Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Logo Klöppeln ist Spitze Alterfil Bild: Alterfil

Ein internationales Klöppelevent läuft seit März bei Alterfil. Das Motto lautet "Das ist Spitze... kreativ ohne Grenzen"

Aufgerufen sind alle Klöppler und Klöpplerinnen, in Gestaltung und Material seid ihr dabei völlig frei. Abstrakt oder figürlich, traditionell oder modern,... Ihr könnt nach eigenen Entwürfen arbeiten oder auch nach fremden Mustern, so der Urheber damit einverstanden ist.

Klöppelwerk Eingereichtes Klöppelwerk (Bild M. Nowak)

Die einzige Begrenzung ist das Format, 15cm x 15cm, dafür stellt Alterfil einen Klöppelbrief zur Verfügung.

Die Werke werden bei Alterfil gesammelt und katalogisiert und sollen über die Jahre immer wieder neu zusammen gestellt ausgestellt werden. In kleinem Rahmen waren die ersten eingereichten Werke schon auf der Creativa zu sehen. Hier sind auch meine Bilder entstanden. Die erste große Ausstellung ist zu den Feiern zum 20jährigen Firmenjubiläum im September 2014 geplant.

Beitrag zum Klöppelevent Eingereichtes Klöppelwerk (Bild M. Nowak)

Die immer neuen Zusammenstellungen sollen auch immer neue Perspektiven auf die einzelnen Werke ermöglichen. Als Basis dafür dient ein Gewebe, das im Museum "Die Weberei" in Oederan hergestellt wird.

(Wer Alterfil etwas besser kennt hat ja vielleicht schon mitbekommen, daß die Firma Textilkunst gerne fördert.)

Klöppelwerk Eingereichtes Klöppelwerk (Bild M. Nowak)

Die Aktion ist also auf eine längere Dauer ausgelegt und wer sein Werk einschickt, bekommt dafür einen 15€ Gutschein von Alterfil, so daß der Materialnachschub gesichert ist. (Die sächsischen Klöpplerinnen aus Oederan benutzen nämlich gerne AlterfilS in den Stärken 35 oder 50 für ihre Werke, auch wegen der großen Farbvielfalt. Da ich selber nicht klöppeln kann, kann ich das natürlich nicht selber beurteilen, aber da Spitzenklöppeln zu den regionalen Handwerken im Erzgebirge gehört, bin ich zuversichtlich, daß die Klöpplerinnen dort das beurteilen können. ;) )

Wer seine Klöppel schnell schwingen läßt, der hat zusätzlich eine Chance auf ein Wochenende für zwei Personen in Oederan, inklusive Besichtigung bei Alterfil und der Möglichkeit zum Werkseinkauf. Hierfür muß das geklöppelte Werk bis zum 10. September 2014 bei Alterfil sein.

Die genauen Informationen und Teilnahmebedingungen kann man in diesem pdf nachlesen.

Ich finde die Aktion sehr spannend und hoffe, daß ich selber auch einmal eine Ausstellung mit den Spitzenwerken sehen kann. Dummerweise kann ich nicht klöppeln. :o Vielleicht sollte ich es doch endlich mal lernen... :rolleyes:


Link to post
Share on other sites
  • Replies 18
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Das ist interessant - danke für den Link, Marion! Vielleicht sollte ich von Dresden aus dorthin einen Abstecher planen. Das ist ja recht nah.

 

Momentan komm ich auch nicht zum Klöppeln, hab aber mal einen Klöppelkurs gemacht vor hm .. knapp 20 Jahren. Auf jeden Fall noch bevor ich in die Schweiz gegangen bin (also > 15 Jahren).

 

Ich finde Klöppeln recht einfach und logisch - mag aber auch daran liegen, dass ich sehr analytisch veranlagt bin. Und ähnlich wie beim Weben hat es was sehr meditatives und man (ich) kann sich komplett auf seine Klöppel und Bewegungen konzentrieren und abschalten.

 

Es ist eine wunderschöne Technik.

Link to post
Share on other sites

Tolle Sache! Abgesehen davon, daß mein sehr vorsichtiger Einstieg ins Klöppeln nun auch schon wieder eine ganze Weile zurückliegt und die Reaktivierung meiner spärlichen Kenntnisse viiiiel Zeit erfordern und wohl auch nicht ohne Hilfe klappen würde ... wo ich doch im Bereich Nähen und Stricken schon mehr als genug Pläne habe.

Link to post
Share on other sites

Vielleicht sollte ich mir doch mal ein Klöppelkissen basteln.

 

@ schau:Ich weiß nicht, ob Alterfil einen normalen Werksverkauf hat, ggf. vorher anrufen, wenn du da vorbei fahren willst.

 

Die sind aber immer sehr freundlich. :)

Link to post
Share on other sites

Sehr spannend davon zu lesen, vor allem da ich gerade mit dem Klöppeln begonnen habe. Es könnte ein Hobby werden, dass wirklich spannend ist! Zumindest fand ich es bisher nicht langweilig und eintönig, wie ich es beim Spinnen recht schnell hatte :D

 

LG Christiane

Link to post
Share on other sites

Ich kann nicht klöppeln, würde es aber gerne lernen. Deshalb meine Frage an die Könner/innen: kann man sich das selber beibringen oder sollte man einen Kurs machen? Ich habe mir vor längerer Zeit mal einige Anleitungshefte gekauft, aber den Anfang irgendwie noch nicht gefunden.

 

moka :)

Link to post
Share on other sites

Ich habe ein nettes Mädel gefunden, die mir die Grundschläge beigebracht hat. Ganz alleine habe ich mich nicht dran getraut.

 

@ nowak

Nee, ich bin noch blutigster Anfänger. :D Aber ich schaue gerade was man außer Deckchen alles denn so machen kann ;)

 

LG Christiane

Link to post
Share on other sites

Habe zwar die Teilnamebedingungen jetzt noch nicht gelesen,werde mir sicher was einfallen lassen. Bis jetzt habe ich nur nach fertigen Briefen geklöppelt, finde es aber interessant selbst mal was zu kreieren.:verwirrt:

liebe Grüße

Link to post
Share on other sites

@moka

 

man kann sich das Klöppeln auch selber beibringen, auch wenn viele behaupten es ginge nur mit Kurs so richtig. Ja nun, das kommt einfach auch darauf an wie gut man lesen kann und welchen Anspruch man an sich selber hat. Es gibt mittlerweile soviel Literatur und auch im Inet findet man jede Menge, auch einen DVD-Kurs von Fr. Martina Wolter-Kampmann kann ich empfehlen. Wenn einem diese Art zu lernen leicht fällt, dann kann man auch damit sehr weit kommen. Bei mir war es jedenfalls so.

 

Ich kenne auch einige Klöpplerinnen, die trotz vieler besuchten Kurse immer noch nicht gscheit Klöppeln können. Also nur Mut, versuch es einfach.

 

Übrigens habe ich mit dem Hobbythek-Buch von Jean Pütz angefangen, da wird auch beschrieben, wie man sich das Equipment selber basteln kann. Nur die Klöppel würde ich mir tatsächlich kaufen. Das mit dem Basteln war okay, aber nicht befriedigend. Die alten Hobbythek-Beiträge stehen mittlerweile auch als Download zur Verfügung.

 

Viele Grüße Bea

Link to post
Share on other sites

Hallo Bea, da hast du Recht. Ich habe die Grundbegriffe von einer Bekannten erklärt bekommen und mich dann mit Büchern und Inet weiter durchgeschlagen, mit recht gutem Erfolg wie ich meine. Natürlich gibt es auch noch vieles, was ich nicht beherrsche. Doch es ist ein schönes Hobby, obwohl ich anfangs fast die Geduld verloren habe. Nur Ausdauer führt zum Ziel, wie das Sprichwort lautet.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Kreuzen und Drehen

Marietta :o:ja:

Link to post
Share on other sites

Ich habe es vor ein paar Jaaren mal probiert. Aber ohne Kurs habe ich es nicht geschafft.

Dafür bin ich dann beim Occhi gelandet. Das ist viel einfacher nd ich kann es überall mitnehmen.

Link to post
Share on other sites

Doch, man kann sich klöppeln sehr gut selbst beibringen. Es gibt soviel Grundlagenliteratur, das klappt schon.

 

In meinem Fotoarchiv sollten noch Bilder sein, wie man sich auch ein einfaches Klöppelkissen selber machen kann, wenn Interesse besteh kann ich die mal suchen und wippen. Und kleine leere Nähgarnrollen sind für erste Versuche mit wenigen Klöppelpaaren auch gut geeignet.

 

Das Wettbewerbsteil für Alterfil ist schon mal ein hervorragendes Anfängerstück. Nicht zu groß und einfach sehr kreativ zu gestalten. Da braucht es gar keine komplizierten Schläge.

 

Was mich ein bißchen wundert ist die Verwendung von Alterfil Garnen zum Klöppeln: Die riesige Farbpalette ist natürlich Klasse, aber Polyester? Das rutscht doch?

(Beim 50er Garn steht, daß es nach dem Bügeln formstabil sei, ich nehme an, daß es so verklebt wie das Nähgarn an der Verkreuzung von Ober-/Unterfaden im Stoff. Ich weiß nicht ob ich das so möchte, müßte ich mal ausprobieren)

 

LG

Angelika

Link to post
Share on other sites

Die dickeren Stärken vom Alterfil sind irgendwie etwas "strukturig" und nicht so rutschig.

 

Man kann es jedenfalls gut stricken und häkeln, zum Klöppel lernen fehlte mir ja noch die Zeit... :o

Link to post
Share on other sites

Also klöppeln selber beibringen geht schon. Das habe ich auch gemacht und habe mir Flachkissenklöppel gekauft und an die selbstgemachte Rolle gehängt :D

 

Naja....heute weiss ich, dass es Flachkissenklöppel gibt und Klöppel für die Rolle gibt....und den Unterschied kenne ich jetzt auch :)

Link to post
Share on other sites

Eine Klöppelrolle ist aus einem Rest festem Stoff, zwei Pappscheiben und einer Tüte Wiesenheu oder Kleintierstreu für kleines Geld herzustellen. Das Stopfen von Wiesenheu ist etwas aufwendiger.

 

Ein Flachkissen ist mit Reststücken von einer Polsterwerkstatt und einer Styrodurplatte aus dem Baumarkt, etwas Baumwollstoff vom Schweden auch selber herzustellen.

 

Und zurecht gesagte Holzdübel, gekauft als Meterware im Baumarkt funktionieren zum ausprobieren wunderbar.

 

Auf den ersten Blick sieht das alles ganz unübersichtlich aus, das ist es nicht und das System ist bald durchschaut, nur Mut...

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.