Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Carina-1982

Welche Nadeln für Elna 664 pro?

Recommended Posts

Endlich habe ich meine erste Ovi (yeahhhhh!) - eine Elna 664 pro. Jetzt stehe ich ein wenig auf dem Schlauch wegen den Nadeln. Es sind bereits Nadeln eingesetzt und eine Packung Ersatznadeln liegt auch bei. Allerdings sieht diese Packung wenig vertrauenserweckend aus... und bietet auch wenig Infos außer 11 und 14 (???).

 

In der Anleitung finde ich nichts zu den benötigten Nadeln. Wobei ich dachte, ich hätte da was gelesen, aber jetzt finde ich es nicht mehr.

 

Welche Nadeln brauche ich denn? Ich möchte auf jeden Fall Markennadeln von Organ oder Schmetz verwenden. Muss man bei der Ovi die Nadeln auch an den Stoff anpassen?

 

Ein bisschen bin ich ja schon von Elna bezüglich der vermeintlichen Billig-Nadeln enttäuscht. Bei meiner Elna-NäMa lagen wenigstens Organ-Nadeln bei.

image.jpg.1a09122d9c8b352b99253e29977116e3.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Endlich habe ich meine erste Ovi (yeahhhhh!) - eine Elna 664 pro. Jetzt stehe ich ein wenig auf dem Schlauch wegen den Nadeln. Es sind bereits Nadeln eingesetzt und eine Packung Ersatznadeln liegt auch bei. Allerdings sieht diese Packung wenig vertrauenserweckend aus... und bietet auch wenig Infos außer 11 und 14 (???).

 

In der Anleitung finde ich nichts zu den benötigten Nadeln. Wobei ich dachte, ich hätte da was gelesen, aber jetzt finde ich es nicht mehr.

 

Welche Nadeln brauche ich denn? Ich möchte auf jeden Fall Markennadeln von Organ oder Schmetz verwenden. Muss man bei der Ovi die Nadeln auch an den Stoff anpassen?

 

Ein bisschen bin ich ja schon von Elna bezüglich der vermeintlichen Billig-Nadeln enttäuscht. Bei meiner Elna-NäMa lagen wenigstens Organ-Nadeln bei.

 

 

Ich geh mal davon aus, dass in diesem Päckchen ebenfalls Organ-Nadeln sind.

Schau doch mal auf dem Schaft nach (notfalls mit der Lupe).:)

 

Die Nadeln musst Du auch bei der Overlock dem Nähgut anpassen sowohl in der Stärke, wie auch der Sorte (Jersey/Stretch/Universal)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Overlock kommt wahrscheinlich aus Taiwan, ich denke irgendwo auf der Welt verwendet man Nadeln mit diesen Bezeichnungen...vielleicht Australien oder Amerika?:confused:

 

Na ja, ich hatte die Nadeln auch drin....und nehme halt die, deren Bezeichnung mir vertraut ist....es hat sicher nichts mit Billignadeln zu tun...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte ich oben vergessen zu schreiben:

 

11 und 14 ist die Nadelstärke - 80/11 und 90/14

Share this post


Link to post
Share on other sites

tante google sagt: 70/10, 75/11, 80/12, 90/14. :-)

 

google mal nach "Nadel ABC Schmetz". Beim dritten Link (österreichischer Händler) kann man's noch runterladen. Bei Schmetz selbst ist es auf der Website anscheinend nicht mehr verfügbar.

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Nadeln musst Du auch bei der Overlock dem Nähgut anpassen sowohl in der Stärke, wie auch der Sorte (Jersey/Stretch/Universal)

 

Ich hab ja in meiner Babylock die HAx Nadeln drin, die haben ja eine leichte Kugelspitze. Laut meinem Händler kann ich die aber sowohl für Jersey als auch für alles andere nehmen. Nadelstärke variiere ich aber natürlich auch. Ist das nun falsch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hab ja in meiner Babylock die HAx Nadeln drin, die haben ja eine leichte Kugelspitze. Laut meinem Händler kann ich die aber sowohl für Jersey als auch für alles andere nehmen. Nadelstärke variiere ich aber natürlich auch. Ist das nun falsch?

 

HA X sind m.W. SuperStretch Nadeln. Die haben eine Kugelspitze. Ob die Babylock auch andere Nadeln nimmt, kann ich Dir nicht sagen. Bei der Elna kann man die ganz normalen Nadeln verwenden.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich packe ja immer viele Elna-Maschinen aus, ich werde mal drauf achten, von welcher Firma die Nadeln sind. Vietnamesische wären mir bestimmt aufgefallen....

Die elna 664 mag die normalen haushaltsüblichen Nadeln H 705, Stärke 80-90 (würde ich nehmen), Die Nadelspitze kannst du natürlich deinem Material anpassen. Auch gegen die HSP x1 spricht nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
tante google sagt: 70/10, 75/11, 80/12, 90/14. :-)

 

google mal nach "Nadel ABC Schmetz". Beim dritten Link (österreichischer Händler) kann man's noch runterladen. Bei Schmetz selbst ist es auf der Website anscheinend nicht mehr verfügbar.

 

LG

 

Ich packe ja immer viele Elna-Maschinen aus, ich werde mal drauf achten, von welcher Firma die Nadeln sind. Vietnamesische wären mir bestimmt aufgefallen....

Die elna 664 mag die normalen haushaltsüblichen Nadeln H 705, Stärke 80-90 (würde ich nehmen), Die Nadelspitze kannst du natürlich deinem Material anpassen. Auch gegen die HSP x1 spricht nichts.

 

Ich habe auch eine Elna 664, nicht Pro, aber das scheint ja auch für die einfachere 664 zu gelten. Und ich war immer verunsichert. Auch diese 10 bis 14-Zahlen habe ich nie verstanden.

Vielen lieben Dank für die Erklärungen!

 

LG - Ina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Hilfe! Ich habe die mysteriösen vietnamesischen Nadeln mal genauer untersucht - sie sind tatsächlich von Organ.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke für die Hilfe! Ich habe die mysteriösen vietnamesischen Nadeln mal genauer untersucht - sie sind tatsächlich von Organ.

 

.......sach ich doch.....:D :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites
.......sach ich doch.....:D :hug:

 

erkennt man an der roten schrift und schriftart, gell? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
erkennt man an der roten schrift und schriftart, gell? :D

 

Nö, ist auf der Nadel eingraviert....;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Übrigens habe ich jetzt auch die Infos über die benötigten Nadeln wiedergefunden: im Inneren der Maschine ist ein Sticker mit "Use only HA-1SP needle #11~14".

 

Dann könnte ich aber für feine Stoffe keine z.B. 70er nehmen? Oder ist das bei einer Ovi gar nicht notwendig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

70er sind für Overlocks nicht geeigent, sie sind zu dünn für die Belastung. Eigentlich sollte man aus dem Grund nix unter 90ern verwenden, ich habe aber trotzdem manchmal 80er drin - das hat bisher für jeden feinen Stoff gepasst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe die Maschine auch und kann bestätigen, dass sie mit 70er Nadeln nicht nähen will. Ich habe viele Jersey 75er Nadeln und auch damit näht sie nicht lange. Ab Nadelstärke 80 klappt's aber problemlos.

 

Viele Grüße

Heuchi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm - ich hab in meiner Bernina 800 entweder 70er Nadelnoder 75er Stretchnadeln drin - und hatte da noch nie irgendwelche Probleme. Dickere Nadeln gibts nur bei entsprechend dickem Material - ich würde zum Beispiel einen Futterstoff jetzt nicht mit einer 90-Nadel perforieren wollen...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
70er sind für Overlocks nicht geeigent, sie sind zu dünn für die Belastung. Eigentlich sollte man aus dem Grund nix unter 90ern verwenden, ich habe aber trotzdem manchmal 80er drin - das hat bisher für jeden feinen Stoff gepasst.

 

hm-kopfkratz- also ich hab jetzt nochmal nachgelesen. Für meine Bernina werden Nadeln von 70-90 empfohlen. Im Zubehör sind tatsächlich 70er und 80er Nadeln dabei. Und ich hab gerade nochmal geschaut, ich hab die 70er drin. Also kann man das nicht so pauschal sagen, dass die 70er nicht in der Ovi verwendet werden sollten. Kommt vielleicht auch auf die Maschine an, das weiss ich jetzt nicht, bei meiner Gritzner hab ich immer die 80er drin gehabt. Ich denke mal, das sind so die gängigsten Nadeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nähe bei meiner Babylock zu 90% mit der 75er Nadel. Bei Jersey immer und bei feinen Baumwollstoffen auch. Da habe ich noch nie Probleme gehabt. Und die 75er sind doch 70er mit einem 80er Öhr, wenn ich das noch richtig im Kopf habe.

 

Eine 90er nehme ich nur bei Jeans oder anderen ähnlich festen Stoffen. Bei Jersey gibt es sonst auch Löcher (bei diesen Nadeln), das habe ich ganz am Anfang gemerkt, weil die Maschine eine 90er Nadel drin hatte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.