Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Hollypw

Erfahrung mit schnittvision?

Recommended Posts

Guten morgen zusammen,

Ich habe von schnittvision gelesen, kann mich da jemand aufklären? Ist das zu empfehlen? Hat jemand Erfahrung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

...mir gefallen auch die Modelle - ich sehe sie mir gerne an und würde viele nacharbeiten - aber mein Problem ist, dass die Software auf Windows 8.1. angeblich nicht funktioniert - ich glaube, da ist der Haken.

Liebe Grüße:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin Schnittvision -Fan und habe alle CD's . Leider laufen die nur auf einem PC mit 34 BIT, sollte dein PC 64 BIT haben, kannst du die Sache leider vergessen.

 

L. G. Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei meinem Windows (64Bit) war "Windows Virtual PC" mitinstalliert; dort kann man dann ein Windows XP starten und Schnittvision im Kompatibilitätsmodus laufen lassen. Funktioniert! :)

Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hattest du nicht gestern was zum "Schnitte konstruieren" gefragt?

 

Ich denke du solltest dir erstmal klar machen was du wirklich willst oder wozu du auch wirklich Zeit hast.

 

Willst du nur vorgegebene Schnitte die auf deine Maße abgestimmt sind oder willst du von Grund auf die Schnitte selbst konstruieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

... ich hab grad nur mal schnell bei schnittvision reingeschaut. Und muss mir nochmal in Ruhe die Modelle und die Vermessung anschauen. Vielen Dank für diesen Thread.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In diesem Forum wird schon jahrelang gelegentlich über schnittvision geschrieben ;); einfach mal die Forensuche bemühen, dann kriegt Ihr schon mal einige Infos!

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hattest du nicht gestern was zum "Schnitte konstruieren" gefragt?

 

Ich denke du solltest dir erstmal klar machen was du wirklich willst oder wozu du auch wirklich Zeit hast.

 

Willst du nur vorgegebene Schnitte die auf deine Maße abgestimmt sind oder willst du von Grund auf die Schnitte selbst konstruieren?

 

Hallo Sticki,

 

ich finde, deinen Ton unangebracht. Um sich für etwas zu entscheiden, muss man sich doch erstmal informieren.

Das klingt bei dir ja fast als sei Fragen stellen verboten.

Ich hoffe, dass du das nicht so gemeint hast.

 

Lieben Gruß! Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hattest du nicht gestern was zum "Schnitte konstruieren" gefragt?

 

Ich denke du solltest dir erstmal klar machen was du wirklich willst oder wozu du auch wirklich Zeit hast.

 

Willst du nur vorgegebene Schnitte die auf deine Maße abgestimmt sind oder willst du von Grund auf die Schnitte selbst konstruieren?

 

 

 

Ich denke, dass ist ein guter Ansatz, da es sich ja um völlig unterschiedliche Methoden handelt.

Beides ist eigentlich ein Thema für sich und auch sehr zeitintensiv.

Ich würde mir auch gründlich überlegen ob ich von Grund auf mit den eigenen Maßen selber konstruieren möchte oder lieber fertige Schnittmuster anpassen möchte.

Zu beiden Themen gibt es auch sehr unterschiedlich Literatur.

 

Speziell zu den Mustern von Schnittvision kann ich Dir nichts sagen, aber es gab hier in der Tat schon häufig Fragen danach. Versuche es mal über die Forensuche.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Sticki,

 

ich finde, deinen Ton unangebracht. Um sich für etwas zu entscheiden, muss man sich doch erstmal informieren.

Das klingt bei dir ja fast als sei Fragen stellen verboten.

Ich hoffe, dass du das nicht so gemeint hast.

 

Lieben Gruß! Andrea

 

interessiert es dich wirklich, wie sie es gemeint hat?

oder geht es dir mehr darum, wie du dich beim Lesen gefühlt hast?

ich denke, wir sind hier im Forum alle bemüht einander zu helfen - und wenn man daran denkt, kann man die unterschiedliche Ausdrucksweise der einzelnen akzeptieren, ohne sich stellvertretend für andere auf die Füße getreten zu fühlen. Die Threads bleiben kürzer und übersichtlicher, wenn man beim Thema bleibt - das hilft uns allen.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

OT an Lehrling:

ich schreibe jetzt nur, weil du gefragt hast: ja - nein

hollypw hatte nach Erfahrungen gefragt, dabei zwar offenbar nicht vorher richtig gesucht, aber Hinweise und Tipps kann man auch anders formulieren (so dass man sie als solche erkennt)

 

Lieben Gruß! und jetzt bitte bitte bitte endlich zurück zum Thema!

Edited by Crusadora

Share this post


Link to post
Share on other sites
OT an Lehrling:

ich schreibe jetzt nur, weil du gefragt hast: ja - nein

hollypw hatte nach Erfahrungen gefragt, dabei zwar offenbar nicht vorher richtig gesucht, aber Hinweise und Tipps kann man auch anders formulieren (so dass man sie als solche erkennt)

 

Lieben Gruß!

 

Wo liegt eigentlich das Problem, das Du jetzt an allen möglichen Stellen meckerst.

So wie Du für Dich beanspruchst, Deine Meinung sagen zu dürfen - dürfen das alle anderen User auch und sie dürfen das auch so formulieren, wie sie möchten.

 

Vielleicht kann man aber jetzt hier wieder mal zum eigentlichen Thema kommen. Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

Oh je, das wollte ich nicht dass ihr untereinander Stress bekommt! Will euch aber gerne mein Problem erklären. Da mir die Schnitte von burda leider nicht wirklich immer gut passen hatte ich mich einfach gefragt, was kann ich tun dass es besser wird! Würde es toll finden einen eigenen Schnitt zu konstruieren, aber wie gesagt ich bin da Leie! Einen Schnitt zu ändern ist für mich auch etwas schwierig, z.b. Hose. Der Bund ist immer zu weit, die Hüfte und die Oberschenkel zu eng. Habe es schon Bericht an diesen Stellen mehr nahtzugabe zu schneiden, ist zwar besser, aber noch nicht perfekt! Bei einer Hose ist es ja auch schwer sie der Schneiderpuppe anzuziehen, oder wie macht ihr das? Ich hoffe dass ihr mich nun versteht😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo zusammen,

Oh je, das wollte ich nicht dass ihr untereinander Stress bekommt! Will euch aber gerne mein Problem erklären. Da mir die Schnitte von burda leider nicht wirklich immer gut passen hatte ich mich einfach gefragt, was kann ich tun dass es besser wird! Würde es toll finden einen eigenen Schnitt zu konstruieren, aber wie gesagt ich bin da Leie! Einen Schnitt zu ändern ist für mich auch etwas schwierig, z.b. Hose. Der Bund ist immer zu weit, die Hüfte und die Oberschenkel zu eng. Habe es schon Bericht an diesen Stellen mehr nahtzugabe zu schneiden, ist zwar besser, aber noch nicht perfekt! Bei einer Hose ist es ja auch schwer sie der Schneiderpuppe anzuziehen, oder wie macht ihr das? Ich hoffe dass ihr mich nun versteht😉

 

Ich berichte mal aus meinem Fitting-Kurs:

Hosen immer immer immer nach der Hüftweite auswählen! dann hast du die Hüfte passend, die Oberschenkel könnten dann vielleicht auch schon passen und den Bund zu ändern ist nicht so schwer wie man sich das vorstellt. Wenn die Hose Abnäher hat ist es wirklich sehr einfach: Du schaust wie viel weniger du im Vergleich zum Schnittmuster brauchst und verteilst das auf Abnäher und Seitennähte - je nachdem ob du eher ein starkes Becken oder ein kleines Bäuchlein hast, musst du ein wenig unterschiedlich verteilen.

Bei Änderungen kenne ich mich viel besser aus und mache das auch viel lieber als eigene Schnitte zu konstruieren... Es kommt ein Bisschendarauf an wie deine Figur ist: Wenn sie nur leicht von der Norm abweicht sind Änderungen einfacher als Konstruktionen, wenn sie aber stark abweicht, ist ein Grundschnitt besser für dich. Den musst du ja nicht unbedingt selbst machen... du kannst es dir auch einfach machen und dir von einer Schneiderin einen erstellen lassen und dann gibt es natürlich noch viele andere Möglichkeiten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
H Da mir die Schnitte von burda leider nicht wirklich immer gut passen hatte ich mich einfach gefragt, was kann ich tun dass es besser wird!

 

Falls es Dich tröstet, da bist Du nicht die Einzige.

 

Hast Du denn schon einmal andere Schnittmuster getestet? Es gibt ja außer Burda noch eine Menge anderer Hersteller.

 

Ich habe vor kurzem mal Butterick-Schnitte probiert und bin begeistert. Die notwenigen Änderungen halten sich da wirklich in Grenzen:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da mir die Schnitte von burda leider nicht wirklich immer gut passen hatte ich mich einfach gefragt, was kann ich tun dass es besser wird! Würde es toll finden einen eigenen Schnitt zu konstruieren, aber wie gesagt ich bin da Leie! Einen Schnitt zu ändern ist für mich auch etwas schwierig

 

Es kann sein, dass burda-Schnitte einfach schlecht zu Deiner Figur passen.

Hast Du es mal mit anderen Schnitten versucht, z.B. mit der spanischen "Patrones" oder mit den amerikanischen Schnittherstellern?

 

Ausserdem empfehle ich hier mal wieder meine Lieblingsbücher aus der amerikanischen Singer-Reihe (gibt es meist recht günstig gebraucht):

"The perfect fit" und "Sewing pants that fit".

Mir haben die prima dabei geholfen, zu erkennen, was die Ursache von Passformproblemen ist und wie ich die behebe.

 

2 oder 3 Wochenendkurse in Schnittkonstruktion bei der VHS habe ich auch mal gemacht. Da habe ich vor allem für mich mitgenommen, wie ein Schnitt funktioniert und wie man prinzipiell Schnitte ändert - war sehr nützlich für mich! Ich konstruiere nur ganz selten selbst mal einen Schnitt.

 

Meine Hosen nähe ich seit Jahren nur noch nach schnittvision; für mich klappt das super! Am ausgedruckten Schnitt muss ich nur noch ein oder zwei winzige Änderungen machen.

(Bei anderen Figuren kann das natürlich anders sein)

 

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Holly,

 

darf ich mal zum Titel des Threads zurückkommen? Ich bin auch von Schnittvision überzeugt. Und ich habe auch ein Hosenproblem (Hohlkreuz, vorstehende Oberschenkel und nach unten immer breiter werdend). Habe schon selber konstruiert, Burda Maßschnitte und Golden Pattern ausprobiert. Am liebsten war mir die taillenhohe enge Jeans von Schnittvision.

Vor einigen Jahren wurde hier mal eine besonders genaue russische Konstruktionsmethode vorgestellt. Auch ausprobiert und hinterher festgestellt, daß das Schnittmuster fast genau dem Schnittvision-Schnittmuster gleicht.

 

Inzwischen haben sich meine Figurprobleme noch ein bißchen verschärft, so daß ich auch hier noch einige kleine Änderungen vornehmen muß.

 

Vorteil ist, die Modelle gefallen mir sehr gut und sie passen fast auf Anhieb. Es geht wesentlich schneller, als selber zu konstruieren oder immer wieder abzuändern. Um erst mal schnelle Erfolge zu erzielen finde ich Schnittvision und auch Golden Pattern sehr gut.

Voraussetzung ist jedoch genaues Maßnehmen, möglichst von einer 2. Person und genaue Beobachtung der eigenen Figur.

 

Wie schon gesagt, wenn Du hier ein wenig herumsuchst, wirst Du viele Meinungen dazu finden.

 

Es kann aber durchaus sein, daß die Modelle nicht sofort 100 %ig passen. Manche Eigenheiten des Körpers lassen sich nicht mit einem Maß abbilden.

 

Probiere es ruhig mal aus.

 

Liebe Grüße

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich nähe auch bereits seit mehreren Jahren fast ausschließlich nach Schnittvision. Wenn man mal das Maßnehmen raus hat, passen die Schnitte bei mir und bei meinen beiden Töchtern wirklich perfekt. Ein Etuit-Kleid aus Paillettenstoff habe ich für meine ohne jegliche Anprobe genäht, weil Kindlein dringend für eine Hochzeit ein Outfit brauchte, aber physisch nicht anwesend war.

 

Golden-Pattern habe ich auch noch, das verwende ich, wenn ich für meine kleine Nichte und meinen kleinen Neffen nähe, hier v.a. für Jogginghosen, Sweatshirts und T-Shirts. Beide sind Spargel-Tarzane und daher passen Standardgrößen überhaupt nicht.

 

Noch ein Tipp: Sowohl bei Schnittvision als auch bei Golden-Pattern kann man die Schnitte in A1 bzw. A0 erstellen und an einen Online-Plotter-Service schicken. Das erspart die nervige Zusammenkleberei und man kann in den meisten Fällen einfach nur ausschneiden. I.d.R. habe ich meine Schnitte am nächsten Tag schon im Briefkasten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auch ganz eifrig dabei ,einen Mantel nach Maß zu nähen.(Die CD liegt bei mir seid 2003 .)

Doch jetzt ,bin ich wild entschlossen, die Figutr hat sich auch deutlich geändert und Konfektionskleideung bedeutet oft auftrennen und fast neu schneidern.

Leider wollen die Copyshops hier in bei uns die speziellen Dateinen nicht drucken.

 

Es soll unbedingt PDF sein, da habe ich Angst das die Maße zu ungenau/variabel ausgedruckt werden.?*editiert*

Edited by nowak
Für Fragen nach Dienstleistern benutzen wir ausschließlich den Markt. Danke. Die Moderation.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau mal in die Linkliste (unter "Wissen") ;)

 

Dass die Plotterdienste die Datei im pdf-Format wollen, ist nicht ungewöhnlich.

Mit einem geeigneten Programm kannst Du Dir die Datei aus einem anderen Formal in ein pdf für DIN A0 umwandeln.

Ich mache das mit den Schnittvision-Dateien immer so.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst, wenn du in Schnittvision speicherst, mit der Endung plt speichern. Die kannst du direkt zu einem plotterservice online schicken.

Habe ich schon gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

lieben Dank für eure Antworten

Echt einfach PDf anhängen? .

Ich ändere gerade einen 32Bit PC XP, auf Wind 7 damit ich die freien Programme der PDF-Drucker herunterladen kann.

Mit XP ins Netzwerk ist ja der blanke Wahn.

Blöd das ich dort auch Stickprogrammme und Designer Knit aufgespielt habe, nun muss ich erst eine Kopie meiner Dateien erstellen.

Das geschieht heute Abend. Aber dann !!

Ich habe ein Programm das DFX (HPGL weiss ich noch nicht) Dateien lesen kann und auch umwandelt in PDF, nur bleiben die Maße nicht erhalten, eine 10cm Leiste in den Schnitten könnte das Ganze vereinfachen ,da Schnitte dann ja Maßstab gerecht angepasst werden könnten.

Doch weiterhin bin ich frohen Mutes die Schnitte als Ganzes zu bekommen .

1x habe ich den ganzen Tag geklebt .Doch berufstätig ist das nicht immer möglich.Und man will ja auch nähen ,nicht wahr.

Mit dem PDF Anhängen versuche ich mal und berichte euch meine Ergebnisse .

Edited by elke007

Share this post


Link to post
Share on other sites

oh ich habe gerade erst richtig gelesen, plt erscheint bei meinen neuen CD nicht als Auswahlmöglichkeit zum speichern, nur DXF u.HPGL.??:confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
oh ich habe gerade erst richtig gelesen, plt erscheint bei meinen neuen CD nicht als Auswahlmöglichkeit zum speichern, nur DXF u.HPGL.??:confused:

Ich habe das auch so in Erinnerung, dass es dxf und hpgl gibt.

Mein Plotterdienst will sowieso pdf (pdf Creator installieren,der erscheint als "Drucker"). Damit braucht man bei Schnittvision nur noch "drucken".

Unter Eigenschaften in Erweitert gehen und A0-Papier auswählen, ausserdem Querformat bzw, ausprobieren, ob Hoch- oder Querformat weniger Blätter gibt.

Darauf achten, dass keine Skalierung erfolgt - unbedingt 100% / tatsächliches Format wählen!

 

Schnittvision "kann" übrigens keine Änderung der Schulterschräge - falls Du sehr gerade Schultern hast, musst Du bei der Masseingabe ein bisschen tricksen und hinterher am Papierschnitt Änderungen machen.

 

Grüsse, Lea

Edited by lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.