Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

hludwig

Wusstet ihr:Nærfötum fæst ekki skilað. Unterwäsche ist vom Umtausch ausgeschlossen:-)

Recommended Posts

..och Mäuseken, mein Mann hat auch seine Hobbys, denen ich nicht immer so folgen kann:D:D:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Juchuh, es geht weiter. Ich werde bei Rebecca bleiben und versuchen den zu perfektionieren. Nummer zwei war Rebecca Größe 75D mit 240er Bügel. Sitzt, paßt und hat keine Luft. Aus Versehen habe ich das Seitenteil von 75E verwendet. blau.JPG.733fe756938743206804a6f07b58f819.JPG

Hab mich ziemlich lange gewundert, wieso die Schnitteile nicht zusammenpassen, bis ich den Fehler fand. :)

Er hat wieder die Schrägzüge unter der Achsel und könnte beim Cupseitenteil mehr bedecken. Jetzt bin ich unsicher, ob ich beim Nächsten versuche die Cupteile zu ändern oder die nächste Größe zuschneide. Vom Bügel her fühlt es sich passend an. Für Ratschläge wäre ich dankbar.

 

Die Farbkombination ist übrigens nicht Absicht, das läuft noch unter Probemodel mit dem, was das Stoffgeschäft gerade hatte. :)

 

Vorher darf/muß ich aber noch Stöffchen bestellen :D, passend zu diesen Spitzen. spitze.jpg.9b1250552839dd99cab37369a8a26c3b.jpg

Die helle werde ich mit dem hellblauen Stoff kombinieren, bei den anderen habe ich die Qual der Wahl, nur schwarz oder auch lila oder sogar rosa?

 

Ach ja, Rosy Ladyshorts stehen auch auf dem Plan, Schnitt ist schon gebastelt. Fehlt nur noch breitere Spitze. Oder mehr Nahtzugabe? @ slashcutter: Wieviel hast du zugegeben zum Ausgleich für das schmalere Gummi?

 

LG

Julia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da bin ich froh, dass es hier weiter geht. Hier entstehen so tolle Kleidungsstücke! Und ich habe von diesem und den Vorgängerforen schon sehr profitiert. Herzlichen Dank dafür.

 

Ich habe gerade mit dem Nähen von Dessous angefangen und immer wieder Fragen. Bislang habe ich den Classic und den Shelly von Beverley Johnson genäht und als Anleitung den Craftsykurs genützt. Das hat wunderbar geklappt, insbesondere seit dem ich die richtigen Bügel gefunden habe. Ich tragen 38 F, brauche also großen Halt. Meine Werke können in meinem Blog besichtigt werden. (Ich kann sie hier aber auch einstellen wenn jemand das möchte).

 

Bei Beverley Johnson wird für die Körbchen und die Brücke nur mit undehnbaren oder mit Futter undehnbar gemachten Materialien gearbeitet. Wenn ich Stoffe gedoppelt habe um die Dehnbarkeit zu minimieren, sind sie vor dem Zuschneiden mit vorübergehendem Spühfixierer verbunden worden. Ich habe die Idee, BH's und auch Slips aus Microfaser und / oder Jersey zu nähen.

 

1383680055_T-ShirtBHvorne.jpg.b1e9d8d3f679a54e06d1bad1831cb276.jpg

 

1684097086_T-ShirtBHhinten.jpg.58bb6d6971221eae674b65b36aed2da7.jpg

 

Dies ist mein erster Versuch zu diesem Plan nach den bewährten Schnittmuster Classic, Pin Up Girls, Johnson 38F, vollständig aus Viskosejersey (50% Dehnbarkeit quer, 30% längs), gedoppelt mit undehnbarem Tüllfutter für Brücke und Körbchen und Powernet für das Rückenteil. Das hat nicht gut geklappt. Er ist zu groß geworden. Auch eine provisorische Falt im Körbchen hat es nicht gebracht. Wie muss ich das Schnittmuster verändern wenn ich solche sehr dehnbaren Materialien will?

 

Dann habe ich einen Versuch mit dem Schnitt Marlbourogh 40DD gemacht.

 

193802822_cremefarbenerMarlborogh.jpg.d9cd35e547a67cde18eae2beaee5a5d0.jpg

 

Er gefällt mir sehr gut. Der BH ist aus nicht dehnbarem Spitzendessousstoff (5% quer, 0% längs) genäht und leider insgesamt zu eng. Wenn mit undehnbarem Stoff insgesamt zu eng, könnte er dann zB aus Mikofaser passen? Nun sind die Stoffe aber so unterschiedlich dehnbar!

 

Einer ist zu weit, einer ist zu eng? Gibt es irgendwelche Anhaltswerte für die Berechnung? Welche Erfahrungen habt ihr? An was haltet ihr euch?

Edited by Maria54

Share this post


Link to post
Share on other sites

BH Rebecca von Sewy

 

Hallo Julia,

 

das sieht haargenau so aus wie bei mir, als ich mit der zu kleinen Größe unterwegs war. Welche Größe sollst Du lt. Maßtabelle nehmen, bitte? Bei mir waren es, glaube ich, zwei Nummern größer - dafür habe ich das Seitenteil stark eingekürzt und auch in den Cups einiges raus gekniffen. Danach waren die Seiten auch endlich mal hoch genug :rolleyes:

 

Jedenfalls hat sich bei meiner Änderungs-Orgie (anders kann ich es nicht bezeichnen) herausgestellt, dass es erfolgversprechender ist, zu große Cups kleiner zu machen, als zu kleine zu vergrößern. Die schnabeln dann gern...

 

Vielleicht hilft Dir diese Erkenntnis ja auch weiter?

Schnittmuster Classic, Pin Up Girls, Johnson 38F

 

Maria, ich stelle mir das schwierig vor, Materialien mit so unterschiedlichem Dehnverhalten faltenfrei auf die Brust zu bekommen. Wenn der Unterbau aus Laminat-Körbchen besteht, geht das relativ gut/einfach - aber wenn der Unterbau z.B. Charmeuse o.ä. ist, gibt es ja keine Wölbung, wo man mit Gefühl den richtigen "Zug" auf den Oberstoff geben könnte. Und selbst wenn man es frisch angezogen recht glatt hat, kann es durch die Körperwärme zu einer Dehnung des Jerseys kommen, der dann doch wieder Falten wirft.

 

Mit der unterschiedlichen Dehnbarkeit kämpfe ich auch noch. Es soll wohl möglich sein, das irgendwie zu berechnen (oder schätzen?), aber ich habe schon so oft gelesen, dass eine Abweichung von mm reicht, um den Unterschied zwischen "passt" und "passt nicht" herbei zu führen :nix: Das wird wohl der Grund sein, weshalb B.J. auf undehnbares Material zurückgreift.

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites
... Classic und den Shelly von Beverley Johnson genäht und als Anleitung den Craftsykurs genützt. Das hat wunderbar geklappt, ...

 

Bei Beverley Johnson wird für die Körbchen und die Brücke nur mit undehnbaren oder mit Futter undehnbar gemachten Materialien gearbeitet.

 

Wo steht das? Im Kurs wird dieser spezielle Duoplex-Stoff genutzt, der um die 20% Stretch hat. Ich habe mich noch gewundert.

 

Dies ist mein erster Versuch zu diesem Plan nach den bewährten Schnittmuster Classic, Pin Up Girls, Johnson 38F, vollständig aus Viskosejersey (50% Dehnbarkeit quer, 30% längs), gedoppelt mit undehnbarem Tüllfutter für Brücke und Körbchen und Powernet für das Rückenteil. Das hat nicht gut geklappt. Er ist zu groß geworden. Auch eine provisorische Falt im Körbchen hat es nicht gebracht. Wie muss ich das Schnittmuster verändern wenn ich solche sehr dehnbaren Materialien will?

 

Wie kann denn das sein? Wo du doch undehnbaren Tüll innen drin hast? Hast Du mal einen Vergleich mit einem anderen gemacht, ob dir evt. Nähte verutscht sind oder so? Ich habe deshalb von jedem Schnitt einen Satz Schnittteile ohne Nahtzugabe, für diese Vergleiche - untereinander aber auch Muster mit fertigen BH.

 

Einer ist zu weit, einer ist zu eng? Gibt es irgendwelche Anhaltswerte für die Berechnung? Welche Erfahrungen habt ihr? An was haltet ihr euch?

 

In manchen BH-Näh-Kursen wird der Stretch getestet und der Schnitt passend dazu vergrößert oder verkleinert. Dazumüsstest Du erstmal noch ein Stück Stoff haben von dem der dir gut passt. Wie man den Stretch misst beschreibt Beverly in ihrem Kurs, Werte aufschreiben. anderen Stoff testen, auch aufschreiben, vergleichen und dann evt die die Teile anpassen. Ich habe das ganz cool im Scanner gemacht - also eingescannt, das Bild in Word eingefügt und skaliert, in Breite und Höhe getrennt - be mir hat das geklappt.

 

Weiter viel Erfolg

Rita

Edited by 3kids

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Rückmeldungen Haniah und Rita.

 

"Wo steht das? Im Kurs wird dieser spezielle Duoplex-Stoff genutzt, der um die 20% Stretch hat. Ich habe mich noch gewundert. "

 

Mein Duoplex von B,wear hat weniger als 5% Dehnbarkeit. Es ist wirklich ein ganz fester Stoff.

 

"Wie kann denn das sein? Wo du doch undehnbaren Tüll innen drin hast? Hast Du mal einen Vergleich mit einem anderen gemacht, ob dir evt. Nähte verutscht sind oder so? "

 

Ich habs noch mal verglichen. Haniah hat darauf hin gewiesen! Der Jersey ist "labberig" und dadurch fühlt es sich zu groß an. Die beiden Stoffe sind zu unterschiedlich. Ob ich sie quilten, also fester verbinden sollte?

 

In manchen BH-Näh-Kursen wird der Stretch getestet und der Schnitt passend dazu vergrößert oder verkleinert. Dazumüsstest Du erstmal noch ein Stück Stoff haben von dem der dir gut passt. Wie man den Stretch misst beschreibt Beverly in ihrem Kurs, Werte aufschreiben. anderen Stoff testen, auch aufschreiben, vergleichen und dann evt die die Teile anpassen.

 

Ich habe die Stoffe getestet wie im Kurs gezeigt und sogar ein kleine Datei von den ermittelten Werten angelegt. Aber wie muss ich dann anpassen? 30% bedeutet doch nicht den Schnitt 30% verkleinern.

 

"Ich habe das ganz cool im Scanner gemacht - also eingescannt, das Bild in Word eingefügt und skaliert, in Breite und Höhe getrennt - be mir hat das geklappt. "

 

Du hast das proportional Schnittmuster verkleinert. Das verstehe ich. Aber nach welchen Anhaltswerten? Das mit Scanner und Word ist eine klasse Idee!

Der zu eng BH ist ja kein Johnsonschnittmuster. Ich habe mich gefragt, ob dieser im Prinzip zu enge Schnitt mit dehnbarerem Stoff dann wohl passen könnte. Vermutlich muss ich es ausprobieren.

 

Schönen Abend

Maria

Share this post


Link to post
Share on other sites
Im Kurs wird dieser spezielle Duoplex-Stoff genutzt, der um die 20% Stretch hat. Ich habe mich noch gewundert.

Das hast Du dann aber falsch im Kopf: Das Duoplex von Beverly ist praktisch undehnbar. Ich weiss das, weil ich es heute benutzt habe:

 

Mein erster BHS_10 von Merckwaerdigh vor einiger Zeit war ganz gut geworden und deshalb habe ich jetzt den zweiten genäht mit ein paar Schnittänderungen. Das Mittelstück habe ich mit "Einzugware leicht" von sewy gedoppelt, die zwar als unelastisch bezeichnet wird, sich aber doch leicht dehnt :cool:

Der BH sass katastrophal, egal mit welchem Bügel - eine leere Stelle über der Bügelrundung, der Cup sah zu klein aus und der Untercup machte eine ganz seltsame Form mit flachen Stellen drin.

Der untere Rand des Mittelstücks war ausserdem ganz locker; das brachte mich auf die Idee, dass es vielleicht gar nicht an meinen Schnittänderungen, sondern am Material liegt.

Ich habe dann das Mittelstück nachträglich mit Duoplex unterlegt (unter Unterbrustgummi und Bügelbänder geschoben) und siehe da:

sämtliche Probleme hatten sich mit einem Schlag in Luft aufgelöst :freu::freu:

 

Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die verschiedenen Elastizitäten der Stoffe!! Ich denke, ich brauche noch viel Zeit um zu verstehen was das in der Praxis bedeutet.

Wie gut, dass dir die richtige Lösung engefallen ist.

Gruß Maria

Edited by Maria54

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend Ihr Lieben:hug:

 

TOM Herrenshort Sewy

 

Susanne:D ..du weißt doch, der Prophet im eigenen Land... lacht herzlich...

näh im doch eine und leg sie einfach in die Wäschelade...wetten, dem Herrn fällt das gar nicht auf :p...

 

BH Träger

Hallo Rita ..und, hat es geklappt? Gibt es ein Foto vom fertigen Träger?:hug:

 

BH Rebecca , 75D Sewy

Herzlich willkommen Julia:hug:

schöne Spitzen hast du da :) Mein erster Gedanke war auch...der Cup ist zu klein...zumindest jedoch die Seiten... hast du mal einen nächst größeren Cup probiert? Du braucht auf jeden Fall mehr halt von der Seite her. Die Arme sollen ja ohne Berührung nach vorne geführt werden können, wenn Frau einen passenden BH anhat :rolleyes:

 

 

BH Beverly Johnson

Maria... da bin ich gerade etwas überfragt... zum Einen habe ich noch keinen BJ BH genäht und zum Anderen kämpfe ich jedes mal mit dem Material:rolleyes: da bin ich leider keine große Hilfe :o

 

BHS_10 von Merckwaerdigh

 

Yeah! Lea:hug: na da freu ich mich aber für dich!! So viel Mühe und wie schön, wenn es dann klappt! Ich möchte ein Bild bütte :D

 

 

Leonie BH 75D Sewy

 

...ich hab heute tatsächlich schon wieder 15min dran gearbeitet:D ...aber das dauert noch und wird morgen, eh ich weiter mache und dann auch was zeigen kann ... war doch lieber bei der Schwester Geburtstag feiern :p

 

Jetzt wusel ich hier noch etwas und dann geht es abnabett!

Herzlich

Heike

Edited by hludwig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne den Duoplex nicht - aber im Kurs erklärt Beverly, dass der 15% Stretch hat in der einen Richtung und fast nichts in der anderen. Ich war jetzt gerade noch mal reinhören.

Ich hätte es gern probiert, aber das Schicken aus Schweden war mir aktuell schlichtweg zu teuer.

 

Dehnbarkeit- Beispiel:

Das Schnittteil ist 10cm breit.

 

Stretch gemessen:

Stoff 1 - BH passt - 12cm - sind 20%

Stoff 2 - neu - 15cm - sind 50%

 

ganz klar wäre das fertige Teil zu groß - also muss das Schnittteil kleiner werden

10cm * 12 / 15 = 8cm

also das Schnittteil einscannen und in der Richtung mit 80% ausdrucken

 

LG Rita

 

PS: an meinem habe ich nichts gemacht!

Edited by 3kids

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo in die Runde..

 

nach längerer Abstinenz vom Dessous-Nähen (und Forumsaktivitäten allg.) steige ich ganz langsam wieder ein. In der Zwischenzeit hatte ich aber einige einiges Interessantes in den Tiefen des Netzes gefunden.

 

Z.B. eine Seite, die sehr anschauliche Zeichnungen zu einzelnen Themen rund um BH-Anpassung enthält.

Ist zwar in Englisch, aber ich glaube, das das hier bzgl. Hilfestellung kein sooo großes Problem seien dürfte.

 

Schaut mal HIER: z.B. zum Thema Volumen im Cup etc. DAS ist ebenfalls eine interessante Seite (insbes. die Infos zu Cup Anpassung innerhalb des "Bra Making sew-along).

 

Liebe Grüße

 

 

Kirsten

Edited by KirstenMaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

zum Thema "elastisches Material für Cups" möchte ich auch was einwerfen: ich persönlich finde es viel angenehmer, wenn der Stoff die Brust stützt und nicht das ganze Gewicht an den Trägern hängt, sondern zum Teil eben auch vom Stoff der Cups aufgenommen wird. Vom "Wippen" beim Gehen und Laufen mal ganz abgesehen.

 

Deswegen bevorzuge ich festeres Material für die Cups, 30% Dehnung wäre mir viel zu labberig. Dafür muss dann aber natürlich der Schnitt deutlich besser passen und v.a. auch tief genug sein.

 

Und dann hab ich noch eine Frage:

ich hab letzthin wieder mal einen Panty genäht (doppelt mit innenliegenden Nähten) und Bilder gemacht. Interesse an einem WIP? Wenn ja, wo? Hier oder lieber separat?

Share this post


Link to post
Share on other sites

:hug: herzlich willkommen und danke Kirsten :)

da werde ich doch gleich mal schmökern gehen ...

 

Ui liebe Schau :hug:..also ich wäre definitiv für einen extra WIP! Klasse, darauf freu ich mich schon riesig:hug:

 

herzlich

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo zusammen,

 

zum Thema "elastisches Material für Cups" möchte ich auch was einwerfen: ich persönlich finde es viel angenehmer, wenn der Stoff die Brust stützt und nicht das ganze Gewicht an den Trägern hängt, sondern zum Teil eben auch vom Stoff der Cups aufgenommen wird. Vom "Wippen" beim Gehen und Laufen mal ganz abgesehen.

 

 

M. W. wird der BH auch vom Unterbrustband gehalten. Wenn das gut sitzt, dann muss nicht alles über die Träger gehalten werden. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
M. W. wird der BH auch vom Unterbrustband gehalten. Wenn das gut sitzt, dann muss nicht alles über die Träger gehalten werden. :)

 

Ja - das natürlich auch. Aber wenn die Cups aus recht elastischem Material sind, hängt schon deutlich mehr Gewicht an den Trägern. Die Brust kann sich in dem Fall ja auch voll in die Cups reinhängen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja - das natürlich auch. Aber wenn die Cups aus recht elastischem Material sind, hängt schon deutlich mehr Gewicht an den Trägern. Die Brust kann sich in dem Fall ja auch voll in die Cups reinhängen :D

 

Und sie hüpft!

 

Deshalb m.E. nur was für kleine junge Brüste, nix für eine leere Milchbar.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich nochmal..

 

unabhängig vom Material spielt die richtige Länge und Positionierung der Träger eine ganz wichtige Rolle.

 

Hatte schon einen BH genäht und dachte "der passt irgendwie nicht, hält/hebt nicht richtig:("

 

Ich hab dann die Träger gekürzt und im Rücken mehr zur Mitte hin gesetzt. Voila.. passt und hebt viel besser...:)

 

Bei der Dehnung- und Dehnrichtung sollte berücksichtigt werden, dass die im schrägen Fadenlauf ja meist am größten ist. Das kann im positiven als auch negativen von Nutzen sein. (z.B. die "Massen" mehr in die Mitte zu rücken ohne neu zu "konstruieren")

 

Ich such mal was ich dazu im Netz gefunden hatte...

 

Kirsten

 

So: Gefunden Nachtrag:

Edited by KirstenMaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

...mal ganz OT...

 

Mit welchen Maschinen näht Ihr Eure Dessous OHNE irgendwelche Probleme??

 

Da mich mein Maschinchen mal wieder gnadenlos ausgebremst hat (Seniorin Elna war erst zur Wartung und ist als TOPFIT wieder entlassen worden) und das Stichbild beim ZZ trotz Microtex-Nadel und Gütermann-Garn aussieht wie Sau, überlege ich, ihr eine nette Freundin zur Seite zu stellen.....

 

 

... und da ich nur um kurze Erfahrungswerte in Euren Beiträgen bitte, denke ich, daß ich diese Frage nicht erst in den Markt verfrachten muß :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

das ist ein Lieblingsthema :) hatten wir bislang in jedem Thread.:hug:

 

Heike benutzt nur ORGAN Super Stretch oder Schmetz Stretch als Nadeln...

Markengarn und nicht erst nach 8 Arbeits-/Nähstunden eine neue Nadel...

klappt auf der Janome genauso, wie auf der passport...;)

 

herzlich

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
.

Mit welchen Maschinen näht Ihr Eure Dessous OHNE irgendwelche Probleme??

.......

das Stichbild beim ZZ trotz Microtex-Nadel und Gütermann-Garn aussieht wie Sau,

 

Hallo,

 

ich nähe mit einer mechanischen Bernina 1008 und NICHT mit Mikrotex-Nadeln. Die sind nämlich mit einer besonders scharfen Spitze versehen, damit sie durch dicht gewebte (!) Mikrofaserstoffe (die gibt es auch....) gut durchkommen. Die sind nicht für elastische Dessousstoffe geplant und geeignet. Mit diesen Nadeln kann dir auch eine andere Nähmaschine nicht helfen.

 

Als Nadeln für Dessous- und Badestoffe nehme ich nur die "Super stretch" von Organ. Damit näht meine Bernina einwandfrei.

 

LG

gundi

die sich zum Glück vor dem Beginn ihrer Dessousnäherei im Forum schlau gemacht hat, welche Nadeln man für Dessoustoffe am besten nimmt........

Share this post


Link to post
Share on other sites

..die Nadeln habe ich alle schon durch, damit kann ich fast ein Geschäft eröffnen :D

 

...danach hatte ich als nächste Aktion die Maschine beim Fachhändler durchchecken lassen und habe sie mit TÜV und ASU:p wieder zurückbekommen.

 

Eine Wolljacke und ein Jerseykleid hat sie anstandslos genäht, aber diese fiesen kleinen Fummelfetzen für die Spielwarenabteilung, da hat die Dame ihre Probleme mit...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welcher Art sind denn die Probleme bzw. wie genau sieht der ZZ-Stich aus?

 

Ich nähe auf einer Pfaff tipmatic von 1988 un das klappt einwandfrei.

Lediglich am Nahtbeginn muss ich bei dünnem Wäschelycra ein Stückchen Papier unterlegen, damit es den Stoff nicht einzieht.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lea, ich versuche morgen noch einmal bei Tageslicht ein Foto vom Stichbild zu machen. In unregelmäßigen Abständen werden Stiche ausgelassen oder aber es wird "gehoppelt" auf dem Stoff.

 

Ich weiß, daß ich mit Avalon arbeiten kann, aber das möchte ich nicht, das ist mir einfach zu viel Gefummel...

 

Mein Hobby ist mein Hobby und soll mir Spaß machen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das find ich interessant, da ich bei sewy microtexnadeln verkauft bekommen habe zum nähen von Dessous.

 

NICHT mit Mikrotex-Nadeln. Die sind nämlich mit einer besonders scharfen Spitze versehen, damit sie durch dicht gewebte (!) Mikrofaserstoffe (die gibt es auch....) gut durchkommen. Die sind nicht für elastische Dessousstoffe geplant und geeignet. Mit diesen Nadeln kann dir auch eine andere Nähmaschine nicht helfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Hemdchen aus Seide oder so ist Mikrotex schon richtig. Was hast denn für Stoff bei denen bestellt?

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.