Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Hexenstich65

Burda 6910 Fehlerteufel oder Missverständnis?

Recommended Posts

Hallo, ich bin noch ziemlich unerfahren im Nähen und habe mir oben genannten Schnitt gekauft um diesen genau nach Anleitung (für das Kleid) nachzuarbeiten. Jetzt habe ich festgestellt dass das Rückenteil insgesamt in Gr. 38 ca. 5cm länger ist als das Vorderteil. Nun ist der Kragen hinten ja höher als das Vorderteil aber müsste nicht die Länge ab dem unteren Ärmelausschnitt gleich lang mit dem Rückenteil sein? Hier sind es noch ca 3,5cm Längenunterschied.

Mein zweites Problem oder vielleicht Fehlerteufelchen: In der beiliegenden Anleitung steht, dass man das Vorder- und Rückenteil zusammennähen soll (das geht aber aufgrund des Längenunterschiedes nicht) und danach ein 20 cm langes Gummiband dehnen und zwischen den Markierungen auf die Nahtzugabe aufnähen soll. So entsteht die Raffung. Auf den Schnittteilen steht jedoch man soll den Stoff zwischen den Markierungen auf 19 cm einreihen (dann haben das Vorder- und Rückteil insgesamt ab unterem Ärmelausschnitt noch eine Differenz von ca. 1,5 cm, schneide ich die einfach weg?). Im zweiten Fall macht das Gummiband meiner Meinung nach doch keinen Sinn mehr da die Teile dann ja schon auf 19 cm gerafft/gekräuselt sind.

Habe ich bei dem Schnitt etwas nicht richtig verstanden oder ist da eventuell der Fehlerteufel (vielleicht auch durch "weglassen") drin?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ist der link zum Schnitt:

Schnittmuster: Shirt, Kleid mit Raglan Tops - Damen - burda style

Ich kenne ihn nicht - ein Fehler, wie Du ihn beschrebst, ist bei Burda aber reichlich unwahrscheinlich.

Das ist ja ein Mehrgrössenschnitt, da würde ich als erstes mal genau kontrollieren, ob Du wirklich überall die richtige Grösse erwischt hast!

Vom Armausschnitt bis zum Saum muss die Länge in der Tat gleich sein!

 

Bei der Raffung würde ich sagen, dass wahrscheinlich die verschiedenen Mpdelle unterschiedlich gearbeitet sind - das eine mit Gummiband gerafft, das andere eingekräuselt.

 

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

noch was: wenn ich die technische zeichnung richtig interpretiere, dann ist die saumzugabe im schnitt enthalten und die stepplinie für den saum eingezeichnet. kontrolliere bitte, ob du das auf deinem schnitt richtig ausgeschnitten hast.

 

btw, ein tipp der für dich vielleicht schon zu spät kommt: ich pause auch bei fertigschnitten die teile noch einmal durch und schneide nur meine eigenen pausen aus. so habe für alle fälle immer noch das original zum nachschauen (und auch für den fall, dass ich das gleiche modell später noch einmal in einer anderen größe nähen will.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
noch was: wenn ich die technische zeichnung richtig interpretiere, dann ist die saumzugabe im schnitt enthalten und die stepplinie für den saum eingezeichnet.

Das wäre bei Burda unüblich. Die technische Zeichnung zeigt ja das fertige Modell und das soll wahrscheinlich die Stepplinie darstellen.

 

Leider zeigen sie die Schnittteile nicht mehr im Internet.

Ich hab mal gehört, weil diese Minizeichnungen von irgendwelchen Kopierkünstlern zum fertigen Schnitt vergrössert wurden...

 

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann man bei Burda nicht per Mail nachfragen, wie das gemeint ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das wäre bei Burda unüblich.

Grüsse, Lea

 

Ich habe einen ähnlichen Schnitt für Shirts von Burda und da war tatsächlich die Naht- und auch die Saumzugabe im Schnitt enthalten.....:rolleyes:...du darfst auch gerne raten, wann ich das gemerkt habe....:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bei allen Schnittteilen Größe 38 herauskopiert und den Originalschnitt vorliegen. Die Schnittteile sind alle ohne Naht- oder Saumzugabe abgebildet. Bereits beim Originalschnitt (ohne Zugaben) ist die Rückseite wesentlich länger als das Vorderteil. Wahrscheinlich ist das auch so gewollt, nur wie ich die Mehrlänge unterbringen soll, ist nicht beschrieben. Auch ist nicht erläutert warum ich die Teile einkräuseln soll, wenn ich doch auf die fertige Naht ein Gummiband aufnähen soll. Vielleicht kann man es sich ja wirklich, wie weiter oben beantwortet, aussuchen. Dann wäre aber ein Hinweis in der Anleitung nicht verkehrt denn das macht mich als Anfängerin schon ganz schön unsicher. Was mache ich aber nun mit der Mehrlänge des Rückenteils denn ich denke das muss doch wichtig sein, sonst wäre diese auf dem Schnitt ja nicht vorhanden. Schon mal vielen Dank für die bisherigen (und alle weiteren)Tips.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann man nicht über die Burdaseite auch mit denen Kontakt aufnehmen? Würde ich mal versuchen - hier kann Dir ja nur jemand helfen, der auch den gleichen Schnitt schon genäht hat...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Kleid/Top ist doch sowohl im Vorder- als auch im Rückenteil gerafft...

 

Könnte es sein, das die Strecke für die Raffungen im Rückenteil länger ist?

 

Guck mal nach den entsprechenden Passzeichen - und miss nicht ab Armausschnitt, sondern ab unterem Ende der Raffungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann zu dem Schnitt nichts sagen, aber wenn ich absolut nicht weiter weiß, dann rufe ich die Hotline an und bekomme immer kompetent Auskunft....das ist bestimmt effektiver, als wenn wir hier alle rumrätseln...da wir ja den Schnitt nicht vor uns liegen haben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe unlängst ein T-Shirt mit solch einer Raffung genäht, dort wurde auch erst gekräuselt und dann noch ein Elastikband mit eingenäht. Ich glaube, dass davon ausgegangen wird, dass man die Seitennaht mit einer normalen Nähmaschine im Steppstich näht und mit Elastik- oder Gummiband hält das dann besser in Form und esbleibt elastischer an der Stelle ... oder so ... :D ich habe das auch nicht recht eingesehen:D

Näh das Band einfach rein, habe ich auch gemacht, "meistens" haben DIE recht :D :D :D vielleicht ist dann der Längenunterschied auch weg!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich plädiere auch für Raffung plus Gummi. Meiner Erfahrung nach ist die Raffung allein nicht stabil und verzieht sich ( die zuerst schön gleichmässigen Kräusel verschieben sich). Mit dem Gummiband stabilisierst Du das und es kann dabei auch nicht ausreissen.

Außerdem: Bei Fragen anrufen, hab ich letztens auch gemacht: War nett, schnell und hilfreich!

 

Liebe Grüße,

Marion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem ich bei dem Nähen von dem Burda Style Schnitt 6910 auf das gleiche Problem gestoßen bin, hab ich Burda direkt angeschrieben. Dabei habe ich als Antwort bekommen, dass es in der ursprünglichen Anleitung leider einen kleinen Beschreibungsfehler in Schritt 2 gab.

 

Der korrigierte Schritt 2 lautet:

Vorderteil rechts auf rechts auf das Rückenteil legen, Seitennähte zunächst von unten bis zum unteren Querstrich stecken. Dann das Rückenteil auf die Länge des Vorderteils dehnen und restl. Seitennähte bis oben stecken, Querstriche treffen aufeinander. Seitennähte steppen (Nahtzahl 1), dabei das Rückenteil gedehnt halten. Nahtzugaben zurückschneiden, zusammengefasst versäubern.

 

D.h. der Text "Einreihen auf 19 cm" auf dem Schnittbogen bezieht sich auf das Raffen mit dem Gummiband und die Seitennaht muss nicht noch zusätzlich eingereiht werden.

 

Grüße,

Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

großartig, Andrea! Vielen Dank. Diese Info habe ich gebraucht. Dann kann ich ja jetzt loslegen mit Shirt 6910

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.