Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

@ Immi

z.B. Wash away von Madeira. Die sind sehr teuer, aber für absolut fitzliche Sachen klebe oder hefte ich auf diese Weise.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bislang den Heftfaden aus festem Stoff immer noch herausbekommen, solange ich Heftgarn statt normalem Nähgarn genommen habe. Aber wenn du darüber genäht hast, geht es schon nicht mehr so gut.

 

Tolle Hose! :super:

Ich finde den Katzenbart nicht so tragisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tolle Hose.

Wenn du ein paar mal gesessen hast, ist der Katzenbart weg, dann sind das nämlich Sitzfalten :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen vielen Dank für all das Lob. Ich freu mich erade wie sonst was :D

 

Hier noch mal drei Fotos von der Hose, nachdem ich sie ein paar Stunden in der Wohnung anhatte. Von vorne, hinten und von der Seite.

 

Ich bin jetzt so zufrieden und werd die Hose jetzt nochmal auftrennen um sie dann richtig zusammen zunähen.

 

picture.php?albumid=5825&pictureid=73213

 

picture.php?albumid=5825&pictureid=73212

 

picture.php?albumid=5825&pictureid=73211

Share this post


Link to post
Share on other sites

LOB!

 

daß bei der seitlichen Aufnahme die Seitennaht unten nach vorn rutscht, liegt vermutlich an der ungesäumten Länge? Sonst könnte es helfen, vom Hinterhosenbein noch etwas wegzunehmen.

 

hast du toll hingekriegt!!!

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmal Danke :D

 

Ja die Hose stukt unten auf, weil sie noch nicht gesäumt ist. Die Hosenbeine sind auch unten recht weit. evtl. werd ich die noch etwas schmaler machen (aber nicht viel). Das sollte aber kein Problem sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schön!

Die Seitennaht sagt dir ganz genau, wo du an der Hüfte/ Hinterhose nächstens ein my zugeben solltest, da macht sie einen Bogen.

 

Gut gemacht!

deo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo deo,

 

nur zum Verständnis: Du meinst die Naht neben der Tasche ? Da sollte ich also anpassen, an der Hinterhose?

 

picture.php?albumid=5825&pictureid=73214

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja die Stelle meine ich,

jetzt hab ich nicht die Ahnung, vielleicht die Hälfte der Strecke von der verzerrten Naht bis zur durchgehenden Gerade der Hinterhose zugeben. Vielleicht auch die ganze quer. Die Hinterhose klaut sich von der vorderen hier ein Stückchen.

 

schwingkopf_hose3.jpg.a683cd735046dee5c4cc24ebb3a79a39.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einen schönen Montag an alle Hobbyschneider/innen

 

Am Wochenende habe ich die Hose also einmal auseinander genommen und mit einer 2,6 Stichlänge wieder zusammen genäht.

Dabei habe ich auch von der Hinterhose etwa zugegeben, damit die Seitennaht gerade ist.

Leider sieht man davon nicht ganz so viel :(

 

picture.php?albumid=5825&pictureid=73218

 

Viel mehr razslassen kann ich jetzt auch nicht mehr, denn langsam wird die Nahtzugabe knapp.

 

Außerdem habe ich nochmal den Bund angesteckt und dabei auch vorne die Hose etwas runtergelassen.

 

picture.php?albumid=5825&pictureid=73217

 

Ich finde so sitzt sie besser.

Die zwei sehr auffälligen Falten die man an meinem Oberschenkel noch sieht, sind übrigens die Taschenbeutel die sich von innen durchdrücken. Da muss ich auf jeden Fall noch eine Möglichkeit finden das glatter hinzukriegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich finde, es ist trotzdem gut so.

DAs rauszubekommen, hätte ich auch nicht mit dieser, sondern ggf. einer Probehose in mini oder einer neuen mit mehr NZ gemacht.

Achtung: Am bund runterlassen bedeutet, die Hose mit ihrem schmalerem Bereich (taillennah) auf den dickeren Bereich hinabrutschen zu lassen... und es spannt dann wieder...

LG, Deo

Share this post


Link to post
Share on other sites
E

Dabei habe ich auch von der Hinterhose etwa zugegeben, damit die Seitennaht gerade ist.

Leider sieht man davon nicht ganz so viel

Auf den obersten 5 cm solltest du eher hinten 0,5 cm wegnehmen und vorne entsprechend zugeben (geschätzt), da kippt die Naht/deine Hüfte etwas nach vorn.

Vielleicht hilft es, die Taschenbeutelkanten kräftig zu bügeln. Falls du sie nicht zusammen versäubert hast, kannst du die NZG stufig zurückschneiden, das macht auch flacher.

Ansonsten würde ich nichts mehr dran machen. Die sitzt sooo gut...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo liebe Hobbyschneiderinnen und Hobbyschneider

 

Jetzt ist schon wieder Samstag. Die Woche ist so schnell rumgegangen, weil sie so voll war.

Aber ein bisschen zum Nähen bin ich gekommen. Die Hose ist jetzt mit einem richtigen Stich zusammengenäht.

Auch der Bund ist dran.

Leider ist mir der Übertritt etwas zu Breit geraten. Das ist ärgerlich aber ich gehe da jetzt nicht nochmal ran.

 

picture.php?albumid=5825&pictureid=73254

 

picture.php?albumid=5825&pictureid=73253

 

Als nächstes kommen die Knopflöcher dran. Ich habe mich entschlossen diese per Hand zu nähen. Mit der Nähmaschine schaffe ich es einfach nicht schöne Knopflöcher hinzubekommen. Per Hand habe ich da hoffentlich mehr Kontrolle. Und auch wenn die ersten Handknopflöcher nicht so gut werden, schlimmer als mit der Nähmaschine kann es kaum werden.

 

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag

 

Schwingkopf

Share this post


Link to post
Share on other sites

In den letzten zwei Tagen habe ich mich darangemacht, ein Knopfloch per Hand zu nähen.

Zum Glück habe ich das Knopfloch erst für den inneren Knopf am Bund genäht. Ich hab's nämlich direkt falschrum gemacht :)

Die rechte Seite ist jetzt auf der Futterseite vom Bund. Aber insgesamt ging es ganz gut und es sieht auf jeden Fall besser aus als jedes Maschinenknopfloch, das ich je genäht habe.

 

picture.php?albumid=5825&pictureid=73296 picture.php?albumid=5825&pictureid=73297

 

Genäht habe ich nach der Anleitung von Paulamaus Anleitung für ein handgenähtes Knopfloch - Hobbyschneiderin 24 - Forum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo liebe Hobbschneider/innen,

 

nun habe ich endlich mal wieder Zeit was zu schreiben und ein Lebenszeichen von mir zu geben. Ich hab das Gefühl, das ich schon ganze lange nichts mehr geschrieben habe. Aber vielleicht liegt das auch nur daran, dass soviel los war.

Na ja, nun also ein Update: Am Freitag habe ich es tatsächlich geschafft die Hose fertig zu nähen. Das war super, denn am Samstag habe ich sie dann direkt ausgeführt. Rein optisch bin ich mit der Hose absolut zufrieden.

 

Aber. Als ich die Hose am Samstag trug war zunächst alles in Ordnung, aber je länger ich sie anhatte, desto so unangenehmer wurde es. Das größte Problem ist, dass die Schnittnaht wirklich einschneidet. :(

 

Ich will ehrlich sein: Nach der ganzen arbeit war mein erster Impuls das Ding aus dem Fenster zu werfen. Machmal kann ich mich echt aufführen wie eine schmollende vierjährige :D

Mittlerweile habe ich mich aber wieder beruhigt. Ich bin entschlossen einen Weg zufinden wie ich dieses Problem lösen kann, denn die Hose ist viel zu schön um sie aufzugeben.

Ich habe mit dem gleichen Schnitt eine andere Hose genäht B5682 | Misses' Jeans and Trousers | Pants/Shorts | Butterick Patterns und zwar view B.

An der Hose habe ich keine Veränderungen vorgenommen außer sie zu verlängern. DIe beiden werde ich dann mal miteinander vergleichen.

Allerdings erst später. Jetzt werde ich die Hose für ein paar Wochen zu Seite legen bis sich meine innere Vierjährige wieder beruhigt hat :)

 

Und nun nochmal ein paar Bilder, wie Hose aussieht nachdem ich sie einen Tag lang getragen habe.

 

picture.php?albumid=5825&pictureid=73331picture.php?albumid=5825&pictureid=73329

 

picture.php?albumid=5825&pictureid=73330

Share this post


Link to post
Share on other sites

oh, das tut mir leid bei der vielen Mühe - und schön knackig sieht sie aus!

Ich muss aber doch indiskret fragen :D: wo kneift sie: hinten oder vorn? Vor oder hinter der inneren Beinnaht?

 

Wenn sie das weiterhin tut, und ehe sie aus dem Fenster fliegt, würde Deo kurzerhand etwas tiefer einen Bogen heften, aber nichts aus der HM rausnehmen !!!) und die originale Schrittnaht unten öffnen. Außerdem würde sie ein My den (mehr hinteren) Seitennähten zugeben...

Edited by deo
p.s.

Share this post


Link to post
Share on other sites
oh, das tut mir leid bei der vielen Mühe - und schön knackig sieht sie aus!

Ich muss aber doch indiskret fragen :D: wo kneift sie: hinten oder vorn? Vor oder hinter der inneren Beinnaht?

 

Hallo deo

Die Hose schneidet beim sitzen in der Schrittkurve ein und zwar vor allem in der Mitte und vorne.

Egal was aus dieser Hose wird, ob ich sie noch tragbar bekomme oder nicht. Eins habe ich schon gelernt: lieber eine Hose mit Falten die bequem ist als eine ohne die man kaum tragen kann. Man kann auch aus Fehlschlägen lernen :) Wobei ja noch nicht feststeht, dass dies ein Fehlschlag ist.

 

 

Wenn sie das weiterhin tut, und ehe sie aus dem Fenster fliegt, würde Deo kurzerhand etwas tiefer einen Bogen heften, aber nichts aus der HM rausnehmen !!!) und die originale Schrittnaht unten öffnen. Außerdem würde sie ein My den (mehr hinteren) Seitennähten zugeben...

 

Was ist ein My? Ich muss da irgendwie an klein Mü von den Mumins denken :confused:

 

Ich habe mir auch schon überlegt die Schrittkurve nochmal länger zu machen, indem ich den Bogen tiefer mache (hoffe man kann verstehen was ich meine)

 

Ich habe mal die Jeans die ich nachdem gleichen Grundschnitt genäht habe angezogen und Fotos gemacht. Hier zum Vergleich.

 

picture.php?albumid=5825&pictureid=73333 picture.php?albumid=5825&pictureid=73331

 

picture.php?albumid=5825&pictureid=73335 picture.php?albumid=5825&pictureid=73329

 

Wie man sieht hat sie vorne und vor allem hinten viele Falten. Jetzt überlege ich mir ob das wegbasteln der Falten am Oberschenkel das Problem ist. Die Falten bedeuten ja auch, dass dort Stoff ist. Wenn ich mich also hinsetze, in der faltigen Hose, dann ist durch das mehr an Stoff genug Platz für meinen Körper da. Wenn da jedoch wenig Stoff und deswegen wenig Falten sind, dann muss die Hose quasi beim Hinsetzen zu eng werden und einschneiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

die ist faltiger und liegt der Schrittkurve auch eng an.

Ich würde tatsächlich etwas tiefer ausschneiden. Aber Achtung: nur unten!!! Schrittweise a´5mm höchstens...

Ach so, die Seitennnaht: noch weniger, vielleicht 3mm oder sowas. Sie soll ja noch knackig sein, spannt aber arg über der hinteren Gesäßnaht.

(Was ich nie sehe und was Heidi mir bestimmt noch beibringt: ob die Naht schräg genug gelegt ist, die Gesäßnaht also lang genug ist...)

 

Der Schritt scheint die Hosen nach unten runterzustauchen... und so ein bisschen zieht es die hintere Schrittspitze nach vorn durch, oder der Po drückt halt runter.

Edited by deo
p.sssss

Share this post


Link to post
Share on other sites

darf ich nochmal dran erinnern, daß bei den gekauften Jeans die Innenbeinnaht als letzte Naht durchgehend gemacht wird, also quer sitzt? Meiner Meinung nach ein Faktor für angenehmen Sitz bei engen Hosen.

 

ist nicht so schwer zu ändern an einer fertigen Hose ;)

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh - jetzt bin ich auch ein bisschen enttäuscht! Dabei hattest du die Hose doch in geheftetem Zustand einen Tag lang getragen? Ist es jetzt sozusagen eine Steh-Hose geworden, oder wie?

 

Aber optisch ist sie wirklich toll!

 

Hoffe du kriegst (für die nächste Hose!) noch heraus, wie du dir diesen Schnitt ändern kannst, damit du eine nicht nur optisch, sondern auch bzgl. des Tragekomforts perfekte Hose danach nähen kannst!

 

Danke jedenfalls für diesen WIP, den du so konsequent durchgeführt hast!

 

Liebe Grüße

Immi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sei nicht traurig.

Ich denke auch, besser bequem und tragbar, als eine Stehhose. Die Jeans sieht doch gar nicht so schlecht aus.

Wie sind den deine Oberschenkel? Meine sind recht dünn, die Hüfte eher normal. Da nehm ich immer etwas mehr von der innerne Beinnaht ab. Beim Rückenteil mehr als beim Vorderteil.

 

L. G. Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an alle

 

ja es ist schade, das mit der Hose :( Aber ich möchte trotzdem allen danken die mir in diesem Thread geholfen haben. Denn viel gelernt habe ich ja auf jeden Fall. Und ich kann ja in bisschen selbst entscheiden ob ich das hier als Rückschlag werte oder nicht :)

Ich denke das Problem ist einfach: Ich bin ein Laie (eine Laiin?) Ich hab mich an das ganze letztlich durch Versuch und Irrtum rangetastet aber ohne wirklich zu wissen was ich tue. Ich denke ein echter Profi kann sicher eine Hose konstruiieren die sowohl gut aussieht als auch bequem ist. Aber dazu muss man eben echt Ahnung haben.

 

Ach so, ganz aufgegeben habe ich die Hose ja noch nicht. Ich werde, nach einiger Zeit, sowohl deos als auch Lehrlings Vorschläge anwenden. Die Hose millimiterweise nochmal auslassen und als letztes die innere Beinnaht schließen. Vielleicht kommt mir dann ja doch noch die Erleuchtung wie ich es besser machen kann.

 

Jetzt nähe ich jedenfalls erstmal einen Pullover nach bewährten Schnitt um wieder ein Erfolgserlebnis zu haben.

 

Ich ärgere mich nicht mehr, braucht also auch niemand sonst zu tun :D:p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo nochmal,

 

eigentlich wollte ich die Hose ja für mindestens zwei Wochen zur Seite legen.

Es hat mir dann aber doch keine Ruhe gelassen und ich bin nochmal rangegangen. Ich habe die Schrittnaht wieder ein Stück aufgemacht und auch die inneren Beinnähte.

Dann habe ich "frei Schnauze" die Schnittkurve etwas tiefer gemacht und auch an den inneren Beinnähten was rausgelassen.

Danach habe ich das ganze dann nach Lehlings Vorschlag zusammengenäht. Und was soll ich sagen: Es hat funktioniert! :D Die Hose ist jetzt tragbar :jump:

 

Weil sie jetzt nicht mehr ganz so eng sitzt rutscht sie ein bisschen. Deswegen werde ich noch Gürtelschlaufen ranmachen. Wenn das passiert ist werde ich auch nochmal richtige Tragefotos machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

klasse, als jetzt gebrauchsgerecht.

 

ich freu mich mit dir!

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.