Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

baby lock EA-605 - taugts was?


Recommended Posts

Hallo ihr Lieben,

 

ich habe eventuell die Möglichkeit eine baby lock EA-605 für etwa 100€ zu bekommen.

 

Viel konnte ich übers Netz nicht rausfinden, nur dass sie sauschwer sein soll. Das bezieht sich wohl einerseits aufs Gewicht und andererseits aufs Einfädeln und die richtige Fadenspannung.

 

Bislang habe ich keine Overlock, schaue aber immer mal nach gebrauchten Maschinen. Wäre das ein Kandiat für den Einstieg und auf was muss ich achten?

 

Nähen würde ich gern elastische Stoffe - normalen Jersey, aber auch dünne, fliessende, zarte Stoffe. Geht das mit der Maschine oder ist der fehlende Obertransport da blöd?

 

Vielen Dank fürs lesen und fürs helfen! :)

Link to post
Share on other sites
  • Replies 10
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

hier findest du ein wenig über die maschine Pictorial History | About Us

 

es war die erste 4-faden-haushalts-overlockmaschine von babylock. sie kam 1971 auf den markt - vor 44 jahren. seither hat sich bei overlockmaschinen hinsichtlich funktionen und bedienungskomfort sehr viel getan, angefangen vom differentialtransport (wichtig für weichen jersey und andere stoffe die sich beim nähen leicht verziehen) über eine größere stichauswahl, komfortablere einstellung der fadenspannungen und so banale dinge wie farbkodierung des einfädelwegs.

 

die ea 605 ist toll für jemanden, der alte maschinen liebt und sammelt, aber als einzige und vor allem als erste overlockmaschine würde ich sie dir nicht empfehlen. du würdest wahrscheinlich an den einstellungen verzweifeln, umso mehr als es wahrscheinlich nicht mehr viele leute gibt, die die maschine verwenden und dir helfen können.

 

wenn du aus kostengründen eine gebrauchte maschine kaufen willst, dann schau dich lieber um modelle aus den letzten 10-15 jahren um.

Link to post
Share on other sites

Servus,

 

mit etwas Suchen findest Du im Internet die Bedienungsanleitung.

 

Die EA-605 (und später die BL4-605, die in der Form bis in die 90er gebaut worden ist) ist eine spezielle Overlockmaschine, die

 

- entweder eine 2-Faden-Overlocknaht (!) näht

- oder eine gerade 2-Faden-Kettenstichnaht näht

- oder beides gleichzeitig näht (also Kante 2-fädig einfassen und parallel dazu, mit einem kleinen Abstand die gerade Kettenstichnaht).

 

Ähnliche Nähte siehst Du oft bei in der Industrie gefertigter Bekleidung.

 

Als Einsteigermaschine würde ich die Maschine nicht empfehlen (da bin ich ganz einer Meinung mit "ju_wien").

 

Mit besten Grüßen vom

Pauli.

Link to post
Share on other sites

Huhu :)

 

herzlichen Dank für eure Antworten - ich habe auch selbst gesucht und die Gebrauchsanweisung durchaus gefunden. Meine Frage war aber nicht, ob die Maschine für Einsteiger geeignet ist, sondern ob sie mit Jersey und dünnen, zarten, dehnbaren Stoffen klarkommt.

 

Alte Gerätschaften schrecken mich nicht, meine Sporen habe ich mir auf einer Nähmaschine verdient, die schon doppelt so alt wie ich war, als ich sie vor bald 20 Jahre gekauft hatte. Hier wohnen selbst restaurierte Roller aus den 50ern, Kafffeemaschinen mit Manometern und was nicht alles.

 

Zwischenzeitlich hatte ich noch eine Victoria HA-800 (ROT! Die ist rot und aus Metall! :o :king: :ja: :D) im Auge, auch da habe ich die Gebrauchsanweisung gefunden und gelesen: schreckt mich nicht. :cool:

 

200€ und 300km Fahrt wollte ich für diese spezielle aber nicht anlegen, das ist mir zu teuer, aber vielleicht taucht eine in meiner Nähe auf. Deshalb wäre es auch da für mich spannend, ob die mit meiner Stoffauswahl klarkommt.

 

Liebe Grüße! :)

Link to post
Share on other sites

elastische stoffe lassen sich mit differentialtransport besser verarbeiten. aber wenn du herausforderungen suchst, geht es sicher ohne auch. erkundige dich aber vor dem kauf nach dem nadelsystem! nicht, dass die nadeln dann rar und womöglich teurer sind als die maschine.

 

obertransport gibt es bei overlockmaschinen übrigens nicht.

 

alte nähmaschine und alte overlock ist insofern nicht ganz vergleichbar, als bei nähmaschinen nach erfindung des zickzack-stiches nicht mehr viel wirklich wichtiges dazu gekommen ist. eine gut erhaltene nähmaschine aus den 1930er jahren kann auch heute noch alles was man zum nähen von bekleidung und haushaltstextilien braucht.

 

bei overlock-maschinen hat die entwicklung erst viel, viel später begonnen. die erste overlock für den haushalt kam 1967 heraus, iirc.

 

//ps: du fragst auch nach feinen stoffen: das ist eine frage der passenden einstellungen (fadenspannung, stichbreite). um probenähen vor jedem neuen projekt wirst du nicht herumkommen. (bei einer neuen aber auch nicht). ich persönlich würde feine stoffe allerdings nicht mit der overlock verarbeiten, weil man die naht womöglich durchsieht.

Edited by ju_wien
Link to post
Share on other sites
eine spezielle Overlockmaschine, die

 

- entweder eine 2-Faden-Overlocknaht (!) näht

- oder eine gerade 2-Faden-Kettenstichnaht näht

- oder beides gleichzeitig näht (also Kante 2-fädig einfassen und parallel dazu, mit einem kleinen Abstand die gerade Kettenstichnaht).

 

Die Stichauswahl ist meiner Meinung nach nicht sonderlich geeignet für Jersey und zarte Stoffe.

Es fehlt der "normale" 4-fädige (oder wenigstens 3-fädige) Overlockstich.

Wahrscheinlich kann sie auch keinen Rollsaum? Bei zarten Stoffen ist der durchaus mal interessant.

Grüsse, Lea

Link to post
Share on other sites

Dankeschön, die wird es also eher nicht werden.

Gestern ist mir eine fast neue Bernina 1100d für unter 300€ durch die Lappen gegangen - die stand auch noch im Nachbarort, aber ich habe die Anzeige zu spät entdeckt. :banghead:

 

Jetzt habe ich eine Bernina 2500 DCET hier in der Nähe für einen ähnlichen Tarif entdeckt.

Die ist aber deutlich älter, das Zubehör fehlt, es ist ne Coverlock (gut, sag ich nicht nein, aber mindestens die älteren Kombimaschinen haben ja doch einen gewissen Ruf der Zickigkeit, der ihnen vorauseilt.)

 

Mal schauen, was google zu der Maschine weiß.

 

(Kann ich das Thema nach "Overlock allgemein" verschieben lassen und den Titel eventuell etwas abändern? Das geht ja doch deutlich von der EA-605 weg so langsam... )

 

Liebe Grüße! :)

Link to post
Share on other sites
Dankeschön, die wird es also eher nicht werden.

Gestern ist mir eine fast neue Bernina 1100d für unter 300€ durch die Lappen gegangen - die stand auch noch im Nachbarort, aber ich habe die Anzeige zu spät entdeckt. :banghead:

 

Jetzt habe ich eine Bernina 2500 DCET hier in der Nähe für einen ähnlichen Tarif entdeckt.

Die ist aber deutlich älter, das Zubehör fehlt, es ist ne Coverlock (gut, sag ich nicht nein, aber mindestens die älteren Kombimaschinen haben ja doch einen gewissen Ruf der Zickigkeit, der ihnen vorauseilt.)

 

Mal schauen, was google zu der Maschine weiß.

 

(Kann ich das Thema nach "Overlock allgemein" verschieben lassen und den Titel eventuell etwas abändern? Das geht ja doch deutlich von der EA-605 weg so langsam... )

 

Liebe Grüße! :)

 

Dann solltest du lieber einen neuen Thread aufmachen.

 

Wir arbeiten hier ehrenamtlich und sind nicht 24h online. :)

Link to post
Share on other sites

Jetzt habe ich eine Bernina 2500 DCET hier in der Nähe für einen ähnlichen Tarif entdeckt.

Die ist aber deutlich älter, das Zubehör fehlt, es ist ne Coverlock (gut, sag ich nicht nein, aber mindestens die älteren Kombimaschinen haben ja doch einen gewissen Ruf der Zickigkeit, der ihnen vorauseilt.)

Diese Maschinenserie ist berüchtigt.... Es soll einzelne Menschen geben, die damit zurechtkamen.

Ich hatte lange eine 2500 DCE und sie hat mich nahezu in den Wahnsinn getrieben. Meine Meinung: Bloss nicht :cool:!!

Ersatzteile und Zubehör sind zum Teil noch erhältlich, aber hast Du mal nachgesehen, was das kostet?

Grüsse, Lea

Link to post
Share on other sites
Diese Maschinenserie ist berüchtigt.... Es soll einzelne Menschen geben, die damit zurechtkamen.

Ich hatte lange eine 2500 DCE und sie hat mich nahezu in den Wahnsinn getrieben. Meine Meinung: Bloss nicht :cool:!!

Ersatzteile und Zubehör sind zum Teil noch erhältlich, aber hast Du mal nachgesehen, was das kostet?

Grüsse, Lea

 

:D genau das hat meine Recherche auch ergeben. Irgendwo hatte ich nen Thread voller leidender 2500 DC(T) Besitzer/innen gefunden, die letztlich alle gegen ne Babylock getauscht hatten...

 

Davon abgesehen war das ein ebayangebot und in den Bewertungen konnte man sehen, dass genau die Maschine im Mai schonmal für einen höheren Betrag verkauft wurde, aber offenbar hat man sich auf eine Rückabwicklung mit positiver Bewertung geeinigt. Grund genug, davon die Finger zu lassen.

Link to post
Share on other sites

So, inzwischen steht hier eine Janome 1100D - war ein Spontankauf, habe sie zufällig gebraucht bei einem Händler stehen sehen, recherchiert, ne Nacht drüber geschlafen und sie eben abgeholt.

 

Zwar etwas über meinem Budget, aber es gab noch vier Konen dazu, im Zweifel kann ich sie zurückgeben und ich habe erstaunliche zwei Jahre Gewährleistung bekommen...

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.