Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

nowak

Patchwork... ein Spiel ohne Stoff (aber mit Verlosung ;) )

Recommended Posts


Spiel Patchwork

Bild: nowak
Uwe Rosenberg: Patchwork









Autor: Uwe Rosenberg
Grafik: Klemens Franz
Anzahl der Spieler: 2
Alter: ab 8
Preis: € 19,95
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 4260402310756
Erschienen im Lookout-Verlag




Startaufstellung Spiel Patchwork

Startaufstellung mit Platzbedarf
Bild: nowak
"Fanartikel" zu Nähthemen gibt es ja nicht so viele, um so mehr geriet das Brettspiel Patchwork in meinen Fokus, als ich (ich weiß gar nicht mehr wobei) kürzlich darüber stolperte. Und der Lookout-Verlag aus Essen war so nett, uns ein Exemplar zum Testen zur Verfügung zu stellen.

"Patchwork" ist ein Strategiespiel mit Zufallsfaktor für zwei Spieler. Ziel ist es, eine Decke möglichst vollständig mit Patchworkteilen zu bepuzzeln. Damit das nicht zu einfach ist, sind die liebevoll gemusterten Teile aber sehr unregelmäßig geformt, Tetris läßt grüßen... Knöpfe dienen als Währung und Punktezähler.

Abgesehen von zwei Zählsteinen und einer Figur aus Holz sind alle Teile aus dicker Pappe und beidseitig bedruckt. Und nicht nur bei der Verpackung herrscht das quadratische Format vor. (Apropos Verpackung... für die Holzteile ist eine kleine Plastiktüte beigelegt. Eine weitere für die Pappknöpfe wäre keine echte Verschwendung gewesen, denn das Spiel ist schneller wieder aufgebaut, wenn man die Teile nicht erst wieder auseinander sortieren muß. Andererseits kann man das natürlich auch selber machen. Genug Platz ist in der Packung.)

Die Anleitung kommt mit wenigen Worten aus und ist so gegliedert, aufgebaut und mit Beispielen versehen, daß man sie nach wenigen Spielzügen ohne Nachsehen umsetzen kann. Und wer einer Partie zugesehen hat, hat die Regeln eigentlich auch schon verstanden. Ambivalenzen blieben nur wenige. (Muß man die "Lederflicken" sofort einsetzen? Bekommt nur der erste, der über einen Flicken auf dem Spielfeld zieht einen oder auch der zweite? Und darf man einmal gesetzte Patchworkteile auch später umsetzen? Frage drei ist ziemlich sicher mit "nein" zu beantworten, "gesetzt" heißt bei einem Spiel ja in der Regel, daß man nicht mehr verschieben kann. Bei den anderen beiden Fragen sind wir uns nach wie vor nicht sicher... )


Eine Decke entsteht

Eine Patchworkdecke entsteht.
Bild: nowak
Wir haben das Spiel mehrfach in unterschiedlicher Besetzung (Alter der Spieler zwischen 17 und 45, Männlein und Weiblein) durchgespielt und durchweg viel Spaß dabei gehabt. Schön ist, daß man es sowohl mit mehr strategischem Planen als auch mit eher spontanen Entscheidungen spielen kann und beides Spaß macht. Durch den Zufallsfaktor verläuft auch jede Partie anders.

Der einzige Nachteil, den wir ausmachen konnten war, daß der Platzbedarf auf dem Tisch recht groß ist. Der große Eßtisch kam gerade recht, so mußten wir ihn wenigstens nicht völlig abräumen und der Adventskranz konnte noch stehen bleiben und für die Kaffeetassen war auch noch Platz.

Den Spielplan kann man wenden und dadurch auf zwei Designs spielen. (Alle Spieler fanden den bunten Plan schöner, in einem Fall allerdings auch irritierend, so daß wir beide Designs gespielt haben.) Wer anfängt, hatte auf die Gewinnchancen offensichtlich keinen Einfluss. Da immer der den ersten Zug macht, der als letzter eine Nähnadel in der Hand hatte, war das jedes Mal ich... :rolleyes: Das Gewinn-Verlier-Verhältnis war aber ausgeglichen.

Die Spieldauer ist mit etwa 30 Minuten angegeben, wir lagen jeweils eher etwas drunter. Das Alter der Spieler wird ab 8 empfohlen, wegen der unterschiedlichen möglichen Strategien scheint mir das auch realistisch. Zumindest wenn beide Spieler ungefähr das gleiche Alter haben.


Spielfeld Spiel Patchwork

Eine Runde auf dem Spielfeld
Bild: nowak
Die größte Schwierigkeit bestand letztlich darin, das Spiel meinen Testspielern wieder aus den Händen zu reißen... :p

Das war aber nötig, denn unser Testspiel dürfen wir an euch verlosen!

Die Teilnahme ist einfach: ihr hinterlasst bis zum 15.12.2014 um Mitternacht (relevant ist die angezeigte Systemzeit) einen Kommentar in diesem Thread und verratet uns: Wann habt ihr das letzte Mal ein Brettspiel gespielt und welches war das? (Und zwar so richtig auf dem Tisch, nicht auf dem Computer, Smartphone oder Tablet... :o )

Der Gewinner wird über seine hier im System hinterlegte Email-Adresse benachrichtigt. (Also bitte darauf achten, daß diese aktuell ist!) Wenn derjenige innerhalb von drei Tagen seine Adresse nicht schickt, wird neu gelost. Denn wir versuchen, das Spiel noch vor Weihnachten dem Gewinner zukommen zu lassen...


Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, da hinterlasse ich doch mal fix einen Kommentar, das Spiel könnte mir wohl gut gefallen:)

Wann haben wir zuletzt so "in echt" gespielt?

Das ist tatsächlich erst zwei Tage her: gegen 20:00 auf dem Wohnzimmerboden mit beiden Mädels (9 + fast 13) ... und zwar eins unserer aktuellen Lieblingsspiele "just 4 fun", eine kurzweilige Mischung aus "4 gewinnt" + Kopfrechnen + Glück+ein bisschen Taktik.

Das spielen wir abends häufiger mal eine Runde, gerade weil es nicht stundenlang dauert. Und ist eine Runde unerwartet (zu) schnell zu Ende, gibt es halt noch eine weitere.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hach, das ist ja witzig, ein Brettspiel zum Thema Nähen.... und es sieht schon mal sehr ansprechend aus, also optisch gefällt es mir schon mal. Zudem finde ich gut, dass es nicht so ewig dauert, lieber spiele ich ein Spiel mehrfach, als dass ich ein langes Spiel (außer Puzzle) liegen lassen muss - die Kater machen sich meist über Kleinteile her und spielen damit:(

 

Das letzte Brettspiel hab ich im Sommer mit meiner Nichte gespielt, da weiß ich aber nicht mehr we es heißt. Im letzten Winter wurde das von meinen Eltern weitergegebene (inkl. 1 Pfennig Münzen:D ) "Poch" ausprobiert.

 

Liebe Grüße,

 

Lieby

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das letzte Brettspiel habe ich gestern nachmittag mit meiner Tochter gespielt " Erster Obstgarten" von Haba. Wir Erwachsene sind eigentlich auch absolute Brettspielefans, allerdings ist seit der Umbauphase die Zeit dafuer etwas knapp. Unser Lieblingsspiel ist "Dominion" und nach wie vor "Die Siedler" (auch wenn man damit schon gefuehlte 100.000 Abende verbracht hat ;) ). Unser letzter Spieleabend war irgendwann im August diesen Jahres.

Bald haben wir wieder Zeit uns abends zusammenzusetzen, deshalb wuerde hier ein neues Spiel (mit so einem interessanten Spielverlauf) sehr gut passen :) .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, ein Brettspiel zum Thema patchwork finde ich klasse. Danke für die Vorstellung.

 

Das letzte Brettspiel hab ich im Sommer mit meiner Tochter und ihrem Freund gespielt. Phase 10, das Brettspiel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Och, das war diese Woche noch, Concept heißt das Spiel. Letztlich eine Variante von Scharade/Pantomime. Man hat ein großes Brett bedruckt mit Icons, die verschiedene Begriffe darstellen. Ein Globus mit einem Fähnchen drauf steht z. B. für Land, Region, Gegend. Eine Glühbirne mit Erlenmeyerkolben für Wissenschaft, Erfindung. Ein paar Buchstaben symbolisieren Wort, Zitat, Redewendung.

Dazu gibt es für jeden Spieler ein kleineres Blatt, genauso bedruckt wie das Spielbrett, aber mit Erklärungen bei jedem Icon. ;) Nach einer Weile hat man die Bedeutungen dann aber auswendig drin.

Ja, und nun zieht *einer* eine Karte, auf der neun Begriffe stehen - drei einfache, drei mittlere, drei schwierige - und versucht mit Hilfe des Spielbrettes und verschiedenen Marksteinen den ausgesuchten Begriff zu erklären.

Ein hübsches Beispiel ist immer der Seestern - man beginnt mit Tier, Wasser, kann die Sternform markieren und meist ist es dann schon raus.

Oder Vincent van Gogh - Mensch, männlich, real, Kunst, schneiden, Ohr. :)

Und wenn es mal so gar nicht mit dem Erkennen klappt - die Marksteine sind in unterschiedlichen Farben, so dass man "Zusatzerklärungen" geben kann. So könnte man im Beispiel Vincent van Gogh mit einer weiteren Markerfarbe Land, rot, weiß, blau, markieren um auf Frankreich zu verweisen. Etc etc.

Ist natürlich besonders lustig bei den vielen (falschen) Erklärungsversuchen. :D

 

Salat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn ich bei der Verlosung ausgeschlossen bin, aber spielen geht immer.

Es gab sogar eine Zeit, da bin ich extra zu den Essener Spieletagen gefahren und früher haben wir sogar ganze Spieleabende mit Freunden gemacht.

Das war immer sehr lustig :D

 

Hin und wieder spielen Herr Schatz und ich die Siedler, aber meistens sitzen wir bei einer guten Tasse Tee aus dem Samowar über Backgammon. Das können wir stundenlang und überall, wir haben auch eine Reiseversion davon, spielen.

 

Ja, spielen ist toll und meine Spielekiste fristet schon viel zu lange ein unbefriedigendes Dasein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aaaah, ich liebe Brettspiele!

 

Leider kann ich meine Leute nicht so oft von Brettspielen überzeugen. GöGa hat selten Lust und der Lütte will manchmal Spiele spielen, die ich nicht mag (ich kann Monopoly nun mal leider nicht ausstehen :o).

 

Aber natürlich werden bei uns trotzdem Brettspiele gespielt: erst letzten Sonntag hatte ich da eine Spielsession mit meinem Sohn. Zuerst haben wir Risiko gespielt und sind dann aber zum Klassiker Mensch ärgere dich nicht übergegangen. Das spielen wir auch ganz oft zusammen mit Oma und Opa.

 

Und das letzte Mal, dass wir als ganze Familie (Vater, Mutter, Kind :D) ein Brettspiel gespielt haben, ist drei Wochen her. Da haben wir bei OmaOpa das Brettspiel Bermuda-Dreieck auf dem Speicher gefunden, dass meinem Mann früher gehört hat. Und das mußte natürlich sofort ausprobiert werden - und leider habe ich immer verloren, weil die große Wolke mein Schiff vom Spielplan gefegt hat.

 

Mit einem befreundeten Paar spielen wir auch öfter. Meist Karten (Canasta), aber auch das Spiel Scheibenwelt - Ankh Morpok (für die Liebhaber von Terry Pratchett vielleicht ein Begriff?) oder das Orakel.

 

Und dann habe ich da noch zwei Freundinnen, die mögen außer lecker Essen gehen auch gern Brettspiele. Mit denen habe ich - ich gebe zu, es war letzten Winter, aber im Sommer sind wir doch lieber in den Biergarten gegangen - immer Carcasonne gespielt. Da fällt mir ein: das könnte ich eigentlich mal wieder anregen :rolleyes:

 

Natürlich muß ich zugeben, dass dieses Spiel meinen Mann wahrscheinlich weniger begeistern wird, mein Lütter wird da aber schon geneigt sein. Und meine eine Freundin, die nun auch mit dem Nähen angefangen hat, die auch.

Nun ja, jedenfalls würde ich mich sehr freuen, wenn ich dieses Spiel gewinne :D

 

Einen lieben Gruß

Julia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja mal ein tolles Spiel.

 

Wann habe ich zuletzt ein Brettspiel gespielt? Das ist bestimmt schon 10 Jahre her, ich glaube, es war Mensch Ärgere dich nicht, zusammen mit meinen Kindern, die jetzt aber schon erwachsen sind.

 

Aber mit meinem Mann spiele ich öfter Kniffel, ist zwar kein Brettspiel, aber immerhin spielen wir.

 

Euch Allen wünsche ich ein schönes Wochenende und einen besinnlichen dritten Advent.

Share this post


Link to post
Share on other sites

na das wär doch was . Hört sich gut an. bei uns wird sehr gern Phase 10 gespielt,wenn die großen Kinder zu Hause sind. Sonst habe ich mit der Nachbarstocher das verrückte Labyrinth noch vor 2 Wochen gespielt .

Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zuletzt habe ich Mühle gespielt, das war aber schon letztes oder vorletztes Jahr.

 

Gute Anregung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Quaelgeist, die Essener Spielemesse finde ich auch super. Frueher bin ich immer dorthin gefahren und wenn meine Kleene groesser ist, kann ich wohl hoffentlich die Tradition weiterfortfuehren :):) .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

 

Wir spielen gerne Brettspiele, mit unserem Patenmädchen tagelang Monopoly oder zusammen Carcaconne:).

Da ich ja Patchworkversessen bin, würde ich mich sehr über das Spiel freuen...

D.h. Ich würde gerne an der Verlosung teilnehmen:D

Lg

Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Spiel klingt sehr interessant, gibt's das in Österreich auch?

 

Meine Tochter hat bis vor 10 min. mit meinem Mann Schach gespielt. Sonst spielen wir regelmäßig am Wochenende stundenlang DKT (österreichische Version von Monopoly). Da zockt sie uns regelmäßig ab, obwohl sie erst 10 wird. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, wie putzig. Was Du alles ausgräbst....

Da könnte ich doch glatt meinem Neffen das Patchworken schmackhaft machen *hihi*

 

Bisher sind wir über Mensch-ärgere-Dich-nicht nicht so sehr hinausgekommen.

 

Die letzten Brettspiele, die ich mit "Erwachsenen" gespielt habe, sind

 

- Das Bierspiel (jaja, da werd ich aber langsam zu alt für"

- Monopoly (der Klassiker)

- Cluedo (zwar alt aber immer noch eines der meist-gespielten bei uns zu Hause)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh super, so eines muss ich auch haben.

Wir spielen mindestens 1 x am Tag im Urlaub auf dem Campingplatz mit unseren Teenies und im Sommer immer abends auf der Terasse. Das letzte Spiel waren Karten Scip-Bo und Monopoly.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was für ein schönes Spiel!

 

Winterzeit ist Spielezeit. Da wir uns nur am Wochende sehen und die meistens ausgebucht sind, bleibt die Zeit zwischen den Jahren. Im letzten Jahr haben wir sie überwiegend mit Backgammon gefüllt. Aber auch Mühle, Vier gewinnt oder Halma und Abalone mögen wir.

Im Sommer ist es dann eher Kniffel, möglichst draußen.

 

Liebe Grüße

Gaby

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, das Spiel finde ich sehr interessant, das würde ich gerne gewinnen. Also, ich spiele sehr häufig echte Spiele, wir haben mit unseren Verwandten so ein Spielclübchen, da spielen wir mindestens einmal im Monat, meistens Rummycub. Eigentlich hätten wir letzten Donnerstag gespielt, aber da war meine Mama krank, so mußten wir auf nächsten Donnerstag verschieben.

Ansonsten wird bei uns viel gespielt, mit unterschiedlichen Besuchern, hin und wieder auch mit Nachbarn. Wir spielen Skip Bo, Phase 10, Rommé, Rummycub, Halma und auch schon mal Mensch ärgere Dich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Spiel klingt sehr interessant, besonders weil es ein 2-Personen-Spiel ist. Die meisten unserer Spiele machen mehr Spaß mit mehr Leuten. ich würde es gern gewinnen.

 

Letzten Samstag haben wir mit Freunden Munchkin und Talisman gespielt, und das Wochenende davor mit anderen Freunden Alhambra.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hör sich gut an, danke für die Voestellung.

 

Brettspiel...so vor 10 Jahren, als die Kinder Monopoly spielen mochten. Ansonsten wird bei jedem Omabesuch, also in den Schulferien, Rummikub gespielt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

mein letztes Brettspiel ist "Buddelbande", vor ein paar Tagen mit meinen Kindern gespielt.

 

LG

 

msbeanie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich darf ja auch nicht mitmachen. Und ich bin auch gar kein großer Spielefan. Aber was ich mag, ist Carcassonne. Leider haben mein Mann und ich uns schon lange keine Zeit mehr dafür genommen. Eine Partie kann sich echt hinziehen, vor allem wenn man zum Hauptspiel auch noch Zusätze hat.

Was ich allerdings häufiger mal spielen muss, ist die Kinderversion von Carcassonne. Und Rummikub.

Share this post


Link to post
Share on other sites

An sich spiele ich gerne, mir fehlen nur leider oft die Mitspieler. Dabei haben wir zwei riesige Schubladen voll mit Gesellschafts(-brett-)spielen und eine weitere, die sich gerade füllt.

 

Daher bin ich auch wieder dabei, in die Szene einzusteigen. Mit "mein erster Obstgarten" und dem kürzlich zum 3. Geburtstag dazu gekommen "mein erstes Mitmachspiel". Das ist gerade ein paar Tage her. Allerdings mag meine Tochter eigentlich nur die Ereignis- bzw. Mitmachkarten, aber nicht die sonstigen Spielregeln. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir spielen regelmäßig 1x pro Woche mit Freunden, Rummikub und Sequence im Wechsel. Leider reicht bei den Enkeln die Konzentration selten für so große Spiele aus, vielleicht wäre das Patchworkspiel für sie beherrschbarer...

Meinen Mann bekomme ich nicht mit dazu...dem reicht 1x pro Woche:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

klingt sehr interessant - auch dass es keine so ellenlange Erklärung braucht.

 

Etwa drei Wochjen dürfte es her sein, dass wir mit dem Jüngeren (ü 20) . Dominion gespielt haben. Leider reichte dann an dem WE die Zeit nciht mehr für eine weitere Runde.

 

Strategiespiele mit Zufallsfaktor sind immer meine Favoriten gewesen - leider kommt in der letzten Zeit das Spiel etwa zu kurz- aber das wird sich auch wieder ändern.

 

Ich würde gern an der Verlosung teilnehmen.

 

LG

Alexa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.