Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Janome - Erfahrung mit Füßchen


Recommended Posts

Hallo,

 

ich bin neu hier im Forum und hätte einige Fragen zu Janome-Füßchen, die mir im Geschäft zu klären momentan leider (oder besser zum Glück, bei meinen beiden Kleinen) zu zweitaufwändig ist.

Vielleicht kennt sich hier jemand aus bzw. hat Erfahrungen mit verschiedenen Füßchen gesammelt ... und hat Lust und Zeit mir mit seinem Wissen weiterzuhelfen.

Vielen Dank dafür!

 

Es geht ums Nähen mit verschiedenen Stoffarten; u. a. Fastnachtskostüme, Kleinteile, Kinderkleidung (evtl. auch für Erwachsene), Gardinen, ..., was mir spontan ein- oder irgendwo auffällt - so hätte ich gern eine kleine Ausrüstung an Zubehör zusammengestellt und möchte mich vorab etwas informieren.

 

Bei meiner Maschine handelt es sich um eine Janome 8330.

 

Erübrigen sich einige Füßchen sich durch andere, z. B. der Kantennähfuß durch den Overlockfuß oder der Rollsaum-, Blindstichfuß und Schrägbandeinfasser durch das Raupenfußset oder der Schattennahtfuß durch den Obertransportfuß?

Gibt es hier weitere bzw. andere, die sich, evtl. auch nur eingeschränkt, ersetzen (Kanten-, Schattennaht-, Saumfüße)?

 

Um verschiedene Stoffarten zusammenzunähen (gefütterte Textilien/verschiedene Dicke), würde sich eher ein Obertransportfuß oder das Raupenfuß-Set eignen oder beide je nach Eigenheiten der Nähstücke?

 

Gibt es besonders gute Erfahrung mit dem ein oder anderen Füßchen? Mit welchem und warum?

 

 

 

Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen - Apfelsine74

Edited by Apfelsine74
kleiner Grammatikfehler
Link to post
Share on other sites
  • Replies 32
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Hallo,

ich kenne Deine Maschine nicht, aber grundsätzlich sollte die Füße ähnlich wie bei der MC 8900 sein:

Der Kantennähfuß hat eine Kante, mit der man den Abstand der Naht zum Stoffrand gleichmäßiger halten kann, man kommt aber nicht bis zum Rand mit der Nadel.

Wenn ich mir die beiden Füße grob anschaue, hauen Overlock-Stiche voll auf den Kanten-Fuß, weil die Öffnung schmäler ist.

Der Overlockfuß hat so Querdrähte in der Mitte, die an der Stoffkante entlang geführt werden, und diese so schön mit Stichen eingefasst wird.

Die beiden Füße ersetzen sich definitiv nicht.

Der Schattennahtfuß hat nicht's mit dem Transport zu tun,

der hat einfach, wie der Kantennähfuß eine Schiene, die díesmal aber in der Mitte ist, nicht am Rand (für die 8900 gibt es den sogar zweimal, einmal normal und einmal für den Obertransport).

Mit dem Raupenfuß habe ich mich noch nicht auseinander gesetzt,

aber Blindstich, Rollsaum und Einfasser sind grundverschiedene Füße.

Rollsaum und Bandeinfasser gibt es sogar in verschiedenen Größen (bei Janmome weiß ich's nicht genau, ich hab' die schon für die Hus und wechsel die Nähmaschine statt der Füße :D)

die Spezialfüße erleichtern nur spezielle Nähtechniken.

Zuerst solltest Du überlegen, was Du am häufigsten benötigst, und wenn Du die Möglichkeit hast es zu testen, mal ausprobieren, ob es eine Erleichterung für Dich ist.

(Oder Du machst es wie ich und sammelst Nähfüße :D)

Link to post
Share on other sites

Deine Maschine scheint der Janome DC 3030 sehr ähnlich wenn nicht sogar gleich zu sein.

Mit der 3030 habe ich mal einige Nähfüße hier im Forum vorgestellt:

 

Nähmaschinenzubehör: Janome - Flowerstitcher - Hobbyschneiderin 24 - Forum

 

Janome - Der offene Applikationsfuß - Hobbyschneiderin 24 - Forum

 

Janome - Obertransportfuß offen - Hobbyschneiderin 24 - Forum

 

Nähfüße - Janome Biesenfüße und Biesen-Faden-Führung - Hobbyschneiderin 24 - Forum

 

Janome-Kräuselfuß - Hobbyschneiderin 24 - Forum

 

 

Welche Füße man tatsächlich braucht, hängt natürlich auch davon ab, was man überwiegend näht. Wer keine oder nur höchst selten Biesen näht, braucht auch keinen Biesenfuß, wer nicht appliziert benötigt keinen Applikationsfuß.....usw.

 

Das Raupenfuß-Set eignet sich gut, wenn Du viel Jerseys nähst und hierbei ansonsten Wellen entstehen. Das Set bringt ja noch einiges an Zubehör mit, ist aber natürlich auch nicht gerade preiswert.

Alternativ kannst Du auch Jersey sehr gut mit dem Trikotfuß verarbeiten.

 

Der Obertransportfuß ist bei verschiedenen Materialien oder bei Patchwork/Quilt sicherlich die erste Wahl, das Raupenfuß-Set dürfte hier nicht von großem Nutzen sein.

 

An Deiner Stelle würde ich erstmal nähen. Mit der Zeit merkst Du dann ob und wo sich Schwierigkeiten einstellen.

Dann kannst Du Dir noch immer das passende Nähfüßchen kaufen.

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank schon mal!

 

Die Videos kannte ich teilweise noch nicht, werde ich mir dann mal ansehen.

 

 

Miri45:

Hm, beim Kantennähfüßchen auf der Janome-Seite sieht es so aus, als gehe der Stich rechts über den Stoff hinaus. Da steht auch, der sei zum Versäubern der Kanten. Darum dachte ich, den bräuchte man evtl. nicht, wenn man den Overlockfuß nimmt.

Beim Obertransportfuß heißt es, es sei ein Abstands- und Führungslineal dabei.

Das Raupenfuß-Set soll Zubehör zum Bandeinfassen, Rollsaumnähen und Manschettenführung haben.

Vielen Dank und lieben Gruß!

Link to post
Share on other sites

Was ich jetzt immer noch nicht so ganz verstanden habe, ist wofür Du die Füßchen benötigst.

Wobei fehlen die passende Nähfüße? Bei welchen Arbeiten kommst Du denn mit den vorhandenen nicht klar?

Oder möchtest Du nur für "alle Fälle" gerüstet sein?:)

Link to post
Share on other sites

Im Laufe der Zeit merkt man, wo es eventuell Schwierigkeiten gibt; mehrere unterschiedlich dicke Stoffe zusammennähen gelang mir z.B. nicht, ohne dass sich die einzelnen Lagen verschoben. Mit dem Obertransportfuß klappt es wunderbar.

 

Der Jeansfuß...auch so eine schöne Erfindung. Es funktioniert zwar auch ohne, aber warum es sich unnötig schwer machen.

 

 

 

 

(Oder Du machst es wie ich und sammelst Nähfüße :D)

 

Jawoll, genau so. Es macht Spaß. :ja:

Link to post
Share on other sites
Was ich jetzt immer noch nicht so ganz verstanden habe, ist wofür Du die Füßchen benötigst.

Wobei fehlen die passende Nähfüße? Bei welchen Arbeiten kommst Du denn mit den vorhandenen nicht klar?

Oder möchtest Du nur für "alle Fälle" gerüstet sein?:)

 

Das habe ich mich ehrlich gesagt auch gefragt. Außer dem Füßen die bei meiner Privileg (von Janome) dabei waren, habe ich mir einen Knopfannähfus gegönnt und diesen Falterleger. Der Obertransportfus gehörte zum Lieferumfang, außerdem Knopfloch-, RV- und ein paar, die ich nie benutzt habe ...

 

LG Rita

Link to post
Share on other sites
Vielen Dank schon mal!

Miri45:

Hm, beim Kantennähfüßchen auf der Janome-Seite sieht es so aus, als gehe der Stich rechts über den Stoff hinaus.

Oh sorry!

ich meinte den hier, heißt bei Hus nämlich Kantenfuß....

und der Overlockfuß ist woh lauch nicht für Dein Modell.

Vergiss' mein Geschwätz, ich denk' das nächste Mal nach........

 

Außer das mit dem Überlegen, welche Du wirklich gebrauchen kannst ;-)

Link to post
Share on other sites
Was ich jetzt immer noch nicht so ganz verstanden habe, ist wofür Du die Füßchen benötigst.

Wobei fehlen die passende Nähfüße? Bei welchen Arbeiten kommst Du denn mit den vorhandenen nicht klar?

Ich nähe schon ziemlich lange (so knapp 40 Jahre :p) und habe keine Sonderfüsschen. Ausser dem "Normalfuss" benutze ich nur den RV- und den Knopflochfuss. Den Blindstichfuss habe ich vor ein paar Jahren auch mal verwendet.

Ich bin halt keine Nähfuss-Sammlerin :)

Lea

Link to post
Share on other sites

Erst mal vielen Dank für eure Antworten und Nachfragen!

Dann schon mal Entschuldigung: ich weiß noch nicht, wie ich an welchen "Ast anknüpfen" kann.

 

Hoffentlich kann ich die Unklarheiten beseitigen:

Alle möglichen Nähfüßchen sammeln möchte ich nicht zwangsläufig (z. B. werde ich vorerst, vielleicht aber auch nie einen Biesen- oder Kräuselfuß brauchen), aber ich gehöre schon eher zu den Sammlerinnen und möchte von Anfang an für Vieles gerüstet sein.

 

Bislang habe ich auch fast alles mit dem Zickzack-Füßchen genäht (alte Maschine), aber manche Sachen gelingen vielleicht einfach besser/schöner mit entsprechendem Hilfsmaterial.

 

Ich habe mir schon ein paar Sachen ausgesucht, die ich gern machen würde und da könnte sich der ein oder andere in meinem ersten Beitrag erwähnte Fuß bewähren. Damit es aber nicht zu mehreren, total überflüssigen Käufen kommt und ich bei manchen Füßchen das Gefühl habe, dass andere sie "ersetzen" könnten bzw. das Raupenfuß-Set Entsprechendes bereits enthält, wollte ich mal nachgefragt haben.

Edited by Apfelsine74
4 Worte ergänzt
Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ich nähe mit der Janome DC7060, auch 7mm Stichbreite.

Ich bin noch nicht so erfahren, dachte anfangs, ich müsste die vorhandene Grundausstattung erweitern.

 

So habe ich mit den Trikotfuß bestellt, um Jersey besser nähen zu können. Es stellte sich aber schnell heraus, dass die Nähte mit dem normalen Zick-Zack-Fuß A und gelockertem Fußdruck sogar noch schöner werden. Vielleicht finde ich noch heraus, für was ich dieses Füßchen gut benutzen kann.

 

Das mitgelieferte Kantennahtfüßchen C mit der Bürste ist schon klasse. Zum Versäubern nehme ich es allerdings kaum, da mindestens mit einer Stichbreite von 4,5 genäht werden muss, damit die Nadel nicht an die Drähte stößt. Für die Overlockstiche eignet es sich hervorragend, meines Erachtens sogar besser als der Overlockfuß M. Den hatte ich mir auch zusätzlich bestellt, musste jedoch feststellen, dass die Nadel nur ab einer Stichbreite von 5,5 über alle 3 Drähte näht. Bei 5 sticht sie so knapp neben dem linken Draht ein, dass ich Bedenken habe, schneller zu nähen, einmal ist die Nadel schon aufgeschlagen. Ich benutze wirklich lieber den Kantennähfuß C.

 

Eine wirklich lohnende Anschaffung war für mich der verstellbare Reißverschlussfuß. Mit dem Standard-RV-Fuß kommt man nicht so dicht an den RV ran. Dieser Fuss ist schön schmal. Außerdem hat er in der Mitte auch eine Öffnung, so dass man ihn auch zum Absteppen benutzen kann. Benutzt man die Kante als Lineal, hat man einen Nahtabstand von genau 0,5 cm, auch ganz praktisch. Diesen Fuß kann ich wirklich empfehlen.

 

Gruß

Jutta

Link to post
Share on other sites
Ich habe mir schon ein paar Sachen ausgesucht, die ich gern machen würde und da könnte sich der ein oder andere erwähnte Fuß bewähren. Damit es aber nicht zu mehreren, total überflüssigen Käufen kommt und ich bei manchen Füßchen das Gefühl habe, dass andere sie "ersetzen" könnten bzw. das Raupenfuß-Set Entsprechendes bereits enthält, wollte ich mal nachgefragt haben.

 

Dann wäre es hilfreich, wenn Du schreiben würdest, was das denn für Sachen sind, die Du Dir ausgesucht hast :D Weil - wenn wir konkret wissen, Du willst in einem Projekt Absteppungen knapp neben die Naht setzen - oder Du willst Kunstleder verarbeiten - oder Du willst den Overlockstich der Maschine verwenden - dann können wir Dir auch sagen, welches Füßchen dafür sinnvoll ist. Weil - auch wenn man für Aufgabe A den einen Fuß durch den anderen ersetzen kann - muss das nicht für alle Anwendungen so sein....

 

Sabine

Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

 

Wie schon geschrieben, bin ich sehr erfreut über - und dankbar für - die regen Antworten. Leider kriege ich das mit dem Bäumchen und dem Zitieren und Symbolsetzen noch immer nicht hin, sorry.

 

Jumadu: Super!

 

Den Trikot-Fuß (ist das der Antihaft?) habe ich vorerst nicht auf meiner Liste, weil ich den Eindruck hatte, Obertransport oder Raupenfuß könnten bei dehnbaren (Nicki, Jersey, Pannesamt, ...) vor allem auch in Kombi mit anderen, Stoffen hilfreich sein, auch dann, wenns mal dicker wird oder links und rechts verschieden dick und dann käme ich vielleicht um den rum (wobei, vielleicht, wenn man mal dünnere Schichten dehnbaren Materials hat ...).

Bei meiner Maschine kann man aber auch den Füßchendruck nicht verändern.

 

Deine Beschreibung zum Kantennäh- und Overlockfuß ist sehr hilfreich für mich.

- Haben andere ähnliche oder andere Erfahrungen gemacht?

 

(Bei den Overlocknähten bin ich noch unbeholfen: Ich habe sie mal ausprobiert - versäuberst und nähst du tatsächlich in einem um oder was meinst du damit, dass du es bei den Overlockstichen aber kaum zum Versäubern nutzt? Beiderseits der Overlocknähte sieht man ja ziemlich viel Gefädel - ist halt keine Overlockmaschine, schon klar, sind daher zwei Schritte nicht besser? Versäubern mit Overlockstich und dann erst Einschlagen? Wie sieht das mit einem Rollsaum aus, wäre doch eine Alternative, eignet sich sicher aber bei dehnbaren Stoffen nicht?! - Sorry für die viele Nachfragerei; wäre lieb nochmal was von dir dazu zu lesen.)

 

Auch der Tipp mit dem Reißverschlussfuß ist sowas wie ich meinte. Ich vermute, du meinst das Lineal könnte einen Saumfuß ersetzen, wenn man den 0,5 cm-Abstand einverstanden ist. Bei mir war ein Reißverschlussfuß dabei, ich glaube für meine Maschine gibt es nur noch einen anderen Reißverschlussfuß, den für verdeckte (der kann warten, bis es mal akut wird, aber bei so nem Fuß ist ja auch ganz eindeutig, welchen Nutzen er hat).

 

 

Hat denn jemand das Raupenfuß-Set oder den Obertransportfuß und kann sagen, ob das Zubehör gleichzeitig einen oder mehrere andere Janome-Füßchen beinhaltet, ersetzt oder teilweise ersetzt?

 

 

Viele Grüße

 

Andrea

Link to post
Share on other sites

Trikotfuß und Antihaftfuß sind zwei völlig verschiedene Dinge. Wie der Name sagt, ist der Trikotfuß für Trikotagen (Jersey, Strick) vorgesehen - der Antihaftfuß für Stoffe, auf den denen der normale Fuß nicht so gut arbeitet (das kann Wachstuch, Leder usw. sein).

 

Der Obertransportfuß beinhaltet keinen weiteren Fuß - er dient dazu, den Transport der oberen Stofflage zu verbessern.

 

Das Raupenfuß-Set bringt noch einige Zusatzvorrichtungen mit, die ich aber nur selten genutzt habe u.a. einen Rollsaumaufsatz.

 

Ob Du diesen benötigst oder nicht, kann ich Dir nicht sagen, da Du nicht erwähnst, was Du letztendlich nähen möchtest. Es ist vielleicht auch erwähnenswert, dass man bei vielen Nähfüßen die Bedienung regelrecht erlernen muss, bis man akzeptable Ergebnisse bekommt.

 

Ich habe mir die zusätzlichen Nähfüße immer dann gekauft, wenn ich dafür auch Bedarf hatte und dann gezielt überlegt oder gefragt, welcher Fuß für diesen Bedarf am sinnvollsten ist.

 

Viele Informationen und Bilder, was man mit welchem Fuß machen kann, findest Du auch im Zubehörkatalog von Janome:

 

https://www.janome.de/fileadmin/janome/pdf/Zuebhoerkatalog_2015_web.pdf

Link to post
Share on other sites
Hat denn jemand das Raupenfuß-Set oder den Obertransportfuß und kann sagen, ob das Zubehör gleichzeitig einen oder mehrere andere Janome-Füßchen beinhaltet, ersetzt oder teilweise ersetzt?

 

Hier ich :D

Ich habe beides - den obertransportfuß und das raupenset. Leider habe ich auch dieses entsetzliche haben-wollen-gen. Denn den raupenfuß habe ich vielleicht zweimal genutzt. Dagegen ist der obertransportfuß fast dauerhaft in nutzung. Die raupe näht zwar gut, aber der obertransport besser - meiner meinung nach (eine freundin z.b. kommt mit dem obertransport überhaupt nicht zurecht :nix:)

 

Für mich ist der obertransportfuß wichtiger als der raupenfuß.

Link to post
Share on other sites

Hallo Andrea,

Das mit dem Zitieren muss ich auch erst noch lernen. Wie schon gesagt, stehe ich noch ziemlich am Anfang meiner Nähkarriere.

Zu deiner Frage bzgl. Overlocknähte: Diese Stiche habe ich bisher nur für Jersey gebraucht und dafür - wie schon erwähnt - den Kantennähfuß C mit der Bürste benutzt. Funktionierte wunderbar.

Baumwollstoffe versäubere ich mit dem normalen Zick-Zack-Fuß A und Zick-Zack-Stich.

Einen Rollsaum habe ich neulich bei einem dünnen Chiffon mit dem Rollsaumfuß genäht.

Rollsaum bei Jersey habe ich auch schon versucht und zwar nach folgender Methode: Zick-Zack-Fuß, Zick-Zack-Stich, Stichbreite 3, Stichlänge 0,4, Nadel nur links eintechen lassen und Stoff vor und hinter dem Fuß sehr dehnen. Ergab einen schönen, welligen Rollsaum, der m.E auch sehr strapazierfähig ist, denn das Teil hat schon einige Waschmaschinendurchläufe überstanden.

 

Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter. Ansonsten würde ich mit Zusatzanschaffungen heute auch wirklich warten, bis akuter Bedarf besteht. Ist aber so eine Sache mit dem Haben-Wollen-Gen. :)

 

Viele Grüße

Jutta

Link to post
Share on other sites

Hallo Jumandu, danke dir vielmals,

 

ja, das hilft mir sehr weiter (eine Frage noch dazu: ist das der Rollsaumfuß aus dem Raupen-fuß-Set?) und ja, haben-wollen lässt sich bei mir schwer bremsen, mein Mann schaute mir gestern kurz über die Schultern und las was von "Sammlerin"; er nickte nur.

 

 

 

Hallo mickymaus123,

 

erst mal vielen Dank, dass du dir so viel Mühe gibst - leider wird es jetzt etwas länger.

 

Ich habe zwar einige feste Nähvorhaben für die ich teilweise auch schon die Stoffe habe, aber selbst dabei kommen schon ne Menge Komponenten ins Spiel. Die habe ich aber schon bedacht und darum auch gezielt nach den Füßchen gefragt, bei denen es Sinn machen könnte sie dafür zu haben (Zusammennähen verschiedener Stoffarten, z. B. auch: Fleece mit Feincord, Nicki mit Baumwollstoff); dabei habe ich mich natürlich längst über alle Janome-Füßchen informiert.

Wegen meiner beiden noch sehr kleinen Kinder möchte ich mich nicht stundenlang (ich auf dem Land, Händler in der Stadt) - bin schon froh, dass ich dort genug Zeit für die Nähmaschinenwahl hatte - mit genauer Erklärung/Vorführung/Ausprobieren über alles informieren. Außerdem: du schreibst ja auch selbst: mit manchen Dingen muss man sich erst vertraut machen, das geschieht am besten daheim an der eigenen Nähmaschine, so denke ich. Manchmal stellt man dann auch fest, dass man mit einem anderen Hilfsmittel besser klar kommt als mit dem, wovon man es zuerst dachte.

 

 

Andererseits möchte ich aber auch gerüstet sein. Mal angenommen, ich finde bei einem fertigen Stück: hier sähe eine akurate Naht nahe des Saums gut aus oder bei einem Stoff stelle ich fest: der muss anders versäumt werden oder bedarf eines anderen Abschlusses oder die Stoffe werden ungleichmäßig oder schlecht transportiert; dann möchte ich loslegen und nicht abwarten, bis ich das geeignete Hilfsmittel besorgt kriege und mich ganz von vorn einarbeiten muss. Also hatte in meinen Überlegungen auch schon mitgespielt, was für Anforderungen ich wahrscheinlich in der Zukunft an die Maschine stelle.

Auch das habe ich in meinen Fragen versucht zu berücksichtigen.

 

Manche Sachen kann man wirklich zurückstellen, wie den Reißverschluss für verdeckte Nähte, da habe ich momentan noch kein Projekt im Auge und wenn es soweit ist, ist noch genug Zeit den zu besorgen. Andere kann man sich immer noch besorgen, solle man sie wider erwarten mal brauchen: bei mir wäre das z. B. Biesenfuß.

 

Vielleicht gibt es aber auch Zubehör, dass man nicht braucht, weil ein anderes, umfangreicheres oder besseres es überflüssig macht oder zumindest teilweise dessen Funktion mit erfüllt. Um solche Fehlkäufe zu vermeiden, wollte ich mich u. a. hier auch erkundigen.

Die Bereitschaft zum Kauf des teuren Raupenfuß-Sets, die mir wegen der verschiedenen Stoffarten und der Dicke als eventuell sinnvoll erscheint, erhöht sich natürlich mit den zusätzlichen Nutzungsmöglichkeiten, der Eignung für Jersey und der eventuell eingesparten Füßchen - selbst wenn sich nachher doch für die ersten beiden Projekte (Fleece mit Feincord und Nicki mit Baumwollstoff) der Obertransportfuß besser eignen sollte.

Vielleicht wird ja auch durch den Kauf eines anderen Zubehörs ein extra Saumfuß unnötig. Oder ein Zubehörteil ergänzt eins, woran ich noch gar nicht gedacht habe.

 

Bei Janome gibt es einen Antihaftfuß, über den hatte ich bislang noch nicht wirklich nachgedacht, Trikot- und Teflonfüße sind hier beide nicht erwähnt - drum bin ich hier auch nicht ganz im Thema.

 

 

Bitte entschuldige, dass es soooo lang geworden ist, aber ich wollte, dass du (und einige andere) mein Anliegen besser verstehst/versteht.

 

Viele Grüße!!!

Edited by Apfelsine74
Die liebe Grammatik nochmal!
Link to post
Share on other sites

Da ich ja die gleiche Maschine hatte bzw. noch habe und einige Jahre Erfahrung damit habe, kann ich Dir sagen, dass es sicherlich sinnvoll ist einen Fuß für Jerseys, wegen des nicht verstellbaren Nähfußdruckes, anzuschaffen:

 

- Trikotfuß = von der Größe des eigentlichen Fußes dem normalen ZickZack-Fuß ähnlich, ich hatte damit keinerlei Probleme Jerseys zu verarbeiten.

- Obertransportfuß = wesentlich größer als normaler ZZ-Fuß. Hilfreich u.U. bei Jerseys, verschiedenen Stofflagen, Patchwork und Quilt, Karos

- Raupenfuß-Set - breiter Fuß, gut zum Verarbeiten von Jerseys. Unterschiedliche Materialien habe ich damit nie genäht, sondern immer mit ZZ-Fuß und später im Bedarfsfall mit Obertransportfuß. Jegliches Zubehör muss jeweils zuerst montiert werden, was etwas zeitaufwändiger ist.

 

Allgemein kann ich Dir aber auch sagen, dass ein Fuß nicht bei jedem Stoff optimal ist. Da hilft dann nur Austesten, da sich jeder Stoff anders verhält.

Von daher kann man Dir Deine Frage nicht allgemeingültig beantworten.

 

Jede Maschine reagiert ja auch anders.

 

Warum testest Du nicht zuerst mal, wie Du mit dem normalen Fuß z.B. Fleece und Cord vernäht bekommst.

Wenn Du eine Naht nah am Saum absteppen möchtest, kannst Du doch auch die Nadelposition verstellen, was auch ohne Spezialfüßchen einwandfrei funktioniert.:)

 

Du kannst Dir alle möglichen Füßchen kaufen, ob Du sie aber auch wirklich benötigst, kann man so leider nicht sagen.

Link to post
Share on other sites

Hallo Andrea,

Nein es handelt sich um einen genz normalen Rollsaumfuß.

 

Das Raupenset habe ich auch nicht. Den Obertransportfuß habe ich auf meiner Wunschliste. Da die DC7060 aber über einen verstellbaren Fußdruck verfügt, klappt das Nähen von dehnbaren Stoffen auch so ganz prächtig.

 

Gruß

Jutta

Link to post
Share on other sites
Der Obertransportfuß beinhaltet keinen weiteren Fuß - er dient dazu, den Transport der oberen Stofflage zu verbessern.

Sorry, die Verwirrung hab' ich wahrscheinlich gestiftet :o.

Für die Größeren Janomes gibt es verschiedene Füße für den Obertransport-Fußhalter (AcuFeed)

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.