Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

frauvonpapa

Näht Ihr mit der Overlock oder versäubert ihr damit nur?

Recommended Posts

Hallo,

ich habe meinem Mann eine Boxershorts aus Jersey nur mit der Overlock genäht. Mit den Ergebnis bin ich nicht ganz glücklich. Ich würde mich als fortgeschrittene Anfängerin bezeichnen. Daher meine Frage wie nutzt ihr eure Overlock? Nehmt ihr sie nur zum Versäubern oder auch zum Nähen?:confused:

Viele Grüße und Danke

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beides. Bei z. B. Jersey Shirts nähe ich nicht vorher zusätzlich mit der NäMa zusammen. Bei Hosen nähe ich vorher zusammen und versäubere dann nur.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich nähe meine Shirts meist vorher mit der Nähmaschine zusammen und dann versäubere ich direkt daneben mit der Ovi (3-Fadennaht). Mit der Ovi komme ich nicht so gut um kleine Kurven und kann auch die Ausschnitte nicht so exakt nähen (traue ich mich jedenfalls nicht).

 

LG!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich ist das ja Sinn und Zweck einer Ovi, dass man näht und gleichzeitig versäubert.

 

So bleiben ja auch die Nähte elastisch, was bei der Nähmaschine meist nicht der Fall ist.

 

hmmm....würde mich auch interessieren womit du nicht so wirklich zufrieden bist :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Ich habe eine Babylock BS4. Ich finde das man die Naht so sehr auf der rechten Seite sieht. Vielleicht liegt es daran, dass es bei der Näma nicht so auffällt. Ich habe mit 3 Fäden und nur der rechten Nadel genäht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wieso sieht man denn die Naht auf der rechten Seite, das verstehe ich gar nicht. Hast Du die Stichlänge evt. zu lang gewählt?

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du nähst und nicht nur versäuberst, d.h. Die Naht die ganze Kraft "tragen" muss solltest du mit zwei Nadeln nähen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Ich habe eine Babylock BS4. Ich finde das man die Naht so sehr auf der rechten Seite sieht. Vielleicht liegt es daran, dass es bei der Näma nicht so auffällt. Ich habe mit 3 Fäden und nur der rechten Nadel genäht.

 

Ich würde auf jeden Fall zu eine 4-Faden-Naht raten, denn wenn man gleichzeitig näht und versäubert, muss die Naht ja auch etwas aushalten können.

Und wenn man die Naht auf der rechten Seite sieht, dann ist vielleicht einfach die Fadenspannung des Nadelfadens zu locker. Da kann man mit verschiedenen Einstellungen auf Stoffrestchen mal ein wenig "rumspielen".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Shirts aus dehnbaren Stoffen, nähe ich komplett, bis auf die Säume mit der Overlock.

Dann bleiben die Nähte schön elastisch.

Für die Säume nehme ich einen elastischen Stich der normalen Nähmschine, gerne den genähten Zickzack, oder ich nähe mit der Zwillingsnadel, diese Nähte sind auch elastisch.

Eine Covermaschine habe ich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nähe Jerseysachen fast ausschließlich mit der vierfädigen Overlocknaht, vor allem die Kindersachen.

 

Auch bei den sonstigen (Kinder-) Sachen aus festen Stoffen verwende ich für immer mehr Nähte die Overlock.

 

Ich achte allerdings darauf, dass nur solche Teile damit genäht werden, wo ich weiß, dass der Schnitt passt, weil man halt keinen Spielraum für Korrekturen hat-außer enger nähen ;-).

 

Und ich nehme auch eine Mischung aus 4 verschiedenen ziemlich hellen Garnfarben, damit erspare ich mir das lästige Wechseln der Garnrollen bei jedem neuen Stück.

Ich wechsle eigentlich nur dann die Garnrollen, wenn ich mal was sehr Dunkles für mich nähe.

Da mag ich es nicht, wenn es unten drunter pastellig durchblitzt, aber bei Kindersachen ist das ja kein Problem, da darf es bunt sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich nähe Jersey und zunehmend auch mehr andere Sachen nur mit der Ovi und nur Dinge, die damit nicht oder nicht gut gehen dann noch mit der Nähmaschine. Nur zum Versäubern hätte ich den Vorteil nicht genug gesehen. Mir gefällt es mit den Overlocknähten besser und es geht einfach so irre schnell, damit zu nähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin eine echte Anfängerin, bin seit gestern erst glückliche Ovi -Baby Besitzerin :)

 

aber ich bin jetzt schon sooooo begeistert, das ich versuchen werde soviel wie möglich

 

mit der Ovi zu nähen.

 

Hier gibt es ja auch ein geballtes Fachwissen und ne Menge Erfahrungen:bussi:

 

Danke fürs Teilen:hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aloha :winke:

 

Auch ich mache es so: Shirts komplett bis auf die Säume mit 4-Faden-Overlock, Kindersachen auch gerne mal (die sind nicht so paßformsensibel :o), Sachen für mich werden erst mit der Ovi versäubert (da nehme ich auch oft die 4fädige Naht, weil ich zu faul bin, die eine Nadel rauszumachen :o :o) und dann mit der NähMa genäht - einfach um Anpassungen machen zu können (Da ich bei der Ovi-Naht meist die schmalste Einstellung wähle sind die verbleibenden 5mm einfach nicht ausreichend, wenn mal was schief geht. Außer man näht enger, aber bei meiner Figur ..... :D).

 

Wenn man die Naht von außen zu dolle sieht, würde ich es zunächst auch erst mal mit einer kleineren Stichlänge probieren. Ich nehme da meist so 2 - 2.5mm. Dann mal mit den Fadenspannungen probieren (ich habe ja "leider" eine Babylock-enlighten, die macht das alles automatisch und zu meiner vollsten Zufriedenheit. Aber auch da kann man mit den Fadenspannungen spielen - habe ich gehört: über den Programm-Wählhebel. Ausprobiert habe ich es noch nicht, war bisher immer zufrieden)

 

Ansonsten: zeig doch mal ne Naht, damit wir uns ein Bild machen können.

 

Einen lieben Gruß

Julia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verwende besonders gerne Flatlocknähte. Es sieht von beiden Seiten gut aus, man kann dekorative Nähte mit Farbverlauf-oder Bauschgarn machen (innen oder aussen;)) -auch auf unelastischem Material.

Und durch das "Einschließen" und flachziehen der Nahtkante drückt und Kratzt da nichts. Meine Kids sind da manchmal empfindlich wenn z.b. unter den Armen die Naht "knubbelt" ;)

 

und auch sonst verwende ich die Ovi natürlich um mir Arbeit zu sparen. Als dass keine Naht zweimal bearbeitet werden muss:rolleyes:

 

kürzlich habe ich den Rollsaum für das komplette Zusammennähen eines Mantels aus sehr leichtem Material verwendet. Hält prima und sieht gut aus!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann bin ich wohl eine der wenigen, die die Overlock nur zum Versäubern nimmt.

Ich nutze sie schon lange nicht mehr um Jersey zusammen zu nähen. Vermutlich liegt das daran, daß ich keine Standardshirts nähe.

Bei neuen Schnitten möchte ich erstmal die Passform kennen bevor ich eine Overlocknaht trennen muß.

Die meisten Jerseys, die ich nähe, fransen nicht aus und ich mag die "knubbelige" Naht nicht an den Seiten oder unter den Armen.

 

Aber das ist eben Geschmackssache und jeder hat da eine andere Ansicht.

Ich gehöre eben nicht zu der Massenmeinung :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade die Naht mit der zweiten Nadel, und dem vierten Faden, ist ja die Sicherheitsnaht. Wenn man nur versäubern will , reicht die dreifädige, aber fürs Zusammennähen ist die vierfädge Naht doch extra gemacht! Wenn du nur mit drei Fäden nähst, ist es eigentlich klar, das man die Nähte von aussen sieht, weil sich die Naht zu sehr auseinanderzieht, es fehlt einfach noch eine Naht. Also nicht geizen und bleibende Nähte unbedingt mit zwei Nadeln und vier Fäden nähen.

Gruß von Karin, die aus Faulheit auch immer mit vier Fäden näht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Ich habe eine Babylock BS4. Ich finde das man die Naht so sehr auf der rechten Seite sieht. Vielleicht liegt es daran, dass es bei der Näma nicht so auffällt. Ich habe mit 3 Fäden und nur der rechten Nadel genäht.

 

Nimm lieber 2 Nadeln...das wird schöner....und wenn dann immer noch "Leitern" von rechts zu sehen sind...stell die Nadelfäden fester...

 

...das wird schon :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme meine Ovi in erster Linie zum versäubern, nähen tu ich damit eigentlich nur wenn es schnell gehen soll und es mir nicht so sehr darauf ankommt das das Kleidungsstück perfekt aussieht und perfekt sitzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich nähe und versäubere mit der Ovi. Klar, bei einem neuen Schnitt hefte ich erstmal gut und nähe nach der Anprobe dann mit der Ovi. Und ich nehme durchaus die dreifädige Naht auch zum Zusammennähen. Den Stich was enger und alles hält. Zumindest bei meinen Shirts. Und dann nehm ich meistens Bauschgarn, da knubbelt nix unter den Armen.

Natürlich näh ich noch genug mit der Nähmaschine, aber bei Jersey´s und anderen elastischen oder fuddeligen Stoffen ist es doch viel einfacher mit der OVerlock.

Edited by Allyson

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

seit ich die Ovi habe (ungefähr 4-5 Wochen) nähe ich fast alles damit, d.h. außer Säume und manchmal Auschnitte, wo es eben auf exakte Kurve und/oder Ecken ankommt. Ich bin schwer begeistert.

 

Gruß

Kki

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dann bin ich wohl eine der wenigen, die die Overlock nur zum Versäubern nimmt.

Ich nutze sie schon lange nicht mehr um Jersey zusammen zu nähen. Vermutlich liegt das daran, daß ich keine Standardshirts nähe.

Bei neuen Schnitten möchte ich erstmal die Passform kennen bevor ich eine Overlocknaht trennen muß.

Die meisten Jerseys, die ich nähe, fransen nicht aus und ich mag die "knubbelige" Naht nicht an den Seiten oder unter den Armen.

 

Aber das ist eben Geschmackssache und jeder hat da eine andere Ansicht.

Ich gehöre eben nicht zu der Massenmeinung :o

Ich hefte auch erstmal neue Schnitte mit der Näma. Wenn dann alles passt habe ich einen Anhaltspunkt = Nahtlinie für die Ovi. Wenn nicht wird noch mal getrennt, geändert, geheftet, anprobiert und mit der Ovi zusammengenäht. Knubbelige Nähte habe ich eigentlich nicht. Oder meinst Du die Ovinaht an sich?

 

Säumen kann man mit der Ovi auch. Guckst Du HIER.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hefte auch erstmal neue Schnitte mit der Näma. Wenn dann alles passt habe ich einen Anhaltspunkt = Nahtlinie für die Ovi. Wenn nicht wird noch mal getrennt, geändert, geheftet, anprobiert und mit der Ovi zusammengenäht. Knubbelige Nähte habe ich eigentlich nicht. Oder meinst Du die Ovinaht an sich?

 

Säumen kann man mit der Ovi auch. Guckst Du HIER.

 

 

Ich meine die Naht an sich, Andrea.

Säumen, ja.... aber auch da nutze ich nur den Rollsaum bei Jerseys wenn ich den Kräuseleffekt möchte :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen lieben Dank für eure Antworten. Ich werde in Zukunft mit 2 Nadeln nähen. Bauschgarn habe ich in diesem Fall genommen. Allerdings habe ich bisher nur eine Farbe, da ich es ausprobieren wollte. Ich habe mal ein Bild von der Naht gemacht.

Liebe Grüße

Claudia

930648770_010314020.jpg.96227284b2ba4085af7784942a91e91f.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

So sollte es eigentlich nicht aussehen - die Fadenspannung zu locker!

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.