Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Quälgeist

Occhi - oder was machen Frivolitäten beim Handarbeiten

Recommended Posts

Sicher fragt sich die ein oder andere gerade was denn Occhi ist.

 

Occhi ist eine alte Handarbeitstechnik, mit der wunderbare Spitzen, unter zu hilfenahme eines "Schiffchens" und Faden, hergestellt werden kann.

Man kennt sie auch unter Schiffchenarbeit oder Frivolitäten.

 

Schön erklärt und noch einige Hintergründe dazu gibt es hier:

Was ist Occhi?

 

 

<img src="https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/clover/occhischiffe.jpg" width="625" height="370" alt="Occhi Schiffchen" />

© Ina Lusky

 

 

Wir verlosen 2 x 5 Occhi-Schiffchen von Clover zur Herstellung dieser tollen Spitzen an die Forenmitglieder. Das heißt, es wird 2 Gewinner geben die je eines dieser Sets bekommt.

 

Aber wie das manchmal mit Verlosungungen so ist, gibt es Teilnahmebedingungen: Es geht dabei um einen Artikel auf der Startseite zum Thema "Occhi".

 

Er sollte beinhalten, wie Du mit Deinen Occhi-Schiffchen zurecht gekommen bist.

Ob Du Anfänger oder Fortgeschrittene bist.

Aus welchem Material Deine Schiffchen bisher waren, wenn Du fortgeschritten bist.

Wie bist Du dazu gekommen, wann und wo machst Du Occhi.

Und natürlich auch, was Du mit den hergestellten Spitzen machst.

 

Damit nicht genug, der Artikel soll im April erscheinen.

Das bedeutet, wenn Du an der Verlosung teilnehmen möchtest, solltest Du bereit sein und Zeit haben, Dich mit der Materie auseinanderzusetzen,

diese mit Bildern zu dokumentieren und dann einen Artikel dazu schreiben.

 

 

Die Teilnahme an sich ist einfach: Ihr hinterlasst bis zum 15. März 2015 um Mitternacht (relevant ist die angezeigte Systemzeit) einen Kommentar in diesem Thread und erzählt uns, warum Ihr eines der Sets gewinnen möchtet und in welcher Größe.

 

Der Gewinner wird über seine hier im System hinterlegte Email-Adresse benachrichtigt. (Also bitte darauf achten, daß diese aktuell ist!) Wenn derjenige innerhalb von drei Tagen seine Adresse nicht schickt, wird neu ausgelost.

Edited by Quälgeist

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sicher fragt sich die ein oder andere gerade was denn Occhi ist.

 

Ja, genau. :kratzen:

 

Und was mach ich Depp? Schau auf der Seite vom grossen Online-Buchhändler, was es denn so für Bücher zu dem Thema gibt.

:eek::eek::eek: Wow, gibt es da tolle Sachen. Prompt sind drei Bücher in den Warenkorb gehüpft und jetzt auf dem Weg zu mir.

Mensch, ich hab doch eh schon so viel Projekte in der Pipeline :banghead:

 

Und jetzt könnte ich die Schiffchen irgendwie gut brauchen. :clown:

Ich denke, die kleineren würden besser zu den Projekten in den Büchern passen. Ich würde mich also freuen, wenn sie den Weg zu mir finden würden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frivolitäten habe ich vor 30 Jahren mal gemacht, einfach so zum Ausprobieren! Hat Spaß gemacht :D. Das größte Problem war (neben dem Schlag auf den richtigen Faden zu bekommen): was mach ich mit der Spitze :confused:

 

Ich hatte einen Kurs bei einer alten Dame besucht, die hat Tischdecken mit einem Durchmesser von mehr als einem Meter hergestellt!

 

Die Zeit die Schiffchen auszuprobieren, nehme ich mir ich leider sicher nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir hat es großen Spaß gemacht, und ich hatte damals auch das Problem: wohin damit?

 

Wie das hinhauen soll mit dem Artikel im April, wenn nach dem 15. März verlost wird, ist mir allerdings ein Rätsel :o.

 

Bin gespannt, wer sich das zutraut :).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe es auf einer Schifffahrt gelernt... es war ein starker Seegang und gut ging es mir dabei nicht... Eine Dame war damit sehr beschäftigt. Ich habe um mich abzulenken gefragt was sie macht. Sie hat es mir gezeigt und beigebracht. Das war vor über 25 Jahren im Südens Chile, wir wollten zur Laguna San Rafael zum Gletscher. Ich habe ein paar Occhispitzen gemacht und bin seit ca 20 Jahren an einer Tagesdecke dran... jedes Teil ist ca 10 x10 cm.

Irgendwann wird die fertig sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mir hat es großen Spaß gemacht, und ich hatte damals auch das Problem: wohin damit?

 

Wie das hinhauen soll mit dem Artikel im April, wenn nach dem 15. März verlost wird, ist mir allerdings ein Rätsel :o.

 

Bin gespannt, wer sich das zutraut :).

 

Ende April wären ca. 6 Wochen :)

Es muß ja keine fertige Borte von zig Metern Länge oder eine ganze Tischdecke herauskommen.

 

Es geht um´s zeigen und daß damit gearbeitet wird.

 

Und wenn es zu Terminschwierigkeiten bei den Gewinnern kommt, lassen wir auch gerne mit uns reden ;)

Edited by Quälgeist

Share this post


Link to post
Share on other sites

:D ok, knapp 6 Wochen - ist bei Occhi trotzden nicht so der große Zeitraum, wie Machis Beitrag ja auch vermuten lässt.

 

Die Schiffchen sind schon schön, hm .....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es um die Frage geht was man damit macht.

Ich habe Spitzen in der Breite von Gästetüchern gemacht und unten angenäht.Das waren immer gern gesehene Geschenke-wie aufwendig das gemacht wird kann man immer von Fall zu Fall entscheiden.Oder in der Breite von alten Leinenhandtücher an beide Seiten ,die ich als rustikale Tischläufer auflege.

Oder einzelne Motive die ich auf Mäppchen....aufgenäht habe.

LG Gisela

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich trau mich :) Die Bilder von fertigen Sachen haben mich angefixt. Ich habe von Occhi zwar noch keine Ahnung, aber ich würde mich gerne damit auseinandersetzen und meine Erfahrungen in Artikelform schildern.

 

Für die Spitze findet sich bestimmt eine Verwendung. Ich schleiche seit längerem schon um eine Regency-Garderobe um 1815 herum und da kann ich ein bisschen Auszier bestimmt gut gebrauchen.

 

:kratzen: Was die Größe betrifft: das ist mir gleich - oder machen die Unterschiede unterm Strich wirklich so viel aus? Was sagen die Expertinnen hier?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohh, Occhi... daran habe ich auch noch schaurig/schöne Erinnerungen.

Meine Freundin & ich hatten mal Weihnachten die Anwandlung, diese Christbaumkugeln aus Occhi zu machen! Buch bestellt, Schiffchen gekauft und los. Wir haben eeeewig im Selbststudium "gewurschtelt"... Als wir das paar Jahre später wiederholen wollten, war alles weg. Seit dem liegt alles im Schrank... Ich glaube, ich kann sagen "Occhi - never!!!":):):)... wobei es toll aussieht!!!

 

Aber was man daraus machen könnte? Wenn ich auf den Link klicke fallen mir Ohrringe und Schmuckstücke dafür ein...

Alles andere ist irgendwie bei Occhi immer steif.

 

Liebe Grüße - Marle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn es um die Frage geht was man damit macht.

Ich habe Spitzen in der Breite von Gästetüchern gemacht und unten angenäht.Das waren immer gern gesehene Geschenke-wie aufwendig das gemacht wird kann man immer von Fall zu Fall entscheiden.Oder in der Breite von alten Leinenhandtücher an beide Seiten ,die ich als rustikale Tischläufer auflege.

Oder einzelne Motive die ich auf Mäppchen....aufgenäht habe.

LG Gisela

 

Danke für die Tipps, Giesela.

 

Amalthea hier hat daraus auch Ohrringe gemacht, wenn ich das richtig gelesen habe.

 

Es gibt also doch einige Verwendungsmöglichkeiten :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann natürlich doch nicht widerstehen ;) und möchte bitte in den Lostopf für die kleinen Schiffchen. Meine Hände sind nicht riesig, mit den Großen wäre ich eher überfordert, auch wenn die natürlich mehr Garn fassen.

 

Ein Buch ist beim örtlichen Handel für mich bereits geordert. Irgendwo habe ich sicher auch noch die Anleitungshefte aus den späten Siebzigern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich kann natürlich doch nicht widerstehen ;) und möchte bitte in den Lostopf für die kleinen Schiffchen. Meine Hände sind nicht riesig, mit den Großen wäre ich eher überfordert, auch wenn die natürlich mehr Garn fassen.

 

Ein Buch ist beim örtlichen Handel für mich bereits geordert. Irgendwo habe ich sicher auch noch die Anleitungshefte aus den späten Siebzigern.

 

:D

 

Somit bist auch Du im Lostopf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe mal vor Jahren einen Kurs mitgemacht aber da haben wir es mit einer langen Nadel gearbeitet wüste aber nicht mehr wie das geht.

Tschüss Tomke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich das hier lese, fällt mir ein, dass ich mal wieder an meiner Occhidecke weiter machen sollte.

Die kleinen Schiffchen würde ich gerne ausprobieren. Für die grossen Decken nehme ich aber lieber die grossen Schiffchen, weil ich sonst oft den Faden wechseln muss.

Edited by Caroline

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht als Motivationsschub und damit ist auch klar, wohin damit! In sechs Wochen jedenfalls locker zu schaffen und es ist einfach mal wieder was anderes.

 

Schließlich steht Ostern ja schon in den Startlöchern...

2088579989_occhieier.jpg.84f80c32d6cc6880a63b59854bfd376a.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vielleicht als Motivationsschub und damit ist auch klar, wohin damit! In sechs Wochen jedenfalls locker zu schaffen und es ist einfach mal wieder was anderes.

 

Schließlich steht Ostern ja schon in den Startlöchern...

 

Danke Christiane, das sieht toll aus und auch das ist eine tolle Verwendung für diese Spitzenarbeit.

Ich ziehe den Hut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Bücher liegen bei mir schon ca. ein halbes Jahr rum, ich bin aber noch nicht dazu gekommen mir die Schiffchen zu kaufen/bestellen. Das steht eigentlich auf meiner Liste für die Creativa. Aber das hier wäre doch mal der richtige Startschuss für mich als absolute Anfängerin mit großem Interesse an allem was sich aus Fäden machen lässt:D

 

LG stachy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallole

 

Ich bin vor einigen Jahren auf diese Handarbeit gestoßen und mache ab und an etwas für ein historisches Projekt.

Gerne würde ich so ein schickes Schiffchen gewinnen und hebe zaghaft meine Hände.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da bewerbe ich mich doch mal :)

 

Occhi habe ich vor ca. 2 Jahren kennen gelernt und kann es richtig seit letztem Jahr. Am liebsten arbeite ich mit den Schiffchen Schmuck. :D

In der Galerie findet ihr meine bisherigen Werke:

 

Ohrringe 1

 

Ohrringe 2

 

Ohrringe 3

 

Außerdem habe ich ein Lesezeichen gearbeitet.

 

GIMPLesezeichenVerkleinert.jpg.ad75ab8e21161f410d64e361c6e241ca.jpg

 

Bisher habe ich sowohl mit Holzschiffchen als auch mit Kunststoffschiffchen gerarbeitet. Occhi mache ich zuhause. Da ich mit Perlen arbeite ist es unmöglich die Arbeit mit in eine Straßenbahn zu nehmen. Ich kann auch nicht daneben fernsehen, dazu muss ich zu sehr aufpassen. Als nächstes sind weitere Schmuckstücke geplant und ein Märchenbild nach einem Heft von Inga Madsen.

 

LG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht noch zum Zeitaufwand als Motivation: Wenn der Knoten einmal "gesprungen" ist :D, arbeite ich einen Ohrring an einem (Fernsehabend). Beide Ohrringe brauchen vlt. so 6 Stunden mit vernähen, Perlen aussuchen, Perlen auffädeln, mal falsch knüpfen :rolleyes:

 

Das Lesezeichen ging auch relativ schnell. Von daher sind 6 Wochen (wenn man es kann und nicht selber noch erlenen möchte) eigentlich genug Zeit.

 

Selber erlernt habe ich es aber dank 2 Stunden beibringen live vor Ort und einem Onlinekurs aber auch innerhalb von wenigen Tagen. Ist also definitiv machbar.

 

LG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vielleicht als Motivationsschub und damit ist auch klar, wohin damit! In sechs Wochen jedenfalls locker zu schaffen und es ist einfach mal wieder was anderes.

 

Schließlich steht Ostern ja schon in den Startlöchern...

 

Naja, wenn man keine Ahnung davon hat, sind sechs Wochen kurz!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gebe gerne Infos und Seitennamen weiter an alle die es lernen möchten :D

Ob man diese dann benutzt (bei mir hat es mit Büchern nicht geklappt), kann ja jeder dann für sich entscheiden :hug:

 

LG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

auf YouTube gibt es auch Anleitungen, für die , die es noch nicht gemacht haben vielleicht nützlich :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schöne Sachen kann man damit machen, aber für sowas habe ich definitiv selbst zu viele Knoten im Hirn...".. zu kompliziert!. :silly:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.