Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Doli

Wip Cover Janome CPX 1000 auf dem Weg ohne Fehlstiche... und Möglichkeiten, mitmach:

Recommended Posts

Hallo

 

Hier fange ich mal an: Dabei möchte ich alle einladen, bitte mit zu machen.

 

Ist doch schön, wenn es uns gelingen würde ein gutes Nachschlagewerk zu erschaffen. Leider gibt es solch ein Buch nicht, alle tüfteln wir in unserer Nähecke, doch da holt uns so mancher Frust wieder von dieser tollen Nähart des Coverns wieder weg.

 

Ich Doli bin kein Profi, doch nun ist es in mir gereift, das ich mich nach nun endlich fast 3 Jahren in meine Cover verlieben möchte.

Wie ist es bei Euch???

 

Was bei bestimmten Nähten an Einstellungen zu machen ist, um mögliche Fehlstiche zu vermeiden, können wir hier nun mit Bild und Text Katalogisieren.

 

Bisher hatte ich immer Hemmungen an der Stellschraube für den Fußdruck zu drehen. Das ist völliger Quatsch, denn nun wird es viel besser.

 

Zur Zeit steht die Schraube so:

1030189774_HhedesFudrucks.jpg.738b8823581136ee01bfcd184a0b41ab.jpg

Achtung das Maßband steht in der Spalte vom Gehäuse 1,5 mm Tief

 

Sollten sich aus diesem Forum irgendwelche verstaubten Links euren Weg kreuzen, so könnten sie hier ja auch mit eingetragen werden.

 

Last es uns zusammen ...

Edited by Doli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier mal eine Möglichkeit für parallele Nähte. An meinem großen Obertransport habe ich als Zusatz einen Abstandshalter, diesen kann man auch so anwenden.

 

Hinter der Fußtransportstange ist eine Stellschraube, wie auch bei der Nähmaschine, dort kann man den Abstandshalter befestigen.

1125083708_Abstandshaltergro.jpg.01c379592c6464fb69c3440187a7bfdd.jpg

Sollte das helle Licht ins Auge springen, hier wurde die Glühlampe durch eine LED Birne ersetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So nun mal der Anfang für eine Naht:

 

Einstellungen

Stich 4

Diff. 1

 

Links 4

Mitte 4

Rechts 4

Unterfaden 3

1209177032_444341Naht.jpg.4ff1420812adfbdc1efb50c87e78ec78.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist auch aufgefallen das mit dieser Einstellung des Nähfußdrucks, ich ohne Probleme an meinem Stoff der unter dem Nähfuß ist, vor oder hinter der Nadel ziehen kann. Es haben sich dabei keine Fehlstiche gezeigt.

 

Dies war mit selbiger Einstellung gemacht worden, wie Oben angegeben.

1042060846_zug1.jpg.73f9dd97503d0e1144b5fcdda465e7ac.jpg

 

217685755_zug2.jpg.4aea02948c31525278b9842849bd1930.jpg

 

Dort wo die Naht breiter erscheint habe ich am Stoff sehr stark gezogen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja, verlieben muss ich mich nicht gerade: mir würde es schon reichen, wenn sie das tut, wofür sie gebaut wurde und zwar ohne Gezicke:mad:!

Da ich aber erst einmal immer von Fehler 40 ausgehe und lernfähig bin, senfe ich auch mit.

Seitdem ich andere Nadeln genommen habe, ist das Ergebnis deutlich besser geworden. Jetzt verwende ich für Jersey ELx705 SUK.

Ich verfolge hier weiter gespannt den Werdegang....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

super, das Thema werde ich gleich abonieren :hug: Den Nähfußdruck habe ich auch schon hochgeschraubt.

 

LG Ingrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Doli

Sind Deine Naehte in diesem Zustand vorzeigbar?? Ich als Cover-Dilletant finde naemlich, dass sie echt grausig aussehen. Da saeume ich lieber weiter mit Zwillingsnadel ;) .

Kann man das mit der Maschine auch besser hinkriegen? Sorry, wenn ich so ausgesprochen bloed nachfrage, aber das finde ich jetzt echt erschreckend....hab ich das richtig verstanden, dass Du jetzt 3 Jahre an dem Dingen rumfummelst? Soviel Geduld haette ich nie und nimmer :o .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mir ist auch aufgefallen das mit dieser Einstellung des Nähfußdrucks, ich ohne Probleme an meinem Stoff der unter dem Nähfuß ist, vor oder hinter der Nadel ziehen kann. Es haben sich dabei keine Fehlstiche gezeigt.

Wozu willst Du am Stoff ziehen? :confused:

 

Deine Nadelfäden kommen mir übrigens sehr locker vor - hast Du schon mal versucht, die Greiferspannung viel lockerer zu stellen?

Meine steht meistens zwischen 0 und 1 (den Tip habe ich auch aus dem Forum hier ;))

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Deine Nadelfäden kommen mir übrigens sehr locker vor - hast Du schon mal versucht, die Greiferspannung viel lockerer zu stellen?

Meine steht meistens zwischen 0 und 1 (den Tip habe ich auch aus dem Forum hier ;))

 

Die Nadelfäden finde ich auch zu locker, die Greiferspannung ist bei mir (mit Bauschgarn) auf 0 (auch dank des Forums).

 

Den Nähfußdruck habe ich auch schon hochgeschraubt.

 

Meinst du, du hast die Schraube herausgeschraubt (und damit den Nähfußdruck heruntergedreht), oder wirklich den NFD erhöht? :confused:

 

Das Ziehen am Stoff würde ich lassen, im schlimmsten Fall provozierst du damit 'nen Crash und verstellst dir irgendwas.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Doli für diesen Thread:hug:

...wie die Naht genau sein sollte, hat mich bisher nicht so interessiert, nach meinem jahrelangen Desaster mit der Bernina Kombi war ich mit allem zufrieden....ich hab die Maschine ausgepackt...sie hat genäht und keine Stiche ausgelassen.

 

Inzwischen fange ich auch an zu schrauben....und sie läßt immer noch keine Stiche aus...Ich liebe sie schon nach nur einigen Monaten und schöne Nähte werden kommen...

 

Der Tip mit dem LED Licht ist super...die Beleuchtung ist schlichtweg grauslig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Es ist doch mal interessant alle Einstellungen hier aufzuzeigen, ob gut oder schlecht. Damit wir die beste Einstellung für das beste Ergebnis finden.

 

Der Zug war nur zum testen, wegen der fehl Stiche. Da leichtes ziehen bei manchen Schreibern schon dazu geführt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo

 

Es ist doch mal interessant alle Einstellungen hier aufzuzeigen, ob gut oder schlecht. Damit wir die beste Einstellung für das beste Ergebnis finden.

 

Der Zug war nur zum testen, wegen der fehl Stiche. Da leichtes ziehen bei manchen Schreibern schon dazu geführt hat.

 

Die beste Einstellung für ein gutes Ergebnis dürfte aber sehr schwer allgemein festzusetzen sein. Das würde nämlich voraussetzen, dass es sich um immer gleiche Ausgangsbedingungen handelt wie gleicher Stoff, gleiches Garn, gleiche Nadeln usw....

 

Ich würde es auch gut finden, eine schlechte Naht als solche zu bezeichnen.

Für mich hört es sich so an, dass Du mit dem Ergebnis zufrieden bist, nach dem Motto "Hauptsache keine Fehlstiche". Das finde ich gerade für Anfänger recht ungünstig, denn diese Naht ist sicherlich nicht okay.:) Am Stoff ziehen, sollte man prinzipiell nie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Palino

Da ich an meiner ja nie rumfummel, ist das einzige was ich beisteuern kann, das Garn!

Ich hatte extra viel Overlock Garn dazu gekauft(man möchte es ja nicht immer wechseln) und festgestellt, das mein Overlockgarn die Fehlstiche mitproduziert hat. Jetzt nehme ich das Trojalock Garn und seitdem ist Ruh!

Ausserdem muss wirklich penibelst darauf geachtet werden, in welcher Reihenfolge das Garn eingefädelt wird. Mache ich es wie angegeben, ergeben sich bei mir Fehlstiche. Mache ich es wie bei einer Overlock, läuft alles.

Jedoch sind es MEINE Erfahrungen, kann sein das es bei einer anderen Covergeplagten, nicht so funktioniert:o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ausserdem muss wirklich penibelst darauf geachtet werden, in welcher Reihenfolge das Garn eingefädelt wird. Mache ich es wie angegeben, ergeben sich bei mir Fehlstiche. Mache ich es wie bei einer Overlock, läuft alles.

Jedoch sind es MEINE Erfahrungen, kann sein das es bei einer anderen Covergeplagten, nicht so funktioniert:o

Wie genau meinst du das?

 

Bei meiner muste der Füßchendruck gelockert werden und die Spannungen - vor allem der Greiferfaden - auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde es auch gut finden, eine schlechte Naht als solche zu bezeichnen.

Für mich hört es sich so an, dass Du mit dem Ergebnis zufrieden bist, nach dem Motto "Hauptsache keine Fehlstiche". Das finde ich gerade für Anfänger recht ungünstig, denn diese Naht ist sicherlich nicht okay.:) Am Stoff ziehen, sollte man prinzipiell nie.

 

Das habe ich bisher noch nicht behauptet, das die gezeigten Nähte für mich in Ordnung sind.

 

Es scheint wohl so zu sein, das hier zu viele Meinungen auseinander gehen, da kann man nichts machen.

 

Zeig uns doch mal wie für dich eine perfekte Naht aussieht. Dann können andere ja auch mal eine Vorstellung davon bekommen, wo die Naht hin läuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sollte das helle Licht ins Auge springen, hier wurde die Glühlampe durch eine LED Birne ersetzt.

 

Wie bist Du an die LED Beleuchtung gekommen ?

Ich suche schon lange eine LED für meine Cover - habe aber noch keine mit Bajonett-Sockel gefunden. Oder gibt es dafür einen Umbau ?

LG hilde

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das habe ich bisher noch nicht behauptet, das die gezeigten Nähte für mich in Ordnung sind.

 

Es scheint wohl so zu sein, das hier zu viele Meinungen auseinander gehen, da kann man nichts machen.

 

Jetzt mal Butter bei die Fische :D - findest Du die Naht, die Du am Anfang gezeigt hast, so in Ordnung - oder meinst Du, dass das eigentlich anders aussehen sollte? Und wenn es anders aussehen sollte - wie müßte das dann sein - und was meinst Du müßte man verstellen, damit es so wird?

 

Für mich klang es übrigens auch so, als wenn Du die Naht so völlig in Ordnung findest und die von Dir gemachten Einstellungen anderen Benutzern empfehlen möchtest - Du hast ja geschrieben, dass Du ein Nachschlagewerk zusammenstellen möchtest, wie man die Maschine sinnvollerweise einstellt....

 

Sabine

Edited by Bineffm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde mich auch über ein Bild einer wirklich guten Covernaht freuen. Ich hab da nämlich auch noch keine Ahnung von.

Wenn ich mich bald mal intensiv mit meiner neuen Janome beschäftige, trag ich gern meine Erfahrungen bei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es denn ueberhaupt gute Naehte, die mit dieser Maschine produziert werden koennen? Mich interessiert es deshalb, weil ich auch gerne eine Cover mein Eigen nennen moechte :) . Wenn ich mal zurueckdenke, habe ich bisher imme Naehte gesehen wo ich mir dachte, dass es da mit meiner Zwillingsnadel (oder auch parallel abgesteppt) wesentlich sauberer aussieht.

 

Ich befuerchte fast, dass es wohl doch eine Babylock werden wird (wenn denn zumindest diese Naehte einwandfrei sind).

 

Fotos waeren natuerlich oberspitze!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man sich die Threads hier durchliest, sind auch bei der Babylock nicht alles super glücklich.

 

SDC16416.jpg.3ec066c805f96a85ddc5195a592ee304.jpg

 

SDC16418.jpg.76ec8d705a98a7f3b65b890e8f5a68bd.jpg

 

Die Proben haben wir beim Ausprobieren gemacht. Links sind die Nahtzugaben doppelt, rechts habe ich sie eingeknipst und auseinandergebügelt. Dann flutscht die Maschine da eindeutig besser drüber.

Unten wollte das Licht leider nicht so wie ich. Ich denke die Naht wird noch schöner, wenn man ordentlich gerade näht.

Das ist Singlejersey mit Standardeinstellungen genäht.

 

Was sagen denn die Spezialisten zur Naht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe keine Probleme mit meinen Covernähten, und das, obwohl ich noch auf einer CP covere, der noch mehr Zicken nachgesagt werden als dem neueren Modell. Nähfußdruck halte ich gering und auch die Spannungen sind relativ niedrig eingestellt und damit habe ich sehr ordentliche Ergebnisse. Leider mag meine Kamera keine starken Zoom-Aufnahmen, so dass ich keins meiner Kleidungsstücke knipsen kann.

Sicherlich gibt es immer mal Materialien, die sich schwer säumen lassen, da hatte ich im letzten Jahr einen widerlichen Romanitjersey...der hat aber auch die Nähmaschine und mich an die Grenzen des Wahnsinns getrieben.

 

Mal ein Tipp: schaut euch mal Covernähte von Kaufkleidung an, da kann man sich selbst bei teurer Markenkleidung manchmal nur fragen, wofür man sein Geld da ausgibt.

 

Vielleicht schrauben wir unsere Erwartungen an die armen Haushaltmaschinen auch langsam in utopische Höhen???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht schrauben wir unsere Erwartungen an die armen Haushaltmaschinen auch langsam in utopische Höhen???

 

 

Da könntest Du vielleicht Recht haben :) wobei: Eine Maschine zwischen 600 und 1.000 EUR sollte eigentlich schon einwandfreie Nähte fabrizieren.

 

@Himbeerkuchen

Die Naht wäre mir zu labbrig. Ich würd die Fadenspannung erhöhen und den Fußdruck senken (reines Bauchgefühl).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Naht wäre mir zu labbrig. Ich würd die Fadenspannung erhöhen und den Fußdruck senken (reines Bauchgefühl).

Eine Covernaht macht man ja normalerweise auf Maschenware.

Je nach Dehnbarkeit des Stoffs muss die Naht stark nachgeben können und auch wieder zurückspringen; da kann sie im ungedehnten Zustand schon mal "labberig" aussehen ;)

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beziehst du dich auf die Rückseite?

Die Vorderseite sieht nämlich auf S.11 des besagten Buches über das wir die letzten Tage diskutiert haben schlechter aus, als bei mir.

Wenn ich meine Rückseite mit S.57 vergleiche könntest du rechthaben. Aber ganz so wie das rechte Bild, das eine zu lockere Nadelfadenspannung zeigt, ist das bei mir nicht. Vielleicht eine Mischung aus rechts und links.

 

Vielleicht sind wir da wirklich zu perfektionistisch, die Damen im Geschäft waren schon mit weniger zufrieden ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.