Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Doli

Wip Cover Janome CPX 1000 auf dem Weg ohne Fehlstiche... und Möglichkeiten, mitmach:

Recommended Posts

Also mein Fazit:

 

Bevor ich nicht das Bild von Sissy gesehen habe, wie sie den Nähfußdruck eingestellt hat. Habe ich nicht wirklich daran gedreht, es war irgendwann mal so eine viertel Drehung. Mehr habe ich mich wirklich nicht getraut. Sonst bin ich gar nicht so gehemmt, sondern eher Mutig. Aber man hat zu viel gelesen, glaube das hat mich ausgebremmst.

 

Wäre ja nie auf die Idee gekommen es so viel raus zu drehen. Hier noch mal Danke Sissy für dein Bild. Es hat mir Mut gemacht mich selber ran zu wagen.

 

Nun ist mein Fußdruck ja auch weit zurück gedreht, was zur Folge hat das mir der Stoff auch nicht mehr so an der rechten Seite raus quilt. Er lässt sich besser führen und das hat zur Folge, das die Fehlstiche dadurch auch ausbleiben gefällt mir.

 

Also ich würde es Begrüßen, wenn andere auch mal ein Foto beisteuern und zeigen wie ihre Einstellung beim Fußdruck ist. Die dann auch ohne Fehlstiche auskommen, ist doch echt interessant.

 

Glaub da sind wir dann auf dem richtigen Weg von den Frustrierten Fehlstichen weg zu kommen und mehr Freude für die Cover aufzubauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte mal was Generelles zum Saum sagen...

 

Ich stecke ihn um, dann bügel ich und hefte noch einmal. Wenn mein Jersey so weich ist, dann sprühe ich vorher noch mit Sprühstärke.

 

Er ist dann so glatt an der Kante, daß ich ohne Abstandhalter an einem auf die Maschine geklebten Post it Zettel nähen kann...und nichts nachschneiden muß.

Den Heftfaden entferne ich vorsichtig, was meist kein Problem ist, ich kann ja abschätzen, wo er liegen kann.

 

Auch Anfang und Ende mache ich immer so, wie hier schon oft beschrieben ...Nadeln hoch Fäden nach vorne und Nähgut nach hinten links.

 

Ich finde einfach, exakte Vorbereitungen erleichtern so viel....man bekommt keine guten Ergebnisse und ist frustriert....

 

Wenn man im Laden Vorführungen sieht,dann haben die da auch immer perfekt vorbereitete Stoffstückchen...und da klappt alles...wenn wir mit unserm Gewurstel da hingehen, sind auch die Damen überfordert.

 

Fotos kann ich keine beisteuern, meine Maschine ist momentan nicht greifbar...

 

@Danke Svisvi für die Einladung, ich werde sehr gerne darauf zurück kommen. Für gemeinsames Nähen fahre ich schon gerne auch mal weiter..

Edited by jadyn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir ist die Schraube 1,7cm herausgedreht, Foto kann ich heute Abend liefern (ich habe damals einfach mit dem Finger ausprobiert wie fest das Füßchen noch ist, und dann so eingestellt wie ich es für gut hielt - hat gepasst).

Ich habe seither keine Fehlstiche mehr, auch nicht auf den rotzigsten Folien- oder Viskosejerseys. :D

 

Ich verwende normalerweise ELx von Organ (aktuell 80er, abhängig vom letzten Projekt) und Garn von Amann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Doli, schön daß ich Dir helfen konnte. Deine Nähte sehen jetzt gut aus, aber warum nähst Du beim Saum nicht Anfang und Ende übereinander?

 

Außerdem mache ich es so wie Jadyn, ich bügel den Saum vorher ordentlich und hefte dann mit der Näma vor, anschließend wird gecovert. Nur den Tip mit der Sprühstärke kannte ich noch nicht, wird demnächst bei labberigem Jersey unbedingt ausprobiert. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Außerdem mache ich es so wie Jadyn, ich bügel den Saum vorher ordentlich und hefte dann mit der Näma vor, anschließend wird gecovert.

Ein gebügelter Saum gefällt der Maschine, da arbeitet sie gleich besser:D. Den Eindruck hatte ich jedenfalls.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und zum Thema "vorher heften und dann nach dem Nähen den Heftfaden wieder raustrennen" - es gibt auch wasserlösliches Heftgarn - das macht das ganze dann noch einfacher - dann kann man auch einfach da heften, wo man hinterher covert.

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das Heftgarn hab ich auch und hab es schon für Halsausschnitte mit der Nähmaschine liebend gern benutzt! Das ist einfach super.

 

Man darf nur nicht vergessen, was es ist und den Faden anlecken um ihn durch die Nadel zu bekommen :silly:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt - oder ihn gar für echte Näharbeiten verwenden...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich covere nach der Methode "Ulla covert Ärmelbündchen"

Da läuft die (Maschinen-)Heftnaht bei einer 2-Nadel-Covernaht genau in der Mitte zwischen den Steppnähten. Daher können die Fäden am Schluss am Stück herausgezogen werden.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mache ich auch meistens - und vor allem bei Ärmeln - so.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Doli, schön daß ich Dir helfen konnte. Deine Nähte sehen jetzt gut aus, aber warum nähst Du beim Saum nicht Anfang und Ende übereinander?

 

:D

 

Hallo Sissy

 

Es ist nur eine Mustertnaht und das auftrennen, ist dann leichter, sonst verbrauche ich zu viel Stoff.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Übrigens bisher habe ich für diese Arbeiten das Garn von Lidl und Aldi Rolle 99 cent benutzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Doli

Dein Nadelkissen ist auch eine sehr gute Idee, muß ich mir glatt merken.

 

LG Ingrid

Share this post


Link to post
Share on other sites
Übrigens bisher habe ich für diese Arbeiten das Garn von Lidl und Aldi Rolle 99 cent benutzt.

 

Ich benutze auch das Garn von Aldi und vom Stoffmarkt, da es aber heißt, Fehlstiche kommen auch vom günstigen Garn, nehme ich zumindest für den Greifer neuerdings öfter mal Qualitätsgarn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir mal einen ganzen Schwung Ovi-Garn beim Auktionshaus bestellt, das waren ca. 100 Rollen und dann war es umgerechnet nicht teuer, aber bis jetzt habe ich noch nie Schwierigkeiten mit dem Garn gehabt. Weder beim covern noch beim overlocken :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Das mit dem Garn macht ja echt Mut.

 

Auch für diejenigen, die noch keine Cover haben.

Dann braucht es nicht so lange, bis man sich doch für eine Janome CPX 1000 entscheidet.

Weil man da nicht die Kosten für Garn scheuen muss, das es auch günstiger sein darf.

Da probiert man dann ja auch mal mehr aus.

 

Auch steigt die Hoffnung, das die Scheu vor dieser Maschine sich verkleinert oder sogar schwindet.

 

Für mich ist es ein tolles Gefühl, wenn ich so meine eigene Naht sehe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So nun, heute habe ich dieses Shirt neu gekauft, die Farbe finde ich gut.

Aber dann siehe mal selbst, da wir im Thema sind, seht euch das mal an.

Da machen wir uns doch unnötig verrückt oder? :confused::p

 

1800454049_GekaufteNaht1.jpg.aa4e2208c93d41e7e94da5bc15d6610e.jpg

 

137128915_GekaufteNaht2.jpg.e78d7f82dddd989da48f92c7fcee2e02.jpg

Wollte die Aufnahme nicht teilen, habe das gerade hingelegt, es wurde nicht nur schlecht sondern auch schief genäht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, ein Shirt, das im Verkauf regulär 10€ kostet, ist auch kein Maßstab für Qualität! :cool:

Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist der Preis immer wichtig?

Für mich nicht, auch in der niedrigen Preisklasse habe ich es so noch nicht erlebt.

 

Schön das man es selber besser machen kann, darum geht es hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja, ein Shirt, das im Verkauf regulär 10€ kostet, ist auch kein Maßstab für Qualität! :cool:

Lea

 

Das war auch mein erster Gedanke, aber dann fielen mir meine Shirts der französischen Sportartikelkette ein und da gibt es nichts zu meckern:

die Shirts haben eine gute Qualität, sind sauber und hochwertig verarbeitet und haben einen kleinen Preis.

 

Daher ist das Argument nicht wirklich zugkräftig.

 

Die Shirts sind so gut, daß ich mich weigere, Standard-Basis-Shirts zu nähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann ich eigentlich unterstreichen, ich kaufe mir Trigema-basics im Testgeschäft...super Qualität,guter Preis, meine Zeit kann ich für Dinge nutzen, die ich nicht so kaufen kann...nur da möchte ich auch diese Qualität erreichen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt mal das gestern gekaufte Kinder-Fußballtrikot in Ruhe betrachtet. Bei adidas sieht der Saum doch recht ordentlich aus, Artikel hat 29,95€ gekostet, es handelt sich um ein relativ schlichtes Basisteil, nicht die aktuelle Spitzenkollektion;).

 

Adidas-Saum.jpg.d0069d823f1a62860d30a72a5fbf341d.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.