Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Caroline

Mein Test der Neko Sockenstricknadeln

Recommended Posts

Hier kommt endlich mein Bericht über die Sockenstricknadeln von Neko.

 

Ich war sehr gespannt auf die Nadeln, da ich mit dem normalen Nadelspiel nicht so gut zurecht komme und gar nicht gern mit stricke.

 

Hier sind die Nadeln.

 

Bild_1_karchernagel.jpg

 

In orange, örks, so gar nicht mein Fall. Aber egal. Die Spitzen sind fest, leider nicht so spitz, wie meine Nadeln von Knit Pro. Da ich damit keine Lacetücher stricke, nicht so schlimm. Als ich sie ausgepackt habe, konnte ich mir nicht wirklich vorstellen, damit zu stricken. Aber es geht sehr gut.

 

Wichtig ist, dass die die Maschen, mit denen gerade nicht gestrickt wird, mittig auf der Nadel liegen.

 

Bild_2_karchernagel.jpg

 

Ich habe mich für diese Stulpen entschieden. Die Anleitung ist zwar auf Englisch, aber leicht verständlich. Ich habe sie schon mal gestrickt, sie gehen sehr schnell. Gestrickt habe ich sie mit schwarzer Sockenwolle.

So sehr ich die Farbe der Nadeln nicht mag, aber ich sehe die Maschen endlich mal richtig. Mit den Holznadeln von Knit Pro habe ich bei schwarzer Wolle immer meine Probleme.

 

Für den Mäusezähnchenrand (nennt man das so?) wird nach ein paar Reihen der Anschlag mit gestrickt. Das ging mit den Nadeln sehr gut. In der Anleitung wird der Umschlag fest genäht, so geht es aber schneller.

 

Bild_3_karchernagel.jpg

 

Dann kommt ein Musterteil.

 

Bild_4_karchernagel.jpg

 

Bei den Zunahmen für den Daumen, habe ich gemerkt, dass die Nadeln ein bisschen kurz sind. Auf der Nadel waren bis zu 28 Maschen. Ich denke, dass es nicht mehr als 35 Maschen auf einer Nadel sein dürfen, sonst ist die Gefahr, dass die Maschen runterfallen, groß. Aber sonst rutschen die Nadeln nicht raus, das ist wirklich toll. Mit dem Nadelspiel war ich immer damit beschäftigt, dass die Nadeln da bleiben wo sie sollen.

 

Bild_5_karchernagel.jpg

 

Dann werden die Maschen für den Daumen still gelegt und das Musterteil und der Mäusezähnchenrand gestrickt. Diesmal habe ich den Umschlag doch fest genäht und nicht gestrickt.

 

Bild_6_karchernagel.jpg

 

Ich war sehr gespannt, ob ich mit den Nadeln für den Daumen zurecht komme. Es sind nur 12 Maschen. Es ging aber sehr gut. Beim Nadelspiel wären mir die Nadeln davon geflogen.

 

Bild_7_karchernagel.jpg

 

Dann alle Fäden vernähen und fertig.

 

Bild_8_karchernagel.jpg

 

 

Ich bin total begeistert von den Nadeln. Mir ist keine Nadel rausgerutscht. Ist zwar etwas ungewohnt zum Stricken, aber man hat sich schnell daran gewöhnt. Vielleicht kann ich mich auch mal aufraffen, endlich Socken zu stricken. Farbe ist halt Geschmackssache. Das werden bestimmt nicht die letzen Nadeln in der Art für mich sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Caroline

 

Vielen Dank für den superinteressanten Test der Neko Sockenstricknadeln. Obwohl ich mit den Knit pro Karbon eigentlich sehr zufrieden bin, werde ich diese Nadeln ziemlich sicher auch ausprobieren. Ich sehe für mich 2 ganz grosse Vorteile: Beim Nadelwechsel rutschen einem keine Nadeln mehr aus der Hand und verschwinden dann auf ewig im neue Sofa (bereits passiert) :D und bei wenigen Maschen pro Nadel rutschen diese nicht weg.

 

Grüsse, Minette

 

Ps: SEHR schöne Stulpen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, die Stulpen sind auch auf meiner "will ich mal stricken" Liste gelandet... :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für deinen sehr interessanten Testbericht (und eine Anleitung mehr auf der To-do-Liste :rolleyes::hug:).

Die Nadeln klingen definitiv interessant und ich denke, ich werde sie über kurz oder lang auch mal testen. Gerade das mit den hellen Farben und der dunklen Wolle klingt schon mal super. Zur Zeit stricke ich ja mit Chiagoo Bambus und Knit Pro Holz. Beide toll, aber ich probiere ja immer gern mal was neues. Die Karbonz stehen dafür auch noch auf der Liste :D

 

LG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schönen Dank für den Bericht. Vielleicht wage ich mich dann auch noch mal an Socken oder Stulpen. Mit dem normalen Nadelspiel hab ich so meine Probleme

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich bin total begeistert, besonders von den Stulpen! Anleitung hab ich sofort runtergeladen.

die Nadeln werde ich mir kaufen, wenn sie denn auf dem Markt erhältlich sind. :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

die Nadeln werde ich mir kaufen, wenn sie denn auf dem Markt erhältlich sind. :super:

 

 

Sind sie... mein "Stammwolladen" hatte sie bei meinem letzten Besuch vor zwei oder drei Wochen gerade bekommen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Testbericht !

Ich kann mir auch vorstellen, dass man die gut als Zopfnadeln verwenden kann ;)

 

LG Barbara

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zopfnadeln in dem Stil gibt es von Neko schon länger. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für den Test,:) gerade beim Daumen stricken scheinen die Nadeln gegenüber dem Nadelspiel vorteilhafter zu sein. Ich grübel allerdings, ob die ganz normale Fersenwandferse mit den Nadeln gestrickt wird. Da muss ich doch mal in den Weiten des Internet nach Beispielen suchen.

 

Und die Nadeln haben "Kaufen-Wollen"- Potential ;)

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

danke für den Bericht. Jetzt kann ich mir vorstellen, wie die funktionieren. Ich finde Stricken mit Nadelspiel sehr abschreckend und kann mir vorstellen, mir die Nadeln zu kaufen.

 

Orange ist allerdings so ziemlich die vorletzte Farbe, die ich dafür wählen würde - die letzte wäre rosa.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte mich auch für den Bericht bedanken.

Ich werde mir sie holen, sobald ich sie Entdecke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte welche in Stärke 2,5, will wer? :D:rolleyes::D Muss sie mal in den Markt stellen, ich komme damit nicht klar um Socken zu stricken. Erst recht nicht mit Zöpfen und an der Ferse.

 

Ich kann mir es aber gut in dickeren Stärken vorstellen. Da mich ja nur die sehr weiche Spitze stört. Zopfnadeln habe ich mir auch gekauft, die sind viel stabieler.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ssweety,

 

dann mail doch mal die Firma an ob das in Ordnung ist mit den weichen Spitzen?

von den anderen hat doch niemand von weichen Nadelspitzen berichtet :confused:

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites
ssweety,

 

dann mail doch mal die Firma an ob das in Ordnung ist mit den weichen Spitzen?

von den anderen hat doch niemand von weichen Nadelspitzen berichtet :confused:

 

liebe Grüße

Lehrling

 

:confused:Wer hat denn noch berichtet? Ich hab ja auch die dünneren. Da ich auch Zofpnadeln von Neko bestellt hab, die dicker sind und eben auch an der Spitze viel stabiler, denke ich es liegt an der Stärke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

gleich zu Anfang vom Thread hat Caroline geschrieben, daß die Spitzen fest sind. und in deinem Thread schriebt Nowak, daß sich die Nadeln anders stricken, aber sie schreibt nichts von weicher Spitze.

Und ich hab es bisher bei allen Stricknadelarten gehabt, daß die Spitzen gleich fest waren, egal ob Nadelstärke 2 oder Nadelstärke 8.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites
gleich zu Anfang vom Thread hat Caroline geschrieben, daß die Spitzen fest sind. und in deinem Thread schriebt Nowak, daß sich die Nadeln anders stricken, aber sie schreibt nichts von weicher Spitze.

Und ich hab es bisher bei allen Stricknadelarten gehabt, daß die Spitzen gleich fest waren, egal ob Nadelstärke 2 oder Nadelstärke 8.

 

liebe Grüße

Lehrling

 

Ja, ich auch, aber bei denen von Neko, sind sie zu weich. Sie sind auch bei der Biegung flexiebel, was eher von Vorteil ist, aber eben nicht bei der Spitze. Wie gesagt, die Nadeln von Caroline sind dicker und auch meine dickeren Zofpnadeln von Neko sind bombenfest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte ja auch die 3,5er. (Die Farbe hängt im Übrigen mit der Nadelstärke zusammen... was immerhin den Vorteil hat, daß man die Stärken leicht auseinanderhalten kann.)

 

Ich habe Stulpen im Lochmuster gestrickt.

 

Für das Lochmuster fand ich die Spitzen etwas stumpf, beim Linksstricken haben sich die Nadeln manchmal in meine Hand "gepiekt" (also nicht wirklich gepiekt, so hart sind sie ja nicht). Rechte Maschen (also die typische Sockenanwendung) gingen hingegen nach kurzer Zeit genauso fließend von der Nadel, wie ich das sonst gewohnt war.

 

Auf der Webseite kann man ein Video gucken, da wird auch das Bündchenmuster mit linken Maschen gezeigt, ohne daß sich da was in die Hand bohrt. So wie da vorgesehen kann ich die Nadeln allerdings nicht halten. Da sind meine Hände zu klein dafür. :o

 

Aber als Fazit würde ich auch sagen: Für Socken ohne Muster prima. Wenn die eigentliche Serienfertigung noch etwas spitzere Spitzen bekommt, dann auch für Muster.

 

Zu weich waren sie mir aber nicht. Aber ich stricke eher locker.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank euch allen.

 

In der "Biegung" sind sie etwas flexibel, finde ich nicht schlimm.

Die Spitze ist fest, aber stumpf. Linke Maschen habe ich gar nicht gestrickt :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.