Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

akinom017

Die Hemdbluse - Motivationsquartal 2/2014

Recommended Posts

Danke :) und gerne :)

 

@Christiane

Zeig doch mal oder ist der Probestoff nicht präsentabel ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke :) und gerne :)

 

@Christiane

Zeig doch mal oder ist der Probestoff nicht präsentabel ?

 

Monika Dein Wunsch ist mir natürlich Befehl:hug:

Ich bin überrascht, die Bluse ist sogar tragbar, ich fand den Stoff schon etwas wild, aber sie passt ganz gut zu Jeans oder weisser Hose und auch offen mit einem Top sieht gut aus.

Ich habe nach dem Berninaschnitt gearbeitet und nach Ausmessen Gr. 40 genommen, das war aber zu weit, so dass ich die Teille nochmals auf Gr. 38 geändert habe. Bis auf die Aermel sitzt alles ganz gut, ich habe dort zwei Falten eingelegt, da das Einhalten schrecklich ausgesehen hat. Liegt vielleicht auch am Crashstoff.

Liebe Grüsse

Christiane

20140622T195430.jpg.11f568c6eef3d9578604ce821452feb4.jpg

Edited by slashcutter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Christiane deine Bluse sieht prima aus :super:

vielen Dank für das Bild :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich finde die Stoffwahl ziemlich cool! :D

Aber wahrscheinlich hätte ich auch vorerst Bedenken bei dem Muster gehabt, jedoch ist das Endergebnis sehr schön!

Außerdem sehe ich ganz viele tolle Details.

Herzlichen Glückwunsch!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wau das sieht doch super schick aus. Meine liegt leider im Anfangsstadium in der Ecke... und heißt nun UFO.... *schäm*. Aber ich muss mich erst besser mit meiner Nähmaschine auskennen und dann wird ein Fortsetzungsversuch gestartet.

 

Liebe Grüße Jacky

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gefällt das Muster auch. Ist das der Berninaschnitt aus "My Label" ?

 

L. G.

 

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mir gefällt das Muster auch. Ist das der Berninaschnitt aus "My Label" ?

 

L. G.

 

Ulrike

 

Danke für die lieben Kommentare:hug:

Ulrike, das ist der Schnitt vom Berninablog, ob der my label hiess weiss ich gerade nicht mehr. Es gab den Schnitt zum kostenlosen download und eine bebilderte Schritt für Schritt Anleitung dazu.

Lg

Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am Dienstag ging es weiter ;) wird ja auch Zeit so allmächlich :D

 

zunächst der Versuch die Bluse an mir mal für Euch im Bild festzuhalten

von vorne im Spiegel

anprobe01.jpg.d2b6ab4f7c6cd7a94830c2659bcf5b6f.jpg

 

und von hinten per Selbstauslöser und schnell hinstellen, was dann wohl das Gezuppel im Rücken verursacht hat. So im Spiegel betrachtet war nämlich ganz ok.

anprobe02.jpg.24c2342d0b1dfeddb04095808d472427.jpg

 

Ja die ist weit, was aber bei 9,5cm Zugabe zum 1/2 Brustumfang ja nicht anders zu erwarten war.

Und die Abnäher sind nur geheftet und daher auch in keinster Weise mit einem Bügeleisen in Berührung gekommen.

Vorteil vom selber zeichnen zum Kaufschnitt benutzen ist: Ich weiß welche Zugabe da drin steckt und wurde ja auch nicht von einem Bild im Heft getäuscht. Wie die Passformklassen im Ergebnis so wirken muß man halt durch Ausprobieren herausfinden.

 

so nun zu den Manschetten

Ich hatte ja einen dicken Fehler eingebaut und nur eine 1/2 Manschette gezeichnet, macht aber nix, gibt es halt eine Naht mehr ;)

Das wäre eine Gelegenheit eine Seite aus anderem Stoff zu machen, sieht man ja hier und da, bei meiner jetzt nicht, dann hätte ich es zum Beispiel am Innenkragen und an den Innenseiten der Manschetten haben wollen.

 

Eine Hälfte der Manschette hab ich mit Gewebeeinlage bebügelt, die zweite Hälfte bleibt frei

Manschette01.jpg.ac135c4becf6c0def44a8163c3789af7.jpg

 

Rechts auf rechts aufeinander legen, oder halt nur an der Umbruchlinie Zusammenklappen. Nähen und wenden, das blaue Ding ist ein Kantenformer von Prym manche kennen es vielleicht als "Stupfelmupfel" ;)

Manschette02.jpg.8a9663ee9bc6209b33511dd6fb5c1ff7.jpg

 

Manschette an den Kanten an einen Ärmel stecken, an der vorderen Kante bündig, an der hinteren Kante noch 1cm Untertritt überstehen lassen.

Manschette03.jpg.4bcade43a0ce14e0be8f6813063e7e29.jpg

 

Die Falten lege ich immer frei Hand ein, eine auf dem kurzen hinteren Ärmel und 2-3 vorne, ja nach Stoffmenge.

Einkräuseln geht auch.

Annähen und danach die Kurze Naht am Untertritt von der Kante bis zur Befestigungs-Naht noch schließen, das gibt eine schönere Ecke an der Stelle.

Manschette04.jpg.f95343809eb90740db463430807e4f83.jpg

 

Die Ansatznaht in die Manschette streichen/bügeln und die Innenseite von Hand annähen. Das hatten wir ja schon bei der Passe und den Ärmelschlitzen. Oder wie beim Kragen heften und absteppen.

Manschette05.jpg.1bd98a1c18fe4e5f1579d5c3dc163467.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Endspurt :D

 

Die Abnäher sind alle gesteppt

dabei wird am Anfang und Ende ganz dicht an der Stoffkante angefangen

die übliche Verriegelung mit vor und zurück und wieder vor ist hier

nicht zu empfehlen. Statt dessen lasse ich die Fäden lang genug hängen, verknote die beiden Enden und ziehe sie einzeln ca. 1 cm in den abnäher hinen. Dann kann der Knoten sich nicht mehr lösen.

PICT0007.jpg.396d5a37cafffbf01e26687c72efbdd9.jpg

 

Den Saum habe ich doppelt eingeschlagen, gesteckt und dann genäht.

PICT0008.jpg.a57873f06825421686fcfdab07827ac8.jpg

 

Probeknopfloch

PICT0010.jpg.560e65c7226e339c984abe3e634d9c10.jpg

 

Knopflöcher anzeichnen

PICT0011.jpg.6fbf1762b06a3b976cc91539f180492e.jpg

 

und nähen

PICT0012.jpg.7f8c155b178b0f7841af553b814d36ce.jpg

 

Die Knöpfe nähe ich immer von Hand an

PICT0013.jpg.43fa448cbbe06f23ffa6471c0bda44cc.jpg

 

Fertig :cool:

PICT0014.jpg.2321fd83959138f7c4580692bb248985.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Bluse sieht super aus Monka:hug:

DANKE für Deine tolle Arbeit hier:) bei mir wird demnächst nichmals eine Bluse folgen, DU hast mich motiviert;)

Lg

Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Zeigen und erklären.

 

Sieht sehr akurat aus, deine Bluse

 

L. B. Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dankeschön :)

 

Der Thread bleibt natürlich offen, falls noch Fragen sind

immer her damit :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wirklich sehr schön und akkurat geworden und anschaulich erklärt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich danke dir, für die Mühe, die du dir gemacht hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hinke mit allem etwas hinterher, ich bin erst jetzt so weit, Hemdblusen zu nähen, kann ich hier noch Fragen stellen?

Mein Halsloch ist vom Schnitt her auch etwas eng, der Steg ist aber sehr rund...wie verlängere ich jetzt, wenn ich das Halsloch vergrößere?....in der Mitte gerade?

Ich nähe aus der Burda 1/07 Nr.105

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn der steg sehr rund ist, würde ich die weite an mehreren stellen einbauen, zumindest wenn es in der summe um mehr als 1 cm geht. also den schnitt 2 oder 3 mal einschneiden und auf einem gedachten sektor eines kreises weiter nach außen schieben. dabei gehen die teile auseinander, aber die rundung bleibt erhalten. ich hoffe, du kannst meinen frühmorgendlichen geometriebeschreibungen folgen :)

 

und danke fürs hochholen des threads! ich arbeite auch an einer hemdbluse. bin allerdings schon bei den knopflöchern. aber ich werde hier nach tipps für die nächste schauen.

Edited by ju_wien

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen

 

Natürlich darf hier noch gefragt werden :)

 

und die Antwort kam ja auch schon, Danke :rose:

 

Viel Spaß beim Nähen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Eure Hilfen...nun habe ich eine Frage zur Einlage. ich habe eine Einlage G 785, sie löst sich gerade bei einem Sommerkleid vom Beleg. Wie bügel ich sie richtig ein, Freudenbergs Video sagt nach dem 2 Punkte fixieren... trocken 3 Punkte ca. 8 sec dann auskühlen lassen.

In einem Nähkurs wurde Vlieseline mit feuchtem Tuch aufgebügelt....ich hatte da dieselbe Vlieseline mit....

Vielleicht habe ich mein Kleid zu heiß gewaschen...da ich gelesen habe, viele haben eine Bügelpresse nur um die Einlagen zu befestigen....(ist das mit Dampf?) bin ich nun etwas unsicher...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wennn der Hersteller für genau diese Sorte sagt - trocken aufbügeln - dann ist das auch das richtige Verfahren. Wichtig dabei - wirklich die angegebenen Zeit das Bügeleisen jeweils auf EINE Stelle pressen - also nicht einfach 10 Sekunden lang das Bügeleisen hin und her schieben - dann das Bügeleisen hochnehmen und anschließend auf die nächste Stelle setzen und wieder pressen.

 

Wenn Dein Dampfbügeleisen Löcher hat - dann hast Du zusätzlich das Problem, dass die Löcher ja nicht heiß werden - und damit diese ganzen Stellen nicht kleben.

 

Und dritter Punkt - nach dem korrekten Ausbügeln die entsprechenden Teile NICHT bewegen und ausführlich (am besten über Nacht) auskühlen lassen.

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
... viele haben eine Bügelpresse nur um die Einlagen zu befestigen....(ist das mit Dampf?)

 

die bügelpresse hat vor allem den vorteil, dass man eine größere fläche auf einmal und mit gleichmäßigem druck fixieren kann. und dass sich die ränder vom bügeleisen nicht durchdrücken können. für den dampf legt man ein feuchtes tuch auf.

 

ob mit dampf oder trocken aufbügeln ist je nach sorte verschieden. da muss man sich an die hinweise des herstellers halten (oder selbst versuche auf stoffresten machen und die ergebnisse notieren). bei freudenberg-produkten sind die bügelvorschriften am rand aufgedruckt, bei anderen muss man sie sich im geschäft notieren oder eben bügelproben machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mich recht erinnere, muß man die G785 gleitend aufbügeln. Und mit Tuch, oder?

 

(Bei der steht es auch nicht am Rand aufgedruckt.)

 

Auf der Webseite von Freudenberg sollte das zu finden sein.

 

Ich mache es jedenfalls nach Anleitung und speziell die hat mir seither (also seit ich mich an die Anleitung halte und sie auch sehr, sehr gut auskühlen lasse) keinen Ärger mit Ablösen gemacht. (Sagt auch der Patch, den ich vor sechs oder sieben Jahren versehentlich aufs Bügeltuch gebügelt habe. :rolleyes: Der löst sich nicht. Aber so was von nicht.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Freudenberg hat zu jeder seiner Einlagen auch detaillierte Angaben und auch Videos, wie die Einlage aufzubügeln ist:

Share this post


Link to post
Share on other sites

...ich habe es meist so gemacht, wie Freudenberg es schreibt...und zeigt, nur im Nähkurs....wurde es anders erklärt.Daher meine Überlegung zu den Bügelpressen.

Mein Kleid hatte ich 60° gewaschen...(bei der Gartenarbeit hatte ich etliche Pflanzensaftflecken abbekommen)....das war zu heiß für die Vlieseline. Zukünftig werde ich sicher mehr H180 verwenden, das ist bis 40° waschbar.

Danke für Eure Erläuterungen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.