Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Minou

Blusenshirt Burda 02/2013 - 135

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe mit dem Blusenshirt begonnen, eigentlich sollte es schon längst fertig sein.

Jetzt verstehe ich aber die Anleitung nicht. Es kommt ein Halsausschnittbesatz dran und zusätzlich ein Schrägstreifen?

Die Schrägstreifen sollen 2cm breit sein incl. Nahtzugabe und sollen links auf rechts an die Halsausschnittkante genäht werden. Dann sollen die Streifenkanten

schmal festgesteppt werden.

Ich stehe auf dem Schlauch.:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Minou, wobei genau stehst Du denn auf dem Schlauch? Der Schrägstreifen ist wie beim T-Shirtausschnitt. Also erst den Besatz an den Ausschnitt und danach den Schrägstreifen an Blusenausschnitt und Besatz.

 

Und ich verlinke mal den Schnitt HIER :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das Heft gerade zufällig auf meinem Tisch liegen und habe in die Anleitung geschaut.

Offenbar macht man den Halsausschnitt zunächst normal mit Besatz ganz fertig,

schliesst dann den Schrägstreifen zum Ring und steppt ihn als Zierblende aussen auf.

Von einem Einschlagen der Längskanten ist nicht die Rede - steppen die das offenkantig auf? :freak:

Ich glaube, ich persönlich würde mir da eine andere Verarbeitungsweise ausdenken, sonst wäre der Nervenzusammenbruch vorprogrammiert :rolleyes:

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also kommt der Schrägstreifen nicht um den Ausschnitt herum, sondern wird nur außen aufgesteppt.

Ich glaube, ich mache es nicht nach Anleitung. Wie soll ich einen 2cm breiten Schrägstreifen incl. Nahtzugabe aufsteppen? Der ist doch viel zu schmal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

vorsicht: burda gibt in den anleitungen alles ohne nahtzugabe an, wenn es nicht ausdrücklich anders dort steht. "2 cm breit" ist die fertige breite, zuschneiden müsstest du also 4 cm breit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vorsicht: burda gibt in den anleitungen alles ohne nahtzugabe an, wenn es nicht ausdrücklich anders dort steht. "2 cm breit" ist die fertige breite, zuschneiden müsstest du also 4 cm breit.

 

In diesem Fall nicht ;)

Da steht ausdrücklich: 2cm breit, ohne Zugabe zuschneiden.

Und wie gesagt fürchte ich, dass die Schrägstreifen offenkantig aufgesteppt werden sollen.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

das klingt dann wirklich nach offenkantig. shabby look ist ja modern.

 

allerdings haben sie bei anderen modellen auf die offenkantige verarbeitung extra hingewiesen und dazu geschrieben, dass man es auch anders machen kann, wenn einem shabby doch nicht so gut gefällt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann der Schrägstreifen nicht für die Masche sein? und der Ausschnitt Gand normaler Besatz?

MargitK

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kann der Schrägstreifen nicht für die Masche sein? und der Ausschnitt Gand normaler Besatz?

Nein, wenn man die Anleitung vor sich liegen hat, sieht man, dass das nicht sein kann.

Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, jetzt ist das Blusenshirt fast fertig.

 

Ich habe einen ganz normalen Besatz gemacht und den Schrägstreifen einfach weggelassen. Ich weiß wirklich nicht, was der soll.

Es ist ein gut sitzendes Basisshirt. Die hinteren Abnäher habe ich auch weggelassen, weil ich es bequem mag. Außerdem habe ich ein Hohlkreuz, das ich nicht noch betonen möchte.

 

Ärmelsäume und unterer Saum fehlen noch. Das Shirt ist aus Viskosestoff, kein Jersey.

Wie würdet ihr die Säume machen? Zweimal einschlagen und festnähen sieht wahrscheinlich nicht so schön aus?

Share this post


Link to post
Share on other sites
So, jetzt ist das Blusenshirt fast fertig.

 

Wie würdet ihr die Säume machen? Zweimal einschlagen und festnähen sieht wahrscheinlich nicht so schön aus?

 

Meine Version wäre: Kanten versäubern, einmal umschlagen und dann von

rechts mit der Zwillingsnadel feststeppen.

 

Gruß Trixie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, dass gegen doppelt umgeschlagen feststeppen nichts spricht. Warum meinst Du, dass das nicht schön aussieht? Bei dünner Viskose würd ich das auch so machen. Je nachdem WIE dünn der Stoff ist, musst Du aber evlt sehr schmal umschlagen...aber ich finde das hängt einfach vom Stoff ab. Einfach mal ausprobieren.

Zwillingsnadel kommt bei mir nur bei Jersey zum Einsatz.

Viel Erfolg!

Marion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Burda hat die Ärmel mit einem Streifen eingefasst. Das werde ich aber nicht machen.

Ich dachte zuerst an Säumen wie an einem Kleid. Ich bin immer noch unschlüssig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.