Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo Mädels!

 

Ich habe eine ganz alte Arzttasche von meiner Tante geerbt und möchte sie wieder fitkriegen. Die Tasche ist aus dickem Leder und sicher schon 50 Jahre alt, aber immer noch brauchbar.

 

Das Innenleben ist aber völlig kaputt, der Stoff löst sich praktisch auf und ist stellenweise auch verklebt. Es scheint eine Art Wachstuch gewesen sein, was ich aber nicht mehr mit Sicherheit sagen kann, weil der Zustand sehr schlecht ist.

 

Ich möchte die Tasche als "Werkzeugtasche" herrichten, wobei nur leichtes Werkzeug reinkommen sollte (nur paar Dinge für PC aufmachen zu können). Die Einteilung des Originalfutters finde ich gut, ich weiß nur nicht, womit ich es nachnähen könnte. Auswischbar ist sicher schön, aber vor allem sollte der Stoff Stand haben (für die Stege in der Mitte) und reißfest sein - daher denke ich, dass Wachstuch ehe ausscheidet. Am liebsten würde ich so ein Brett-Baumwolle nehmen (schwer und hart wie die Taschen von Landsend) , nur finde ich keinen. Da kämen noch unterschiedliche Vliese in Frage, leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie sich irgendwann doch vom Stoff trennen. (Sicher mein Fehler, weil es bei mir IMMER so ist)

 

Da ich im Taschennähen nicht fit bin, frage ich Euch. Hat schon jemand so etwas gemacht, was habt Ihr für ein steifes Innenleben genommen??

 

Für Tipps und Ideen wäre ich echt dankbar!

 

Danke schön & schönes Wochenende!

CIMG2129.JPG.7e99cf772bd29f4a4cf6fdbd45324da1.JPG

CIMG2130.JPG.ea79d223df68bcc8a1b47002a8bf1144.JPG

CIMG2131.JPG.b783e113ccebe89a7e2a68de787167d4.JPG

Edited by dorafo

Share this post


Link to post
Share on other sites

decovil, für den stand

gewachste BW

Bügeltemperatur und dauer beachten, über nacht auskühlen lassen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Canvas oder Segeltuch. Google mal danach, brauchbare Internetanbieter haben sehr präzise Beschreibungen zu ihren Stoffen!

Oder beschichtete Baumwolle, wie sie für Gartentischdecken verwendet wird. Ich glaube die ist acrylbeschichtet. Waschbar, abwaschbar, aber nicht so starr wie Wachstuch!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

wenn es nicht stilecht sein muss, würde ich auch Outdoor-Stoffe wie Cordura in Betracht ziehen. Die gängigen Anbieter verschicken auch Stoffproben... :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was die Stege betrifft: Ich habe in eine meiner Taschen eine Futtertasche eingearbeitet, die die Tasche mittig teilt. In meinem WIP dazu (ab Post 19 ganz durchlesen wegen Nachfragen) habe ich das genauer beschrieben. Ich habe dafür einen dünnen Sommerstoff genommen (aus dem auch das übrige Futter war) und mit normaler Vlieseline verstärkt. Die Seiten der Innentasche sind oben durch einen RV verbunden.

 

Das Hauptfutter ist mittig geteilt, die große Innentasche ist zwischengefaßt. Das Ganze ist durchaus stabil, der RV gibt zusätzlich Stand.

 

Wenn das Futter als solches schon starr und brettig ist, wirst Du ziemlich viel Mühe beim Einarbeiten haben. Reißfest geht auch in dünn!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AKOBU

Hallo als festen Stoff kann ich mir auch LKW-Plane vorstellen gibt es bei e... schon ab 4€. Für festeren Stand würde ich daraus eine Hülle nähen in welche ein Stück Karton den Stand gibt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Bisschen verspätet, aber : Danke für Eure Tipps!

 

LKW-Plane habe ich mal versuchsweise reingelegt - und dann wieder rausgeholt. Ich fand dass Plane und Leder sich schrecklich bissen, auch wenn die Farbe eigentlich passte.

 

Momentan bin ich immer noch in der Lederpflege-Phase. Ich vermute, die Tasche wurde die letzten 30 Jahre nicht mal abgestaubt, das Leder war hart wie Brett, ich konnte die Tasche kaum aufmachen, so versteinert war es. Da ich momentan gut an die rückseite komme (da kein Futter drin), kann ich es wieder schön einreiben und so etwas weicher kriegen. Das mache ich seit ca. 2 Wochen, fast jeden Tag und es ist wirklich deutlich besser geworden. Und weil es immer noch optimierbar ist, habe ich bis Futtererstellung noch ein wenig Zeit. :)

 

ich habe mich noch nicht entschieden, wie der Futter aussehen soll, irgendwelcher Tussistoff , der nicht zu bunt ist, werde ich dafür nehmen.

 

Und dann stellt sich noch die Frage, wie ich den Futter in der Tasche befestigen kann. Der Originalfutter war reingenäht, bevor die Bügel (zum Schließen) dran waren. Da ich die bügel nicht abmachen möchte, muss ich es anders machen.

 

Kennt Ihr vielleicht Taschenmach-Seiten, wo Kniffe erklärt / gezeigt werden? Ich möchte das gute Erbstück auf keinen Fall ruinieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm,

 

hört sich nach Handarbeit an, das Einnähen... Eventuell hilft eine gebogene Nadel, wie sie die Polsterer verwenden?

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.