Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Duundich

WIP - Amy Butlers "Vielflieger Tasche", wer macht mit?

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben,

 

Ich habe mich in die "Vielflieger Tasche" von Amy Butler verliebt und möchte Sie mir selbst zum neuen Job schenken. :)

Da ich selbst gerade noch am Anfang der Tasche bin, dachte ich, vielleicht hat jemand hat Lust, mit zu nähen.

 

Li be Grüße

Peggy

image.jpg.6f2e62182971c1fd50566d7ec2330b94.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Peggy

 

Die Tasche habe ich auch auf meiner To-Do-Liste, aber ich muss zuerst noch eine Arya von Machwerk und noch einige andere Sachen nähen.

Aber gerne schaue ich Dir beim Enstehungsprozess zu.......und profitiere dann davon, wenn ich sie nähe!:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo zusammen, hier also meine Fortschritte :)

Schnittteile - Fertig

Zuschnitt - fertig

Alles mit decovil bzw. Einlage versehen - fertig

 

Das nähen kann los gehen

 

Übrigerweise habe ich neben decovil und der Gewebeeinlage für das Futter schabrakeneinlagen zusätzlich verwendet. Damit bekommt alles einen noch besseren Halt :)

image.jpg.f55b452de66b3132575a6d848e794b03.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh es geht schon los, da schau ich gerne zu. Selber habe ich aus dem Buch schon drei Taschen genäht, es war zum Teil nicht sehr einfach den Anleitungen zu folgen da sich immer mal wieder Fehler in Schnittmuster oder auch in der Anleitung befinden, ich hoffe Du hast mit diesem Modell, was ich sehr schön finde, mehr Glück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, dieses Buch - ich habe ein Modell daraus genäht und es gab auch etliche Fehler in der Anleitung und im Schnitt.

Aus diesem Buch werde ich nicht mehr nähen - viel Glück bei deinem Projekt!

Wird das mit Decovil und Schabracke (welcher?) nicht zu steif?

LG

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

das Buch ist ja nicht billig. Wenn da einige Fehler - auch in den Schnittmustern sind - kann man sich da nicht wegen Preisnachlas an den Verlag wenden :kratzen:

 

Gisela

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das Buch auch und schon drei Taschen daraus genäht und außer das bei der Weltenbummlertasche

die Anleitung für das richtige wenden wohl nicht komplett war ( wobei ich denke das es hier bei der

Übersetzung gehapert hat ) gab es keinerlei Fehler in den Anleitungen und Schnittmustern. Es ist halt nicht immer

gleich beim ersten lesen verständlich aber lasse Dich nicht beirren, das wird schon mit Deiner Tasche :D

Und ich schau auch immer mal hier rein, denn ich bin echt gespannt auf Deine fertige Tasche :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ok, dieses Buch - ich habe ein Modell daraus genäht und es gab auch etliche Fehler in der Anleitung und im Schnitt.

Aus diesem Buch werde ich nicht mehr nähen - viel Glück bei deinem Projekt!

Wird das mit Decovil und Schabracke (welcher?) nicht zu steif?

LG

Ulrike

 

Hi Ulrike,

 

nö, zu steif wird es nicht, es lässt sich nur etwas schwieriger nähen :-) aber es ist durch aus machbar

Share this post


Link to post
Share on other sites
das Buch ist ja nicht billig. Wenn da einige Fehler - auch in den Schnittmustern sind - kann man sich da nicht wegen Preisnachlas an den Verlag wenden :kratzen:

 

Gisela

 

das wäre tatsächlich mal eine Überlegung wert. Allein bei der Anleitung habe ich schon drei Fehler gefunden und bei der Blossom bag fehlte gänzlich ein Schnittteil...

 

übrigens, ich habe ein paar neue Bilder hoch geladen und ich hoffe, das klappt wie gedacht.

 

duundich

 

Ich muss ehrlich sagen, dass alleine die Vorbereitung schon eine gefühlte Ewigkeit dauern. Nur alleine das Zuschneiden hat ganze zwei Tage in Anspruch genommen :mad:

Die einzelnen Federn zu nähen ist auch eine mühevolle Kleinstarbeit (welche sich aber durchaus lohnt.) Ich habe das Schrägband dafür nicht extra angefertigt, sondern einen Rest vom Flohmarkt benutzt. Passt echt gut und es ist endlich mal weg. Das Zeug hat hier bestimmt schon 1 Jahr gelegen und ist von einer Ecke in die nächste Ecke gewandert ;)

 

LG

Peggy

Edited by Duundich
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites

..ich finde die Tasche ja toll...aber die Anschaffung des Buches lohnt sich für mich nicht, dafür brauche ich zu wenig Taschen. Vielleicht kann ich ja ein bißchen bei Dir mitverfolgen und dann nach nähen....das wird Dir leider bei auftretenden Fehlern der Anleitung nicht helfen:o....

Leider kann ich nicht alle Bilder bei Dir sehen...

Edited by jadyn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, ich kapier einfach nicht, wie das mit den Bildern gehen soll.

Also eines geht ja, aber irgendwie würde ich gern ein paar mehr hochladen wollen. Oder euch auch mal die Galerie zeigen, denn da hab ich auch Bilder hoch geladen.

 

Ich versuch mal was, in der Hoffnung, dass es klappt.

 

Mein Futterstoff

blogger-image-389271800.jpg

 

Zugeschnittene Federn

blogger-image--373828940.jpg

 

blogger-image--1053128918.jpg

 

fertig genähte Feder

blogger-image--911208335.jpg

 

späterer Henkel (ich hatte ganz verplant, die Henkel auch an die Hauptteile zu nähen. Ist mir allerdings erst viiiiiel später aufgefallen)

blogger-image--1037247391.jpg

 

blogger-image-1337563853.jpg

 

Blende für RV

blogger-image-876364517.jpg

 

Diese Blende ist zwar an sich cool aber irgendwie total bescheuert im Buch beschrieben. Im Buch ist die Rede davon, dass beide RV-Teile zusammengenäht werden sollen. Allerdings nicht komplett sondern nur einen Teil. Nämlich mit einen Abstand von 2,5cm an beiden Seiten. Macht das bloß nicht. Es lässt sich besser verarbeiten, wenn komplett genäht wird. Dann den RV mittig auflegen und aufnähen. Danach innerhalb des RV auftrennen. Besser geht's nicht :-)

blogger-image--1515906600.jpg

 

Dann die Seitenteile an die Blende annähen.

blogger-image--1992075566.jpg

 

Danach wird das fertige RV Mittelteil an die Hauptteile (mit den angenähten Henkel :D) angenäht

blogger-image-343199851.jpg

 

Langsam bekommt die Tasche doch Gestalt :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Tasche wird ja prima aussehen...

Ich bin gespannt, wie es weitergeht, vor allem wie das Decovil und die Schabrackeneinlage nun befestigt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In zwei Wochen hätte ich doch glatt mitgemacht!

 

Na, nun habe ich es leicht und schaue entspannt zu, welche Fehler ich nicht machen sollte!

 

Ach jaaaaaaaaaa, ich liebe Amy Butler und vorallem ihre Stoffe :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sieht ja schon sehr gut aus, ich bewundere Deine Geduld, gerade mit dem Zuschneiden das mag ich ja nicht so gerne aber ohne geht's ja nicht :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen in die Runde :-)

 

wegen der Frage nach der Schabrackeneinlage: Ich muss gestehen, dass ich mit der Übersetzung in diesem Buch so generell meine Schwierigkeiten habe. Deshalb habe ich die im Buch genannte "Gewebeeinlage" für den kompletten Zuschnitt gänzlich ignoriert :o ich habe darin keinen Sinn gesehen.

Später allerdings hatte ich dann die Erleuchtung und musste fest stellen, dass ich jetzt alles "falsch" zu geschnitten habe. Also im Sinne von dem falschen Material. Aus der Not heraus habe ich einfach die echte Gewebeeinlage für alle Teile mit Decovil zu geschnitten (Denn die Gewebeeinlage dient als eine Art Pflaster, damit das sperrige Decovil ohne Probleme um die Nahtzugabe gekürzt werde kann).

Für alle anderen Teile habe ich die Schabrackeneinlage genutzt. Für das Hauptteil und Seitenteil habe ich ja die Einlage übrig gehabt, deshalb habe ich diese Teile dann auf die entsprechenden Futterteile gebügelt. (Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine :-) )

Ich würde auch die Federn nicht mit Gewebeeinlage sondern mit der Schabracke machen. Lässt sich beim anfertigen der Feder selbst aber auch beim späteren positionieren auf dem Hauptteil besser machen. Auch hier habe ich einen Teil mit der Gewebeeinlage und den anderen Teil mit Schabracke angefertigt, um den direkten Vergleich zu haben :D

 

LG

Peggy

Share this post


Link to post
Share on other sites

...wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, nimmt man das Decovil ohne NZG und die Gewebeeinlage kommt dann darüber und wird in der NZG festgenäht. Ich habe bisher erst einmal Decovil verarbeitet und habe eigentlich eine bessere Alternative gesucht...vielleicht habe ich auch etwas falsch gemacht...

Meine Tasche (Shopper) ist mit der Zeit in der Mitte zwischen den Henkeln geknickt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
...wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, nimmt man das Decovil ohne NZG und die Gewebeeinlage kommt dann darüber und wird in der NZG festgenäht. Ich habe bisher erst einmal Decovil verarbeitet und habe eigentlich eine bessere Alternative gesucht...vielleicht habe ich auch etwas falsch gemacht...

Meine Tasche (Shopper) ist mit der Zeit in der Mitte zwischen den Henkeln geknickt...

 

Richtig, so hab ich es gemeint :)

Bei meinen ersten Anwendungen mit Decovil ist mir das auch passiert. Habe ich ohne NZG gearbeitet, hat das Decovil sich an den beanspruchten Seitennähten gelöst. Habe ich mit NZG gearbeitet, hat es sich mehr als bescheiden nähen lassen und die Tasche war recht "sperrig".

Mit dieser "Pflaster" Methode scheint es aber sehr gut zu funktionieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich bin fertig geworden. :)

 

Und hier sind meine Bilder dazu

 

In den Boden hab ich noch ein paar Bodennägel gemacht. Ebenfalls sieht man die Pflastermethode ganz gut.

blogger-image--1427663851.jpg

 

Danach hab ich das Futter zusammen genäht.

blogger-image--850469951.jpg

 

In der Anleitung steht zwar nichts von der RV Tasche aber ich hab trotzdem eine rein gearbeitet. :) ebenfalls einen kam snap. Daran werde ich später das Schlüsselband anbringen.

blogger-image-1045786129.jpg

 

Mich hat dieses Mal das zusammennähen etwas irritiert. Schließlich hat man ja sonst eine Wendeöffnug lassen müssen. Dies braucht man in diesen Fall nicht. Das Futter wird in die Aussentasche rein gesetzt und an den RV Teilen Außen in die bestehende Naht angenäht. Im Buch wird diese Naht dann als "Schattennaht" bezeichnet. Ich hab von dieser Naht bzw. dieser Art noch nie was gehört aber mittlerweile verwende ich sie auch bei anderen Projekten ganz gern.

blogger-image--622164479.jpg

 

Tja, und das ist mein fertiges Ergebnis. Ich mag die Tasche total gern und sie ist echt wahnsinnig praktisch.

blogger-image--2098326692.jpg

 

Ob Arbeitsmaterial oder zur Shopping Tour. In die Tasche passt echt ne Menge rein. Und ich hab "nur" die kleine Version genäht. Da möchte ich gar nicht wissen, was alles in die Große rein passen würde :)

blogger-image--251563081.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

..mir gefällt die Tasche auch sehr gut...neidisch guck:hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die ist Dir wirklich sehr gut gelungen !

Da bekomme ich gerade große Lust doch wieder das Buch raus zu kramen.:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke ihr Lieben :-)

Ich werd die Tasche bestimmt noch mal nähen, weil ich wirklich ganz begeistert bin.

Wenn ihr die Tasche auch mal nähen solltet, dann würde ich mich riesig über Fotos freuen. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.