Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

sikibo

SWAP 2015 - dem Virus erlegen

Recommended Posts

Das bringt dieses fotografieren und öffentlich zeigen nun mal mit sich. Aber mir gefällt es ja auch besser, wenn es ordentlich sitzt und aussieht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Muster finde ich schon jetzt ganz toll :) Und ich verstehe Dich total! Je mehr man sieht, je mehr man selbst kann, um so weniger akzeptiert man "Geht doch!"

Ich bin mir sicher, das ganze Shirt wird toll und perfekt sitzen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, dein Wort in Gottes Gehörgang! Bis jetzt ist noch nicht soviel zu merken vom perfekten Sitz.

 

Diese nach vorn gedrehte Armkugel macht bei diesem Schnitt noch mehr Probleme als sonst. Dafür ist es dann daneben hohl, wie das obige Bild gut zeigt.

Ich werde wirklich mal einen neuen Ärmel zuschneiden, mit dem Zentimeter Nahtzugabe komme ich nicht aus:

 

B9-Aermelaenderung.jpg.a5584ef2a633b04e0df24f89ae190897.jpg

 

Dafür kann ich hinten, also links im Bild, kräftig was wegnehmen. Oberhalb der Achsel bis Mitte Armkugelhöhe ist mir da jeder Ärmel zu weit.

Mal sehen, ob das so hinhaut.

Oder hat jemand von vorneherein was einzuwenden und zeigt mir einen eventuellen Denkfehler?

Edited by sikibo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder hat jemand von vorneherein was einzuwenden und zeigt mir einen eventuellen Denkfehler?

 

Ich hab schon beim normalen Ärmel Vorstellungsprobleme. Beim Raglan kann ich mir das schon gar nicht vorstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Äh...Heidrun, wie sieht das denn Deiner Meinung nach aus, dass Raglan-Ärmel im Ruf stehen, immer eine gewisse Anzahl Falten als normal auszuweisen? Ich hätte das bei Dir jetzt absolut auch so eingeordnet und habe natürlich gar nicht verstanden, was Du genau ändern willst :o

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites
Äh...Heidrun, wie sieht das denn Deiner Meinung nach aus, dass Raglan-Ärmel im Ruf stehen, immer eine gewisse Anzahl Falten als normal auszuweisen?
Nein, nicht die Falten.

 

Vielleicht kannst du auf diesem Foto erkennen/erahnen, was ich meine (die Kamera war leider noch auf wenig Pixel eingestellt):

P1030224a.jpg.999fb90312ad996c0fbcc3b4acd6cc62.jpg

 

Da, wo der grüne Kringel ist, ist es zu eng - es spannt irgendwie. Das ist genau die vorstehende Armkugel. Und das gibt dann die rot eingekreiste Zugfalte. Auf beiden Seiten.

Edited by sikibo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ach, Heidrun, steh einfach weniger gerade.:p:hug:

 

LoL, gute Idee....oder eine andere Variante für die perfekte Passform! Muss ich mir merken! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alex: Nur ernstgemeinte Zuschriften :cool::hug:

Und das, wo ich mich doch seit Jahren um eine aufrechte Haltung bemühe:(

 

Grillenhirn: Genau, verrenken bis die Kleidung sitzt.

 

Nix da. Der Zug muss weg, der stört mich. Außerdem habe ich ja noch Stoff, der für nichts Sinnvolles mehr reicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nix da. Der Zug muss weg, der stört mich. Außerdem habe ich ja noch Stoff, der für nichts Sinnvolles mehr reicht.

Na dann :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, danke. Jetzt kann ich Dir folgen, das war vorher ein bischen schwierig für mich :o

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

:D Das Problem vorne scheint sich gerade durch einen anderen BH (ohne Laminat) von selbst zu erledigen :ja: bzw, es sitzt ordentlich, wenn ich bis auf ca 4 mm Nahtzugabe rauslasse. Das reicht.

An den hinteren Ärmel muss ich aber trotzdem dran: mein ewiges Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soll ich mal vorbeikommen und abstecken? Also nicht heute. Vergiss es. Aber irgendwann am Wochenende vielleicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist lieb, danke. Aber ich glaube, ich bin mit meiner Änderung auf dem richtigen Weg.

Wenn ich jetzt noch lerne, mit Selbstauslöser scharfe Fotos zu machen, könnte ich es auf dem unbestechlichen Foto sehen und euch zeigen.:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
:D Das Problem vorne scheint sich gerade durch einen anderen BH (ohne Laminat) von selbst zu erledigen :ja: bzw, es sitzt ordentlich, wenn ich bis auf ca 4 mm Nahtzugabe rauslasse. Das reicht.

An den hinteren Ärmel muss ich aber trotzdem dran: mein ewiges Problem.

 

Das hört sich doch gut an. Welches Problem hast du denn mit dem hinteren Ärmel? Nicht, das ich was zur Lösung beitragen könnte. Aber vielleicht öffnet es mir die Augen für Sitz und Passform. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alex: Nur ernstgemeinte Zuschriften
lol27.gif

 

Wenn ich jetzt noch lerne, mit Selbstauslöser scharfe Fotos zu machen, könnte ich es auf dem unbestechlichen Foto sehen und euch zeigen.:rolleyes:
Du sagst Bescheid, wenn Du weißt wie das geht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das hört sich doch gut an. Welches Problem hast du denn mit dem hinteren Ärmel? Nicht, das ich was zur Lösung beitragen könnte. Aber vielleicht öffnet es mir die Augen für Sitz und Passform. ;)

 

Der hintere Ärmel bei Shirtschnitten ist mit meist zu weit. Das gibt dann ziemlich viele senkrechte Falten zwischen Achsel und ca Mitte Armkugelhöhe, manchmal ist es richtig pluderig. Ein-zwei Falten sind ok, der Stoff muss sich ja nicht unbedingt dehnen, wenn man die Arme nach vorne nimmt, aber bei mir ist das deutlich mehr.

Die Ärmelweite muss aber bleiben, deshalb sehen meine Ärmelschnitte etwas merkwürdig aus.

 

P1030240.jpg.7c96acf1971290cabdb096f8062d5ee6.jpg

 

Durchgezogene Linie = Original, gestrichelt = so, wie ich es brauche.

Aber das von vorneherein zu machen, traue ich mich nicht, jeder Schnitt ist ja anders.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier geht es langsam weiter.

 

Ich habe im Nähkurs gefragt, wie die Schulterverlegung in Kombination mit Raglan zu machen ist - es war richtig. Also erst gerade durchschneiden und um den Betrag verschieben, um den die Schulternaht verlegt wurde. Und dann kippen, also vorn kürzer und hinten länger machen.

 

Dabei wäre es sinnvoll (!), die Strecken zu messen und nicht piDaumen einen Schnitt zu zeichen:o. Aber dann gings. Die Ärmel sind eingeheftet und ich denke, so kann es bleiben.

 

1906984545_B10-Aermelhinten.jpg.e8c927d5df418b552d883250deaed292.jpg

737092845_B11-Aermelvorn.jpg.61c536daffdc40dbfce59b431a06f2e1.jpg

 

Auf dem Bild von hinten ist noch eine Minibeule auf der Schulter zu sehen, von vorn auch, da ist ein kleiner Schwung nach oben. Wenn ich in den Ärmel reinschaute, war gut zu sehen, dass er an der Stelle eine kleine Beule gegen die Einsatznaht machte, das habe ich noch korrigiert. Manchmal zeigt der Stoff ja wirklich, wo er hinwill :D.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wieder was geschafft: Die Ärmel sind mit der Ovi eingenäht und gecovert. Jetzt fehlt nur noch der Saum.

Da das Wetter aber nach draußen einlud, habe ich endlich den Rock gesäumt.

Fotos kommen später.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schick, schick! Ich glaube mich grob erinnern zu können, dass Du mal behauptet hast, die Passe (?) würde bei Dir immer ungleich hoch sitzen. Das war aber hemmungslos untertrieben, oder? ;) Sehr ordentlich alles; das ist einer der vielen Gründe, weshalb ich Dich bei der Nähkursleitung der Puppen ganz weit vorne sehe :clown:

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, danke.

Passen sitzen vorn und hinten unterschiedlich, nicht rechts und links. Durch die gekippte Hüfte rutschen mir die Röcke am Bauch runter, weshalb ich, wenns schön sein soll, die vordere Passe zur Mitte hin kürzer mache(n sollte). Aber hier habe ich ja keine Passe, sondern nur die Abnäher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gestern hin und her überlegt.

 

attachment.php?attachmentid=200388&d=1428093525

 

Das sollte ja ein Kleid werden, aber ich komme immer mehr an den Punkt, dass ich den Blümchenstoff für verschwendet halte, wenn er "nur" ein Kleid wird. Ich habe mehrere T-Shirts, die farblich passen:

 

P1030255.jpg.00e4cb1c01b35f89c6d5c6879598f546.jpg

 

Und soo 100%ig passt der beerenfarbene Jersey farblich nun auch nicht.

 

Ich denke, ich mache einen Rock, da habe ich mehr von. Da es nur ein knapper Meter Stoff ist, und ich eine ungefähre Rocklänge von 60 cm trage, geht eigentlich nur mein geliebter Basisrock, Onion 3017: einigermaßen weite A-Linie mit Passe. Wenn ich die unteren Rockteile im schrägen Fadenlauf zuschneide, kommt das gerade hin.

 

O03-Rock.jpg.3308f0445d05e4f04b1b2a220e04b4d3.jpg

 

Dank Katjas Anmerkung habe ich den Schnitt für die vordere Passe an der unteren Mitte etwas gekürzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast das doch schon alles sehr klar, Heidrun! Dann mal los und ran an den Rock. Dann hat Samba auch wieder Spaß ;)

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.