Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Jenny8008

Nähmaschinentisch - optimale Höhe

Recommended Posts

Hallöle!

 

Wie hoch sollte die Arbeitsfläche einer Nähmaschine optimalerweise sein, um möglichst rückenschonend und ermüdungsfrei arbeiten zu können? Ich habe sowohl Flachbett- als auch Freiarmmaschinen.

 

Wenn ich den Nähmaschinentisch auf Schreibtischhöhe einstelle verkrampfe ich innerhalb kürzester Zeit komplett (am PC ist das dagegen ideal).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann wäre es vielleicht am besten wenn du deinen Stuhl verstellen kannst, so kannst du dir das einstellen ob PC oder Nähmaschine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Janet Pray hat dazu ein paar sehr gute Tipps in ihrem Kurs gegeben.

(Ich fasse es mal, so wie ich es verstanden habe, in meinen Worten zusammen.):

Die optimale Höhe ist (ein wenig ähnlich wie beim Klavierspielen) so, dass du die Ellenbogen (entspannt) auf Tisch bzw. Nähhöhe hast - sie arbeitet mit einer Flachbettmaschine, daher ist bei ihr der Unterschied nicht relevant.

 

Mir erschien ihre Arbeitshöhe erst recht niedrig, aber physiologisch ist das die beste Höhe, um entspannt über viele Stunden zu nähen.

(Janet Pray unterrichtet Nähtechniken, wie sie inder Industrie verwendet werden, dort geht es ja auch darum viele Stunden lang zu nähen.)

 

Eine Idee zu den unterschiedlichen Höhen der Nähmaschinen: Wie wäre es mit einem festen Sitzkissen, dass du nur für die Freiarmmaschinen benutzt, um den Höhenunterschied auszugleichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie ist das denn nochmal mit dem Winkel zwischen Unter- und Oberarm, wenn die Schultern locker und entspannt sind? Muss der nicht 90° oder etwas mehr haben?

 

Bei mir ist es so, beim Nähen komme ich mit der Näma auf dem Schreibtisch prima aus, obwohl sie noch 9cm höher ist.

Beim FMQ in der Höhe verspanne ich mich total. Darum habe ich jetzt einen kleinen Tisch unter dem Schreibtisch stehen, der 9cm niedriger ist, und auf den ich die Näma beim Quilten stelle :rolleyes::cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dann wäre es vielleicht am besten wenn du deinen Stuhl verstellen kannst, so kannst du dir das einstellen ob PC oder Nähmaschine.

 

Dann würden die Winkel der Beine aber in einem der beiden Fälle nicht stimmen; das ist auf Dauer bestimmt auch unangenehm, oder?

 

Da würde ich eher für einen höhenverstellbaren Tisch plädieren... :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verwende einen höhenverstellbaren Schreibtischstuhl, aber ich muss die Höhe eigentlich nur sehr selten verstellen.

 

Als ich mich neulich mit dem Nähen eines riesigen Pavillondaches aus LKW-Plane abgemüht habe, habe ich mehrere Male im Stehen genäht, damit ich überhaupt nähen konnte und dabei zufällig entdeckt, dass das sogar sehr bequem ist oder noch bequemer hätte sein können, wenn der Tisch entsprechend höher gewesen wäre. Ich habe einen zusammenklappbaren Zuschneidetisch zum Quilten, an dem ich gerne (im Stehen) zuschneide. Der ist höher und wenn ich meine Näma daraufstellen würde, könnte ich prima im Stehen nähen. Das mach ich auch mit meiner Computerarbeit so, mal ist der Laptop auf einem Stehpult, mal auf dem Schreibtisch. Man sitzt sowieso viel zu lange rum :D.

 

Liebe Grüße,

-vera

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Stuhl ist verstellbar, der Flachbettmaschinentisch ist es nicht. Deshalb möchte ich ihn umbauen, und genau dafür wäre die nötige Höhe wichtig zu wissen.

 

Die Höhe von Janet Pray hatte ich eingestellt, aber genau mit der hatten sich die Beschwerden gezeigt. Ich habe mir das Video nochmal angesehen und nochmal etwas eingestellt, mal sehen wie das jetzt dann ist.

 

Im Stehen nähe ich gerne, aber ich keine Lust meine Dicke jedesmal aus dem Tisch auszubauen und woanders hinzustellen. Deshalb mache ich das ab und an mit Ovi + Cover, aber in der Hauptsache sitze ich halt doch an meiner großen Näma.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Höhe von Janet Pray

 

Was ist denn das für eine Höhe? Eine feste, oder ist das eine Anleitung, wie man die beste Höhe für sich selbst herausfindet? :confused:

 

Es ist doch jeder Mensch anders gebaut; manche haben kurze Beine und einen langen Oberkörper oder andersherum. Eine feste Höhe, die für jeden optimal ist, gibt es doch eh nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde das schon praktisch mit dem höhenverstellbarem Stuhl und auch nicht unbequem, jedenfalls die einfachste Lösung. Ein verstellbarer Tisch ist bestimmt sehr teuer, oder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was ist denn das für eine Höhe? Eine feste, oder ist das eine Anleitung, wie man die beste Höhe für sich selbst herausfindet? :confused:

 

Es ist doch jeder Mensch anders gebaut; manche haben kurze Beine und einen langen Oberkörper oder andersherum. Eine feste Höhe, die für jeden optimal ist, gibt es doch eh nicht.

 

Nein, sie gibt natürlich eine Anleitung wie das Verhältnis der Höhe sein soll, wenn man daran sitzt.

Sie nennt auch den 90° Winkel, wie Heidi das geschrieben hat.

 

Jenny: Bist du vielleicht genauso leicht kurzsichtig wie ich?

Ich neige nämlich auch dazu, mich zu sehr nach vorne zu beugen oder mich sogar kleinzu machen, um ganz genau zu sehen und dadurch entstehen natürlich dann auch Verspannungen.

 

Ein Tipp... vielleicht etwas fies, aber durchaus hilfreich:

Stelle einen großen Spiegel auf. Und dann wenn du gerade überhaupt nicht mehr an den Spiegel denkst und eigentlich vollkommen aufs Nähen fixiert bist, sieh hinein. Da entdeckt man Sachen :rolleyes:

Und dabei habe ich früher immer sehr gerade gesessen, aber inzwischen haben sich da ein paar fiese Verhaltensmuster eingeschlichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Winkel der Beine beim höhenverstellbaren Stuhl:

 

Die wenigsten stellen die Beine beim Sitzen immer gerade auf. (Das hängt auch mit der favorisierten Hüftposition zusammen, denn normalerweise sitzt niemand gern dauerhaft auf seinen Sitzhöckern. - Die Sitzhöcker, falls es euch interessiert, könnt ihr erfühlen, wenn ihr euch absolut aufrecht auf einen ungepolsterten Stuhl setzt und die Hände unter den Po schiebt.)

Und da auf den Beinen beim Sitzen quasi kein Gewicht lastet, ist das auch völlig unproblematisch. Ich sitze beim Nähen meistens so, dass das rechte Bein noch vorne und das linke nach hinten abgewinkelt ist, damit hatte ich noch nie Probleme.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jenny: Bist du vielleicht genauso leicht kurzsichtig wie ich?

Ich neige nämlich auch dazu, mich zu sehr nach vorne zu beugen oder mich sogar kleinzu machen, um ganz genau zu sehen und dadurch entstehen natürlich dann auch Verspannungen.

 

Jein. Ich habe Kontaktlinsen, die wurden gerade erst wieder angepasst (derzeit nehmen meine Dioptrien tendenziell leicht ab). Länger genäht habe ich seither noch nicht.

 

Ich hatte beim Nähen immer das Gefühl die Arme zu weit vorzuschieben, damit verkrampfen Nacken und Schultern. Vielleicht war der Tisch etwas zu niedrig, bzw. ich zu hoch, ich habe das jetzt mal anders eingestellt.

 

@Bolli

Mein "verstellbarer Tisch" sind schlicht und ergreifend zwei Holzleisten in der benötigten Dicke, die entweder zwischen Tischplatte und Gestell, oder aber unter das Gestell montiert werden (pimp my Nähtisch sozusagen) . :) Deshalb wäre es gut wenn ich einen genaueren Anhaltspunkt für die nötige Höhe hätte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Beschreibung mit dem 90°-Winkel erinnert mich an die 'optimale' Computerarbeitsplatz-Position. Ich habe festgestellt, daß das nur die 'halbe Miete' ist, der Monitor muß so stehen, daß man gerade ausschaut. Oder leicht geneigt (da unterscheiden sich die Menschen ob lieber nach oben oder unten).

 

Und genau da habe auch ich mein Nähmaschinen-Problem. Der Tisch ist von der Höhe her einem Computerarbeitsplatz angepasst. Aber ich erwische mich immer wieder, wie ich mit Rundrücken nach unten versuche mit den Augen der Nadelposition/Höhe näher zu kommen.

 

Ich denke, zum Einen ist ein wechseln der Arbeitshöhe hilfreich. Zum Anderen hilft bei der Bestimmung einer guten Sitzposition ein Bügelbrett.

 

Bügelbretter lassen sich meist stufenlos verstellen.

Also mal aufstellen, ein stabiles Brett drauf, damit die Maschine nicht einsinkt und die Bügelauflage kaputt macht, und 'probenähen'. Das Bügelbrett dabei immer mal wieder leicht verstellen, bis man eine Position gefunden hat, die einem gefällt. Das kann auch mal eine Weile dauern, nach 2 Minuten bemerkt man nur grobe Falsch-Höhen.

 

Diese Wohlfühlhöhe wird dann per Zollstock gemessen.

 

Ein stark verstellbarer Tisch und Stuhl sind natürlich toll und dazu noch eine Stehhilfe, das wäre das Optimum. Leider in den wenigsten Haushalten realisierbar.

 

LG

neko

Edited by mucneko
RS

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ein verstellbarer Tisch ist bestimmt sehr teuer, oder ?

 

Kommt drauf an...;)

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Tischplatte in der Höhe zu verstellen. Am bequemsten ist es natürlich, dies über einen elektrisch betriebenen Motor zu machen. Alternativ gibt es auch Tische, die gekurbelt werden können. Ungeeignet für eine schnelle Verstellung ist in meinen Augen die Variante mit einzeln verstellbaren Beinen. Ist einfach aufwendig und der Spaß bleibt auf der Strecke.

 

Ich hatte mir zunächst einen elektrisch verstellbaren Schreibtisch in den Kleinanzeigen für kleines Geld gekauft und die Tischplatte nach meinen Bedürfnissen verändert. Leider ist der Tisch nach einem Jahr kaputt gegangen. Also dachte ich, dann muss es eben ohne Höhenverstellung gehen... Da ich gerne im Stehen zuschneide, hatte ich Rückenschmerzen. Es dauerte nicht so lange, bis bei mir ein neuer Tisch mit Höhenverstellung einzog. Da habe ich zwar mal Geld in die Hand genommen, aber mir gefällt mein Arbeitsplatz. :D

 

Jetzt bräuchte ich nur noch ein wenig mehr Zeit, um den Luxus auch in vollen Zügen genießen zu können...:D

 

Schönen Tag noch, Frauke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

hilfreich finde ich für mich noch die höhenverstellbaren Armlehnen am meinem Schreibtisch/Nähtischstuhl. Die stelle ich zum Tippen und zum Nähen oft unterschiedlich hoch ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.