Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Doli

Silhouette Plotter Cameo, Zubehör, Folien, Software /welchesals Update und was noch?

Recommended Posts

Hallo

 

Also nun bin ich krank:D, der Plottervirus ist nun in mir, mein Kopf will

sich vorbereiten auf eine neue Ära. Nennt man das auch Hobbyerweiterung?

 

Wie euch allen betroffenen, bin ich auch der Meinung gewesen das brauche ich nicht.

Aber dann ist es passiert, was man alles machen kann.

Wie man das eine mit dem anderen kombinieren kann, das ist ja der Wahnsinn:ohnmacht::freak:

 

Ja welchen will ich? Klein nein das kann nicht gut sein, das war beim Sticken auch nicht so von Vorteil,

da war ich doch zu schnell und nun hätte es eine weniger sein können.:D

Was soll aus Erfahrung wir man ja bekanntlich klug;)

 

Es soll nun doch schon der Cameo werden, soweit bin ich schon mal. Din A 3 soll es werden,

wenn ich schon nicht so groß mit meinem Drucker spielen kann, dann eben jetzt.

Das ist sicher, das will ich ganz sicher so.:ja:

 

Oh ja: Zubehör oh man, da sind die :confused: Gedanken im Karussell.

Was will ich, was brauche ich wirklich, welche Sets sind unrentabel oder zu Teuer?

 

Chek:

1x Cameo Plotter

1x maxi Schneidematte 30,5 cm - 60 cm

1x zweites oder auch drittes Messer, äh für Stoff, Papier und Folie oder?

1x Coul Pix Matte, ist die gut zu gebrauchen?

1x Software Update aber welche?

Silhouettestudio Designer Edition oder Silhouettestudio Business Edition

 

Folien:

Trägerfolie

Vinylfolie Selbstklebend oder nicht?

zum Aufbügeln

für Schablonen damit Stofffarbe aufgetragen werden kann.

 

So nun gibt es ja die Starter Kit´s

Aber macht es wirklich Sinn, diese zu kaufen, es leider nicht so ganz klar

was in den Schachteln alles so drin ist und ob bei mehreren Setz sich

nicht auch Teile wiederholen.

Das es einfach mehr Sinn mach sich einzelnen Teile zusammen zu suchen und es auch günstiger wird.

 

Ganz sich ist es, das es eine ganz große Erweiterung für den Kreativen-Verstand am Horizont ist.

Vieles wo man jetzt noch keine Ahnung von hat, das es überhaupt möglich ist, ist nicht mehr

hinter verschlossenen Türen. Diese Türen öffnen sich immer mehr und die Vielfalt verbindet sich

mit all den anderen Materialien. Das ist doch super schön, das es so ist.

 

Die Hürden in denen man manchmal steckt, können doch durch Abwechslung der Themen super aufgelöst werden.

Der Pc, die Nähmaschine, die Stickerei und ihre Software -nicht immer ein

Kinderspiel. Das braucht auch mal Pause und neue andere Fortschritte.

Schließlich wollen wir ja auch nicht jeden Tag nur Brot essen.

 

Bevor ich euch nicht kannte, hatte ich von all dem überhaupt keinen Schimmer, nun wird es immer Schlimmer. :lachen:

Pc, Nähmaschine, Stickmaschine, Overlock, Coverlock, Filzmaschine und nun Plottern.

 

Stoffe, Garne, Lineale, verschiedene Bügeleisen, Nadel, Stecknadeln, Maschinennadeln,

Hilfsmittel um alles schön und gut aber auch schnell und einfach in der Handhabung mit Freude erarbeiten zu können.

 

Dabei viel zu viele Stunden bei Tante Googel verbracht, mit suchen, finden verwerfen.

Um dann wieder hier bei euch mit euch zu sein.:hug:

 

Die Projekte

im Kopf sind manchmal ganz schön mächtig. Aber wenn sie dann abgearbeitet worden sind,

es ist einfach Himmlisch anzusehen, denn das ist es, was ich selbst kreiert habe, das hat mit mir zu tun, das bin ich. Wow:king:

 

Wie ist es mit Stoffe plottern, ist es nur mit festen feinen Stoffen möglich?

Kann man hier auch trixen das man Jersey mit Wäschesteif festigt, um Formen zu erstellen.

Das man sich bei Stoffen auf Grundformen beschränkt ist mir schon klar. Aber

denke dabei es könnt doch ganz witzig sein einen Vogel zu schneiden und dann Freihand mit der Nähmaschine zu doodeln.

 

Sorry, es ist etwas mehr geworden als ich dachte, aber wer mag kann gerne seine Gedanken mit einbringen.

Dafür hier an dieser Stelle, einfach mein Dank.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Doli,

 

ich habe auch seit dem Herbst den Cameo und habe die "Größe" nicht bereut, im Gegenteil. Startersets hatte ich keine dabei, denn für den Anfang reichen ja auch einfach ein wenig Papier bzw. eine Rolle selbstklebendes Vinyl samt Transferfolie - es gibt so viele Anleitungen und Videos im Internet...

 

Es kommt halt drauf an, was du machen willst - nachkaufen geht ja immer. Auch softwaremäßig - da die so komplett anders aufgebaut ist als meine Sticksoftware reicht mir die Basisversion bislang aus, erweitern ist ja auch per Klick jederzeit möglich.

 

Bei den Startersets sind ja meist auch spezielle Werkzeuge dabei (z.B. Entgitterhaken) - aber man kann sicherlich auch vorhandene Dinge wie Stecknadeln, Pinzetten etc. benutzen... Für Vinylaufkleber ist ein Rakel sicherlich wichtig - hatte ich aber z.B. schon da, wurde mal mit Tapetenstickern fürs Kinderzimmer mitgeliefert.

 

Schneidematten sind bei mir fast der größte Verschleißfaktor, zumindest wenn ich viel Papier bzw. Karton schneide (zu Weihnachten habe ich ganz viele Häuschen mit LED-Teelichtern verschenkt), weil ja da bis auf die Matte "durchgeschnitten" wird. Mittlerweile freu ich mich immer, wenn ich etwas mit Rückseite schneide wie Vinylfolien, Bügelfolien usw. (= Schneidematte lebt länger). Ich habe mittlerweile einige 60 cm-Matten nachgekauft und in der Mitte durchgeschnitten: wenn man den unteren Rand nicht bis zum letzten ausnutzen muss, geht das problemlos (1 lange Schneidematte kostet nur unwesentlich mehr als eine kleine).

 

Also mein Tipp: Kauf dir erstmal das nötigste für deine Wunsch-Anwendung und rüste später auf - du bist doch auch immer dabei, anderes zu zweckentfremden ;)

Liebe Grüße,

Calia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich es richtig gelesen habe, dann ist die Business Edition um mehrere Plotter zu betrieben.

Ich gehe mal davon aus, daß Du nur 1 nutzen möchtest :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich Flex- und Flockfolie plotte, dann mache ich das immer ohne Matte.

 

Ich habe keine Ahnung, ob das jetzt so korrekt ist, aber bisher hat eigentlich immer alles gut geklappt. Wenn das Messer durch die Rueckseite der Folie durchschneidet, ist das Messer zu lang eingestellt.

 

Stoff habe ich noch nie geplottet, weil ich nie besonders komplexe Applikationen mache. Ausserdem waere mir es auch zu anstrengend, ein solches "Kunstwerk" anzunaehen :) . Nur kleben geht zwar auch, aber da bin ich nicht so der Freund von - ich denke mir immer, das Genaehtes wesentlich besser haelt ;) .

Und wenn es nur einfache Formen sind, bin ich mit Vliesofix und Schere sowieso schneller als mein Plotter.

 

Bisher habe ich meinen (der (oder die) "alte" Cameo) nur fuer Folien gebraucht - aber letztens habe ich auf einem Blog gesehen, was man so tolles mit einem Stiftehalter anfangen kann - das waer auch noch was fuer mich!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bisher habe ich meinen (der (oder die) "alte" Cameo) nur fuer Folien gebraucht - aber letztens habe ich auf einem Blog gesehen, was man so tolles mit einem Stiftehalter anfangen kann - das waer auch noch was fuer mich!

 

Kauf Dir aber bloß nicht den Silhouette-Stiftehalter. Der taugt nichts.

 

@ Doli:

 

Über leg Dir erst, was Du wirklich genau machen möchtest. Es gibt soviele Möglichkeiten, da legst Du Dir sonst viel zu viel auf Halde.

 

An Werkzeug wirklich brauchen tut man eigentlich wenig. Die Rakel (brauchst Du für Wandtattoos und Aufkleber, nicht für die Textilfolien) gibt es für ein paar Cent im Baumarkt, eine Matte ist erstmal beim Plotter dabei und den Entgitterungshaken braucht man nicht zwingend.

 

Die Designeredition gibt es in amerikanischen Shops für den gleichen Dollarbetrag, wie hier in Euro. Es ist die gleiche Software, man wird bei der Installation gefragt in welcher Sprache man es haben möchte.

 

So nach und nach wirst Du Dir die Möglichkeiten erschließen und dann ist dem Kaufrausch keine Grenze gesetzt :rolleyes:.

 

Viele Grüße

 

Nina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Doli,

 

ich habe meine Cameo seit November letzten Jahres, ich würde sie nicht mehr hergeben. :) Anfangs stand ich auch vor der Frage ob die Portrait oder die Cameo, letzten Endes hat man mit dem A3-Plotter einfach mehr Möglichkeiten.

 

Was will ich, was brauche ich wirklich, welche Sets sind unrentabel oder zu Teuer?

 

Chek:

1x Cameo Plotter

1x maxi Schneidematte 30,5 cm - 60 cm

1x zweites oder auch drittes Messer, äh für Stoff, Papier und Folie oder?

1x Coul Pix Matte, ist die gut zu gebrauchen?

1x Software Update aber welche?

Silhouettestudio Designer Edition oder Silhouettestudio Business Edition

Ich habe die Designer Edition weil ich auch Strass-Designs selbst machen möchte. Was die Business Edition betrifft hat Ina/Quälgeist recht, die bringt Dir nur etwas wenn Du mit mehreren Geräten parallel arbeiten möchtest.

Die Matte ist die PixScan-Matte, nicht die Coul Pix. ;) Ausprobiert habe ich sie noch nicht, was ich aber in einigen Videos und Blogs gesehen habe funktioniert das recht gut.

Ich habe zwei Messer, eines für Folien und Papier und eines für Stoff. In absehbarer Zeit möchte ich mir auch noch andere zulegen, das betrifft aber die Messergeometrie (also den Grad der Schräge des Messers). Stoff geschnitten habe ich bisher noch nicht.

Folien:

Trägerfolie

Vinylfolie Selbstklebend oder nicht?

zum Aufbügeln

für Schablonen damit Stofffarbe aufgetragen werden kann.

 

So nun gibt es ja die Starter Kit´s

Aber macht es wirklich Sinn, diese zu kaufen, es leider nicht so ganz klar

was in den Schachteln alles so drin ist und ob bei mehreren Setz sich

nicht auch Teile wiederholen.

Das es einfach mehr Sinn mach sich einzelnen Teile zusammen zu suchen und es auch günstiger wird.

Was Du brauchst hängt davon ab was Du machen willst.

Ich habe mir für den Anfang mal eine Vinylfolie samt Transferfolie geholt, alles andere habe ich danach nach Bedarf gekauft. Ausprobiert habe ich mit günstigem Fotokarton den ich für die Matten passend zurechtgeschnitten habe (die gibt es ja in großen Bögen).

Starterkit habe ich mir keines gekauft sondern eher die einzelnen Teile. Vom ganzen Zubehör wie Matten etc. habe ich fast alles in Amerika bestellt, das war trotz Zoll und Versandkosten noch immer wesentlich günstiger als hier in Deutschland (mittlerweile steht der Dollarkurs aber anders, das müsste man nochmal durchrechnen). Deshalb habe ich z.B. auch die Sketch Pens und die Halterung für Stifte, sowie zusätzliche Matten. Die Stifte und die Halter finde ich echt gut, mit denen teste ich auch des öfteren Designs auf ganz normalem Druckerpapier bevor ich sie dann schneide.

 

Schneidematten sind bei mir fast der größte Verschleißfaktor, zumindest wenn ich viel Papier bzw. Karton schneide .... Ich habe mittlerweile einige 60 cm-Matten nachgekauft und in der Mitte durchgeschnitten: wenn man den unteren Rand nicht bis zum letzten ausnutzen muss, geht das problemlos (1 lange Schneidematte kostet nur unwesentlich mehr als eine kleine).

Ich habe Anleitungen in Blogs gesehen wie man sich die Folien selbst aus Windradfolie basteln kann, ich suche später mal den Link heraus.

 

Wenn ich Flex- und Flockfolie plotte, dann mache ich das immer ohne Matte.

Ich habe keine Ahnung, ob das jetzt so korrekt ist...

Ja, das ist es. :)

 

Grundsätzlich kann ich die Blogs von Stampika und der Silhouette School sehr empfehlen, außerdem den Blog eines Hobbyplotter-Händlers.

Zur Längeneinstellung des Messers kann ich später noch etwas schreiben wenn es Euch interessiert, jetzt muss ich wieder arbeiten. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kauf Dir aber bloß nicht den Silhouette-Stiftehalter. Der taugt nichts.

 

Nina

 

Kannst Du mir sagen warum?

Ich habe zwei verschiedene von Silhouette und beide sind gut. Der eine für die hauseigene Marke und der andere um Stifte anderer Marken rein zu stecken.

 

edit Tippfehler

Edited by claudibautz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kauf Dir aber bloß nicht den Silhouette-Stiftehalter. Der taugt nichts.

Warum?

Ich habe noch nicht viel damit gemacht, aber bisher hat es funktioniert. (Für Tipps bin ich dankbar!)

Es gibt auch andere Stiftehalter als die originalen von Silhouette, womöglich sind die besser.

An Werkzeug wirklich brauchen tut man eigentlich wenig. Die Rakel (brauchst Du für Wandtattoos und Aufkleber, nicht für die Textilfolien) gibt es für ein paar Cent im Baumarkt, eine Matte ist erstmal beim Plotter dabei und den Entgitterungshaken braucht man nicht zwingend.

 

Die Designeredition gibt es in amerikanischen Shops für den gleichen Dollarbetrag, wie hier in Euro. Es ist die gleiche Software, man wird bei der Installation gefragt in welcher Sprache man es haben möchte.

Der Entgitterungshaken war bei mir ein Fehlkauf, mit einer Stecknadel kommt man genauso weit.

 

Es lässt sich vieles zweckentfremden, z.B. Buchklebefolie als Transferfolie (man muss nur darauf achten dass die Transferfolie nicht stärker klebt als die Motivfolie, sonst geht es nicht), Malerkrepp zum Reinigen der Matten etc.

 

Zur Messereinstellung habe ich auf Youtube ein Video gefunden:

(Ich schaffe es gerade nicht das Video hier einzubetten, deshalb der Link.)

Edited by Jenny8008
Link angehängt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Stiftehalter hatte ich bestellt. Es ist einfaches Plastik mit einem Plastikgewinde zum festschrauben. Das Gewinde dreht durch bevor der Stift fest genug sitzt um häufiges auf- und absetzten durch den Plotter ohne verrutschen nach oben zu überstehen.

Damit ist das leider unbrauchbar für mich. Ich zeichne z.B. gerne Straßmotive einmal vor um das auf Klamotten vorher auszutesten, wohin das am besten muß. Da wird der Halter zugegebenermaßen ziemlich gestestet, aber das muß er eigentlich können.

 

Negative sachliche Rezensionen wurden übrigens bei dem Händler nicht veröffentlicht, der Halter allerdings anstandslos zurückgenommen.

 

Viele Grüße

 

Nina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welcher Stiftehalter ist denn gut??

Klasse waere einer, der auch normale Stifte halten kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Wenn ich denn soweit bin, könnten wir doch selber einen Stifthalter bauen.

Da hatte ich auch schon mal was gesehen.

 

Nun muss ich aber erst mal den Weg zur Bestellung gehen und dann:jump:und warten auf den Postonkel.

 

Geduld, dann werden meine Gehirnzellen zur gegeben Zeit auf Touren laufen.

Zusammen können wir es schaffen :hug::D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Stiftehalter von Amy Chomas aus USA (googeln!) ist perfekt. Solide aus Metall gefertigt. Da hält alles! Und wenn man dort bestellt kann man gleich den Gravurstift für Alu Tags (Hundemarken) dazubestellen :D

Ich habe den Portrait. Bisher brauchte ich keine breitere Fläche...in der Länge kann er ja auch bis 3m...

Die Pixscan Matte ist ein tolles Teil. Sehr vielfältig nutzbar um Formen ins Programm zu bekommen.

 

Und Messer kann man auch nicht genug haben. Die gibt es häufig bei Amazon.com im Angebot fur um die 7$. Zumindest bestelle ich dann gleich mehrere, bis 8 Stück komnen dann nu um die 8$ Porto und Einfuhr dazu.

Edited by Sini

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Wie ist es mit den Messern eigentlich?

 

Da habe ich auch schon andere Halter aus Alu gesehen.

Welche könnte man nehmen worauf muss man achten (Maße).

Oder ist es egal ob Kunststoff oder Alu?

Können und sollen die Messerspitzen in dem Halter gewechselt werden

oder kauft ihr immer komplett Halter und Messer neu?

 

Da gibt es ja auch verschiedene Grade, wozu sind diese gut?

Welche Materialien wollen mit welchem Grad geschnitten werden.

 

Malen, ja stimmt da habt ihr völlig recht, da kann man ja Stickmotive malen lassen

und diese dann nach dem Schneiden auf den Stoff legen.

Das macht es ja auch noch wieder einfacher die Position mit dem

werdenden Kleidungsstück in Einklang zu bringen.

 

Da habe ich nun das Gefühl in mir, das alles zusammen meiner Hobbyeinzelbausteine in einander Greift,

das fühlt sich gut an. :super:

 

Wann hat der Tag 48 Std:D:freu::roller::lachen::klatsch1:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke an Jenny8008

 

Die richtige Einstellung für das Messer

[YOUTUBE=https://www.youtube.com/watch?v=1vNor_OTtRM&feature=youtu.be]1vNor_OTtRM&feature[/YOUTUBE]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt das Halter Bauanleitung von Nina habe ich gesehen.

 

Aber da ich gefühlte 1000 Std, durch das Netz gejettet bin, wusste ich nicht mehr wo das war.

 

Danke Nina, für diese Aufklärung:hug::D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo

 

Wie ist es mit den Messern eigentlich?

 

Da habe ich auch schon andere Halter aus Alu gesehen.

Welche könnte man nehmen worauf muss man achten (Maße).

Oder ist es egal ob Kunststoff oder Alu?

Können und sollen die Messerspitzen in dem Halter gewechselt werden

oder kauft ihr immer komplett Halter und Messer neu?

 

Da gibt es ja auch verschiedene Grade, wozu sind diese gut?

Welche Materialien wollen mit welchem Grad geschnitten werden.

 

Beim Halter würde ich nicht experimentieren und nur die nehmen die dafür ausgewiesen sind. Das sind die originalen von Silhouette und welche von Craft-Robo. Wenn der Halter nicht passt schrottest Du Dir möglicherweise das ganze Gerät.

 

Wenn Du bei Google "Plotter Messergeometrie" eingibst wird das beim ersten Link mit den unterschiedlichen Winkeln erklärt (es ist der Blog eines Shops, deshalb verlinke ich nicht).

 

Ich habe die Cameo seit November und arbeite noch immer mit dem ersten Messer, es gab bisher keine Probleme (außer wenn meine Einstellungen nicht gepasst haben). Die Messer von Silhouette können nur komplett ausgetauscht werden, bei den Alu-Haltern wechselt man nur das jeweilige Messer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Habe mir die Hinweise zum Messer durchgelese, Danke

 

Also um so höher der Grad, um so empfindlicher die Spitze,

weil sich der Weg zur längsten Schnitttiefe im Mittelpunkt verlängert.

 

Dadurch hat die Spitze weniger Masse und eine geringere Stabilität.

 

Man sollte auch wirklich darauf achten Messertechnisch nicht zu experimentier freudig zu sein. Wir wollen uns doch ganz langsam unseren neuen Möglichkeiten nähern.

 

Freue mich schon auf das plotten, :roller::jump:mein Mann war ja sehr unwissend bis ich im

die Vorteile und Möglichkeiten aufgezeigt hab.

Jetzt wachsen auch bei ihm, für seine Projekte der Nutzen und Erweiterungen herran:D

 

Was es alles so gibt, es kann schon spannend sein...;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
mein Mann war ja sehr unwissend bis ich im

die Vorteile und Möglichkeiten aufgezeigt hab.

Jetzt wachsen auch bei ihm, für seine Projekte der Nutzen und Erweiterungen herran:D

 

:D Den Plotter findet mein Mann auch genial. Das geflötete " möchtest Du nicht mal wieder was bestellen" würde ich gerne auch bei anderen Dingen hören :rolleyes: :D

 

Viele Grüße

 

Nina

Share this post


Link to post
Share on other sites

[YOUTUBE=https://www.youtube.com/watch?v=jRmClrauZyQ]jRmClrauZyQ[/YOUTUBE]

[YOUTUBE=https://www.youtube.com/watch?v=lWr7gMP_qwk]lWr7gMP_qwk[/YOUTUBE]

Edited by Doli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Das neuste Plotter Cameo Modell ist nun bei mir eingezogen:klatsch1::roller::jump:

Es ist so weit, bin ziemlich geschafft. Habe zuvor mir so einiges für

das erste Plotten besorgt.

 

Maler Gummirolle zum Andrücken

d-c fix Folie

Buchfolie zum übertragen vom Motiv

 

Dann ist mir noch ein Din A 3 Laminiergerät über den Weg gelaufen,

der musste ganz einfach mit. Damit habe ich mir meine 1 Schneidematte

gebaut, doch der Kleber den ich verwendet hatte war ungeeignet.

Da hab ich mal die Folie mit Tesa angeklebt.

 

R0015575.jpg.f08db602291b59424ee6a7840a7c5172.jpg

 

Sie ist nicht komplet so groß wie das Origanal aber in der Breite schon ganz brauchbar.

 

Dachte mir ein Versuch ist es wert, aber mit einem anderen Kleber wird es bestimmt super.

Da würde ich dann auch keine Schneidematte vom Kleber bereien, sondern

ganz einfach immer eine Neue bauen, Kleber drauf und gut ist.

Sonst kann man es so machen:

 

Video will nicht als Fenster rein...

 

Als wenn ich es geahnt habe, so wie es allen anderen auch geht. Die original Schneidematte wär durch:mad: meine Unwissenheit, weil alles neu

und ganz schön viel auf einmal ist.

Aber da war ich froh, es mit meiner selbst gebauten gemacht zu haben. :D:D

Hier empfehle ich immer ein Testschnitt zu machen, der ist dann immer am Anfang auf der linke Ecke.

Für mein erstes Mal war ich schon sehr zu Frieden und mein Mann war Glücklich über das Werk für ihn.

 

Aber was man da alles braucht, nun bin ich dabei mir einen passenden Arbeitsplatz dafür einzurichten. Schnauf:lachen:

 

Doch ich freue mich sehr über diese neue Erfahrung:freu:

 

Nun bin ich platt, werde meine Horizontale aufsuchen und Träumen von :idee::idee::idee:

Edited by Doli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Als wenn ich es geahnt habe, so wie es allen anderen auch geht. Die original Schneidematte wär durch:mad: meine Unwissenheit, weil alles neu und ganz schön viel auf einmal ist.

Aber da war ich froh, es mit meiner selbst gebauten gemacht zu haben. :D:D

Hier empfehle ich immer ein Testschnitt zu machen, der ist dann immer am Anfang auf der linke Ecke.

...

 

Viel Spaß mit Deiner Cameo!

 

Schau Dir am besten jetzt schon das Messer an ob es eine Macke hat, ich habe gestern bei meinem entdeckt dass die Spitze abgebrochen ist. Das ist mir sicher am Anfang passiert als ich auch mal viel zu tief geschnitten hatte. (Man kann die kleine weiße Kappe abschrauben, aber vorsicht mit den Fingern beim Messer!)

Darauf gekommen bin ich weil die Schnitte in einer Vinylfolie nicht sauber waren, bzw. die Ecken "aufgestellt".

 

Den Testschnitt kann man überall machen, man muss nur über die Pfeile an eine andere Stelle navigieren. Das geht über die Software sowie über das Gerät selbst (zumindest bei dem neuen Modell mit Touchscreen). Das hat den Vorteil dass auf der Matte nicht immer an derselben Stelle mit dem selben Muster geschnitten wird - das gibt Macken (ratet mal woher ich das weiß...).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Danke Jenny8008

 

 

Auch bei dem Sihouette Plotter können die dazugehörenden Messerklingen gewechselt werden.

Hier wird gezeigt wie man an die Klinge kommt. Dann ist die Anschaffung neuer Messer auch nicht mehr ganz so kostspielig.

Das habe ich aber auch in der Anleitung gelesen, weil sich im Halter auch mal Schnutz/Staub sammeln kann.

Das ist feststellbar, wenn der Schnitt unsauber ist.

Dann soll man es öffnen und ausputzen, Achtung Verletzungsgefahr, Messer scharf.

[YOUTUBE=https://www.youtube.com/watch?v=UMFC8QfsIWA&feature=youtu.be]UMFC8QfsIWA&feature=youtu.be[/YOUTUBE]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Auch bei dem Sihouette Plotter können die dazugehörenden Messerklingen gewechselt werden.

Hier wird gezeigt wie man an die Klinge kommt. Dann ist die Anschaffung neuer Messer auch nicht mehr ganz so kostspielig.

Das habe ich aber auch in der Anleitung gelesen, weil sich im Halter auch mal Schnutz/Staub sammeln kann.

Das ist feststellbar, wenn der Schnitt unsauber ist.

Dann soll man es öffnen und ausputzen, Achtung Verletzungsgefahr, Messer scharf.

 

Die Messer der Silhouette SD kann man wechseln, für die von Portrait und Cameo habe ich noch keine Anleitung gefunden, nur zum Säubern des Messers.

 

Ich habe mir jetzt an Schneidematten mal die von Sizzix zum Testen bestellt, die sind wesentlich günstiger als die originalen und sollen laut Internet auch gehen.

Außerdem versuche ich mein Glück jetzt auch noch mit Sprühkleber und Windradfolie - ich werde berichten. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.