Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

sikibo

SWAP 2015 - dem Virus erlegen

Recommended Posts

Heidrun, was genau bedeutet: "die Seitennaht angehoben"? Wie macht man sowas?

 

Genau das ist auch meine Frage.

 

Heidrun, ich finde, das Shirt ist so absolut tragbar. Sehr hübsch!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heidrun,

 

Deine 2 Oberteile sehen toll aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Heidrun, was genau bedeutet: "die Seitennaht angehoben"? Wie macht man sowas?

Ich habe beim Betrachten dieser seitlichen Schrägzüge immer das Gefühl, der Stoff muss seitlich hoch und das habe ich einfach mal gemacht. (Meine Nähkursleiterin hat auch mal sowas gesagt, ich weiß nicht mehr worum ging, und damals habe ich es nicht richtig verstanden, sondern sie einfach machen lassen.)

Ich finde, dass hat was gebracht. Nicht auf dem gestrigen Foto, wo ich mit gekipptem Becken stehe, aber im Spiegel.

Ich habe mir dadurch allerdings ein paar Fältchen vor den Achseln eingehandelt. Der Armausschnitt verändert sich ja etwas und das müsste vermutlich auch korrigiert werden. Aber am Schnitt, nicht mehr hier.

Da der Schnitt aber oben nicht ganz optimal sitzt - ich finde, für mich ist der Armausschnitt vorne etwas zu sehr nach innen gekurvt - könnte es da auch noch einen Zusammenhang geben.

Ich mache nachher mal ein Foto.

1259257419_T08-Vorderteilanheben(1).jpg.f676b82a46502581a71e367ad93998fa.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heidrun,

ich linse auch schon eine Weile und finde gut, was du da machst.

Falls es hilft, zu abstrahieren: deine Änderung ist letztlich eine Balanceänderung, meint Deo. Du hast dem oberen Vorderteil mehr Länge gegeben oder dem oberen Rücken genommen, je nachdem.

 

Von Basti (Itsab) hörte ich mal was von Flankennaht kurzhalten, ich hatte das so verstanden, das VT unter dem Armloch etwas länger als das RT zu gestalten (ca 0.5cm)und so den Rücken in der Flanke etwas zu straffen.

 

LG, Deo

Edited by deo
vager gehalten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heidrun, vielen Dank. Ich muss gestehen, ich bin ein bischen verwirrt. Zuerst dachte ich, es wäre eine Abart von Ullas Pseudo-FBA mit der seitlichen Stoffzugabe und etwas mehr Stoff im Armloch, was dann eingehalten wird. Aber Deo schreibt, es ist im Prinzip eine Balance-Änderung :confused:.

 

Was machst Du denn mit dem verschobenen Stoff am Saum - angleichen? Und mit dem ins Armloch ragendenden Stoff?

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

... Deo ist kein Massstab, ihr wisst...

aber FBA bedeutet ja: mehr Länge im VT zugeben (und mehr Breite).

 

Wenn ich bei der FBA unter dem Armloch bleibe, ändere ich die Längen am oberen vorderen/ hinteren Oberkörper ja nicht. Erst in Brusthöhe am VT.

 

Wenn ich bei Pseudo-FBA Länge ins VT-Armloch hineingeben würde und dann wieder herausfalte/ einhalte... ob es dann noch die Balance VT/ RT beeinträchtigt, glaube ich nun auch nicht.

 

Ich sah hier noch kein herausfalten..., nur die Stufe am Armloch.

 

LG, Deo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch nichts herausgefaltet, nur versucht, die Schrägzüge durch das Hochschieben der Seitennaht etwas zu eliminieren. Hat nicht viel geholfen, das Shirt nehme ich nochmal auseinander. So gefällt es mir nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt ja wirklich Sachen, die ich trotz Bildern nicht raffe. Das hier gehört definitiv dazu.:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heidrun, dein Shirt gefällt mir sehr gut :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe auch nichts herausgefaltet, nur versucht, die Schrägzüge durch das Hochschieben der Seitennaht etwas zu eliminieren. Hat nicht viel geholfen, das Shirt nehme ich nochmal auseinander. So gefällt es mir nicht.

 

Wenn ich das richtig verstehe, hast du das Vorderteil des Shirts im Armloch nur an den Seitennähten 2 cm hoch geschoben, so dass es in der Mitte quasi durchhängt? Hast du dann nicht eine Falte in der Kugel? :confused: Oder war das jetzt in Höhe der Passe?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn ich das richtig verstehe, hast du das Vorderteil des Shirts im Armloch nur an den Seitennähten 2 cm hoch geschoben, so dass es in der Mitte quasi durchhängt? Hast du dann nicht eine Falte in der Kugel? :confused: Oder war das jetzt in Höhe der Passe?
Hast du richtig verstanden. Es sollte eigentlich die Schrägzüge mindern, hat es aber nicht. Eine Falte in der Kugel hatte ich nicht, nur etwas Mehrweite im vorderen Achselbereich.

Eventuell ist das Shirt im Brust/Taillenbereich etwas zu weit, am Saum ist es nämlich enganliegend. Und plustert sich dadurch auf.

Oh man, das geht genau so schleppend los wie letztes Jahr, als ich die Shirtserie genäht hatte. Egal, mich treibt ja keiner:rolleyes:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was machst Du denn mit dem verschobenen Stoff am Saum - angleichen? Und mit dem ins Armloch ragendenden Stoff?

Katja, entschuldige, deinen Beitrag hatte ich übersehen.

Das Stück, was unten fehlt, müsste man wieder dranflicken, oder das Rückenteil entsprechend kürzen und was oben übersteht, abschneiden.

Vielleicht denke ich falsch oder es fehlt noch was, aber ich denke bei diesen Schrägzügen immer, der Stoff müsste an der Stelle nach oben.

Wirklich erklären kann ich es nicht und ich habe auch nicht mehr ganz in Erinnerung wie das damals im Kurs war. Vielleicht liege ich auch komplett daneben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mal in der Burda Nähschule nachgelesen:

Zur Brustspitze hin bilden sich schräge Falten.

Sie benötigen etwas mehr Vorderlänge. Bei Modellen mit Brustabnäher muss der Abnäher etwas tiefer werden. Trennen Sie dazu die Seitennähte von unten bis dicht zum Armausschnitt und stecken Sie den Abnäher, zur Brustspitze auslaufend, entsprechend tiefer. Die Seitennähte des Vorderteils werden durch diese Änderung etwas Kürzer. Diesen Längenunterschied gleichen Sie an der Saumkante mit dem Rockabrunder aus. Bei lässig weiten, abnäherlosen Modellen kann nach dem gleichen Prinzip ein Abnäher eingearbeitet werden. Bedenken Sie aber dabei, dass sich dadurch die Optik des Modells verändern kann.

 

Also im Prinzip genau so, wie du es gemacht hast. Und ich lag mit meiner Falte auch nicht völlig daneben. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hä? Wieso kürze ich die Seitennähte, wenn ich mehr Vorderlänge benötige? Oder benötige ich die nur mittig im Vorderteil, aber nicht an den Seiten? Was will Burda mir sagen? Ich bin, glaube ich, heute nicht aufnahmefähig genug.:o

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hast du richtig verstanden. Es sollte eigentlich die Schrägzüge mindern, hat es aber nicht. Eine Falte in der Kugel hatte ich nicht, nur etwas Mehrweite im vorderen Achselbereich.

Eventuell ist das Shirt im Brust/Taillenbereich etwas zu weit, am Saum ist es nämlich enganliegend. Und plustert sich dadurch auf.

Oh man, das geht genau so schleppend los wie letztes Jahr, als ich die Shirtserie genäht hatte. Egal, mich treibt ja keiner:rolleyes:.

 

ich glaub namibia hatte darauf hingewiesen, daß das Shirt wohl unten eng sitzt zum Hochschoppen, >ähnlich< wie bei einem Ballonrock :D

Probier doch mal aus, ist der Sitz dann besser?

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lehrling, nun bist Du beim falschen Schnitt. Es geht nicht um das Sculpture, sondern um das Tonic. Und das Tonic ist ein simpler enganliegender Shirtschnitt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oder benötige ich die nur mittig im Vorderteil, aber nicht an den Seiten?

 

Genau. Du kannst aber schlecht Stoff dranzaubern, den du gleich beim Zuschneiden für größere Abnäher hättest dran geben müssen. Also nimmst du es an den Seiten hoch, dann hast du praktisch eine Beule drin, die dir mehr Platz im Brustbereich verschafft, der laut Burda fehlen soll.

 

Hochschoppen hat vermutlich den gleichen Effekt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also nimmst du es an den Seiten hoch, dann hast du praktisch eine Beule drin, die dir mehr Platz im Brustbereich verschafft, der laut Burda fehlen soll.

Und da ich die nicht will, schiebe ich sie nach oben raus????Führt dann zu leichter Faltenbildung im vorderen Achselbereich.

Nie wieder ein einfaches T-Shirt!:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alex, Du bist nicht allein. Ich versteh jetzt auch nur noch Bahnhof :confused:

 

Aber ich muss auch nicht alles verstehen, vielleicht platzt mein Knoten ja später und ich kann dann darauf zurückgreifen ;)

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lehrling, nun bist Du beim falschen Schnitt. Es geht nicht um das Sculpture, sondern um das Tonic. Und das Tonic ist ein simpler enganliegender Shirtschnitt.

 

Du hast völlig recht, sunshine, ich hab nicht aufgepaßt :o

tschuldigung :(

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zur Brustspitze hin bilden sich schräge Falten.

Sie benötigen etwas mehr Vorderlänge. Bei Modellen mit Brustabnäher muss der Abnäher etwas tiefer werden. Trennen Sie dazu die Seitennähte von unten bis dicht zum Armausschnitt und stecken Sie den Abnäher, zur Brustspitze auslaufend, entsprechend tiefer. Die Seitennähte des Vorderteils werden durch diese Änderung etwas Kürzer. Diesen Längenunterschied gleichen Sie an der Saumkante mit dem Rockabrunder aus. Bei lässig weiten, abnäherlosen Modellen kann nach dem gleichen Prinzip ein Abnäher eingearbeitet werden. Bedenken Sie aber dabei, dass sich dadurch die Optik des Modells verändern kann.

 

Also, wenn ich das richtig verstehe, müsste durch das Hochschieben der Seitennaht ein Abnäher entstehen, der diese Schrägzüge eliminiert.

 

Liebe Grüße

unu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo - hier ist ja was los...:D

 

Beitrag 88, Burda: macht eine Art FBA nur über die Vorderlänge, "... trennen Sie die Seitennähte bis dicht unter den Armausschnitt..." heißt, da wird das Armloch nicht berührt. Ein zusätzlicher Abnäher (vertiefter) wird produziert über die hochgeschobene Mehrlänge im Vorderteil.

 

Wenn du diesen Abnäher jetzt ins Armloch verlagerst, die Falte, die rausgefaltet werden könnte, dann entspricht das der Burdaempfehlung, nur eben ist die Seitennaht jetzt offen, verschoben, der zusätzliche Abnäher ins Armloch gedreht.

 

Ihr habt das schon richtig so erfasst.

Was ich mich frage, ob das Shirt noch ein my Weite im Brustbereich hätte vertragen können, eine echte FBA also.

 

So wie das Shirt vorhin lag, wäre es eine Balanceänderung - hier aber mit zwangsläufig verändertem Armloch geworden.

Denkt Deo so mitten in der Nacht.

 

Schlaft gut :)

Deo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, da denkt Deo nicht falsch :). Ich muss nochmal in mich gehen, was ich da mache. Vermutlich nähe ich es einfach zusammen :o.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich denke, da denkt Deo nicht falsch :). Ich muss nochmal in mich gehen, was ich da mache. Vermutlich nähe ich es einfach zusammen :o.

 

Warum eigentlich nicht, so schlecht sah es ja nun wirklich nicht aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
..... Ich muss nochmal in mich gehen, was ich da mache. Vermutlich nähe ich es einfach zusammen :o.

 

Ich hätte es ja schon längst zusammengenaht ;)

Und ich habe bisher noch kein Shirt ganz ohne Schrägzüge unter dem Arm gesehen, außer es hatte Brustabnäher.

Darauf bezieht sich doch auch eine FBA, ich gebe Mehrweite zu für die Brust mit Abnäher, oder sehe

ich das falsch ?

Heidrun, nähe es zusammen und erfreue Dich an einem schönen, neuen Shirt, es sieht nämlich

toll aus :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.