, dass Celine nur auf dem dritten Platz gelandet ist. Schade, dass das rote Kleid so altmodisch wirkte und nicht zum Modell passte. Aber es war wirklich erstaunlich, was sie alles in der kurzen Zeit geschafft hat! Das würde ich NIE schaffen. Bin zwar ordentlich, aber laaangsam...

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich habs wirklich geschafft, bzw. die Sendung hat mich geschafft - ich bin eingeschlafen:D , erst bei der Ärmelbewertung und dann noch bei der Abschlussbewertung. :rolleyes: Schlimmer gehts nicht. :lol:

 

Wie Ella trotzdem noch auf der 2.? Ich hätte es ihr ja so gegönnt, weil das immer zwischen Celin und Tobias schwankte - die Favoritenrolle. Aber nicht fertig geworden ist dann schon dumm gelaufen, schade.

 

Irgendwo ist es ja der "professionellste" Näher geworden, den Taschenshop hab ich schon vor Sendestart gesehen, bei einer Vorstellung der Kandidaten irgendwo im Web.

Vielleicht hats auch den Richtigen getroffen, also ich kann kein Französisch, keine Ahnung wie es bei den Kanditaten aussah.

Gab es bei der BBC eigentlich einen Preis? Also mehr als der Pokal bzw. die goldene Schneiderpuppe?

 

Seit der Sendung hab ich endgültig Satin-Sperre: ist nur etwas für (Unter) oder (Nacht)wäsche oder als Futter zu gebrauchen, oder als Akzent. Ellas Kleid sah leider wirklich komisch aus, auch etwas zu eng? Schnitt gut, Farbe toll, Spitzeneinsätze toll- hätte was werden können.

 

Ich dachte auch das Kaputtklopfen der Perlen ist Standart, den Tipp hab ich bestimmt schon vor über 10 Jahren im Internet gelesen. Hm

 

Ach ja zu Celins Abendmantel-Kleid:

Auf dem Burda-Bild wirkt das aber ganz anders, weil da zumindest bei den Ärmeln transparente Seide/Stoff verwendet wurde, ich finde das nimmt dem Kleid schon viel der Schwere, als dann eben noch massive, blickdichte Ärmel. Von den Proportionen mal ganz abgesehen.

Aber ich konnte es nicht nachvollziehen, dass als Schnitt auszuwählen, nur dass die Wickeloptik evtl. figurtechnisch einfacher zu ändern ist, aber dafür ist die Stoffmenge vom Rockteil der blanke Horror, was Zuschnitt und Saum angeht.

 

Celin wäre für mich auch nicht die richtige Siegerin gewesen. Für mich gehört zu einer guten Schneiderin, die man hier ja auch immer wieder bewundern kann, auch so etwas wie ein Gefühl für Form und Farbe, Stilsicherheit, Eleganz, eine Leichtigkeit mit Schnitt und Stoff umzugehen, keine Ahnung wie ich das ausdrücken soll. Irgendwo gibts so eine Stufe zwischen "toll genäht" und Meisterstück.

 

 

Überrascht mich jetzt aber, dass es eine zweite Staffel geben soll, ist man ja fast geneigt sich aus Spaß dort zu bewerben, um dann evtl. mitzubekommen ob die das wirklich durchziehen und es überhaupt zu Castings kommt. :p

 

Zum Vorbild noch: die deutsche Version ist gegenüber der der BBC schon reißerischer, setzt mehr auf die Kandidaten und deren Darstellung, denn auf die Nähthematik, ist dabei aber im Vergleich zu anderen deutschen Formaten noch recht harmlos, vielleicht triffts das ein Stück weit?

 

Wenn es noch eine 2 Staffel geben sollte, fände ich es wichtig, dass Guido entweder neutraler, nicht wertender Moderator ist, oder Juror, beides vermengt, und hin-und her, mal ist er Juror, dann bei der Blindbewertung wieder nicht, war unausgegoren. Aber dann müßte man evtl. Anke neu besetzen - Sie kann weder Guido als Moderator, noch als Juror ersetzten, wie ich finde.

 

Ansonsten bleibt einem ja das Original, wenn es denn besser gefällt, übt noch etwas englische Nähbegriffe neben bei, ich hoffe nur ich finde das noch wieder bei YT und es ist nicht gelöscht.

 

 

Lohnt sich meiner Meinung nach sich nicht drüber aufzuregen, was evtl. alles schief lief in der deutschen Version. Muss man wohl in Relation zu anderen Vox-Formaten sehen, dann gehts schon in Ordnung.

Edited by spring

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Siegermodell war im Rückenteil so eng, dass sich auf der Haut der Trägerin eine fingerdicke Falte bildete. Dadurch ließen sich auch die letzten Zähnchen vom Reißverschluss nicht schließen.

 

Ellas Modell schlug im oberen Teil auch viele Falten.

 

Nähtechnisch war Celines Arbeit die Beste.

 

Sicher ist einiges davon der Zeitvorgabe geschuldet.

 

Die zweite Staffel werde ich mir wieder anschauen. Dümmer werd´ich nimmer :) .

 

Dann bis bald *Mika*

Edited by *mika*

Share this post


Link to post
Share on other sites

fällt mir gerade ein: die Kandidaten haben schon Schnitte ausgesucht (müssen?), bevor sie die Figur/ Erscheinung vom Modell kannten.

Normalerweise läuft das doch umgekehrt...

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites
fällt mir gerade ein: die Kandidaten haben schon Schnitte ausgesucht (müssen?), bevor sie die Figur/ Erscheinung vom Modell kannten.

Normalerweise läuft das doch umgekehrt...

 

liebe Grüße

Lehrling

 

Hallo,

 

das hatte mich auch gewundert, speziell weil Tobias' Kleid ja - im Gegensatz zu den üblichen Models - ein Kurzmodell ist (Schnittmuster: Abendkleid - Korsage - Kurzgre - Abendkleider - Kleider - Damen - burda style). Oder war die Mutter dann vielleicht doch nicht ganz so überraschend da? ;-)

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
fällt mir gerade ein: die Kandidaten haben schon Schnitte ausgesucht (müssen?), bevor sie die Figur/ Erscheinung vom Modell kannten.

Normalerweise läuft das doch umgekehrt...

liebe Grüße

Lehrling

 

das hat mich auch irritiert. An einem großen Model hätte Celines Kleid bestimmt besser ausgesehen (der Schnitt ist ja für lange Größen), ihrer Freundin standen weder der Schnitt noch die Farbe.

Von der Idee her war Ellas Kleid toll, aber in einer Wettbewerbs-Situation Satin verarbeiten, das ist schon sehr mutig.

Tobias' Kleid ist für mich kein Abendkleid, er fällt für mich auch nicht unter die Rubrik "HobbyschneiderIn".

Ich hätte mich für keinen der drei entscheiden können...

 

Auf eine weitere Staffel bin ich trotzdem gespannt und werde sie auch wieder anschauen - genau wie die threads hier :D).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass die Kandidaten die Models nicht kannten, war bei der Sewing Bee aber auch. Allerdings haben sie dort die Maße vorher bekommen (wurde in eienr der Sendungen erwähnt), wußten aber nicht, zu wem die gehören und nur aufgrund der Maße einen Schnitt anzupassen ist dann doch für Fortgeschrittene, würde ich sagen. Und körperliche "Schieflagen" sind da eher nicht berücksichtigt, z.B. ungleiche Schultern, Rundrücken....

Vielleicht wurde das bei GMK auch so gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht wurde das bei GMK auch so gemacht.

 

Und deswegen passen dessen Anzüge so schlecht, meinst Du?:D

 

Nee, schon klar, was Du sagen willst...:hug: Und ich habe keine Ahnung, ob die vorher Maße kannten - vielleicht hat hier ja jemand etwas Entsprechendes auf einem der Blogs gelesen?

 

LG Junipau

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ich dachte auch das Kaputtklopfen der Perlen ist Standart, den Tipp hab ich bestimmt schon vor über 10 Jahren im Internet gelesen. Hm

 

 

Klärst Du mich bitte auf?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Klärst Du mich bitte auf?

 

Da man ja auf einem mit Perlen bestickten Stoff nicht mit der Maschine nähen kann, schlägt man die Perlen auf der Nahtzugabe kaputt, damit man die Naht mit einem einseitigen Reissverschlussfüsschen nähen kann. Da die Perlen zumeist mit einem Kettstich aufgestickt werden, verhindert man, dass sich weitere Perlen sofort abtrennen. Die Nahtzugabe wird so auch flacher.

Bei vielen Spitzenstoffen macht man es aber so, dass man die Form mittels einschneiden neben dem Motiven ausformt. Die Spitze wird dann übereinander gelegt und von Hand genäht. Die Perlen muss man nochmal extra sichern

Ich bestelle bei Spitze mit Bogenabschluss auch immer soviel Stoff, dass ich sämtliche Kanten mit Bögen besetzen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
So, ich habs wirklich geschafft, bzw. die Sendung hat mich geschafft - ich bin eingeschlafen:D , erst bei der Ärmelbewertung und dann noch bei der Abschlussbewertung. :rolleyes: Schlimmer gehts nicht. :lol:

 

Wie Ella trotzdem noch auf der 2.? Ich hätte es ihr ja so gegönnt, weil das immer zwischen Celin und Tobias schwankte - die Favoritenrolle. Aber nicht fertig geworden ist dann schon dumm gelaufen, schade.

 

Irgendwo ist es ja der "professionellste" Näher geworden, den Taschenshop hab ich schon vor Sendestart gesehen, bei einer Vorstellung der Kandidaten irgendwo im Web.

Vielleicht hats auch den Richtigen getroffen, also ich kann kein Französisch, keine Ahnung wie es bei den Kanditaten aussah.

Gab es bei der BBC eigentlich einen Preis? Also mehr als der Pokal bzw. die goldene Schneiderpuppe?

 

Seit der Sendung hab ich endgültig Satin-Sperre: ist nur etwas für (Unter) oder (Nacht)wäsche oder als Futter zu gebrauchen, oder als Akzent. Ellas Kleid sah leider wirklich komisch aus, auch etwas zu eng? Schnitt gut, Farbe toll, Spitzeneinsätze toll- hätte was werden können.

 

Ich dachte auch das Kaputtklopfen der Perlen ist Standart, den Tipp hab ich bestimmt schon vor über 10 Jahren im Internet gelesen. Hm

 

Ach ja zu Celins Abendmantel-Kleid:

Auf dem Burda-Bild wirkt das aber ganz anders, weil da zumindest bei den Ärmeln transparente Seide/Stoff verwendet wurde, ich finde das nimmt dem Kleid schon viel der Schwere, als dann eben noch massive, blickdichte Ärmel. Von den Proportionen mal ganz abgesehen.

Aber ich konnte es nicht nachvollziehen, dass als Schnitt auszuwählen, nur dass die Wickeloptik evtl. figurtechnisch einfacher zu ändern ist, aber dafür ist die Stoffmenge vom Rockteil der blanke Horror, was Zuschnitt und Saum angeht.

 

Celin wäre für mich auch nicht die richtige Siegerin gewesen. Für mich gehört zu einer guten Schneiderin, die man hier ja auch immer wieder bewundern kann, auch so etwas wie ein Gefühl für Form und Farbe, Stilsicherheit, Eleganz, eine Leichtigkeit mit Schnitt und Stoff umzugehen, keine Ahnung wie ich das ausdrücken soll. Irgendwo gibts so eine Stufe zwischen "toll genäht" und Meisterstück.

 

Überrascht mich jetzt aber, dass es eine zweite Staffel geben soll, ist man ja fast geneigt sich aus Spaß dort zu bewerben, um dann evtl. mitzubekommen ob die das wirklich durchziehen und es überhaupt zu Castings kommt. :p

 

Zum Vorbild noch: die deutsche Version ist gegenüber der der BBC schon reißerischer, setzt mehr auf die Kandidaten und deren Darstellung, denn auf die Nähthematik, ist dabei aber im Vergleich zu anderen deutschen Formaten noch recht harmlos, vielleicht triffts das ein Stück weit?

 

Wenn es noch eine 2 Staffel geben sollte, fände ich es wichtig, dass Guido entweder neutraler, nicht wertender Moderator ist, oder Juror, beides vermengt, und hin-und her, mal ist er Juror, dann bei der Blindbewertung wieder nicht, war unausgegoren. Aber dann müßte man evtl. Anke neu besetzen - Sie kann weder Guido als Moderator, noch als Juror ersetzten, wie ich finde.

 

Ansonsten bleibt einem ja das Original, wenn es denn besser gefällt, übt noch etwas englische Nähbegriffe neben bei, ich hoffe nur ich finde das noch wieder bei YT und es ist nicht gelöscht.

 

 

Lohnt sich meiner Meinung nach sich nicht drüber aufzuregen, was evtl. alles schief lief in der deutschen Version. Muss man wohl in Relation zu anderen Vox-Formaten sehen, dann gehts schon in Ordnung.

 

 

 

Hier im Forum gibt es ja schon solche Koryphäen...ich sach nur z. B. Rosenrabbatz oder elbia.

 

lg

birgit

Edited by birgit2611

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab es heute endlich geschafft mir den letzten Teil anzusehen.

 

Nun ja, ein von Anfang an erwartetes Ergebnis. Wobei ich doch a bisserl enttäuscht darüber bin. Nicht weil ich Tobias nicht für kreativ oder nähtechnisch versiert halte, sondern weil es so vorhersehbar war. Ehrlich gesagt, ich glaube doch, dass der Sieger von Anfang an feststand und es auch alle wussten.

 

Und ja, für eine Abschlussarbeit fand ich das Modell denn doch etwas zu einfach. Im Prinzip sein Upcycling-Modell auf Figur getrimmt. Nix neues also, ergo auch nicht besonders kreativ. Und von Königsklasse kann hier schon gar nicht die Rede sein.

 

Anke kann auch nur 40er Jahre, oder hatte die mal was Modernes an? des war doch immer nur der gleiche Style. Hat mich immer an Struwelliese erinnert:D

 

Trotzdem freue ich mich schon auf die nächste Staffel. Bewerben kann ich mich leider immer noch nicht, immer noch zu alt und meinen Urlaub würd ich auch nicht gern hergeben. Aber Hauptsache es wird genäht. Und ich bin sicher, dass die Sendung angepasst wird. Das war auch bei GBSB so

 

Lg Bea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Leute,

 

schon lange war ich nicht mehr im Forum vertreten (aus Gründen, die nichts mit dem Forum oder den Menschen hier zu tun haben) doch nun hatte ich Lust mal wieder vorbeizuschauen und eben diesen Artikel über "Geschickt eingefädelt" zu lesen.

 

Und was soll ich sagen?

Ich bin echt baff und traurig.

Und zwar wegen des Umgangstons der hier auf einmal herrscht.

Hier wird abgelästert, ausgelacht und sich wichtig gemacht, dass es mich wirklich erstaunt. Vor Jahren, als ich noch aktiv war, wurde hier noch vorsichtiger miteinander umgegangen.

 

Ich hatte auch Momente, in denen mir zum Lachen zumute war, als ich die Sendung gesehen habe, und man kann ja auch gerne Fakten kommentieren, aber öffentlich so gezielt über die Kandidaten zu lästern, fiele mir nicht ein.

 

Nähen ist doch unser Hobby, und es muss nicht perfekt sein, so wie auch die Hobbynäher in der Sendung eben nicht alles perfekt machen können.

 

Mir fällt dazu nur mehr ein: Behandle jeden so, wie auch du behandelt werden willst.

 

So, und jetzt könnt ihr über meinen Beitrag lästern oder einfach das nächste Mal ein bisschen nachdenken, bevor ihr solche Dinge schreibt.

 

Liebe Grüße und harmonisches

Adventwochenende

Fia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da man ja auf einem mit Perlen bestickten Stoff nicht mit der Maschine nähen kann, schlägt man die Perlen auf der Nahtzugabe kaputt, damit man die Naht mit einem einseitigen Reissverschlussfüsschen nähen kann. Da die Perlen zumeist mit einem Kettstich aufgestickt werden, verhindert man, dass sich weitere Perlen sofort abtrennen. Die Nahtzugabe wird so auch flacher.

Bei vielen Spitzenstoffen macht man es aber so, dass man die Form mittels einschneiden neben dem Motiven ausformt. Die Spitze wird dann übereinander gelegt und von Hand genäht. Die Perlen muss man nochmal extra sichern

Ich bestelle bei Spitze mit Bogenabschluss auch immer soviel Stoff, dass ich sämtliche Kanten mit Bögen besetzen kann.

 

 

danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

schon lange war ich nicht mehr im Forum vertreten"......

Und was soll ich sagen?

Ich bin echt baff und traurig.

Und zwar wegen des Umgangstons der hier auf einmal herrscht.

Hier wird abgelästert, ausgelacht und sich wichtig gemacht, dass es mich wirklich erstaunt. Vor Jahren, als ich noch aktiv war....

 

Dein letzter Beitrag war im März 2011. Das ist eine lange Zeit, da ändert sich nicht nur im Forum was, sondern in vielen Bereichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hier im Forum gibt es ja schon solche Koryphäen...ich sach nur z. B. Rosenrabbatz oder elbia.

 

lg

birgit

 

Ja, solche meine ich, nur warum sollten die bei so einer Sendung mitmachen?

wenn ich drüber nachdenke.:rolleyes:

 

Ach was solls - Tobias, Ella und Celin waren alle recht gleich, Ines zählte auch mal zum Kreis der Favoriten und hatte einen schlechten Tag und Florian hat nach der Jury-Kritik auch noch gut zugelegt und nicht mehr 50ziger gemacht. Anke war da viel kompromissloser und hats die ganze Staffel durchgezogen.:p

Für mich hat sich keiner von denen wirklich blamiert, Meike ist evtl. wirklich etwas schlecht weggekommen, bzw. am schlechtesten. Aber aus einer Mischung aus Opfer von Guidos Lästerattacken, Schnitt und eigenen Stimmungsschwankungen. Aber dann hat sie dadurch evtl. wieder Stoff für ein neues Buch, wo sie das verarbeiten kann. Ich befürchte ja immer noch, sie war speziell als jemand, bei dem die Nerven auch mal blank liegen gecastet worden.

 

Die erste, die gehen musste war beim ersten Teil zu übermotiviert und Frank? war einfach der gecastete Historiennäher, den das Vorbild, Skript, Castingbuch verlangte. Ich mochte aber seine ruhige und etwas crasy Art, nur war er recht chancenlos.

 

Blamiert hat sich für mich eher die Jury, vor allem Anke mit den Outfits, da hab ich mir manches mal den Schwarzweißfernseher zurückgewünscht? ne, wollen mal nicht so fies sein ;) oder wer auch immer Guido eingekleidet hat, ich befürchte noch er war es selbst :D.

 

Mich würde nur im Rückblick interessieren, wer von den Kandidaten hat sich selbst beworben und wer wurde von der Redaktion über den Shop oder Blog angeschrieben. Oder war so ein Anschreiben nur eine allgemeine Info, um zu streuen, dass gecastet wird? Und keine direkte Casting-Einladung?

 

Dann würde sich evtl. erklären, warum so viele Kandidaten zumindest semiprofessionell schneidern, oder es gewisse Schwächen gab.

Bei Florian würde das jedenfalls einiges im Rückblick erklären, wie kaum Hosen vorher genäht, wenn er angeschrieben wurde.

 

Die Sendungen waren ganz nett, boten mal sich hier etwas auszudiskutieren und mal son bischen das Weltgeschehen auszublenden, wie Paris. Aber kein wirkliches Nähtechnisches Highlight.

Aber vielleicht schwappt in nächster Zeit so eine Homing-Welle im TV über, man macht es sich zu Hause bequem und gemütlich, schafft sich eine eigene kleine, heile Welt, wenns in der Welt draußen nicht so rosig aussieht.

Wenn dadurch RTL am Tag dann nicht mehr sich ständig anschreiende Personen sendet, wäre das schon mal ein Beitrag zum Weltfrieden in heimischen Wohnzimmern. :engel:

 

Ich glaub an eine zweite Staffel erst, wenn ich sie sehe, aber ich hoffe es finden genügend fähige und trotzdem ins Castingprofil passende autodidaktische Näher den Mut sich da zu melden und das solche Threads hier diese Leute nicht abhalten und es dann wieder heißt: die können ja alle gar nicht nähen oder so ähnlich. :rolleyes:

Stefan Raab hat damals ja auch gezeigt, es gibt durchaus Leute die singen können, die gingen aber eher nicht zu DSDS. Aber ist ja auch schon wieder alles alter Quark und überholt und das Nachfolgerformat Voice auch schon wieder abgenudelt.

Ich sollte mal wieder ein gutes Buch lesen.

Machts gut! Bis Staffel 2, wenns die den geben sollte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Liebe Leute,

 

schon lange war ich nicht mehr im Forum vertreten (aus Gründen, die nichts mit dem Forum oder den Menschen hier zu tun haben) doch nun hatte ich Lust mal wieder vorbeizuschauen und eben diesen Artikel über "Geschickt eingefädelt" zu lesen.

 

Und was soll ich sagen?

Ich bin echt baff und traurig.

Und zwar wegen des Umgangstons der hier auf einmal herrscht.

Hier wird abgelästert, ausgelacht und sich wichtig gemacht, dass es mich wirklich erstaunt. Vor Jahren, als ich noch aktiv war, wurde hier noch vorsichtiger miteinander umgegangen.

 

Ich hatte auch Momente, in denen mir zum Lachen zumute war, als ich die Sendung gesehen habe, und man kann ja auch gerne Fakten kommentieren, aber öffentlich so gezielt über die Kandidaten zu lästern, fiele mir nicht ein.

 

Nähen ist doch unser Hobby, und es muss nicht perfekt sein, so wie auch die Hobbynäher in der Sendung eben nicht alles perfekt machen können.

 

Mir fällt dazu nur mehr ein: Behandle jeden so, wie auch du behandelt werden willst.

 

So, und jetzt könnt ihr über meinen Beitrag lästern oder einfach das nächste Mal ein bisschen nachdenken, bevor ihr solche Dinge schreibt.

 

Liebe Grüße und harmonisches

Adventwochenende

Fia

 

Guten Morgen,

 

ich zähle mich nicht zu den bösen Lästerern, wobei ich der Meinung bin, jeder sollte frei seine Meinung äußern dürfen, natürlich auch Du. Wenn Du hier allerdings 4 Jahre nicht aktiv warst, dann zum Rundumschlag ausholst, wie sehr sich hier der Umgangston geändert hat und dann alle aufforderst, über Deine Worte nachzudenken, dann ist das ehrlich gesagt auch nicht nach meinem Geschmack.

Das würde ich Dir übrigens auch sagen, wenn Du vor mir stündest.:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn dadurch RTL am Tag dann nicht mehr sich ständig anschreiende Personen sendet, wäre das schon mal ein Beitrag zum Weltfrieden in heimischen Wohnzimmern. :engel:[/Quote]

 

Sehr schön gesagt:D

 

Ich sollte mal wieder ein gutes Buch lesen.

 

Gute Lektüre!!;) Ich mache gerne mit!

 

LG Junipau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lästern heißt, böswillige, abwertende Kritik hinter dem Rücken eines anderen, nicht anwesenden zu äußern.

Nun können wir nicht darauf warten, dass die Kandidaten sich zu uns gesellen, aber da dies ein öffentliches Forum ist, hätten sie Gelegenheit dazu. Somit würde ich nicht sagen, dass wir hinter ihren Rücken tratschen.

Welche Alternative haben wir, unser Missfallen an der Sendung zum Ausdruck zu bringen? Die Kuschelkommentare in den Blogs durch Kritik verunreinigen? Das würde man uns als "Shitstorm" (kann man das anständig übersetzen?) auslegen. Trolle, Mobbing.... also diese heile kleine Welt darf nicht angerührt werden.

Hic iacet lepus in papavere (Latin rules! Nieder mit den Anglizismen!). Es wird viel zu wenig Kritik geäußert, denn jeder möchte wie Schneewittchens Stiefmutter hören, dass er/sie dies oder das doch ganz toll gemacht hat und sowieso der/die beste ist. Schließlich ist alles was nicht stimmt, eigener Stil und überhaupt.

Solange das halbprivat in der Bloggerkommunität geschieht - sei's drum. Aber sich nun im TV zu prostituieren, ruft schärfere Reaktionen hervor, denn Actio = Reactio. Irgendwann ist eben mal Schluss mit dem Kuschelkurs.

Und sage keiner, wir verstecken uns hier hinter Forennamen. Das wäre bei Blogkommentaren nicht anders.

Es steht der Produktionsleitung frei, statt Anke eine Gruppe erfahrener Hobbyschneiderinnen als Kritikerinnen einzuladen. Dann werden wir sogar dafür bezahlt, unsere Meinung zu sagen.

Aber das ist eine unendliche Geschichte, die wir auch im Zusammenhang mit diesem Forum, speziell der Galerie schon oft hatten. Wer ein Werk präsentiert, dem gefällt es selbst und er erwartet, dass es auch anderen gefällt. Die Idee, dass es ein Problem gibt, muss einem erstmal kommen und man muss sich damit raustrauen. Das geschieht allenfalls in Form einer Frage "wie mache ich XY". Da kann man noch Schadensbegrenzung betreiben. Hat sich erstmal einer die Mühe der Fertigstellung gemacht, sagt keiner mehr was.

Eine Kommentarfunktion für anonyme Hinweise auf gesichtete Passform- und Verarbeitungsmängel wäre vermutlich technisch machbar, aber menschlich armselig. Und dann gäbe es auch wieder Diskussionen. Wenn der Topf aber nun ein Loch hat....

Share this post


Link to post
Share on other sites

@fia

 

Wer sich in Gefahr begibt, muss damit rechnen, darin umzukommen.

Kandidaten, die für solche Shows ausgesucht und eingeladen werden,

wissen zwar meist, was insgesamt in der Sendung passieren soll und wird-

aber nicht, in welche Rolle sie ein Schnitt der Regie drängen wird.

 

Kommentare auf HS24 werden wohl auch vom Vox-Redaktionsteam gelesen, wenn nicht sogar jemand daraus hier "mitschreibt". So sehe ich das "Ablästern" hier, soweit das von der Lizenz des Formats her erlaubt ist, als gute Möglichkeit, Verbesserungen/Änderungen vorzunehmen. Wer hat denn direkt an Vox geschrieben und Anregungen, Meinungen etc.denen mitzuteilen?

 

Der Schnitt der Regie, und das darauf hin entstandene Bild der Kandidaten zeigt sich an unseren Reaktionen - und wird die zweite Staffel beeinflussen - wie, werden wir dann sehen.

 

Und dass die Vox-Redaktion da ganz nett an den Profilen gefummelt hat, hat nicht mal vor den Maschinen halt gemacht. Im BBC Format war Janome der Ausstatter - in D ist/war es "Pfaff" - und in den Blogs fragt ausgerechnet Bernina die Kandidaten, wie man denn in die Sendung kommen könne. Komisch - mit Pfaff ist man doch schon drin... . Alles Geschäft. Also schätze ich, Staffel 2 wird nun entweder Bernina selbst bestücken, falls nicht sogar der echte Wettbewerber des Ursprungformats reinkommt - Vox kann da nur gewinnen. :p

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jaja, über das Bombardement der Sprache mit Anglizismen kann man sich gar nicht genug echauffieren. Onkel, Tante, Cousin und Cousine werden da sicher d'accord gehen.

Mal ehrlich, warum regt man sich über Anglizismen auf, aber Gallizismen gebraucht man ganz selbstverständlich? Für meinen kleinen Satz oben könnte man auch sagen "Über den Beschuss der deutschen Sprache mit Anglizismen kann man sich gar nicht genug aufregen. Oheim, Muhme, Vetter und Base werden dir sicher zustimmen.

Die Liste ließe sich fortsetzen. Man denke nur, gerade im Hinblick auf unser Hobby, an die vielen Stoffbezeichnungen: Popeline, Georgette, Chiffon, ferner Dessous, "Lönscherie", Bustier, Negligee.....

 

Alles eine Frage des Geschmacks, es regt sich ja niemand auf.

Und ausserdem:

Das Elsass (oestliches Frankreich) gehoerte in seiner frueheren Geschichte mehrmals zu Deutschland; da finde ich es nicht verwunderlich, dass sich in einigen Faellen die deutsche Sprache mit der franzoesichen Sprache vermischt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Beitrag von corpuscorax spricht mir aus der Seele. Ich finde Kritik sehr wichtig, weil nur sie Veränderung im positiven Sinne möglich macht. Leider wird das heute immer gleich mit einem persönlichen Angriff verwechselt. Wenn ich kritisiert werde, sehe ich meine Leistungen mit den Augen anderer.......das ist nicht immer schön, aber so habe die Chance zum verbessern und weiterlernen.

Wie sehr die Kuschelmentalität schon in den Alltag eingedrungen ist, bemerke ich schmerzlich bei der Suche nach einem Nähkurs, der mir Weiterentwicklung ermöglicht. Ich WILL kritisiert werden, ich möchte Techniken perfektionieren und an bestmöglicher Passform arbeiten. Vergeblich! Ich bin glücklicherweise selbst sehr kritisch und sehe, wenn die Probehose am Oberschenkel spannt.......meine Kursleiterin hätte mich so weiternähen lassen. Dabei wäre es doch angebracht gewesen, mich darauf aufmerksam zu machen, daß es da zu eng ist.

 

Auch hier im Forum traut sich kaum jemand, etwas anderes als überschwängliches Lob zu äußern . Dabei ist beispielsweise die Formulierung "die Taille sitzt zu hoch " nicht gleichbedeutend mit "du kannst nicht nähen " oder beleidigenden Inhalten. Wenn wir alle offener damit umgehen würden, hätte der Einzelne eine wesentlich realistischere Wahrnehmung seiner selbst und seines Tuns.

 

Nachtrag : natürlich funktioniert das nur, wenn auch entsprechend gelobt wird 😊.

Edited by Broody

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.