Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Warum ist Wolle nur so teuer!


Recommended Posts

In den letzten Jahren arbeite ich häufiger in schlecht geheizten Räumen und bin deshalb auf der Suche nach warmer und formstabiler Oberbekleidung für den Winter.

 

Kaufkleidung hat da so ihre Mängel (wie man ja vom Nähen her weiß), da oft nicht die gewünschten Farben oder Modelle zu bekommen sind. Außerdem neigt der Dünnstrick, den man in den letzten Jahre bekommt, dazu, besonders die Pölsterchen zu betonen. :clown:

 

Deshalb möchte ich mir wieder einmal einen Pullover stricken.

 

Meine Suche nach geeigneten Strickmodellen in verschiedenen Strickheften war bereits erfolgreich. Aber noch suche ich umsonst nach günstiger Wolle, mit der ich mich auch an das ein oder andere Strickmodell ran traue.

 

Ich erinnere mich: früher gab es Knäuel, auf denen waren 500g Wolle, und die reichte für einen ganzen Pullover. Gekostet hat so ein Knäuel 20 DM.

Bei solchen Voraussetzungen war es natürlich einladend, Wolle zu kaufen und Modelle auszuprobieren.

Sicher war die Qualität nicht so überzeugend, das Strickmodell hing sich am Körper aus und wurde länger und schmäler (und nur noch zuhause getragen). Trotzdem konnte man bezüglich Mustern, Modellen, Tragfähigkeit und Verträglichkeit der Wolle auf der Haut Erfahrungen machen.

 

Das trau ich mich mit teurer Wolle gar nicht! Was ist, wenn der Pullover aus 100 Euro teurer Wolle sich nachträglich als kaum tragbar herausstellt (weil zu kurz, zu löchrig, zu kratzig)? :(

Solche Erfahrungen wären mit preisgünstiger Wolle viel leichter zu ertragen.

 

Nun ist meine Frage: finde ich die billigen Wollstände nur nicht oder gibt es sie nicht mehr?

 

Strickt ihr noch (oder wieder) Pullover?

 

:)

Link to post
Share on other sites
  • Replies 76
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

hier in wien sehe ich wolle immer wieder in den 1-euro-läden. ein schaf kam der sicher nie in die nähe, schon gar kein merinoschaf, aber dafür ist sie preiswert und strapazierfähig. ich bin fast sicher, dass es solche läden weiter nördlich auch gibt.

 

viele wollgeschäfte bieten restposten verbilligt an. das ist dann sogar oft gute qualitaet, aber du musst halt darauf achten, ob die menge für dein projekt ausreicht, da du in dem fall kaum mehr nachbestellen kannst.

 

ich persönlich stricke maximal 1 pullover in 2-3 jahren. da bringt mich der preis für schöne wolle auch nicht gleich um.

 

//warum sehe ich tippfehler nicht in der vorschau, sondern immer erst ein paar minuten später? *grml*

Edited by ju_wien
Link to post
Share on other sites

ich persönlich stricke maximal 1 pullover in 2-3 jahren. da bringt mich der preis für schöne wolle auch nicht gleich um.

 

Ich muss ja erst wieder anfangen.So als beginner steige ich nicht gleich mit teurer Wolle ein.

 

:) Trotzdem Danke, für deine Info.

 

//geht mir auch so! Ich meine manchmal, jemand editiert heimlich Fehler in meine Beiträge ;)

Edited by Bloomsbury
Link to post
Share on other sites

Kenn ich! Ich habe mir auch gerade erst ein Strickheft gekauft und mich eigentlich in ein Modell verliebt. Kostenpunkt für das Material: 90 Euro!

 

Ich teile Deine Angst! Ich bin auch nicht die geübte Strickerin.... und lass die Finger davon.

 

Jetzt habe ich mir in der Stadt einfach so Wolle gekauft, reduzierte Markenware 800gr. für knapp 40 Euro. Ein Kompromiss.... passt natürlich nicht zum Traumpulli. Dafür konnte ich so gar nichts finden.

 

Jetzt strick ich mir einen Raglan von oben....

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

auch bei ebay findest du öfter mal deutlich reduzierte Markengarne, und einige Firmen haben Outlets, die auch übers Internet verkaufen. Aber dafür müsstest du halt wissen, wonach du suchst, für Anfänger ist das vermutlich etwas schwierig......

 

LG

gundi

Link to post
Share on other sites

hallo,

ich kann das einerseits sehr gut nachvollziehen.

Aber ich möchte auch ein wenig "in die Bresche" für "gute" Wolle springen.

 

ich habe letztens ein Riesen-Paket Wolle aus den 80ern geschenkt bekommen: die Mutter meiner Freundin kann nicht mehr stricken und löste ihre Sammlung auf. ich denke, das ist u.a. ungefähr die Wolle, von der du schreibst. Man kann aber auch wirklich einen Qualitätsunterschied zu teurerer Wolle sehen. Ich habe z.B. letztens die Erfahrung mit Sockenwolle gemacht: mein Mann wollte unbedingt ein Paar Socken und hat die Wolle dafür selbst gekauft (ich glaube, in einem Sonderpostenmarkt oder bei einem der beiden discounter, da bin ich mir nicht mehr so sicher). Nach ca. 4x Waschmaschine waren diese Socken mehr oder weniger hinüber. Sie sind verfilzt und haben die Größe verändert, obwohl sie laut etikett superwash sein sollten.

 

Ich stricke gerade an einer Jacke und habe die Wolle dafür von einer bekannten Marke hier vor Ort gekauft. Das gesamte Material hat insgesamt um die 45,00 EUR gekostet (wenn man ein wenig auf die Lauflänge achtet...) und es ist sogar alpaka mit drin, eine sehr kuschelige Wolle. Ich finde, 45,00 EUR für eine Jacke nun nicht so super teuer, dafür, dass man dann aber auch eine schöne, warme und qualitativ gute Jacke hat.

 

Es gibt außerdem einen Wolle-Anbieter, der auch Unmengen an kostenlosen Anleitungen im Internet hat. Zu jeder Anleitung kann man auch den Materialpreis sehen, wenn man deren Wolle kauft. Soweit ich weiß, sind viele mit der Wolle dort auch zufrieden. Und da sind Pullover auch ab ca. 40 EUR dabei. Ich möchte damit sagen, dass es nicht 100 € sein müssen - ich glaube, die würde ich für Pulli-Wolle auch nur ausgeben, wenn ich über Nacht in die Kunsstricker-szene mutieren würde ;)

 

Ich persönlich (!) würde mir z.B. kein Kleidungsstück aus 100% acryl stricken. Ich weiß, dass das viele machen und auch gut finden - vor allem natürlich preislich. Ich selbst habe persönliche Gründe (wir hatten in der Familie einmal den Fall, dass sich jemand verbrannt hatte und dessen großes Glück es war, dass er keine Polyester/ acryl-Kleidung trug), finde aber auch, dass man das der Kleidung teilweise anmerkt (das soll nicht abwertend klingen).

 

Gruß

Link to post
Share on other sites

Gute Wolle hat ihren Preis oh ja, da zieht es mir manchmal fast die Schuhe aus. ABER: man hat auch mehr Freude dran. Wenn schon stricken, dann soll doch so ein Teil auch eine gute Weile haltbar sein und gut aussehen. Es ist doch zu schade, wenn Du das Gestrickte dann schnell wieder entsorgen musst, weil die Qualität nicht stimmte. Und ich finde, es ist doch gar nicht soo schlimm, wenn Dir das Teil dann doch nicht gefallen oder passen sollte. Dann wird wieder aufgeriffelt und neu gestrickt. Das ist doch das Gute am Stricken, dass man bei Nichtgefallen einfach neu probieren kann. Wenn Stoff zugeschnitten ist, ist das viel schwieriger.

Link to post
Share on other sites

Günstige Wolle gibt es auch nach wie vor, aber da mußt du dich ein wenig für umschauen. Wenn es nicht online sein soll, dann gibt beispielsweise der Grabbeltisch im Kaufhaus oft was her. Ansonsten im Wollgeschäft bekommst du reichlich Auswahl an Wolle, wo du für um 50 Euro herum genug für einen großen Pullover kriegst. Im Gegensatz zu vernähtem Stoff kann man bei Mißlingen einen Pullover einfach wieder aufribbeln und die Wolle erneut verstricken, insofern finde ich das Argument, möglichst billig weil Wiedereinsteiger zieht nicht so richtig.

Link to post
Share on other sites

Solche Reiosenknäule findet man hier z.B. bei real oder Globus. Um erst mal wieder das Stricken anzufangen, kann man die nehmen.

 

Ich bin allergisch gegen Schaf(wolle) und anderes Getier wie Kaninchen (Merino).

Zum Glück gibt es auch wunderbares Garn in 100% Chemie oder gemischt mit Viskose, Baumwolle etc.

 

Das 100% Mikrofaser-Garn von Schachenmayr hat mich vor Jahren allerdings sehr enttäuscht. Dann habe ich ein tolles Garn bei Wolle Rödel gefunden, das leider für diesen Winter aus dem Programm genommen wurde - aber günstig war das auch nicht!

 

In meiner letzten Strick-Phase habe ich gern bei Fischer-Wolle bestellt, die hatten auch Eigenmarken, die ihr Geld wert waren, genauso Woll Butt, die man heute bei buttinette bekommt. Auch Wolle Rödel ist immer einen Besuch wert.

 

Dieses Jahr habe ich von Schachenmayr das Bravo verstrickt, das gibt es auch als Color (kennst ja meinen Nadel-Thread) - aber ob das günstig ist - keine Ahnung, weil ich nur ein Knäuel gebraucht habe.

 

Viel Spaß bei Stricken

Rita

Link to post
Share on other sites

ich bin in meinen Strickanfängen gut mit Wolle Rödel gefahren, zum Einstieg haben Sie gute Materialien und der Preis stimmt auch, meit bekommst du auch eine gute Beratung.

 

Was meinst du mit Wolle, nur irgndwas, das sich stricken lässt oder Schurwolle oder Schurwollgemische? Im Geschäft vor Ort würde ich einfach mal 2-3 Knäuel verschiednener Zusammensetzung kaufen, MAschenproben stricken und waschen. Dann kannst du testen, ob es kratzt.

 

Die Billigknäuel aus Poly hat mir schon mancher zum VErstricken verebrt, 1-2mal hab ich auch was daraus gemacht, aber meist hat es gepillt.

Link to post
Share on other sites

Billiges Strickgarn gibt es in vielen Geschäften, aber wie du selbst geschrieben hast, die Freude über das Selbstgeschtrickte währt häufig nicht lange.

Früher habe ich sehr viel gestrickt und auf die Qualität des Garns nicht besonders geachtet. Jetzt schaue ich schon etwas genauer darauf, was ich kaufe.

Besonders gerne kaufe ich bei dem Drops-Onlineshop. Die Preise sind nicht hoch und die Qualität stimmt immer.

 

Liebe Grüße

Essa

Link to post
Share on other sites

Ich erinnere mich: früher gab es Knäuel, auf denen waren 500g Wolle, und die reichte für einen ganzen Pullover. Gekostet hat so ein Knäuel 20 DM.

Hm, das war auch früher schon 100% polytierchen.

Ich habe genau einmal so einen Riesenknäul verstrickt, als wir in der Schule (Handarbeiten) ein Dreieckstuch gestrickt haben.

Einmal und nie wieder, habe ich anschließend gesagt:D.

 

Was ist, wenn der Pullover aus 100 Euro teurer Wolle sich nachträglich als kaum tragbar herausstellt (weil zu kurz, zu löchrig, zu kratzig)? :(

Auftrennen;).

In einem "guten Wollgeschäft" wird man mE gut beraten und bekommt auch Unterstützung und sie haben unterschiedliche Qualitäten, aber keinen "Woll-Schrott", jedenfalls behaupte ich das von meinem Laden.

 

Solche Erfahrungen wären mit preisgünstiger Wolle viel leichter zu ertragen.

 

Nö, dann wären die vielen Strickstunden für einen 3xtragen-Pulli weg, den man dann zwar noch für die wärme anziehen kann, aber nur noch Zuhause auf der Couch.

Nun ist meine Frage: finde ich die billigen Wollstände nur nicht oder gibt es sie nicht mehr?

 

Ich finde es gibt sie noch, Aldi und Lidl verkaufen zu bestimmten Jahreszeiten absolut "billige" Ware.

Link to post
Share on other sites

Ich bin mit der Wolle von Drops sehr zufrieden. Die haben auch schöne Anleitungen dazu. Da ich vor nicht allzulanger Zeit meinen ersten Pullover gestrickt habe, wolle ich auch nicht gleich 10 Euro pro Knäuel bezahlen... obwohl es wirklich Wolle gibt, die diesen Preis absolut wert ist.

Gerade haben die auch bei Drops eine Rabattaktion auf Merinogarne.

(schade, dass ich genügend Wolle habe :rolleyes:)

Link to post
Share on other sites

Danke für die Rückmeldungen!

 

40 Euro für Wolle für einen Wiedereinsteiger finde ich okay. Wobei ich drauf schauen werde, dass keine oder kaum Wolle drin ist, weil ich kein Gekratze auf der Haut vertrage; und mit T-Shirt drunter ist mir wieder zu warm.

 

Ich denke, ich habe die Kauf-Möglichkeiten noch nicht ausgeschöpft. Früher war ich täglich in der Großstadt, da gab es ein großes Angebot. Lidl oder Aldi würde ich jetzt nicht ansteuern wollen, eher Kaufhäuser.

 

Es ist zu überlegen, wie ich vorgehen werde. :kratzen: Das letzte Mal, als ich einen Posten adäquater Wolle sah, hatte ich die Lauflänge nicht im Kopf, und konnte daher nicht zugreifen.

Link to post
Share on other sites

Also ich bin inzwischen auch Drops-Fan. Habe schon viel Wolle von denen verstrickt und habe gerade wieder einiges In Arbeit.

Daß Sachen hängen wie Säcke vermeidet man durch eine gewissenhafte Maschenprobe. Man kann es nur immer wieder betotnen, wie wichtig das ist. Und wenn man ein bißchen gooelt, findet man auchviele Hinweise dazu, z.B. nicht zu sehr knausern mit der Größe der Probe, einmal waschen um zu sehen, wie sie hinterher aussieht, evtl. verschiedene Nadelstärken probieren etc.

Stricken ist ein riesen Aufwand, wenn man es auf die Stunden umlegt. Rechne mal das Geld der ordentlichen Wolle auf die Stunden um....

Abgesehen von den Sonderaktionen bei Drops haben auch die großen Handarbeitsläden wie Junghans oder Buttinette ihre Eigenmarken, die nciht sooo teuer sind.

Ich bin auch kein Freund von (zu viel) Kunstfaser. Meine Schmerzgrenze liegt hier bei etwa 30-35%. Da bekommt man schon schöne Garne.

Zudem muß ich sagen, daß ich Wolle immer nur im Wollprogramm wasche, nie im normalen Waschprogramm.

 

@ Crusadora: Ich sehe bei Drops nichts von einer Merino-Sonderaktion. Wo hast du das gefunden?

 

LG cc

Edited by corvuscorax
Link to post
Share on other sites

Ich schwöre ja auch auf Drops, besonders im Mai :D

 

Das letzte Mal, als ich einen Posten adäquater Wolle sah, hatte ich die Lauflänge nicht im Kopf, und konnte daher nicht zugreifen.

 

Wie wäre es mit Zettel in die Geldbörse, auf dem die entsprechende Lauflänge, Farbe etc. draufstehen?

Link to post
Share on other sites
Ich sehe bei Drops nichts von einer Merino-Sonderaktion. Wo hast du das gefunden?

Ich bin zwar nicht Crusador, war aber auch gerade auf der Drops-Seite und habe mich nur mit Mühe beherrscht, da mein Wolllager überfüllt ist. Wenn man sich z.B. die Liste der Wollen ansieht, steht es daneben, ansonsten wird es bei allen Merino-Wollen angezeigt.

Link to post
Share on other sites

Hier ist noch eine Stimme für die Wolle von Drops:). Im Frühjahr habe ich da bestellt für ein Kleid für meine Kleine und ich war sehr zufrieden. Qualität, Preis und Geschwindigkeit der Lieferung sind unschlagbar, zumindest so sehr, dass ich gerade eine neue Lieferung für 3 Projekte bekommen habe:D

Link to post
Share on other sites

Was kratzende Wolle betrifft: ich bin selbst sehr empfindlich (auch der Rest meiner Familie) und kann DROPS Baby Alpaka Silk empfehlen. Im Moment ist das Garn nicht reduziert, aber es lohnt sich, dort hin und wieder vorbeizuschauen.

Link to post
Share on other sites

Oh heilig's Blechle! Ich hab grad mal bei Drops vorbeigeschaut und die Seite schnell wieder zu gemacht. Da könnt ich glatt in einen Kaufrausch verfallen :o:D:D:D ich suche grade auch nach Wolle.

 

Danke nochmal für den Shop Tip :super: da werd ich bestimmt fündig, und die Preise sind auch okay!

Link to post
Share on other sites

Ich kann kein Poly ab und stricke meist nur Baumwolle. Guck mal bei eBay. Auch bei Woolworth haben öfters günstige. Ich habe auch schon Lana Großes Olympia verstrickt aber nur für meine Töchter. Die ist teuer sieht aber toll aus.

Bei Tedox gibt es auch oft günstige Wolle.

 

 

Oft ist es aber so das Strickmodelle wie zum Beispiel von Online nur in der Original Wolle gut aussehen. Sind dann auch dementsprechend teuer.

 

 

Viel Spass beim Stricken

 

 

Grüssle brille

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.