Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Kaffeefee

Ein etwas anderes Brautkleid

Recommended Posts

Also, ich denke, ich werde bei den Schnüren bleiben und da lieber noch ein paar mehr einziehen. Das ist ja immer noch möglich.

Wenn ich Spiralfederstahl nehme, wird - so denke ich - der Charakter des Kleides verändert, da denke ich wie Du, Martina. Mit den Schnüren hat es immer noch den Anschein eines einfachen Sommerkleides und das würde den Wünschen und auch der Persönlichkeit eher entsprechen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

NAch dem, was du über die Freundin geschrieben hast, scheint mir das sinnvoll.

Wenn ich ein Kleid nähen würde, das meiner Persönlichkeit entsprechen soll (klingt jetzt etwas geschwollen), dann wäre es auch ohne Spiralfederstäbchen. Obwohl ich diese super finde und auch solche Korsetts habe (dann aber für eine "Rolle").

 

Bei meiner Hochzeit war ich hochschwanger, da stellte sich die Frage nicht (und es gab keine Gäste).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Martina darf ich mal fragen wieviele bzw. in welchem Abstand Du die Schnüre bei Deinem Korsett gemacht hast?

 

Ich war heute in Lübeck und habe NevaViscon in wollweiß gekauft, der passt prima zum Satin und einen guten Vorrat Baumwollgarn. Gestern Abend habe ich schon 5m Baumwollsatin bestellt. Nachdem ich den Schnitt mal auf die entsprechende Breite auf meinem Fußboden ausgelegt hatte, war ich bei ca. 3,50. Da ich aber noch Schrägband für den Saum daraus machen möchte und lieber etwas Puffer habe --- sind's dann halt 5 geworden :) Morgen muss ich mal ausrechnen, was ich für den Tüllrock benötige und dann darf der auch ins Körbchen wandern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das Korsett leider nicht hier, aber wenn ich mich nicht irre, habe ich jeweils links und rechts jeder Naht und der Planchette je zwei Schnüre untergebracht. Es waren nicht sehr viele Panels, ich glaube, insgesamt 8.

 

Das sind dann 8 Nähte (bzw. Lücken) à 4 Schnüre, also 32 Schnüre. Der Abstand hat variiert, es waren so 4-5cm. Und ich glaub, hinten links und rechts der Schürlücke habe ich mehr Schnüre eingebaut. Ich weiss jetzt nicht, ob das weiterhilft... Ich bekomme das Korsett voraussichtlich an Pfingsten zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem ich gestern zwischen Brot backen und Kind beruhigen zu nix gekommen bin - warum sind Impfungen bloß so gemein und ärgern einen so lange und warum hab ich nicht gleich an das Pucktuch gedacht?! - geht es nun heute in Minischritten weiter.

 

Zunächst einmal habe ich am Schnittmuster für den Oberstoff die erforderlichen Änderungen im Brustbereich und Hohlkreuz gemacht. Danach konnte es an die Änderung der Träger und des Rückenteiles gehen.

 

Die Träger habe ich 2cm breiter gemacht, da sonst ja das Bustier vorluschern würde. Außerdem fiel mir dabei auf, dass ich am mittleren Vorderteil noch einen Fehler an der Teilungsnaht hatte. Das habe ich gleich mitkorrigiert.

 

_DSC2175.jpg.ec8770e97dbd7982bf537f1aec24f074.jpg

 

Dann habe ich den Steg des Rückenteiles im oberen Bereich ebenfalls 2cm breiter gemacht und die Kurve etwas weiter nach unten verschoben. Dabei habe ich mich dann auch an ein nützliches Helferlein in meiner Schublade erinnert, das gegen Ecken in den Kurven doch recht nützlich ist (links im Bild :D)

 

_DSC2176.jpg.be490b54d1c56f8493734a6435e3ddaf.jpg

 

Um dann zu sehen wie tief ich den Ausschnitt eigentlich machen kann, habe ich mal das Schnittteil von der Krsage druntergelegt. Allerdings muss ich natürlich auch hier das Bustier bedenken, das von der Teilungsnaht aus anfängt höher zuwerden als der Unterbau.

 

_DSC2178.jpg.ef0a26a2e18d5b8cf83568666e2aa005.jpg

 

So sieht es momentan aus:

 

_DSC2179.jpg.e4745f846310445b133d61290fcbf25d.jpg

 

Ich habe das letzte Bild jetzt mal meiner Freundin gemailt und warte ihre Meinung ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Inzwischen habe ich mir auch nochmal Gedanken zu den Schnüren gemacht. Ich bin hin- und hergerissen zwischen ordentlich mehr rein oder es so lassen und auf den Zug des Kleides hoffen.

 

So, wie Du es geschrieben hast, Martina, ist es bei mir inzwischen etwas kniffelig, da ich die bereits eingenähten Schnüre immer genau mittag auf das Schnittteil gesetzt habe. Da waren dann schon so 4-5cm Abstand zu den Nähten im Taillenbereich. Daher habe ich jetzt mal mit Kreide eingezeichnet, wo ich neue Schnüre noch machen würde - nämlich immer genau in der Mitte. Das bedeutet, die Schnüre verlaufen nicht gerade, sondern gebogen. Vor allem am Busen. Ich hoffe, Ihr könnt was erkennen.

 

_DSC2181.jpg.e6b02f585c0e8d79af57fd496917be27.jpg

 

Ich muss da nochmal drüber schlafen - morgen geht es weiter :)

_DSC2183.jpg.08d3cc4a4973580e23c4a360ff78582e.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gleichmässige Schnurverteilung, so, wie du es geplant hast, scheint mir in deinem Fall sinnig zu sein. Ich aber rein subjektiver Eindruck...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kaffefee,

toll, was Du so zauberst! Dazu hätte ich nicht den Mut.

 

Jetzt mal zu der Kurve (Beitrag 130): "Ich würde sie etwas "gefälliger" zeichnen. Anbei mal Dein Bild mit von mir gemalter Kurve.

Hoffentlich bist Du mir nicht böse, daß ich einfach Dein Bild dazu benutzt habe.

Nur kann ich immer so schlecht beschreiben was ich meine :rolleyes:

403422340_dasetwasandereBrautkleid-gemalt.png.9a050d790a9ed81aa29c93b060804bd8.png

Weiterhin ganz viel Erfolg wünscht Dir (und das machst Du ganz Klasse, das wird ein tolles Brautkleid)

 

Mondscheinwandlerin

Share this post


Link to post
Share on other sites

So! Nachdem mein Kobold gestern mein Kleinhirn zum platzen gebracht hat, war der Tag heute deutlich entspannter und ich konnte den (unverhofft langen) Mittagsschlaf nutzen, die Korsage mit mehr Schnüren zu versehen.

 

Ich finde, das wirkt schon an Minna um einiges besser als vorher.

 

_DSC2214.jpg.c0f7075dcab1ff7e7cda3769cbe0eacc.jpg

 

Schade, dass meine Freundin so bald nicht wieder hier ist um es anzuprobieren. Ich würd schon gern wissen, wie der Effekt an der Frau ist :rolleyes:

 

@Mondscheinwandlerin: Danke für die Zeichnung :) Ich hatte ja versucht, eine gefälligere Form hinzubekommen, aber das ist absolut nicht meine Stärke :) Mal sehen, ob ich das morgen so auf meine Folie bekomme.

 

Meine Freundin hat heute eine Biref mit einer Hausaufgabe bekommen. Das Rückenteil soll ja noch etwas verschönert werden. Hoffentlich hat sie dasbis nächste Woche geschafft :)

 

Eben habe ich nämlich die Versandbestätigung für den Baumwollsatin bekommen. Der müsste also Mittwoch oder Donnerstag da sein. Dann kann ich den ja mit dem Futterstoff zusammen am Sonntag vorwaschen und am Montag kann es ans Eingemachte gehen :o

 

Und um den Tüll hab ich mich immer noch nicht gekümmert. :banghead:

_DSC2207.jpg.9f57c555fdc6b80e9239ff353a0a2a49.jpg

_DSC2210.jpg.df87cbca893467df2a179c122ef34554.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Willst du den Stoff wirklich vorwaschen?

Ich weiß, eigentlich macht man (und ich auch) das, aber ob du ihn wieder so schön glatt bekommst wie ungewaschen? Und das fertige Kleid wird doch sicher in die Reinigung wandern?

Meine Nähkursleiterin hatte mir sehr abgeraten, die Dupionseide (ok, anderer Stoff) für einen Blazer vorzuwaschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da es Baumwollsatin ist, mache ich mir da keine großen Gedanken.

Laut Anbieter kann man den sogar bei 60°C waschen. Ich werde ihn im Schongang bei 30°C waschen und bügeln wenn er noch leicht klamm ist.

Vorher muss ich im Nähzimmer nur ordentlich saugen und feudeln :rolleyes: und einen neuen Bügelnrettbezug aufziehen. Der alte ist total verkrumpelt.

Und da ich hier einen riesigen Garten zur Verfügung habe, mit gaaaaanz langen Wäscheleinen, hoffe ich mal auf super Sonnenwetter zum Trocknen :D

Meine Seide damals habe ich auch nicht vorgewaschen, stimmt. Da habe ich das Kleid auch in die Reinigung gegeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und Schonschleudern! Das hilft, Knitter beim Waschen zu reduzieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jup, ich nehm nur 600 Umdrehungen. Deswegen hoffe ich ja auch auf gutes Wetter. Sonst krieg ich hier ein Problem mit der Luftfeuchtigkeit :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab meiner Tochter zum Abschlussball einen Rock aus Baumwollsatin genäht nicht vorgewaschen, danach 30grad gewaschen,Sconwaschgang, niedrigste Schleuderzahl, wenn ich das vorher gemacht hätte, hätt ich neuen stoff kaufen müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, ich werd morgen mal die (viel zu kleine) Stoffprobe mit in die 40°C-Wäsche schmeißen. Mal sehen, wie er danach aussieht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe meinen NevaVsicon Futterstoff, den Brautsatin UND meine wunderschöne Spitze alles bei 40° Feinwäsche gewaschen und bei 700 Umdrehungen geschleudert...ist alles ist super geworden!

Heutzutage empfehlen die meisten Brautsalons sogar leichte Maschinenwäsche.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, Du bist aber echt mutig. Meinen Seidensatin - davon hab ich noch knapp 2m hier liegen - hab ich bis heute nicht gewaschen. Und vom Rest der Futterseide hatte ich nach der Hochzeit mal nen Unterrock genäht und diese vorher gefärbt. Mann! Die ließ sich danach so elend verarbeiten, weil sie total fludderig geworden ist :mad:

 

Ich vermute mal, meine Freundin möchte das Kleid auch selbst waschen. Allerdings weiß ich aus Erfahrung, dass das Bügeln mit zweiRöckenam Kleid ziemlich anstrengend ist :D Ich hab da ja auch so diverse Kleidchen hier, weil ich es schön finde:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie reagieren denn die Paketschnüre auf die Waschmaschine? Oder wird der Unterbau nicht fest mit dem Kleid verbunden?

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

An die Paketschnüre habe ich natürlich gar nicht gedacht :o

Klar, der Unterbau wird fest mit dem Kleid verbunden, sonst gäbe das hier ja wenig Sinn. Da wandert nachher auch mal ein 20cm langes Stück mit in die Waschmaschine.

Heiß bügeln (am besten mit Dampf) sollte man sie jedenfalls nicht direkt. Ich hab immer ein Bügeltuch benutzt. Aber das wäre ja weniger dramatisch, da noch Stofflagen zwischen Bügeleisen und Schnüren sind.

 

.... Ich glaub, ich würde schon alleine wegen des Bügelns das Kleid in die Reinigung geben :rolleyes: und letztlich ist es reine Spekulation, ob meine Freundin es selbst wäscht oder nicht.

 

Wobei mir gerade auch einfällt: ich habe diesen Baumwollsatin an einem Rock als Volant dran - guckst Du hier;) - und ihn schon einige Male genommen, um Oberteile zu verstärken und hatte bisher keine Probleme, den schön glatt zu bügeln. Ich glaub, kniffelig wird es wirklich eher durch die Schnüre und den Tüll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Och, Seidensatin hat sich bei mir eigentlich immer als recht unproblematisch in der Waschmaschine erwiesen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach so, glatt vergessen, was ich eigentllich berichten wollte :o:

 

Ich habe heute das Ankerteil noch etwas gefälliger gezeichnet und mich motiviert daran gestürzt, auch die rückwärtigen Rockbahnen feinzutunen. Was sich allerdings als gar nicht soooo einfach erweist, da (obwohl ich das Rückteilteil bereits beim letzten Versuch eingefaltet hatte), die Nahtlinie des Oberteiles länger ist, als die der Rockbahnen. Wenn ich jetzt noch nen "Abnäher" wegfalte, könnte es sicher zu eng werden.

 

_DSC2218.jpg.da03953e1345296ac12cba34a37e7c39.jpg

 

Grummel... ich muss zum Nachdenken mal staubsaugen gehen...

 

P.S. Die grüne Linie ist die neue Nahtlinie. Ich hab versucht, es weniger Spitz zumachen....

_DSC2217.jpg.6d790df3c7c597f0a474fe56cef74516.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oooookayyyy... ich hatte heute Mittag echt ein Brett vorm Kopf... und nen totalen Denkfehler.

 

Ich hatte nicht nur die Schnittteile der Rockbahnen falsch angelegt, sondern auch die Hohlkreuzänderung am Unterbau vergessen. Kein Wunder, dass das Oberteil jetzt nicht mehr dazu passte, das geht ja in der Mitte bis zur Taille und muss auch ans Hohlkreuz angepasst werden. :banghead:

 

_DSC2219.jpg.c7cdbcded3e4188bee83b432fcf848ba.jpg

 

Das gestaltet sich insofern etwas kniffelig, da wir ja genau dieses Schnittteil ohne irgendwelche störenden Nähte haben möchten. Schließlich soll das ja ein ganz "dezenter" Gruß an den Bräutigam werden :p Wie also nun die gebogene mittlere Naht wieder gerade bekommen und dabei das Hohlkreuz berücksichtigen.

 

Mein spontaner Gedanke eben war, das als einen Abnäher zu betrachten, den ich wegdrehen könnte. War aber irgendwie nicht so einfach. Deswegen habe ich jetzt die Idee, einfach etwas an der Seite zu "drehen", nämlich den Armausschnitt leicht tiefer zu machen und etwas was der unteren Rundung wegzunehmen. In etwa so:

 

Abnaeher.jpg.b5b68bcbaea081d75ace8411ba8cd5f7.jpg

 

Dann müsste sich der Anker wieder schön rund ziehen und gut anliegen. Oder denke ich falsch?

 

Der Stoff und die Schnur sind inzwischen gewaschen. Die Schnur hat es leicht aufgedröselt, aber das tut sie auch so beim wurschteln schon. In der Korsage ist sie ja "fixiert". Der Stoff läuft laut Anbieter ca. 5% ein, sah auf den ersten Blick auch so aus. Bügeln teste ich morgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

@Mondscheinwandlerin: Danke für die Zeichnung :) Ich hatte ja versucht, eine gefälligere Form hinzubekommen, aber das ist absolut nicht meine Stärke :) Mal sehen, ob ich das morgen so auf meine Folie bekomme.

 

Hallo Kaffeefee,

 

Du schaffst das schon! Mit dem Kurvenlinieal, welches Du hast, klappt das bestimmt. Vielleicht erst mal händisch (gestrichelt) vormalen, dann das Lineal anlegen und richtig nachzeichnen. Eventuelle Ecken noch mal mit dem Lineal "glatt" zeichnen.

 

Viele Grüße,

Mondscheinwandlerin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.