Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Mina

Bikerjacke...!?

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben!

 

Für meinen Liebsten würde ich gerne eine Jacke im Bikerstil nähen, aber ich finde bei den üblichen Verdächtigen (Burda, Vogue, Butterick, McCalls, Simplicity) nicht das, was mir vorschwebt. Ich hätte gerne einen schnitt in männlicher Variante ähnlich dem hier von Burda für Damen:

Schnittmuster: Bikerjacke - Stehkragen - Jacken en - Damen - burda style

 

 

Von diesen Schnitten hab ich in meiner Burdasammlung massenweise, aber eben alles nur für Damen... :(

 

Da es eine Überraschung werden soll, möchte ich sehr ungerne von Damen auf Herren umkonstruieren, das geht nur mit diversen Probemodellen. So viel Zeit habe ich so oder so nicht, daher wäre es schön, wenn jemand noch ein passendes Schnittmuster für Herrn kennen würde. Mir sind Betonung der Schultern und ein Stehkragen wichtig.

 

In der BuMo 11/2008 ist eine ähnliche drin, aber die ist für Sweat... Ob das auch für Leder geht?

Bin für jede Hilfe dankbar!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Marina,

 

für einen Herrenschnitt könnte ich mir glatt vorstellen, dass man einen Schnitt für elastische Stoffe auch aus unelastischen nähen kann. Weil die Herren weniger Kurven haben, könnte es funktionieren, in dem man einfach nur eine Nr. größer zuschneidet.

 

Neulich habe ich ein (einigermaßen legeres) Kleid, welches für Jersey vorgesehen war, aus unelastischem Stoff genäht und musste dort Brustabnäher hinein konstruieren und es insgesamt größer machen. Sonst war alles in Ordnung.

 

Ideal ist das in Deinem Fall vielleicht nicht, weil die Überraschung weg wäre, zumindest anprobieren sollte man schon. Ein Möglichkeit wäre es aber, mal abwarten, was sonst noch so kommt.

 

Viele Grüße,

Anke

Share this post


Link to post
Share on other sites

schau mal in nowaks blog, sie hat für sich einen passenden Schnitt in eine Bikerjacke gewandelt, wenn du einen passenden Schnitt für den liebsten hast, kannst du vllt ihre Methode anwenden oder sie direkt fragen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobei ich keine Schulterpassen gemacht habe und dafür eine schräge Reißverschlussnaht.

 

Das kann man aber aus einem passenden Herrenschnitt wirklich alles ganz einfach konstruieren....

Share this post


Link to post
Share on other sites

schräger rv ist pflicht bei einer bikerjacke, schulterpassen eher optional, bei einem Herrenmodell würde ich das auf jeden fall machen, ob Schulterklappen sollte der Träger entscheiden, die sitzen aber nicht mittig auf der Schulternaht, sondern mehr ins Vorderteil

 

hab mir auch die augen ausgeguckt und nix im netz gefunden

Share this post


Link to post
Share on other sites

da war doch mal in einer Knipmode im letzten Jahr ein Männerteil bei. Gab es da nicht eine Bikerjacke? Sicher bin ich nicht und kann auch grad nicht nachgucken, weil ich hier gefühlte 100000 Kisten wegen Renovierung rumstehen hab.

 

Aber ich glaube, dass da was drin war.

 

 

 

LG Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
schräger rv ist pflicht bei einer bikerjacke, schulterpassen eher optional,

 

Der verlinkte Damenschnitt hat keine schrägen RV, dafür Schulterklappen... also nehme ich an, daß es so gewünscht ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich wußte es doch!

Herrenschnitt (allerdings nur bis 54): check; Schulterklappen: check; Stehkragen: check! Schau dir mal die Burda 3/2009, Modell130 an. Ein Herrenblouson mit allen gewünschten Merkmalen aber einer doppelter Knopfleiste, die man mit etwas Geschick zu einem schrägen Verschluss mit RV umbauen könnte.

Gutes Gelingen

ma-san

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade mal bei Lekala nachgeschaut, da ich in Erinnerung hatte dort mal eine Bikerjacke für Männer gesehen zu haben. Lekala 6131 heißt das Modell und ist für Stetchstoff gedacht, sozusagen eine Sweater-Biker-Jacke

 

LG

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habt vielen Dank für euren Input, das Thema ist ja aus dem März, damit schon was älter und auch tatsächlich schon erledigt. Letztlich ist es der Schnitt 134 aus der BuMo 10/2008 geworden, der imho gar nicht für Leder gedacht war, was aber unproblematisch war. Statt der runden Schulterpassen hab ich die geraden Passen des Modells 133 aus der selben Ausgabe genommen, die Klappen an den Ärmeln hab ich mir gespart. Die Jacke sollte mehr Biker-Style als tatsächlich Bike-tauglich sein, von daher war mir der schräge RV recht egal, Männe auch.

 

Der Schnitt aus der März-Burda 2009 fiel leider recht früh raus, da er Schulterklappen statt Schulterpasse hat - aber danke für's Raussuchen. Ich kann leider derzeit keine Fotos machen, da die Jacke mit meinem Mann in Hamburg weilt, aber kommendes WE sollte das gehen, falls Interesse besteht. :hug: Die Jacke war Anfang Mai für Männes Geburtstag fertig und fand Anklang :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo ihr Lieben!

 

Für meinen Liebsten würde ich gerne eine Jacke im Bikerstil nähen, aber ich finde bei den üblichen Verdächtigen (Burda, Vogue, Butterick, McCalls, Simplicity) nicht das, was mir vorschwebt. Ich hätte gerne einen schnitt in männlicher Variante ähnlich dem hier von Burda für Damen:

Schnittmuster: Bikerjacke - Stehkragen - Jacken en - Damen - burda style

 

 

Von diesen Schnitten hab ich in meiner Burdasammlung massenweise, aber eben alles nur für Damen... :(

 

Da es eine Überraschung werden soll, möchte ich sehr ungerne von Damen auf Herren umkonstruieren, das geht nur mit diversen Probemodellen. So viel Zeit habe ich so oder so nicht, daher wäre es schön, wenn jemand noch ein passendes Schnittmuster für Herrn kennen würde. Mir sind Betonung der Schultern und ein Stehkragen wichtig.

 

In der BuMo 11/2008 ist eine ähnliche drin, aber die ist für Sweat... Ob das auch für Leder geht?

Bin für jede Hilfe dankbar!

 

Habe mir das Burda-Modell gerade mal angesehen. Im Gegensatz zu Dir (du schreibst ja begrüßenswerterweise etwas von "annähern") deklariert Burda das Ding im vorneherein als "Bikerjacke". Nicht ganz ungefährlich, wie ich finde. Die Jacke sieht spitze aus, ein wirklich toller Schnitt, gar keine Frage. Aber unter dem für echte Biker extrem wichtigen Sicherheitsaspekt wohl kaum als "Bikerjacke" zu bewerten. Eine Bezeichnung wie etwa "Jacke im Bikerstil" wäre da sicher viel sachdienlicher und würde vermeiden, dass jemand so etwas tatsächlich für die Motorradfahrt anzieht. :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habe mir das Burda-Modell gerade mal angesehen. Im Gegensatz zu Dir (du schreibst ja begrüßenswerterweise etwas von "annähern") deklariert Burda das Ding im vorneherein als "Bikerjacke". Nicht ganz ungefährlich, wie ich finde. Die Jacke sieht spitze aus, ein wirklich toller Schnitt, gar keine Frage. Aber unter dem für echte Biker extrem wichtigen Sicherheitsaspekt wohl kaum als "Bikerjacke" zu bewerten. Eine Bezeichnung wie etwa "Jacke im Bikerstil" wäre da sicher viel sachdienlicher und würde vermeiden, dass jemand so etwas tatsächlich für die Motorradfahrt anzieht. :(

 

Siehst das tatsächlich als Gefahr ?

:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich seh da jetzt als eingefleischte Sozia keine Gefahr ausgehen, kein Motorradfahrer, den ich kenne, würde sich so auf Tour begeben. Das Sicherheitsbewusstsein ist sehr gestiegen.

Man hätte sich sicher trefflicher ausdrücken können, aber Burda ist ja Schnttanbieter für Sicherheitskleidung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau der Schnitt ist es ja auch geworden; die Jacke ist schon fertig. Siehe Beitrag # 12... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siehst das tatsächlich als Gefahr ?

:rolleyes:

 

Ich persönlich beurteile eine richtige Bikerjacke ähnlich wie einen Motoradhelm. Deshalb sind mir folgende Kriterien sehr wichtig:

 

- richtige Material-Auswahl und Sitz der Protektoren

- vorangegangene Tests

- Sicherheitszertifikat eines unabhängigen Institutes, ggf. mit Prüfzeichen (TÜV o.ä.)

Alles andere wäre mir zu riskant.

 

Aber wie schon gesagt: Wer das Ding nur als reine Fashion-Bekleidung sieht und damit nicht vor hat, auf´s Motorrad zu steigen, kann damit nichts falsch machen. Denn aussehen tut die Jacke ja sensationell gut !!! ;)

Edited by tinare

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.