Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
SchwarzerFaden

Synthetik-Borte bleichen bzw. färben?

Recommended Posts

Ich hab schon einige Beiträge hier durchgelesen, aber noch nicht die "ultimative" Antwort zu meinem Problem gefunden :)

 

Ich habe eine wunderschöne Spitzenborte erworben, die mit "weiß" angegeben ist. Auf den ersten Blick und bei künstlichem Licht ist sie das auch. Im Sonnenlicht ist sie leider doch eher elfenbeinfarben :( Da sie teilweise im direkten Anschluß zu einem reinweißen Stoff verarbeitet werden soll, stört mich das unheimlich!

 

Ich habe es bisher mit Danklorix und Hoffmanns Gardinenweiß versucht. Ersteres soll bei BW klappen, tat es nicht - also ist es wohl keine BW-Borte (wußte ich nicht, da keine Angabe dabei war). Ich glaube, beim Gardinenweiß ist es auch nicht besser geworden, obwohl dies für Synthetik angegeben ist. Es soll wohl auch mit Fleckenteufel oder Oxi Action funktionieren.

 

Allerdings ist nun meine Frage, ob man damit nur den Ausgangston wieder strahlend bekommt oder ob sich das Synthetikmaterial tatsächlich aufhellen und somit ein "weiß" erreichen läßt? Vielleicht kann mich irgendjemand von euch erhellen... :D

Edited by SchwarzerFaden

Share this post


Link to post
Share on other sites

Chlor bleicht... bei Baumwolle funktioniert das wohl, Synthetik weiß ich auch nicht recht.

 

Vanish Oxi Action benutze ich öfter mal, da ist aber noch nichts weißer geworden, als es ursprünglich mal war.

 

Von weiß gibt es ungefähr genauso viele verschiedene Töne wie von schwarz... :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht könnte Dir Wasserstoffperoxid helfen.

 

Hast Du mal anhand einer Brennprobe versucht rauszufinden um was es sich handelt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei einer Spitze aus Synthetik vermute ich, daß das Grundmaterial entsprechend eingefärbt ist - da wird sich wohl nichts ändern lassen :confused:

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Brennprobe ist gut, aber gar nicht so einfach. Ich hab das Ding jetzt bis morgen eingeweicht in einer Mischung aus allem, was ich finden konnte und Bleiche enthält :D Wenn die Borte sich bis dahin aufgelöst hat, dann ist es eben so. Bin gerade so stinkig, daß sie so toll aussieht, aber farblich nicht 100% dem entspricht, was ich gern hätte. Von daher ist es mir momentan wurscht, ob sie evtl. dabei draufgeht :cool:

 

Das kleine Stückchen vom ersten Versuch, das bereits wieder trocken war, habe ich nun abgefackelt. Es brennt mit Flamme recht zügig weg und es entsteht eine harte dünne Kante - also es schmurgelt nicht, sondern brennt richtig. Es stinkt dabei eigentlich nicht, weder künstlich noch ... äh... natürlich. Irgendwie bin ich nun auch nicht schlauer. Heißt das, daß es ein Mischgewebe ist? :confused:

 

Mir wäre es im Moment lieber, die Borte wäre schwarz. Mit verschiedenen Schwarztönen kann ich umgehen, weiß verwirrt mich irgendwie :p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, schwarz einfärben geht eher. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Falle von unterschiedlichem Schwarz würd ich die Borte ohne Einfärben verwenden. Aber dieses Gilbweiß gegen die strahlend weißen Streifen macht mich echt wuschig :o Oder bin ich nur so pingelig, weil ich normalerweise kein Weiß verarbeite? Bin frustriert... :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, ich glaube nicht, daß du pingelig bist.

 

Da hilft aber nur passend kaufen. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wie kauft man passend, wenn weiß angegeben ist und der Farbton dann doch nicht hinhaut? Zurückgeben ist nicht, da abgeschnitten. Die Borte ist online bestellt. Aber ich bezweifle stark, daß es mir vor Ort aufgefallen wäre, selbst wenn ich den Stoff zum Vergleich mitgenommen hätte. Sobald ich die Borte bei (sehr gutem) künstlichen Licht auf den Stoff lege, fällt der Unterschied überhaupt nicht auf. Aber bei Tageslicht stellt es mir die Nackenhaare... :mad:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das dumme ist einfach... "weiß" hat halt auch ein sehr breites Spektrum. Das ist dann alles weiß, nur trotzdem unterschiedlich.

 

Besonders gemein übrigens, wenn man zwei Weißtöne hat, die zwar die gleiche Helligkeit haben, aber das eine etwas blaustichig (es gibt ja auch Materialien, die sind sozusagen "weißer als weiß") und das andere dann "normalweiß" oder minimal "warmweiß". Der Unterschied springt sofort ins Auge.

 

Wenn ich etwas bestelle, was genau passen muß, dann bestelle ich normalerweise erst mal eine kleine Probemenge. Und im Laden sehe ich zu, daß ich ein Fenster finde. Daß Farben unter Tageslicht und künstlichem Licht unterschiedlich aussehen ist ja normal.

 

In deinem Fall kannst du vermutlich nur einfach die Borte für ein anderes Projekt beiseite legen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss der Stoff den "reinweiss" bleiben oder könntest Du eventuell die Farbe des Stoffs in dieses gebrochene weiß der Borte einfärben.

 

Brennprobe... Wenn Du das schwarze was beim brennen über blieb, zwischen den Fingern verreibst, was entsteht dann? Wenn es Krümmel sind die zäh und klebrig bleiben, kannst Du von Chemiefaser ausgehen. Lässt sich das ganze aber zerreiben und wird zu pulveriger Asche bist Du wieder beim überwiegenden Teil Naturfaser.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es brennt mit Flamme recht zügig weg und es entsteht eine harte dünne Kante

 

Da läßt sich nix verreiben, also wird es Synthetik sein. Mich wunderte nur, daß es mit so großer Flamme abfackelt. Bei meinen anderen Synthetikstoffen, die ich bisher verbrannt habe, gab es keine offene Flamme, sondern nur so Geschmurgel mit viiiiel Stinken! Einfärben möchte ich weder den Stoff noch die Borte nachträglich, ich hab Teile davon schon verarbeitet... nicht daß noch was schiefgeht. Ich kann den leider nicht mehr nachkaufen und er wird eh schon extremst knapp - also auch keine Experimente mit Teilstücken möglich :(

 

@nowak: das Farbverhältnis wird genauso sein, wie du es beschreibst. Der Stoff erscheint mir doch sehr kühlweiß, also schon ins bläuliche und die Borte hat nunmal den minimalen Gelbstich... ergibt zusammen BLÖD :o

 

Neue Borte werde ich wohl nicht kaufen, ich kann die hier schon nicht anderweitig verwenden. Vielleicht seh ich doch drüber hinweg und verarbeite es zusammen? Ob die Borte nach meinem Killerbad heller geworden ist, weiß ich noch nicht. Sie hängt gerade zum Trocknen an der Leine... aber ich tippe auf NEIN :p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn dein Stoff "blauweiß" ist könntest du natürlich versuchen, die Borte minimal blau zu färben oder so zeug wie "GArdinenweiß" verwenden. Ich glaube, da sind dann auch diese optischen Aufheller drin.

 

Wenn dein Stoff einen Polyanteil hat (das haben die meisten, dieser extrem weißen Stoffe) dann wird er so bleiben, sind das nur optische Aufheller, kann es natürlich sein, daß sich das raus wäscht im Laufe der Zeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Borte war über Nacht in "Gardinenweiß" ;) Sie ist aber noch naß, daher weiß ich nicht, ob es was genutzt hat.

 

Es handelt sich um ein historisches Kostüm, das - nach Möglichkeit - selten bis gar nicht gewaschen wird. Also besteht wenig Hoffnung, daß sich irgendwas rauswaschen wird mit der Zeit....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Harte Schwarze Kante... Hört sich nach Chemiefaser an. Ich drück mal dem Killerbad noch die Daumen... Frei nach dem Motto, die Hoffnung stirbt zuletzt.

 

Viel Erfolg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Joah, das war wohl ein Satz mit X *mäh* :( Vielleicht ist sie minimalst heller geworden, aber nicht ausschlaggebend. Nun sieht das (immer noch) so aus:

weisseBorte.jpg.850602cad6129da4a7458645ee3d3a23.jpg

 

Die andere Möglichkeit wäre, die Borte rot zu färben. Aber da sie zur Kordel passen muß und Rot ebenfalls heikel ist, ist das wohl auch nicht besser hinzukriegen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobei bei "historisch" dann das "harte" weiß sowieso "unkorrekt" ist. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit historisch meinte ich lediglich den Schnitt, nicht auch automatisch das große böse A für die Gesamtverarbeitung :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soll die auf die Drapage? Hast Du das mal drauf gepinnt und drapiert? Vielleicht fällt das dann gar nicht so auf. Habe hier auch gerade so ein Farbproblem und überlege, wie ich das löse. Wollte eigentlich nichts Neues kaufen. Werde wohl gezielt noch etwas cremefarbenes zusätzlich einsetzen. Dann sieht das aus wie gewollt.

Edited by gelibeh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es soll eigentlich in etwa so aussehen, wie ich es gesteckt habe (vielleicht etwas schmaler?) Man schaut da also schon direkt drauf :rolleyes: Ansonsten soll sie noch auf die Unterrockkante, da liegt sie nicht direkt an den Streifen, aber auch in der Nähe.

 

In Rot würde sie mir notfalls auch gefallen, aber irgendwie trau ich mir das nicht zu, sonst ist sie farblich evtl. komplett verhunzt. Dann lieber ein klein wenig vergilbt gegen den Rest. Das mit dem Bleichen scheint ja nicht zu klappen :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

mit dem Färben wird das vermutlich auch nicht klappen, wenn es Synthetik ist.

Hab Mut zur Unvollkommenheit, 99% Authentizität ist genug :D

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, dass du da zu moderne Maßstäbe anlegst. Wenn man historische Kleidung in Museen oder Ausstellungen ansieht, ist es immer wieder überraschend, wieviele Schattierungen von Weiß im selben Kleidungsstück verarbeitet wurden oder welch scheinbar unpassende Farbkombinationen zu finden sind.

Man hatte früher eben nicht unendlich viele Bezugsquellen und musste oft mit dem Vorlieb nehmen, was der Kramladen um die Ecke oder der Kurzwaren-Hausierer dabei hatte.

 

Auf deinem Foto finde ich den Farbunterschied jetzt gar nicht so krass, der Streifenstoff lenkt ja auch noch von der Spitze ab. Also nimm die Borte, vom Muster her finde ich sie wirklich wunderschön!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, wahrscheinlich liegt es daran, daß mir weiß sowieso eher in die Nase sticht als andere Farben. Ich hätte es in dem Fall eben gern passender gehabt. Ich hab noch etwas Zeit zum Überlegen.... zumindest bis das Rockvorderteil fertig ist.

 

In meinen Tiefen des Nähzimmers habe ich rote Textilfarbe zum Aufpinseln gefunden. Der Farbton sieht ziemlich gut aus, es fehlt eigentlich nur der Glanz der Kordel (was ja ok ist)

roteBorte.jpg.8d3a79580d4f857679c3d7d01eb6d315.jpg

 

Laut Anleitung überbügelt man die nach dem Trocknen, von zusätzlichem Auswaschen steht da nix. Ist das richtig? Wenn ich sie also nicht mehr auswasche, bleibt der Rotton auf jeden Fall exakt so und würde mir gefallen. Schaun mer mal :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast Du probiert, was passiert, wenn die rote Borte nass wird?

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.