Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Sign in to follow this  
Katerina

Höhe des Nähtisches bei Nutzung des Kniehebels

Recommended Posts

Hallo!

Ich bin am Überlegen, mir eine neue Maschine anzuschaffen, da meine alte zwar noch sehr gut läuft, aber halt nicht sooooooooo viel kann.

Dann sollte es doch eine sein, die auch für das Patchen und Quilten taugt. Das habe ich zwar erst einmal ausprobiert, es hat mir aber Spaß gemacht und ich würde mich da gerne mehr darauf einlassen.

Jetzt meine Frage, für die ich bisher im Forum keine Hinweise entdeckt habe (vielleicht ist die Frage ja auch für Profis etwas seltsam???):

 

Ich nähe an einem relativ hohen Tisch, damit ich alles gut vor Augen habe.

Könnte es sein, dass der Kniehebel dann zu kurz ist und ich mir einen anderen Tisch suchen müsste? Gibt es eigentlich unterschiedlich lange Kniehebel, oder sind diese genormt?

 

Jetzt bin ich doch sehr neugierig auf Eure Antworten! Danke schon hier!

 

Katerina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Bei meinen beiden oldies sind die Polster der Kniehebel in der Höhe verstellbar.

Wie das bei den neumodischen Dingern ist weiss ich leider nicht...

Grüßchen,

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

..., das kommt ganz darauf an. :p :D

 

Die Kniehebel der einzelnen Fabrikate sind schon deutlich unterschiedlich.

 

- Der an meiner Janome 6600 hebt nur das Füßchen an und ist für meine persönlichen Bedürfnisse etwas zu weit rechts, funkioniert aber sonst gut. -

 

- Der/die von meinen Berninas heben sowohl das Füßchen und versenken gleichzeitig den Transporteur, sind für mich gut zu erreichen und es gibt sie in unterschiedlichen Längen zu kaufen. (Den kürzeren habe ich bei eingebauten Maschinen schon gebraucht, denn die in Schrank oder Tisch eingebauten Maschinen stehen ja tiefer, als auf normaler Tischhöhe ;)).

 

- Der Kniehebel meiner Pfaff hebt nur das Füßchen elektronisch durch antippen, ist gut zu erreichen, aber ich brauche ihn überhaupt nicht, da die Maschine beim Nähen das Füßchen automatisch senkt oder anhebt.

Und das ist für mich nicht nur beim Patchen und Quilten optimal. - :super:

 

Du siehst, es hängt ganz von der Maschine ab, die du in Betracht ziehst.

Also beim Probenähen unbedingt auch die Kniehebel mit ausprobieren. ;)

 

Grüße, Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Kniehebel sind unterschiedlich.

 

Ich sitze an einem alten Tisch mit einer ziemlich hohen Schublade drunter, der Kniehebel von meiner Bernina macht das locker mit.

 

Aber ich habe auch schon an Maschinen gesessen, wo der Kniehebel viel kürzer war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Sabine

 

... - Der an meiner Janome 6600 hebt nur das Füßchen an und ist für meine persönlichen Bedürfnisse etwas zu weit rechts, funkioniert aber sonst gut. - ...

 

das finde ich auch. Ich bin von einer Bernina mit "gut sitzendem" Kniehebel auf die Janome MC6600 umgestiegen und habe mir den Kniehebel ganz abgewöhnt, weil ich nicht richtig vor der Maschine sitzen konnte.

 

Ingrid aus Moers

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.