Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sissy

Schlitz mit Schrägband einfassen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich brauche dringend Hilfe. Ich habe für meine Cover eine Haube genäht und möchte jetzt oben für den Griff nur einen Schlitz in den Stoff schneiden. Diesen Schlitz möchte ich mit Schrägband einfassen. Aber wie komme ich am Schlitzende mit dem Schrägband auf die andere Seite? :kratzen: Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch, kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

 

So will ich den Schlitz schneiden:

 

203621325_SchlitzfrCover.jpg.e5e5911e9b6d4bbf4761293abcaa0d45.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht eine Öffnung wie für eine Paspeltasche arbeiten?

Ansonsten kann ich es mir bei einem sehr schmalen Schlitz kaum vorstellen.

LG, Deo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du könntest auf beiden Seiten so arbeiten, wie beim Ärmelschlitz bei Blusen. Eine Anleitung findest du sicher bei einem Blusenschnitt.

(Ich würde aber auch die Methodik von Paspel- oder Pattentasche bevorzugen)

 

 

Liebe Grüße

Frau Jule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte das sicher irgendwie auch mit einem Streifen einfassen, aber so richtig gut aussehen wird das wohl nur mit der Paspelmethode.

Du hast ja schon erkannt, dass die Enden das Problem bei einer Streifeneinfassung sind, wenn Du ein Nähbuch hast schau Dir mal die Streifeneinfassung für Ärmelschlitze an (welche mit einem offenen Schlitz gut klappt)

Lg

Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest den Tragegriff deiner Maschine dort rausschauen lassen.Ehrlich dann würde ich keinen ganz schmalen Schlitz machen.Ich habe das einmal gemacht,aber war erstens eine Fummelei.den Griff da rauszubringen und war irgendwie zu eng(der Griff meiner Maschine ist doch fast 2cm breit).Ich habe das ganze dann geändert und ein Stoffstück in passender Größe beigelegt,die benötigte "Lochgröße" abgesteppt,das Ganze nach innen gebogen,wieder abgesteppt-fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du möchtest den Tragegriff deiner Maschine dort rausschauen lassen.Ehrlich dann würde ich keinen ganz schmalen Schlitz machen.Ich habe das einmal gemacht,aber war erstens eine Fummelei.den Griff da rauszubringen und war irgendwie zu eng(der Griff meiner Maschine ist doch fast 2cm breit).Ich habe das ganze dann geändert und ein Stoffstück in passender Größe beigelegt,die benötigte "Lochgröße" abgesteppt,das Ganze nach innen gebogen,wieder abgesteppt-fertig.

 

Nee, rausschauen muß der nicht wirklich. Da ich meinen Nähtisch auch als Zuschneidetisch benutze, muß ich die Maschinen immer mal wieder rauf und runter heben. Deshalb möchte ich an den Griff dran kommen, sonst muß ich ja jedes Mal die Haube abnehmen.

 

Es soll oben möglichst geschlossen bleiben, um vor Staub zu schützen, ich möchte da nur reingreifen können, um die Maschine anzuheben.

 

Bei meiner Nähmaschine habe ich mir so einen Schlitz schon erspart, weil der Giff ziemlich dick ist und auch über die ganze Länge der Nähmaschine geht.

Aber die Cover und die beiden Ovis haben ja nicht so große Griffe, da hätte ich schon gerne so Schlitze zum Reingreifen.

 

Momentan gefällt mir die Verarbeitung wie eine Paspeltasche ganz gut, da werde ich mal weiter drüber nachdenken.

 

Die Verarbeitung von Ärmelschlitzen werde ich mir aber auch noch ansehen.

 

Erstmal vielen Dank für die Tips und ich bin natürlich für weitere Ideen offen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Die Verarbeitung von Ärmelschlitzen werde ich mir aber auch noch ansehen.

Da würde ich mitten an einer Seite anfangen und nicht an einem Ende.

 

Du willst also die Hand durchstecken können, verstehe ich das richtig?

bearbeitet von sikibo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da würde ich mitten an einer Seite anfangen und nicht an einem Ende.

 

Du willst also die Hand durchstecken können, verstehe ich das richtig?

 

Genau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab oben einen Reißverschluss eingenäht. Schützt vor Staub und lässt sich ausreichend weit öffnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmals danke für die Hilfe, ich hatte mich dann für die Paspeltaschenmethode entschieden, obwohl ich die Idee mit dem Reißverschluß auch nicht schlecht finde.

 

Habe dann gestern damit angefangen, die Teile zugeschnitten, Vlieseline aufgebügelt und mußte dann feststellen, daß der Stoff sich dafür nicht eignet. :fetch:

 

Dann kam ich auf die Idee, die Schlitzkanten einfach mit einem Zickzackstich zu versäubern, also wie ein riesiges Knopfloch. Und was soll ich sagen, es hat super geklappt. :freu:

 

Und falls im Laufe der Zeit der Schlitz etwas weiter auseinander klaffen sollte, kann ich immer noch ganz einfach einen Reißverschluß unternähen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.