Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

haifa

dünne stoffe- wie markiere ich den muster

Recommended Posts

hallo, Ihr Lieben:)

Ich nähe gerade eine Sommerhose (neulich habe darüber paar fragen gestellt)April 2012 Hose 413 sommerhose aus dünem polyester - Hobbyschneiderin 24 - Forum

,mit Markierung habe ein wirkliches Problem ,das der Soff weich ,dünn und etwas glatt ist -also nimmt keine Kopierpapier Abzeichnung auf:mad:

was tun?:confused:ich zerbreche mir den Kopf :banghead:

geht es nur mit alles per Hand markieren?

ihre Erfahrungen ,bitte:)

Edited by haifa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

schau mal in diesen Beitrag, da geht es um das Markieren auf Jersey, da gilt das gleiche. Das neue Mini-Kreiderad würde ich unbekannterweise empfehlen. :)

 

(Ich hab nur das alte, das es leider nicht mehr gibt.)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach so,

 

es gibt ansonsten noch eine Auswahl an wasser- oder luft-löslichen Markierstiften (in jeder guten Kurzwaren-Abteilung); manche nehmen auch wasserlösliche Filzstifte.

 

Die gute alte Schneiderkreide kommt noch in den Sinn.

 

Und ich arbeite so quick and dirty, dass ich meistens gar nicht markiere, sondern nur mit dem Rollschneider inklusive freihand hinzugefügter Nahtzugabe ausschneide und mir das Markieren komplett spare. :rolleyes: (Ausnahme innenliegende Markierungen wie Abnäher, Tascheneingriffe etc.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

du kannst es auch mit einem wasserlöslichen Filzstift versuchen. Bei flutschigem schlag ich meistens durch.

 

 

LG Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und ich arbeite so quick and dirty, dass ich meistens gar nicht markiere, sondern nur mit dem Rollschneider inklusive freihand hinzugefügter Nahtzugabe ausschneide und mir das Markieren komplett spare. :rolleyes: (Ausnahme innenliegende Markierungen wie Abnäher, Tascheneingriffe etc.)

 

Das mache ich auch häufig so. Dabei versuche ich dann aber bei der Nahtzugabe möglichst genau zu sein. Eine Weile schiebe ich dann immer das Handmaß vor mir her und irgendwann funktioniert das auch mit Augenmaß, aber die an kritischen Stellen überprüfe ich dann wieder. :)

 

Schneiderkreide: Ist auf feinen Stoffen und Jersey echt blöd. :mad:

Wenn es (kleine) Markierungen sind, die unbedingt nötig sind, dann lege ich die freie Hand mit gespreizten Fingern so auf den Stoff, dass ich dazwischen markieren kann und dabei den Stoff festhalte. Ich drückedie Hand dabei ganz fest auf den Stoff, so dass er durch die Reibung der Kreide nicht verrutschen kann.

Bei dehnbaren Stoffen funktioniert das aber nicht.

 

Und noch eine Idee :idee:

Eingentlich müsste es doch mir einem glatten Kopierrädchen auch gehen. Dann wärst du wieder bei der gewohnten Methode.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich gehe etwas konservativ mit der Sache um;)ich MUSS für mich lieber oder mit Kopierpapier punkte setzen oder mit dem Roller(leider mit löcher manchmal:o)

dann bin ich SICHERSICHER das es wurde richtig auf alle punkte zusammen kommen;)

obwohl das zeigt ,das ich noch nicht frei und ohne genauer muster selber nix kann;)

danke Ihr Lieben für die Antworten!

morgen hole mir den Filzstifft:)

Edited by haifa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Extrem dünne Und/ oder flutschige Stoffe stärke ich extrem mit H....manns Wäschestärke. Wenn Du den Stoff lange genug einweichst, ist er gut griffig.

Dann übertrage ich den Schnitt mit dem glatten Kopierrad, die Pünktchen sind mir zu klein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du meinst Hoffmanns, oder?

 

Schau mal hier:

Kinder muss man beim Namen nennen....

 

Kein Grund, hier das Lord Voldemort-Spiel zu spielen... ;)

 

Liebe Grüße,

Kerstin

 

Oh, ich dachte Produktwerbung ist nicht so prall.

OT: ich habe manch anderes Produkt probiert, aber Hoffmanns ist unschlagbar.

Auch wenn ich es aus dem grossen Kanton importieren muss :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verwende, wo es nur geht, ganz gewöhnliche wasserlösliche Filzstifte, das hat sich für mich als am Besten herausgestellt. Das Auswaschen war noch nie ein Problem, auch wenn vor dem Waschen drüber gebügelt wurde.

 

Bei Shirts und Leggins, wo der Schnitt schon erprobt ist, wird die Nahtzugeba nach Augenmaß mit dem Rollschneider zugegeben und ohne weitere Markierung genäht-höchstens ein kleiner Knipos mit dem Rollschneider da in die Nahtzugabe gesetzt, wo ein Ärmel genauer eingenäht werden muss.

 

Wenn es mal schöner und genauer sein muss, wird auch schon mal geheftet, bzw. alle Methoden kombiniert, je nachdem, wie es mir einfacher erscheint bzw. es meine Nähkenntnisse erfordern.

 

Kopierpapier zum Durchradeln habe ich auch noch im Fundus, das verwende ich aber extremst selten, weil ich eher für die Enkelkinder nähe und da viel Jersey verarbeite.

Edited by DesignbyAmO

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ,Ihr Lieben:hug:

erst danke sehr für Ihre Empfehlungen-heute gehe um es zu kaufen - bis jetzt hatte ich immer es schwer gehabt mit durchschlagen..wie es in einem Nähkurs gelehrt hatte:mad:

Und da ich nicht so sicher ob die grösse mir passt- kein modelfigur ;)

werde dann gleich zwei oder drei markieren müssen- mache eigentlich jedes mal- danach kann ich immer zwieschen 3 grössen ein passendes finden :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oh, ich dachte Produktwerbung ist nicht so prall.

 

Wenn es nur platte Werbung wäre ("Guck mal, kauf da!"), dann wäre es auch nicht gestattet.

 

Aber hier geht es ja ums Thema.

 

Und... wenn du den anderen mitteilen möchtest, welche Marke es ist, dann müßtest du es bei einer Andeutung auch so klar sagen, daß die anderen sie verstehen... und damit hättest du ja auch einen Werbeeffekt. ;)

Oder du schreibst es so, daß keiner die Marke erkennt... aber dann kannst du sie gleich weglassen.

 

Von daher machen Pünktchen nie Sinn, egal von welcher Seite man es betrachtet. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn es nur platte Werbung wäre ("Guck mal, kauf da!"), dann wäre es auch nicht gestattet.

 

Aber hier geht es ja ums Thema.

 

Und... wenn du den anderen mitteilen möchtest, welche Marke es ist, dann müßtest du es bei einer Andeutung auch so klar sagen, daß die anderen sie verstehen... und damit hättest du ja auch einen Werbeeffekt. ;)

Oder du schreibst es so, daß keiner die Marke erkennt... aber dann kannst du sie gleich weglassen.

 

Von daher machen Pünktchen nie Sinn, egal von welcher Seite man es betrachtet. ;)

 

Jawoll Herr Kaleu :D

Das war keine Absicht, ich lege das Büssergewand an und gelobe Besserung;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Büßergewänder sind nicht nötig (und wenn, dann nur selbstgenäht und mit Photo in der Galerie... ;) ), es künftig richtig machen ist völlig ausreichend. :D

 

(Und da habe ich keine Zweifel.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Büßergewänder sind nicht nötig (und wenn, dann nur selbstgenäht und mit Photo in der Galerie... ;) ), es künftig richtig machen ist völlig ausreichend. :D

 

(Und da habe ich keine Zweifel.)

 

DAS wäre doch mal ein Challenge-Thema:D:D:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.