Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Empfohlene Beiträge

Hallo

....sparen kann man da nicht.

Wenn ich denke:Ich habe nun 2 Shirts für meine Enkelin gemacht:Stoffpreis11.90 und 9.50,dazu Bündchenstoff,Nadeln,Strom,Garn,Zeit.

Da hätte ich mindestens 4 Shirts bekommen.ABER die Kinder freuen sich fast immer,wenn ich sage,daß ich etwas probieren möchte.....

Aus welchen Gründen näht ihr?

LG Theresia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hättest du die Shirts in diesem Schnitt wirklich billiger kaufen können? mit der Qualität von Stoff und Nähten?

 

liebe Grüße

Lehrling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eine Grösse die sich nicht mit Kleidern von der Stange verträgt :o:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kaufshirts werden nach der Wäsche gerne kurz und breit und/oder die Seitennähte verdrehen sich. Selbstgenähtes aus vorgewaschenen Stoffen behält die Form.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hättest du die Shirts in diesem Schnitt wirklich billiger kaufen können? mit der Qualität von Stoff und Nähten?

 

liebe Grüße

Lehrling

 

Schnitt-ich weiß nicht-gesehen habe ich solche nicht.

Stoff-möglicherweise-nur ich fand ihn einfach NUR hübsch

 

wenn ihr wollt,hier zu sehen

Gemeinsam nähen im April - Hobbyschneiderin 24 - Forum

Beitrag 137 und 186

LG Theresia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema kommt ja immer mal wieder im Forum dran.

 

Wenn man den Vergleich mit Aldi, Kik oder H&M-Shirts macht, sind die meist günstiger, als die selbstgenähten mit dem von dir angegebenen Stoffpreis.

 

Aber ist das denn der richtige Vergleich?

 

Mit einem der oben genannten T-Shirts, kann jeder in Deutschland, oder Europa rumlaufen, mit dem selbstgenähten, aus dem individuellen Stoff aber nicht.

 

Aber nähen ist ein Hobby und man betreibt es meistens nicht deshalb, weil die oberste Priorität das Sparen ist.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann sowohl preiswerter als auch teurer als Kaufbekleidung nähen. Hängt zum einen davon ab zu welchen Preisen man Stoff und Zubehör einkauft als auch mit welcher Qualität von Kaufbekleidung man sich vergleicht.

 

ich nähe definitiv preiswerter als ich vergleichbare Bekleidung kaufen könnte :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich nähe sehr gerne und immer individuell für mich, das ist für mich purer Luxus:).

Ich möchte auch nicht, dass Textilarbeiterinnen für ein paar Cents für mich nähen müssen...

Nur aus diesem Grund kommt es dazu, dass manchmal der Eindruck entsteht, dass das eigene Nähen sich nicht "lohnt". Ich empfinde diese Fragestellung und der dem zugrunde liegende Vergleich als nicht reel und auch nicht in Ordnung.

Lg

Christiane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich habe zwei große Männer in der Familie(Mann und Sohn) und da sind immer die Ärmel und Beine zu kurz, Deshalb freut sich mein Mann ganz besonders, wenn ich was für ihn nähe - Schlafi für 1,98m

SAM_1411.jpg.120d637d9bd21d1d2cc7ca4fa76d4326.jpg

 

Trigema Soffe aus der letzten SB von Tonimama, lange Hose ist dunkelblau.(lukt nur wenig hervor)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Naehman

Hemd wegschmeissen oder Kragen wenden. Gibt nochmal knapp dieselbe Lebensdauer (kann sein, daß man sich den Manschetten auch nochmal widmen muss).

1 Std. Arbeit erbringt 10-30 Euro.

 

Herrenslip ändern. 60 Sekunden (für auseinanderschneiden und mit elastischem Stich komfortabler wieder zusammennähen, in "Fließbandarbeit" an mehreren) vs. "gibt's einfach nicht in meiner Größe zu kaufen".

 

Nochmal Slip. Die Produzenten mit ihrer "geplanten Veralterung" reinlegen und von aussen ein breites, komfortables Gummiband bei den ausgeleierten draufnähen. Neukauf soundsoviel Euro, Selbermachen 2...3 Minuten, falls das Nachmessen und Einkaufen gehen auf mehrere (z.B. die ganze Schublade voll) angewendet wird. Plus etwas Nerven und ganz viel Konzentration, weil in gedehntem Zustand aufgenäht und das heisst, transportiert werden muss.

 

Rollkragenpulli, jahrzehntealt, ist am Zusammentreffen von Nähten im Arm- oder Kragenbereich in der Fläche ausgefleddert. Wegschmeissreif, aber mit Stoff-Fetzen aus alten (elastischen) Socken prima zu flicken. 10 min für 20 Euro Ersparnis, und bei Garten- oder Motorradpullis sieht das kein Mensch.

 

Für sich selber schneidern und gestalten. Ein Haufen Stoff vom Markt vs. Anheuern eines Welt-Spitzen-Schneiders und den dann noch zum Zuhören kriegen. Keine Ahnung, da ich sowas nicht mache, aber wäre der Spitzen-Schneider nicht ziemlich teuer? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Produzenten mit ihrer "geplanten Veralterung" reinlegen und von aussen ein breites, komfortables Gummiband bei den ausgeleierten draufnähen

 

Meine Güte, und ich habe die eingetragenen und an meinen ausladenden Körper gewöhnten Schlüppis in die Tonne gedrückt. Danke für den Tip und einen schönen Abend.

kiramausi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich habe mit dem nähen angefangen weil ich unbedingt einen Petticoat wolllte. Und während des nähens hab ich gemerkt das es mir soviel Spaß macht und ich wunderbar dabei entspannen kann.:D

 

Klar kostet es mich manchmal noch Nerven,wenn ich nicht weiter weis zum Beispiel, aber am Ende wenn ich das fertige Stück betrachte bin ich sehr stolz etwas selbstgemachtes in Händen zu halten.

Außerdem, kann ich mir jetzt meine eigenen Shirts so zusammen stellen, von der Farbe über den Stoff bis hin zum Schnitt, wie Ich sie haben mag :p, oder andere Kleidungsstücke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man kann sowohl preiswerter als auch teurer als Kaufbekleidung nähen. Hängt zum einen davon ab zu welchen Preisen man Stoff und Zubehör einkauft als auch mit welcher Qualität von Kaufbekleidung man sich vergleicht.

 

ich nähe definitiv preiswerter als ich vergleichbare Bekleidung kaufen könnte :D

 

Das trifft genau so auch für mich zu :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nähe weil es die Kleidung die mir gefällt nicht zu kaufen gibt. Oder ich sie mir nicht leisten kann wenn es sie zu kaufen gibt. (Und selbst dann passt sie meistens trotzdem nicht 100%). Irgendwie habe ich immer wieder das Gefühl das viele Firmen denken, Frauen mit Konfektionsgröße 48+ müssen Säcke tragen...

Nähen gibt mir die Möglichkeit 'sinnvoll' kreativ zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

einfach nur damit ich und meine Kinder etwas tragen was nicht jeder kaufen kann...

 

und meine 2 sind mittlerweile schon sehr genau was sie haben wollen und es macht mir Spaß es so umzusetzen dass die zwei sagen "GENAU SO wollte ich das haben";)

 

(wobei auch viel Pimpen von Kaufkleidung dabei ist.. wir sind nämlich eigentlich absolut Konfektions-konform:rolleyes:)

 

allerdings braucht mein "Großer" "Maß"-Hosen denn er ist unglaublich schmal aber langbeinig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ein Mensch, der gerne alles selber macht oder zumindest selber machen möchte. Hinzu kommt, dass mich altbekanntes schnell langweilt und ich daher immer wieder neues (kennen)lernen möchte. Daher habe ich mit dem Nähen und auch mit der Schnittkonstruktion angefangen. Da kann ich meinen Grips anstrengen, um zu einem zufriedenstellenden Ergebnis zu kommen, denn jeder Stoff verhält sich anders und es wird daher nicht langweilig. Mein Beruf macht mir zwar viel Spaß, aber da kann ich nicht mehr so viel dazu lernen, da sind nur noch sehr kleine Schritte möglich. Ich möchte da nicht "im Alltag versauern". Daher mache ich ja auch noch den Fernlehrgang zur Android-App-Programmiererin, damit ich auch dort meinen Kopf anstrengen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Es macht Freude, und ich lerne immer und immer weiter dazu, auch das macht mir großen Spass.

 

2. Es ist individuell, nach meinem Geschmack, aus den Materialien, die ich mag.

 

3. Ich kann aus Altem Neues machen.

 

4. Nähen gibt mir auch die Möglichkeit, auf meine Art etwas beizutragen gegen die Ausbeutung derjenigen, die auch für hochpreisige Markenwaren mittels Hungerlohn und katastrophalen Arbeitsbedingungen ausgebeutet werden.

 

5. Ich kann sogar etwas für die Umwelt tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich so mancher Vorschreiberin an. Das was ich nähe gibt es für viel Geld nicht im Laden zu kaufen, denn alles was da hängt passt mir nicht. Was helfen mir Shirts die ich für einen Appel und ein Ei kaufen könnte, wenn sie nicht passen? (Jetzt mal ganz abgesehen davon, das die Verarbeitung und das Material in dieser Preisklasse meist grottig ist und dafür in anderen Ländern auch noch Menschen ausgebeutet werden und für winzigste Hungerlöhne sich die Gesundheit ruinieren). Allerdings hab ich ich Schaufenstern auch schon Armani-Anzüge für richtig Kohle hängen sehen, auf denen die Steppnähte am Revers schief waren. :eek: Ne ne ne lass mal, das kann ich selber!

 

Maßgeschneidertes - würde ich das kaufen, dann würde ich ein Vielfaches des Preises zahlen, dass ich für Zutaten und Stoffe ausgebe. Also spare ich auf jeden Fall... nur halt nicht an der Zeit. *lacht*

 

Für mich ist nähen, neben Hobby auf jeden Fall Notwendigkeit, wenn ich passende und schöne Kleidung tragen will. Wenn ich mich mit unbequemen Hochwassersäcken abfinden könnte, könnte ich auch kaufen. Will ich aber nicht, also nähe ich.

 

Liebe Grüße

 

Mo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus meiner Sicht macht es nur Sinn, Dinge zu nähen, die besonders sind, sei es aus besonderem Material, ein besonderer Schnitt oder wenn man keine Kleidung von der Stange kaufen kann oder möchte.

 

Geld sparen kann man meines Erachtens nicht. Bangladesh & Co. lassen grüßen! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Naehman

 

4. Nähen gibt mir auch die Möglichkeit, auf meine Art etwas beizutragen gegen die Ausbeutung derjenigen, die auch für hochpreisige Markenwaren mittels Hungerlohn und katastrophalen Arbeitsbedingungen ausgebeutet werden.

 

Das Argument habe ich nie kapiert, ob bei Teakholzbrettchen oder bei T-Shirts. Wieso helfe ich denen, wenn ich ihren Volkswirtschaften Aufträge und damit Devisen entziehe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)
Das Argument habe ich nie kapiert, ob bei Teakholzbrettchen oder bei T-Shirts. Wieso helfe ich denen, wenn ich ihren Volkswirtschaften Aufträge und damit Devisen entziehe?

 

Du hilfst ihnen, indem Du Projekte unterstützt, die nicht ausbeuterisch sind. Das eine NICHT zu tun ist nur EINE Seite der Gleichung. Ich dachte, das sei selbsterklärend. edit: Und Holzbrettchen aus Tropenhölzern würde ich gar nicht kaufen, ebenso wenig wie Terrassenbeläge oder Möbel aus solchen Hölzern, es sei denn, es handelt sich nachgewiesen um Produkte aus nachhaltiger Bewirtschaftung.

bearbeitet von Seewespe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich dieser Aussage uneingeschränkt an!! :)

 

Zitat von kassandrax

Man kann sowohl preiswerter als auch teurer als Kaufbekleidung nähen. Hängt zum einen davon ab zu welchen Preisen man Stoff und Zubehör einkauft als auch mit welcher Qualität von Kaufbekleidung man sich vergleicht.

 

ich nähe definitiv preiswerter als ich vergleichbare Bekleidung kaufen könnte

Zitat ende

 

Ich nähe eindeutig preiswerter als ich je kaufen könnte. :D Meine selbstgenähten Kleidungsstücke haben mindestens die doppelte Lebensdauer, sitzen deutlich besser und ich habe die Möglichkeit die Qualität des Stoffes selber zu bestimmen.

Ich finde es immer ein wenig "komisch" eine Rechnung zwischen Kaufkleidung und Selbstgenähtem zu erstellen.

Wenn man in Deutschland produzierte Kleidung kauft liegt man kostentechnisch in etwa gleich. Wenn man die Arbeitskosten beim Selbstgenähtem mit den Löhnen in Bangladesch gleichsetzen würde sogar günstiger.

Ich denke das man immer überlegen sollte mit welcher Kaufmode man Vergleiche anstellt. Kaufe ich billig kann ich mir selber keinen Stundenlohn von 15,- Euro anrechnen.

 

Ich nähe definitiv um zu sparen. Bei drei Söhnen, einem Göttergatten und mir ist da ordentlich Potential vorhanden, besonders wenn man nicht nur neu näht sondern auch umarbeitet und flickt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selber Nähen teurer? Nein, eher nicht. Ich kaufe hier einen ökozertifizierten Jersey für knapp 15 Euro pro Meter,

daraus bekomme ich zwei T-Shirts, eine Leggings und noch ein- zwei Mützen.

Bündchenstoff kostet 9 Euro der Meter, davon brauche ich aber knapp 20 cm, das sind 1,80 Euro.

Ein T-Shirt in der 122 kostet hier so um die 8 Euro (nicht öko), da sind schon zwei Kauf-T-Shirts teurer als nur der Stoff.

 

Ausserdem:

1. verziehen sich die T-Shirts nicht, da ich fadengerade zuschneide

2. beute ich keinen anderen Schneider aus

3. habe ich ein glückliches Kind, das sich selber aussuchen kann, welche Stoffe ich verarbeite

4. lernt er ganz nebenbei, dass man Sachen selbermachen kann

5. kann ich die Schnitte individuell anpassen

6. habe ich ein Hobby, das mich entspannt und erfüllt

7. stelle ich etwas her, das real ist (sonst arbeite ich mit Worten, die kann man eher nicht anfassen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich nähe eindeutig preiswerter als ich je kaufen könnte.

Wenn man die Rechnung realistisch machen wollte, müsste man die Arbeitszeit mit rein rechnen. Und dann wird ganz schnell deutlich, dass man sich (als Hobbyschneiderin) sehr sputen müsste, um Kleidungsstücke preiswert selber zu fertigen.

Die Arbeitszeit macht übrigens meist den größten Kostenfaktor bei einem Produkt aus ...

 

Aber da unterscheidet sich wohl Hobby von Beruf. Und nach meiner Meinung funktioniert da eine (realistische) Kostenkalkulation nicht mehr. Vielleicht auch zum Glück? :p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.