Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Sign in to follow this  
Sabbi82

Problem mit Singer 9980 quantum stylist

Recommended Posts

Hallo in die Runde.......ich buin neu hier und habe auch direkt ein Problem. und zwar mit der Singer 9980 Quantum Stylist....

Diese Maschine verspricht ja so einiges, aber leider blieb es beim versprechen....ich habe nur Problemchen beim Nähen und es versaut mir echt einiges.

Stoff wird oft eingezogen, somit muss ich dann unten alles aufschrauben :mad:

Aufeinmal aus dem nichts während des nähens kracht es kurz und es gibt sehr große Schlaufen auf der Unterseite der Naht.....obwohl ich vorher rein gar nix verstellt habe! (Dazu habe ich den Kundenservice angerufen: Fazit. Die Spule wird durch die Reibung heiß, da diese aus Plastik ist ruckelt diese und verursacht dieses Problem, Tropfen Öl bevor man näht und das Problem ist weg)

Aber jedesmal Ölen bevor ich nähe :confused: die ist doch Wartungsfrei!!!! Naja.

Einmal vergessen und es geht wieder los.

Jedes Garn bis auf Troja Ammnann geht gar nicht, reißt so oft das man nur einfädelt.

 

Mittlerweile habe ich Angst was zu nähen, weil die Maschine mir dann das nächste Kleidungsstück oder was auch immer schrottet. Hab gar kein Spaß mehr am nähen :(

 

So, und nun frage ich ob Jemand noch so Erfahrungen gemacht hat......

 

Danke schon mal fürs lesen, ist etwas länger geworden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich hatte das mit dem Fadensalat mit meiner Singer Quantum Stylist 9960, es fing ca. 1 Jahr nach dem Neukauf an. Die Maschine war sechs mal zur Reparatur bei Singer und eimmal bei einem ehemaligen Singer-Monteur.

Danach habe ich mir eine andere Maschine gekauft. Mein Fazit: Kein Singer mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

ich hatte das mit dem Fadensalat mit meiner Singer Quantum Stylist 9960, es fing ca. 1 Jahr nach dem Neukauf an. Die Maschine war sechs mal zur Reparatur bei Singer und eimmal bei einem ehemaligen Singer-Monteur.

Danach habe ich mir eine andere Maschine gekauft. Mein Fazit: Kein Singer mehr.

 

Meine Freundin hat auch die 9960, ich habe die 9980 weil diese nicht mehr lieferbar war. Ist aber vom Prinzip das selbe nur mit mehr Stichen.

Ich habe sooo die Nase voll, habe auch schon drüber nachgedacht zu verkaufen.

Der Witz ist ja ich habe ein Alertümchen von meiner Oma eine " Privileg compakt Freiarm" da habe ich noch nie Probleme mit gehabt!!!

Konnte denn Jemand sagen woran das denn lag? Oder haben die dann auch gesagt die wissen es nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ich darf nun verkünden sie läuft gerade mal wieder, aber ich habe auch des öfteren mal den Kundenservice angerufen, der mir dann einiges erklärt hat wie ich was zu tun habe (es steht genau andersherum in der Anleitung :confused:)

Aber nachdem ich einiges beherzigt habe, ein paar Feineinstellungen vorgenommen habe, läuft sie nun. Einen Tropfen Öl nach Anweisung.

Das mit dem Stoff einziehen ist leider weil sie auch Sticken kann und daher wohl die Stichplatte ein größeres Loch hat als eine Maschine die nicht sticken kann, nun denn.

 

Ich habe sie nicht verkauft...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neues Problem.... wenn ich den Overlockfuß benutzen möchte und dazu einen Overlockstich auswähle (in der anleitung steht man darf nix verstellen! Also Voreingestelltes so lassen)

Funktioniert nicht, man soll die Nadel knapp neben dem Stoff einstechen lassen, dann gibt es bei mir aber total Schlaufen auf der Unterseite, die Naht sieht nach allem aus nur nicht nach Naht und irgendwann verhakt sich das Ganze auf der Unterseite zu einem dicken Faden knubbel....

Was kann da schiefgelaufen sein, habe keine Ahnung außer vielleicht der Unterfaden zu lose?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten morgen,

 

ich habe meine Quantum stylist 9960 im April gekauft und war ca. 5 Monate zufrieden. Dann hat es auch angefangen, aus heiterem Himmel die gleichen Probleme wie bei euch.....das kann doch nicht sein?:mad:

Wohin muss ich denn das Öl geben:confused:

Mir bleibt jedes Mal das Herz stehen wenn sie zackert und rackert, wenn alles verknuddelt ist am Unterfaden. Anfangs hat es noch geholfen wenn ich die Fadenspannung für jeden Stich auf 12 oder 13 gestellt habe...aber auch das ist jetzt vorbei. Morgen ist der Kundendienst fällig! Da vergeht einem echt die Lust:(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe immer noch keine Ahnung was das Problem dieser Maschine ist, sie war dann nochmal zur Feinjustierung und Einstellung beim Service danach war alles gut..... jedoch aktuell wieder im Service weil ein Wackelkontakt drin ist.

Das Problem ist ja, man kriegt die ja auch nicht verkauft weil die keiner will. Ich vermute mal aus den selben Gründen, warum ich meine loswerden will.

Ich hoffe dann das sie wenn sie wieder da ist auch wieder läuft, denn eig. ist sie super wenn sie denn mal funkrioniert :rolleyes:

Ansonsten bin ich aktuell mal am beobachten und will mal sehen ob ich nicht ein paar Nähmaschinen Probenähen gehe, vielleicht nehmen die als Händler die Maschine im Eintausch, wer weiß.

Ich kann von so Maschinechen mittlerweile abraten die zu viel können "sollen" aber hinterher nicht eine Sache wirklich gut können. Dann lieber eine die wenig sehr gut näht plus Overlockmaschine und gut is.........

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabbi82,

 

Du hattest davon berichtet, dass der Stoff häufiger nach unten eingezogen wird.

Ich hatte genau das gleiche Problem gestern auch und konnte es ganz leicht in den Griff bekommen, in dem ich eine Microtexnadel eingesetzt hab. Diese Nadel-Sorte hat eine spitzere Spitze und hat es somit leichter den Stoff zu durchdringen, ohne den ganzen Stoff nach unten zu drücken.

 

Ein Versuch ist es Wert, bevor Du Dein Maschinchen verkäufst....viel Glück! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Tip, ich habe seitdem ich die Maschine habe dazugelernt!

Nur noch Markengarn und die von Dir angesprochene Mikrotexnadel zusätzlich dann noch den Obertransportfuß dran und die Welt ist in Ordnung :o (allerdings rappelt der mir zu laut als das ich den dauerhaft montiert lasse) Nur für Jersey echt gut.

 

Hast Du auch die 9980? Das wäre ja super, denn dann hätte ich hier einen "Leidensgenossen" ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, habe "leider" nicht die Singer. Hatte das Problem gestern bei einer anderen Maschine, mit der ich jedoch grundsätzlich mehr als zufrieden bin.

 

Es lag an dem Stoff: ich hatte ein gekauftes Unterkleid gekürzt, aus einem superflutsch-Nylon und die Universalnadel, die ich vorher drin hatte, hat mir das ganze Ding nach unten befördert :eek: Die Maschine, mit der ich genäht habe, hat auch so eine breite Stichplatten-Öffnung und so was kann dann mal passieren. Es ist unproblematischer, wenn man eine Stichplatte für den Geradstich einsetzt, dann kann der Stoff nicht so nach unten gezogen werden. Aber für meine Maschine gibt es so was nicht und nötig ist es auch nicht wirklich, da man dies durch eine andere Nadelsorte in den Griff bekommen kann.

 

Also, das Problem kann Dir bei den meisten Maschinen passieren und von daher sind wir also alle Leidensgenossinen! :hug:

 

Aber es hat weniger was mit der Maschine selbst zu tun, sondern vielmehr, dass Stoff und Nadel nicht kompatibel sind. Es gibt von Schmetz einen wunderbaren Leitfaden, hier: http://www.heller.at/files/haushalt-nadeln/SchmetzABC.pdf

 

Ich hoffe, dass Dir die Singer mittlerweile mehr Freude bereitet! Frohes Nähen! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Problem ist ja, man kriegt die ja auch nicht verkauft weil die keiner will. Ich vermute mal aus den selben Gründen, warum ich meine loswerden will.

 

:D Da könntest du mit deiner Vermutung richtig liegen. Oder würdest du mit deinem Wissen darum diese Maschine gebraucht kaufen?

 

Ich kann von so Maschinechen mittlerweile abraten die zu viel können "sollen" aber hinterher nicht eine Sache wirklich gut können. Dann lieber eine die wenig sehr gut näht plus Overlockmaschine und gut is.........

 

Diesen Schluss würd ich aus den Erfahrungen nicht unbedingt ziehen. Es gibt von anderen Herstellern Maschinen, die tatsächlich viel können, ohne andauernd Probleme zu verursachen. Will sagen, ich glaube nicht, dass die Probleme daran liegen, dass die Maschine so viele Funktionen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh interessanter Link, den habe ich mir direkt mal abgespeichert!

 

Vor allem habe ich mittlerweile kein Billigmist mehr (Nadeln und Garn) denn die heutigen Computernähmaschinen sind da sehr empfindlich. (Meine uralte Privileg nimmt alles (aber das ist ja was ganz anderes wieder)

 

Sie funktionierte ja bis vor kurzem und ich hatte mich mit dem Maschinchen arrangiert :D Einiges und das muss ich hier auch mal erwähnen lag auch sicher an mir und meiner Unkenntnis, aber ich werde trotzdem keine Singer mehr kaufen.

Nur der Wackelkontakt hat nix mit irgendwelchen Materialien zu tun, ist halt jetzt Pech :mad:

 

Stimmt schon grundsätzlich kann das mit jeder Maschine passieren :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
:D Da könntest du mit deiner Vermutung richtig liegen. Oder würdest du mit deinem Wissen darum diese Maschine gebraucht kaufen?

 

 

Diesen Schluss würd ich aus den Erfahrungen nicht unbedingt ziehen. Es gibt von anderen Herstellern Maschinen, die tatsächlich viel können, ohne andauernd Probleme zu verursachen. Will sagen, ich glaube nicht, dass die Probleme daran liegen, dass die Maschine so viele Funktionen hat.

 

:D

Wenn Sie denn mal funktioniert ist sie ja auch nicht schlecht, das muss ich dann auch mal erwähnen.

 

Na ich weiß ja nicht so recht, aber ich habe auch nicht den Riesenvergleich zu anderen Marken. Hatte oder habe noch immer :) eine alte Privileg, mit simplen Stichen die ist nach wie vor super! Und da habe ich Nähen drauf gelernt und es macht mir heute noch Spaß die ab und an mal auszupacken.

Edited by Sabbi82

Share this post


Link to post
Share on other sites
G

Wohin muss ich denn das Öl geben:confused:

 

Dort wo die Spule drinliegt, gaaanz wenig mit nem Tuch reinreiben, dann flutscht die Spule besser........ ABER....

Nachdem sie neu justiert wurde brauche ich das auch nicht mehr zu tun!!!

Also scheint es an was anderem gelegen zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nunja ich lese hier viel über Probleme der oben genannten Nähaschine.

 

Ich habe die 9980 und hatte anfangs Probleme und schob es auf die Maschine. Inzwischen weis ich sehr genau das das Problem meist von einem

selbst verursacht wird. Ich habe mich anfangs sehr geärger und fast schon aufgegeben.

Die Tips im Internet worauf man allgemein achten Soll sind sehr hilfreich gewesen.

Preobleme wie richtigen Faden korrekte Nadeln korrektes Einfädeln viele Dinge die zu beachten sind und zwar bei jeder Maschine.

 

Ich richte Hobbymässig im Bekannten und Freundenkreis Nähmadchinen und stelle fest das die meisten nie diese reinigen oder sogar total falsch einfädeln.

 

Inzwischen bin ich gut darin Probleme zu erkennen und weiterzugeben. Alle Maschinen die ich wieder herichten konnte laufen selbst nach einem Jahr noch.

Warum? Weil ich mit den Leuten einen Nähtest mache mit allen Stichen und worauf maan achten sollte.

Das Problem ist halt auch dieser, dass viele die Maschine im Jahr wenige male benutzen und dann vergessen worauf zu achten ist.

Ich sage nur... Anleitung in diie Hand nehmen.

 

Ich persönlich nähe schon öfters und bleib deshalb in der Routine.

 

nach über einem Jahr hatte ich vor 2 tagen ein gealtiges Problem. Aber da war nicht die Maschine und auch nicht ich selbst schuld.

 

Eine 100 Meter Garnrolle war ziehmlich am Ende angekommen und der Faden hate sich an dem 2 Halterung mit dem kleine Schwarzen Halterung den man einsteckt

unter der Rolle umwickelt und die Maschine zum Stillstand mit einem Lauten Schlag gebracht. Nadel nicht abgebrochen hm ok neu Einfädeln und weiter.

Von wegen.... nach 2 Sekunden hat der Unterfaden sich verwickelt und alles blockiert. Das ging so 10 mal.

 

Ohne die Fadenspule und Spulenkapsel lief die Maschine ruhig und an der Fadenspule lag es auf keinem Fall.

Der Sulenhalter kann ja entfernt werden zum rienigen und dieser hat sich im Kreis gedreht wel der Stopper der Spulenkasel sich verschonen hat.

den Stopper wieder korreekt angelegt mit Kreuzschraubensieher und weiter gings.

Nunja dachte ich halt aber dann viel mir das eigentliche Problem auf die Spulenkapsel an der offenen Seite endet mit 2 ecken die rechte auf dem Bild wurde von der

Nadel ziehmlich angekrzt und da läuft der Faden vorbei. dieser blieb immer hängen also nachm ic heine Nagelfeile und feilte sie vorsichtig glatt und ging mit

einer Polierfeile drüber und siehe da meine Maschine schnurrt bei vollem Tempo.

 

hier auch mal ein Bild was ich angebaut habe ohne ein Loch zu bohren nur eine längere Schraube an der Seite und eine Büroklammer für den Fadenlauf.

Die Halterung ist von einer alten Medion Overlock Maschine die unbrauchbar war.

 

so gehen jetzt auch Konen.

 

Und die Maschine ist Wartungsfrei ich habe in den 3 Jahren nicht einen Tropfen Öl verwendet nur von Staub befreit.

 

Spulenkapsel Überschrift

 

spulenkapsel_0363200_600x600.jpg

IMG-20200701-WA0001.jpeg

IMG-20200701-WA0001.jpg

Edited by Viper47

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.