Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Ich möchte aus einem Kleidschnitt mit Teilungsnaht (Wiener Naht?) ein Shirt nähen. Den Ausschnitt habe ich ein wenig vergrößert. Leider sitzt das Teil nicht. Ich habe einmal Fotos gemacht. Das Shirt rutscht beim Tragen nach oben. Zuerst habe ich gedacht, dass es nicht weit genug ist. Dann habe ich gedacht, dass das Shirt über dem Busen zu lang ist und ich habe Stoff an den Schultern abgesteckt und davon auch Fotos gemacht. Was ist der Grund dafür, dass es nicht sitzt? Ich habe zwei Kleider nach dem Schnitt genäht, den ich mir von einer Schneiderin erstellen lassen habe. Bei dem Kleid gibt es aber auch das Problem, dass der Ausschnitt absteht. Leider gibt es die Schneiderin nicht mehr. Hier ist das Kleid, das ich mit dem Schnitt genäht habe.

 

picture.php?albumid=4001&pictureid=55418

 

Und hier ist das Shirt.

1582229317_ShirtmitWienerNaht(6).jpg.d30b8fcab064e67cd07a484404b18bad.jpg

860125248_ShirtmitWienerNaht(7).jpg.a7a8f454b8570fbf43dad4235362cce2.jpg

1033140804_ShirtmitWienerNaht(8).jpg.5930e4c9734f29bfc54f8e8963ffa843.jpg

Hier habe ich die Schulter abgesteckt.

1604097759_ShirtmitWienerNaht(9).jpg.060da8da5a0db0b2122e35ede551cfc3.jpg

491757327_ShirtmitWienerNaht(12).jpg.4d44da05b52fed004dec38841a559aa7.jpg

Ich hoffe, dass die Fotos reichen, um das Problem zu erkennen.

Edited by sommerstoffe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind die beiden verwendeten Stoffe gleich elastisch?

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das grüne Shirt ist aus T-Shirt-Stoff, also Jersey. Das Kleid habe ich einmal aus Walk und einmal aus einer Art Jeansstoff mit Elastan genäht. Die Stoffe sind also nicht gleich elastisch.

 

@ Knittingwoman: Verstehst du unter Webware einen festen Stoff?

Edited by sommerstoffe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist in Brusthöhe zu eng, deshalb die Stauchung oberhalb.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Shirt ist definitiv im mittleren bis unteren Rücken viel zu eng!. Wenn Du hier Weite hinzugibst wird sich der Schulterbereich von alleine anlegen, weil sich im Rücken nichts mehr staucht.

 

Das wäre das 1. was ich probieren würde. Erst danach schauen, ob Schultern nicht mehr passen.

 

Edit: Brustbereich könnte auch sein :D

Edited by AndreaS.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Shirt ist definitiv im mittleren bis unteren Rücken viel zu eng!. Wenn Du hier Weite hinzugibst wird sich der Schulterbereich von alleine anlegen, weil sich im Rücken nichts mehr staucht.

 

Das wäre das 1. was ich probieren würde. Erst danach schauen, ob Schultern nicht mehr passen.

 

Edit: Brustbereich könnte auch sein :D

 

Beides vermutlich in Kombination.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Webware muss nicht unbedingt ein fester Stoff sein, auch ein hauchfeiner Baumwollbatist ist eine Webware

ich habe diesem Begriff benutzt,um den Gegensatz zu Wirkware (Jersey) anzusprechen, da erkennst du bei genauem hinschauen ein Maschenbild wie beim Stricken, nur viel feiner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Shirt ist definitiv im mittleren bis unteren Rücken viel zu eng!. Wenn Du hier Weite hinzugibst wird sich der Schulterbereich von alleine anlegen, weil sich im Rücken nichts mehr staucht.

 

Das wäre das 1. was ich probieren würde. Erst danach schauen, ob Schultern nicht mehr passen.

 

Edit: Brustbereich könnte auch sein :D

 

Warum passt der Schnitt dann beim Kleid? Hat das was mit dem verwendeten Stoff zu tun? :confused:

 

Ich werde mir einen günstigen T-Shirtstoff zulegen und im mittleren Rücken mehr und im Brustbereich mehr Weite hinzugeben. Mal sehen, wie das dann wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Stoff vom Kleid deutlich elastischer ist - dann ja - das hat was mit dem verwendeten Stoff zu tun.

 

Ansonsten könnte ich mir nur noch vorstellen, dass Du die Nahtzugaben vergessen hast und Dir deshalb Weite fehlt...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann es sein, dass du die Seitenteile vertauscht hast, also viermal seitlichen Rücken statt zweimal seitl. Vorderteil ausgeschnitten und eingenäht hast? Oder überhaupt die seitlichen Teile vertauscht? Es bauscht im Rücken, als wenn dort eine Brustzugabe sitzt.

Edited by Wesch

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn der Stoff vom Kleid deutlich elastischer ist - dann ja - das hat was mit dem verwendeten Stoff zu tun.

 

Ansonsten könnte ich mir nur noch vorstellen, dass Du die Nahtzugaben vergessen hast und Dir deshalb Weite fehlt...

 

Sabine

 

Der T-Shirt-Stoff ist elastischer. Der blaue Kleiderstoff ist nur minimal elastisch. Die Nahtzugaben sind schon im Schnitt enthalten. Ich habe nichts verändert.

 

@ Wesch: Ich habe alles richtig zugeschnitten und eingesetzt. Wenn das Shirt liegt, dann liegt alles ganz glatt am Rücken. Da wellt sich nichts. Aber angezogen geht das nicht. Vielleicht liegt es auch daran, dass der Schnitt für einen T-Shirt-Schnitt am Rücken oben zu weit ist im Verhältnis zur Rückenmitte. Vielleicht muss man T-Shirts ganz anders zuschneiden.

 

442520207_ShirtmitWienerNahtRcken(1).jpg.f38800c8efac78f0a86ba79ce7c9c0e1.jpg

Hier sieht man, dass der Rücken oben viel Weite hat. Vielleicht muss ich da an der Mittelnaht etwas wegnehmen. An der Hüfte wird das Shirt wie man sieht auch weiter. Sorry, bei den Lichtverhältnissen bekomme ich die Fotos nicht besser hin.

Edited by sommerstoffe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo sommerstoffe :)

 

Das ist ja misteriös. Nur um Fehler auszuschließen: Hast du die Schnittmusterteile mal aufgelegt und kontrolliert?

Für mich sieht das Shirt so aus, als ob es sich über der Brust staut. Hast du mal versucht, es nach unten zu ziehen. Ich glaube, dann wird sich die Mehrweite im Rücken deutlich reduzieren.

Die Schultern stimmen auch. Als du sie abgesteckt hast, sieht man sehr gut, dass die Weite für die Brust deutlich über der Brust sitzt.

 

Es gibt auch körperbetonte Shirts mit Teilungsnähten. Somit wüsste ich nicht, dass du ein Shirt anders schneiden musst (da kannst natürlich,wenn du willst ;) ).

 

Mein Tipp ist daher sehr einfach: Zieh das Shirt mal so herunter, dass die Brust dort sitzt wo sie hingehört! Und dann wieder Fotos, bitte! :)

 

LG! Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Nahtzugaben sind schon im Schnitt enthalten. Ich habe nichts verändert.

 

Ganz sicher???? Und Du hast das auch mit genau der Zugabe genäht, die im Schnitt enthalten ist? Hast Du mal das Shirt und das J´Kleid gemessen und geguckt, ob die einzelnen Teile wirklich gleich sind???

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Crusadora: Ich habe noch Fotos davon. Das Problem ist, das das Shirt nicht dort bleibt, wenn ich es nach unten ziehe.

1083187014_ShirtmitWienerNaht(1).JPG.f6fc2faf33eca5fa3857b0ff870bc03d.JPG

1525927655_ShirtmitWienerNaht(5).jpg.b060f25ffd8edd40887182cd7864614f.jpg

847522948_ShirtmitWienerNaht(4).jpg.7943d318057e80c2a164c1d16cd8bb10.jpg

Vom Rücken habe ich keins und jetzt ist es zu dunkel, um ein neues Foto zu machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gute Idee, das habe ich auch schon gedacht!

Ich denke auch, dass man diesen Schnitt einfach verkürzen und zu einem T-Shirt verarbeiten kann, aber ich bin jetzt etwas ratlos.

Wenn alles gleich ist, Zuschnitt, Nahtzugaben, Stoff ... Was bleibt?

Ich nehme mal an, sommerstoffe, dass das Bild vom Kleid auch erst vor kurzem aufgenommen wurde!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ wesch: Mir fällt da ein, dass das an einer veränderten Busenform liegen könnte. Ich trage jetzt gefittete BHs und einen größeren Cup als auf der Aufnahme mit dem Kleid. Ich habe das Kleid gerade in der Wäsche. Wenn es trocken ist, kann ich ja noch einmal ein Foto davon machen. Das Foto vom Kleid ist nämlich schon älter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Problem ist, das das Shirt nicht dort bleibt, wenn ich es nach unten ziehe.

Ich trage jetzt gefittete BHs und einen größeren Cup

Dies beides und die Zugfalten auf den letzten Bildern sprechen dafür, daß du dort zu wenig Platz hast. Wenn du dich bewegst rutscht alles nach oben und staucht sich oberhalb, weil nicht genug Weite da ist, um wieder an Ort und Stelle zu fallen. Es entstehen dann die Stauchungsfalten, die auf den ersten Bildern zu sehen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, dass du die Bilder noch eingestellt hast. Aber ich finde man sieht auf den Bildern sehr schön, dass es immerhin "nur" die Brust ist, die nicht passt. Es ist besser eine Region anpassen zu müssen, als gleich mehrere ;)

LG!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warum passt der Schnitt dann beim Kleid? Hat das was mit dem verwendeten Stoff zu tun? :confused:

 

Genau die Frage habe ich mir gestern auch gestellt und dann fiel mir ein, dass ich vor Jahren eine Bluse genäht habe, die saß überraschend gut. Eine zweite nach fast dem gleichen Schnitt tat dies nicht.

 

Ich habe dann die Schnittteile auf die erste noch mal drauf gelegt und gesehen, dass der Stoff sich gedehnt hat. Der zweite Stoff war fester und wollte sich nicht dehnen.

 

Seit dem "überprüfe" ich meine Oberteil-Schnitte zweimal - einmal gleich nach einer Wäsche und dann noch mal vor der nächsten. Die Abweichungen notiere ich mir. So ein Stoff dehnt sich ja nicht einfach so sondern weil Zug drauf ist.

 

Wenn das Kleid jetzt nach der Wäsche immer noch gut sitzt, dann lass es mal an und miss heute Abend nach, ob es sich auch gedehnt hat so wie meine Bluse.

Nur so als Idee

Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Ausschnitt, der sich dehnen möchte:

Guck mal hier nach Artikeln über eine Stütznaht, das hilft schonmal, dass sich die Kanten nicht ausdehnen.

Hier zB.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde den Schnitt jetzt nach der Burdaanleitung im Brustbereich erweitern. Glaubt ihr, dass 1,8 cm Zugabe bei der Weite pro Busen passend sein könnte. Ich habe das noch nie gemacht. Wenn ich das T-Shirt in der Busenhöhe am Vorderteil messe, komme ich auf 49 cm plus 46 cm am Rücken (=95 cm). Ich habe einen Brustumfang von 98,5 cm. Ein T-Shirt sitzt ja nie so locker wie eine Bluse. (95 cm plus 3,6 cm = 98,6 cm) Ich hoffe, dass das richtig gedacht ist. :help:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo sommerstoffe, ich wollte dich mit deinem Problem nicht hängen lassen, aber wir waren heute unterwegs.

 

Rein rechnerisch stimmt das was du schreibst, aber hast du nicht einen "alten" Stoff mit dem du den geänderten Schnitt dann erst einmal ausprobieren kannst? Es würde sich sicher lohnen, weil du ja dann wieder einen passenden Schnitt hast mit dem du viel anfangen kannst!

 

Beim Nähen rechne ich ganz selten mit Millimetern, eher mit ganzen und halben Zentimetern und da ich es lieber etwas legerer mag, würde ich zunächst eher etwas mehr zugeben, zumindest bei der Nähprobe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Wesch: Gestern habe ich zum ersten Mal so eine Änderung durchgeführt und einen Shirtstoff zugeschnitten, der als Probestoff geeignet ist. Ich bin sehr gespannt, wie das wird. Die Änderung nach der Burda-Anleitung (FBA ?) hat schon einige Zeit in Anspruch genommen, weil ich verstehen wollte, was ich da mache. Grübel, grübel. Hier ist der Link zur Schnittanpassung der Oberweite, die ich gemacht habe. https://www.burdastyle.de/chameleon/outbox/public/576344cd-277e-9e9a-08a8-8e6c77fb5d4a/Workshop_03_2004_Grosse_Oberweite.pdf

Wenn das funktioniert hat, mache ich ein paar Luftsprünge. Ich hatte nämlich schon immer das Gefühl, dass ein paar Kleidungsstücke hochrutschen oder ein wenig weiter an der Brust sein könnten. Ich dachte aber immer, dass ich nur nicht an enge Schnitte gewöhnt sei und das so sein muss. Schließlich habe ich mir die Schnitte nach meinen Maßen erstellen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schließlich habe ich mir die Schnitte nach meinen Maßen erstellen lassen.
Ein anderer BH kann etwas andere Maße erzeugen. Bei enganliegenden Teilen kann sich das dann durchaus auswirken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.