Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

kiwi22

Problem mit Anleitung it's a fits 1055 (Hollandmarkt)

Recommended Posts

Hallo,

ich brauche Hilfe bei einem Schnittmuster! So arg stand ich noch nie auf dem Schlauch! Auf dem Hollandstoffmarkt entdeckte ich dieses schöne Kleid bzw. das Schnittmuster dazu.

Kleid Nr. 1055

http://www.itsafits.com/patroon.php?i=219

Ich hasse es so zu hängen und einfach nicht weiternähen zu können.

 

Jetzt bin ich soweit so gut am Anfang des Nähens und komme mit dem holländischen Deutsch einfach nicht klar.

Könnte mir da jemand weiter helfen?

Kurz erklärt, das Kleid hat oben eine doppelte Stofflage und besteht somit aus 6 teilen. zweimal das Rückenoberteil und je 2 teile von links und rechts vorne. Also aus dem Stoff wird gleichzeitig ein Futter gearbeitet.

 

Ich zitiere mal den Text (wenn das erlaubt ist)

- Vorderteile rechts auf rechts auf das Rückenteil legen. schulternähte A steppen und auseinander bügeln

- Teilen rechts auf rechts auf einander legen., Halsausschnitt B steppen

Teile wenden und Halsausschnitt kantig absteppen auf der Innenseite

- Teilen wieder rechts auf rechts auf einander legen und Armlöcher C steppen.

 

bis hierher habe ich es hoffentlich soweit richtig verstanden geschafft und jetzt kommts:

 

-Teilen wenden, linke Seite innen. seitennähte Außenseite und seite innen. Seitennähte Außenseite und fortlaufend Seitennähte innenseite steppen.

Vord. Mittelnaht E außenseite und fortlaufen Vord. mittelnaht Innenseite steppen.

 

??? hä? ich versteh irgendwie gar nix....

Könnte mir da jemand auf Entfernung helfen, wie ich da vorgehen muss... ich hab so einen zuckersüßen jersey Pünktchen stoff und ich glaube der verträgt es nicht wirklich dass man die nähte oft auftrennt... deshalb lieber nur einmal und richtig nähen.

 

Würde mich super freuen :-)

 

Vielen Dank undGrüße kiwi22

219t.jpg.bc3b042d9fb350dc2deb49dad566a72e.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz mutiger Erklärungsversuch: soll man die Seitennähte von Oberstoff und Futter in einem Rutsch nähen? Dann würdest Du am unteren Ende des Rockes anfangen, zuerst die Futterteile aneinander nähen und in Taillenhöhe zum Oberstoff wechseln und dort dann ebenfalls die Seitennähte schließen, wieder Richtung unterer Rockkante? So dass dann die Nahtzugaben der Futterteile und des Oberstoffes zueinander liegen. Rechte Seite vom Kleid wäre schön, Kleid wäre von innen schön, beide Nahtzugaben sind zwischen Ober- und Futterstoff verschwunden.

 

Versteht jemand, was ich meine und stimmt das überhaupt so?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte es zwar auch nicht kapiert,

ajnoshb Erklärung hört sich aber sehr logisch an und wäre eine schöne Verarbeitung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn ich die Anleitung weiterlese,kommt später die beschreibung dass der Rock seperat genäht wird und dann rechts auf rechts auf das oberteil gelegt wird und dann eben mit dem oberteil vernäht wird.

 

Also in dem was ich abgetippt habe, geht es wohl nur um das Oberteil mit Futter.

 

ich hatte noch nie so was kompliziertes :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay, nächster Versuch: Die Anleitung hat mich irritiert mit der Aussage, dass die Armlöcher gesteppt werden, dabei habe ich an das Schließen des Loches, also an die Seitennaht gedacht. Offenbar ist damit aber gemeint, dass Du die untere Ärmelkante versäuberst (die Ärmel sind sehr kurz, haben aber ja trotzdem eine untere Kante). Damit ist das Kleid / das Oberteil dann ja an den Seiten noch völlig offen.

 

Nun also meine Erklärung von vorhin, nur nicht für das Rockteil, sondern für das Oberteil: Du legst alles so hin, dass die rechte Seite außen ist. Dann nähst Du die Seitennähte: Du beginnst mit dem Außenstoff bei der Taille, nähst Dich hoch bis zur Achsel, wechselst da zum Futterstoff und nähst das Futter zu in Richtung Taille. Also Seitennaht Außenstoff und Futter in einem Rutsch.

 

Kann das so hinkommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

juhuuu...ich habs gestern doch noch gerafft und geschafft!!

Ich habe den Stoff solange hin und her gewendet und die originalanleitung so oft gelesen bis es irgendwann mal Sinn ergeben hat:)

und es hat super leicht geklapptund ist genauso wie ajnoshb geschrieben hat!

 

Vielen Dank und mal schauen ob der Rest jetzt Problemlos klappt...

Bin schon gespanntauf das Thema falten am rock unterhalb der Brust :rolleyes:

 

Vielen dank u Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh je, diesen Schnitt habe ich mit Stoff auch hier liegen. Ich dachte der Schnitt wäre ganz einfach...

Ich würde vielleicht versuchen das ganze Oberteil wie beim Kleid füttern zu nähen. Also erst die Schulternähte von Außen- und Innenteil nähen, dann Außenteil und "Futterteil" re auf re stecken und dann Hals- und Armausschnitte steppen. Futter nach innen wenden,beide Teile jeweils re auf rechts auseinanderziehen und Seitennähte in einem Rutsch, also vom Außen- zum Futterteil nähen. Alles dann wie 1 Teil weiterverarbeiten. (Hoffentlich habe ich jetzt keinen Denkfehler eingebaut. Es ist einfacher das zu nähen als es zu beschreiben)

Gab es da nicht auch eine Anleitung od. einen link hier im Forum?

Auf alle Fälle werde ich weiter aufmerksam mitlesen, bevor ich mich an das Kleid mache. Erst mal habe ich eine ander Bau-/schnittstelle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

und da gehen meine Probleme mit dem Schnitt auch schon wieder weiter...

 

Ich zitiere " Untere Kanten Außenseite und innenseite kantig zusammen steppen"

 

was heißt kantig??

und generell zum Sachverhalt - wollen die dass ich die zwei Stofflagen des Oberteils die nach unten hin noch offen sind zusammennähe?

 

"Untere Kanten der oberen Vorderteile laut Markierung einreihen"

was heißt denn einreihen??

 

vielleicht kann bettie das ja am besten erahnen wenn sie den originalschnitt vor sich hat, oder jemand anderes der nicht wie ich ständig auf dem Schlauch stehe...

 

Echt mal, so ein Projekt hatte ich noch nie das soooo lange dauert...tztztz.

 

Vielen Dank und herzliche Grüßchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo kiwi,

ich habe mir diesen Schnitt auch am letzten Wochenende gekauft und mir dann auch gleich mal durchgelesen/ mir zusammengereimt. (Ich fand es sogar auf englisch verständlicher ;) )

Und bis jetzt stimmt mein Verständnis mit dem hier geschriebenen überein. also hoffe, ich dass das so weitergeht:

Ich glaube sie wollen einfach nur, dass du die beiden Unterkanten links auf links zusammennähst. Also so, dass die Kanten außen sind - vielleicht deswegen "kantig".

Dann musst du die beiden zusammengenähten Oberteile so einreihen (quasi einkräuseln) wie das auf der Zeichnung zu sehen ist, also jeweils unter der Brust; so dass das Oberteil auf den Rock passt.

 

Lieben Gruß und gutes Gelingen!

Ich freue mich schon wie wahnsinnig auf mein neues Kleid nach diesem Schnitt.

 

Nebenbei: Brauchtest du die im Stoffverbrauch angegebenen 2,20 m?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin! Ich brauche eure Hilfe :help:

Nach 6 Wochen bin ich jetzt auch bei dem o.g. Kleid angelangt.

 

Das ist mein erstes Jerseykleid und den Jersey, den ich mir dafür ausgesucht habe: :fetch: anders gesagt sehr dehnbar und glitschig... sogar der extrem dehnbare Jersey für mein Unterkleid war leichter zu verarbeiten...

An der Nähmaschine habe ich alle mir bekannten Tricks für Jersey angewendet und mich dann nach über einem dutzend Nähproben, die alle soweit weg von brauchbar waren... dafür entschieden mit der Overlock zu nähen. (Passform habe ich schon überprüft)

 

Das Kleidoberteil wird gedoppelt... Wie bekomme ich jetzt am Halsausschnitt eine feine Kante, die nicht ausleiert?

 

Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann mir keiner helfen? Die Anleitung ist ja eigentlich nicht das Problem nur die Kantenverarbeitung. Hat jemand irgendeinen Tipp oder Link oder WIP? :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Crusadora, dafür gibt es ein Formband von Vlieseline, das bügelt man auf die linke Seite. Ist elastisch mit einer Kettnaht drin, dann leiert die Kante nicht aus, ist aber immer noch dehnbar. Das kauft man als Meterware, wenn du es googelst, kommt es auch gleich mehrfach. Wahrscheinlich musst du wohl bis morgen warten mit dem weiternähen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Tipp. Formband habe ich sogar noch da. Allerdings habe ich Naht schon genäht und dann fiel mir erst auf, dass das keine schöne Kante gibt :o

Dann muss ich wohl trennen... in der Anleitung stand ich solle die NZ untersteppen... aber das wird nichts, dann überdehne ich die ganze Naht.

 

Kann ich auch nachträglich aufbügeln?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du noch an die Stelle kommst, wo es hin soll, sicherlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

oh fein! :D

 

Ich befüchte, nämlich dass die Naht nicht noch einmal so schön wird, wenn ich jetzt trenne :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber das Formband sollte wenigstens einmal mit angenäht werden, sonst hält es auf Dauer nicht, so mit waschen, schleudern, bügeln...

Share this post


Link to post
Share on other sites

.............hallo,

ich hole den Thread mal aus der Versenkung,

 

dieses Schnittmuster verarbeite ich gerade.

Ich muß sagen,

wen ich nicht das ein oder andere Teil genäht hätte,

käme ich so überhaupt nicht klar.

Ich habe mich jetzt soweit durch gewuselt,

das sich bei mir die Frage stellt:

Wie lang soll denn das Gummiband sein,

was auf die Nahtzugabe der vorderen Mitte genäht werden soll ?:confused:

Laut Materialliste werden 50 cm gebraucht.

Ist das jetzt die Angabe für GR 56 ?

Ich finde keine Angabe zum Faktor des Dehnens ?:confused:

 

Zweite Frage:

Laut Schnittmuster sollen im Vorderteil des Rocks 2 Falten eingelegt werden.

In der Beschreibung wird aber nur von einer Falte gesprochen.:confused:

 

Leider kann man sich auch nicht an die Breite des Vorderteils halten,

da dort in der Mitte eine Einkräuselung statt findet.:rolleyes:

 

Hat eine von Euch es geschafft dieses Kleid zu nähen ?

 

Kann mir jemand meine Fragen beantworten ?

 

viele Grüße

 

clemens augustin:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ja ich habe das Kleid genäht und bin sehr glücklich damit. Allerdings ist es ja schon ein Weilchen her.

 

Also die Falte im Rock ist eine Kellerfalte. Im Schnittmuster siehst du ja jede Menge Markierungen: dieser Pfeil an der einen Stelle bedeutet, dass du diese Stelle auf die Rockmitte legen musst, spiegelverkehrt genauso.

Auch für die Kräuselungen gibt es Markierungen und Passzeichen, so dass sich das Schnittmuster fast besser selbst erklärt als die Anleitung.

 

Bei dem Gummi muss ich gestehen, habe ich geschummelt: Ich habe die Version mit Schal genäht und habe dann einfach diesen Teil mit Hilfe des Schals gerafft, also ohne Gummi.

(Mir war kurz zuvor eine Nadel beim Versuch ein Gummiband anzunähen gebrochen und ich habe mich dabei so erschrocken, dass ich 1-2 Tage nicht mehr an die Maschine wollte. Daher habe ich auf das Gummiband dann lieber verzichtet.)

 

Viel Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Crusadora,

 

ich muß gestehen,

ich bin auch ganz verliebt in das Kleid.

Ich habe jetzt erstmal für heute Schluss gemacht,

da ich für morgen noch meinen Koffer packen will.

 

In ein paar Tagen gehts dann weiter.

Ich werde auf jeden Fall berichten.

Vielleicht kommt die kleine Unterbrechung gerade richtig.

Vielen Dank erstmal.

 

viele Grüße

 

clemens augustin:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So,

 

das Projekt ist abgeschlossen.

 

Dank einiger Denkanstöße

hier ,

 

habe ich mich dadurch gewuselt.

 

Das Durchhalten hat sich gelohnt,

 

ich mag das Kleid sehr.

 

Habe jetzt ein Zweites nach dem gleichem Schnitt begonnen.

 

Fazit :

 

Das Schnittmuster ist so nicht ausgereift und bedarf vieler Zusatzerklärungen.

 

Mein Kleid hab ich in die Galerie eingestellt.

 

vielen Dank

 

clemens augustin:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir das Schnittmuster auf dem letzten Stoffmarktbesuch auch gekauft, nun habe ich fast etwas Angst vor der Verarbeitung.

Aber da nun endlich der Sommer Einzug hält will ich unbedingt so ein Kleid nähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auch grade dabei, das Modell A mit Schal zu nähen und rätsele an der Länge des Gummis rum. Selbst wenn ich es doppelt legen würde, hätte ich ohne zu dehnen noch 10 cm übrig. Ich habe mich jetzt mal auf ca. 10 cm (statt 50) "committed", die ich auf die 14 cm zwischen dem Rand am Halsausschnitt und der "Schalöffnung" dehnen werde. Mal sehen was raus kommt. Die Anleitung ist auf jeden Fall noch verbesserungsbedürftig - in allen Sprachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin mit meinem Kleid (bis auf den Saum) fertig.

Meine Bedenken waren unbegründet.

Der Schnitt ist toll und ein echter Figurschmeichler wegen der Kellerfalte im vorderen Rockteil.

Werde mir noch Heute das nächste Kleid zuschneiden.

 

@ Julimonster

Ich habe das Gummi einfach gedehnt und unter gesteppt, habe mich also an keinerlei Angaben gehalten und es sieht gut aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt grabe ich den alten Thread auch noch mal aus. Ich nähe mir gerade das Kleid und es ist alles soweit klar, bis auf die Raffung vorne. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen, wie das Gummiband einzunähen ist? Auf die (Overlock)-Nahtzugabe über die komplette Länge, d.h. Außen- und Innenteil habe ich schon probiert, ebenso es zwischen die beiden Lagen zu fassen. Sah beides nix aus und allmählich leidet der Stoff durch das Trennen.

 

Die Anleitung sagt: Nahtzugaben auseinanderbügeln (geht nicht, weil Overlocknaht). Gummi über den Nahtzugaben auf die vordere Mittelnaht steppen. Achtung: Gummi dehnen während dem steppen.

 

Auf englisch heißt es im entsprechenden Part: Join stretched elastic to the inside of center front seam.

 

Ich stehe da irgendwie auf dem Schauch

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du die NZ nicht auseinander bügeln kannst, legst du sie halt nur zu einer Seite um und steppst das Gummi dann mittig auf die Naht auf. Wird halt auf einer Seite dicker, wegen der doppelten NZ.

 

Ich befestige bei so etwas das eine Ende des Gummis, z.B. mit Stecken oder ein paar Stiche mit der Maschine machen, und dehne das Gummi dann so weit wie gewünscht und nähe es dann so gestrafft weiter an. Das geht natürlich nur mit der normalen NähMa, nicht mit der Ovi. :)

 

Zickzack; nicht zu dicht und nicht zu eng, weil das sonst dadurch ausdehnt. (Tut es eh ein bisschen in der Regel, aber das fängt man mit dem Gedehnten auf und sollte das durch zuviel Faden in der Naht nicht noch weiter verstärken.)

 

Bei längeren Strecken kann man sich auch vorher die Teilabschnitte feststecken, z.B. Hälfte und Viertel, und dann jeweils nur den kürzeren Bereich von Fixierung zu Fixierung dehnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.