Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Minou

Passt! Passt es wirklich?

Recommended Posts

Hallo,

 

schnittvision hat mich noch nicht überzeugt, zumindest beim Shirt.

Deshalb möchte ich Passt! ausprobieren. Hat jemand Erfahrung mit dem Programm?

Werden da außer Oberweite, Taille und Hüfte auch die anderen Maße berücksichtigt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Minou,

 

es gibt Standardmaßtabellen - Beispiel unten - und Du kannst Deine persönliche Maßtabelle anlegen.

 

Ich habe vor Ur-, Urzeiten einmal mit der Vorgängerversion etwas für die Kinder genäht, das saß ganz gut. Für mich selbst noch nichts ... :rolleyes: .

 

Ich glaube aber, dass hier so einige damit nähen und Dir sicher weiterhelfen können :-) .

 

2141368183_Matabellepasst.jpg.1cdefb38a9ebdd0b038a00b6bfbf3f6c.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe Jeans und T-Shirt genäht.

 

Die Beschreibungen könnten für Anfänger etwas detaillierter sein. Die Passform der Jeans ist super wenn man sich nicht, wie ich am Anfang, mit den Massen vertut. :redface:

 

 

Viele Grüße

Dominikus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Minou,

 

mit den eingegebenen Maßen geht das super, ich habe sehr viel für meine Familie danach genäht, allerdings nur Kleider und Shirt, das Programm für Hosen fehlt mir noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Antworten.

Ich werde es mal mit dem Probeschnitt probieren. Muss man da alle Maße angeben? Ich finde es schwierig, die verschiedenen Ebenen auszumessen.

Macht man das von vorne, von hinten?:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soweit ich weiß, kannst du eine Größe nehmen, die deiner nahe kommt und einzelne Maße anpassen.

 

Ich hab es ein paar mal probiert und die Dateneingabe und Speicherung war etwas hakelig... ich kann die angelegten Datensätze auch nicht unter einem eigenen Namen speichern.

 

Ich habe bisher ein Herrn-TShirt nach Körpermaß gemacht, das fiel etwas weiter aus, als erwartet, war aber tragbar.

 

Und mal mit einem Kinderschnitt (Jacke) experimentiert, da war der Armausschnitt etwas klein.

 

Ein Probemodell würde ich also empfehlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nähe meine Hosen fast nur noch mit dem Programm. Sie passen super.

 

Das Empirekleid hatte nicht gut gepaßt, aber ich hatte mich vermessen.

Das Tournürenoberteil hat im Bereich Brust und Schulter super gepaßt. Nur in der Taille war es viel zu weit, obwohl ich Korsettmaße eingegeben hatte.

 

Wenn ich endlich mal mehr Zeit zum Nähen hätte, würde ich mich durch durch die verschiedenen Oberteilschnittmuster durch probieren. Ich hab ja einige.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, wenn Du den Probeschnitt probierst,

kannst Du noch nicht alle Deine Maße eingeben.

Die kannst Du doch erst eingeben, wenn Du die

Schnitte bzw. das Programm kaufst.

Ich bin auch gerade dabei das SchnittProgramm

zu probieren.

 

Lieben Gruß

britta17

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mir schon verschiedene T-Shirt genäht nach dem Gratis-Schnitt, haben alle sehr gut gepasst und man kann seine eigene Maße eingeben oder die vorhandenen benützen und abspeichern. Unter Hilfe findet man die Anleitung dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich habe das T-Shirt auch genäht, aber die Ärmel stehen ziemlich weit weg und ab. Ist das noch keinem so gegangen?

Der Körper passt gut, aber Schulter und Armkugel überhaupt nicht.

Hat jemand eine Idee, wie man das noch verändern kann?

 

Viele Grüße

 

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich habe mir jetzt auch die Software gekauft und das T-Shirt als erstes Stück gemacht. Bei mir stehen aber die Ärmel weg. Sie sind vom Schnitt her zu weit und es sieht angezogen sehr seltsam aus.

 

Hat schon mal jemand die Jeans genäht? Ich hatte mir zur Probe den Bund ausgedruckt um zu sehen ob es passt. Im Bruch hatte der Bund 48 cm. Mein eingegebener Umfang war 85 cm. 96 cm erscheinen mir dann aber sehr weit, ich denke nicht, dass das passt.

 

Hat jemand Erfahrung damit?

 

Viele Grüße

 

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mit meinem Patensohn (damals 17 und breite Schultern) das T-Shirt mal genäht. Wir waren auch der Meinung, daß die Ärmel arg weit und die Armausschnitte etwas tief waren.

 

Falls ich es noch mal machen würde, würde ich die Armausscnitte von der nächst kleineren Konfektionsgröße ausdrucken und einkleben.

 

Und entsprechend die Ärmel auch von einer Größe kleiner verwenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mich und meinen Mann vermessen, mir zwei Shirts genäht, die beide nicht passen und nur in der Ecke liegen. Bei meinem Mann hat schon der Papierschnitt nicht gepasst, war alles viel zu weit (und das bei Herrengröße 64!!)

Die Ärmel passen nicht, der "grosse" Halsausschnitt zeigt sozusagen ALLES :mad:

Nein, für mich ist das nichts...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

auch ich wollte/habe ein TShirt nach "passt" genäht. Mit den Ärmeln hatte ich die gleichen Probleme. Auf eine Anfrage habe ich folgende Antwort erhalten. Vielleicht kann es Euch etwas helfen.

 

Zitat Anfang:

Zur Ärmelform-/Weite sind Ihre Fragen leider nicht so einfach zu beantworten.

 

Die genauen Schnittmuster-Ergebnisse ergeben sich neben Ihrer Variablen-Auswahl aus einer Kombination und gegenseitigen Plausibilisierung mehrerer Einzelmaße. Daneben entspricht das Grunddesign gelegentlich nicht den konkreten Erwartungen - so ist das T-SHIRT nicht nur als Grundlage des typischen T-Shirts, sondern auch für lockerere, längere Varianten angelegt.

 

Als ersten können wir nur raten, nochmals die Maße durchzuschauen, ob sie wirklich entsprechend der Definitionen auf dem Maßerfassungsblatt aufgenommen wurden und keine Tippfehler vorliegen.

 

Danach können Sie die Varianten anschauen: Vielleicht bringt der Ärmel in "anliegend" ein für Sie besseres Ergebnis?

 

Eine "Fälschung" von korrekten Maßen für ein gewünschtes Verhalten ist niemals empfehlenswert. Dies hat dann spätestens beim nächsten Schnittmuster nicht nachvollziehbare Nebenwirkungen.

Zitat Ende.

 

Ich hatte dann den Tipp mit "Ärmel anliegend" versucht und das Ergebnis war dann doch etwas besser. Auch der Ausschnitt "gross" ist nicht gross, sondern meiner Meinung nach "riesengross". Da muss man auch den kleineren nehmen.

 

LG

Bazi

Edited by Bazi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sach mal... das Shirt von meinem Patensohn hätten wir in den 80ern schick gefunden, weil ganz toll Oversized. :rolleyes:

 

Mein Verdacht ist, daß da "alte" Schnittvorlagen verwendet werden. Waren vielleicht billiger? :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe meinem Sohn schon einige T-Shirts genäht. Aber nicht nach Maß, sondern eine fertige Größe genommen. Die passen ganz gut.

Die Jeans nähe ich oft, die passen super.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also... für den Strand.... als Longshirt über dem Badeanzug... ja, da sind die Shirts toll und werden von mir getragen :D

 

Und beim großen Ausschnitt überlege ich noch, ob ich elastische Spitze reinnähe oder das Shirt bei kälterem Wetter nur mit sichtbarem Spitzenhemdchen anziehe :p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie sieht es aktuell mit den Ausdrucken aus? Ich habe vor vielen Jahren für meine Söhne Latzhosen und Hosen genäht (die super gepasst haben). Damals musste ich die ausgedruckten Bögen noch alle zuschneiden. Ist das jetzt auch noch so oder kann man die Seiten mittlerweile "auf Stoß" kleben? Ich bin nämlich an dem neuen Maßblazer interessiert.

 

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man muss sie immer noch an zwei Seiten abschneiden und dann die Kanten übereinander legen.

LG Sechseckle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Man muss sie immer noch an zwei Seiten abschneiden und dann die Kanten übereinander legen.

LG Sechseckle

 

Schade - ich hatte gerade einen Schnitt, den konnte man quasi blind auslegen und auf Stoß kleben - das ging recht flott. Ich hatte gehofft, hier wäre das jetzt auch so...

 

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schade - ich hatte gerade einen Schnitt, den konnte man quasi blind auslegen und auf Stoß kleben - das ging recht flott. Ich hatte gehofft, hier wäre das jetzt auch so...

 

Susanne

 

Leider läuft im Leben nicht immer alles nach Plan.... denke aber mal, es gibt Schlimmeres :D:D:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.