Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Smurfin

Pfaff Select oder reicht eine "günstige" Maschine

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

nachdem mich wieder das Nähfieber packt, überlege ich mir eine Nähmaschine zuzlegen. Bis vor 2 Jahren habe ich immer auf der inzwischen fast 30 Jahre alten Pfaff Tipmatic (od. Tiptronic; bin mir grad gar nicht sicher welche) meiner Mum genäht, mit der ich sehr gut zurecht kam.

 

Mein Nähverhalten: würde sagen "leicht fortgeschritten". Nähen tue ich sehr gerne, aber ist manchmal zeitlich auch schwierig. Also würde mal sagen so 2-3 Projekte pro Monat.

Mir ist halt wichtig, dass die Maschine "gut" ist und das nähen auch Spass macht. Meine Nähprojekte in naher Zukunft werden wohl hauptsächlich in Richtung Babykleidung & Accessoires gehen. Daher werde ich auch etwas anspruchsvollere Stoffe wie Jersey, etc. vernähen. Ansonsten nähe ich mir den ein oder anderen Rock/Kleid und v.a. Accessoires wie Taschen.

 

Ich bin mir unsicher ob ich mit einer günstigen (ich sage mal Preishorizont bis 200€) wirklich glücklich werde. Hab zum Beispiel gesehen dass die W6 sehr gute Bewertungen bekommt, habe auch gutes über Janome Maschinen gehört. Von Singer wird ja inzwischen oftmal abgeraten.

 

Und dann gibt es noch die Pfaff Select Reihe, die je nach Modell mit ca. 500€ zu Buche schlägt. Am liebsten hätte ich eigentlich die Maschine. V.a. der doppelte Stofftransport, die solider Qualität (eine Reparatur is möglich, Ersatzteile verfügbar und erschwinglich) spricht mich an. Zudem hat mich Pfaff halt in der Vergangenheit überzeugt. Aber es kann ja sein, dass die Modelle heutzutage auch nicht mehr die Qualität haben wie vor 30 Jahren.

 

Was würdet ihr mir raten?

 

Dreh mich gedanklich im Kreis und schwanke grad zwischen W6 und Pfaff Select 3.0. Bin aber auch für andere gute Vorschläge offen.

 

 

 

Vg Smurfin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob du mit einer 200€ Maschine glücklich wirst, kann dir niemand versichern.

 

Wenn du mit Pfaff vertraut bist, ist die Select sicher eine gute Wahl.

Habe selbst die 3.0 und bin super zufrieden.

Habe sie sogar damals gegen eine computergesteuerte Brother eingetauscht,

sozusagen back to the routes und es nie bereut.

 

Zumindest hast du damit eine Maschine deren Lebenserwartung höher sein dürfte, als die einer 200€ Maschine.

 

LG Brit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich tendiere wirklich hin zu einer eher höherwertigeren Maschine, als der Pfaff Select 3.0.

 

Aber je mehr ich googel und mich informiere, desto schwieriger wird das. Heute Mittag hatte ich mich schon zu 95% für die Pfaff entschieden; nun bin ich auf die W6 N5000 gestoßen. Der Werbung nach muss das ja die eierlegende Wollmilchsau sein. So richtig Langzeiterfahrung habe ich natürlich keine gefunden und eine gewisse Skepsis bleibt, ob eine Maschine für 400€, also günstiger als die Pfaff Select dann doch SOVIEL und das auch noch qualitativ gut kann.

 

So, nun schwanke ich konkret zwischen diesen beiden Modellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich tendiere wirklich hin zu einer eher höherwertigeren Maschine, als der Pfaff Select 3.0.

 

Aber je mehr ich googel und mich informiere, desto schwieriger wird das. Heute Mittag hatte ich mich schon zu 95% für die Pfaff entschieden; nun bin ich auf die W6 N5000 gestoßen. Der Werbung nach muss das ja die eierlegende Wollmilchsau sein. So richtig Langzeiterfahrung habe ich natürlich keine gefunden und eine gewisse Skepsis bleibt, ob eine Maschine für 400€, also günstiger als die Pfaff Select dann doch SOVIEL und das auch noch qualitativ gut kann.

 

So, nun schwanke ich konkret zwischen diesen beiden Modellen.

 

sd15.gif

 

tja die Werbung ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jepp, genau die Werbung. Bzw. dieses knapp 30 Minütig Video das es da auf der W6 Website gibt.

 

Wenn die W6 das hält, dann wäre es sicher nicht verkehrt diese zu kaufen. Aber woher soll man das denn vorher wissen.

 

Bin immernoch hin und hergerissen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
So richtig Langzeiterfahrung habe ich natürlich keine gefunden und eine gewisse Skepsis bleibt, ob eine Maschine für 400€, also günstiger als die Pfaff Select dann doch SOVIEL und das auch noch qualitativ gut kann.

 

Wo soll denn die Langzeiterfahrung her kommen? Die Maschine gibt es erst seit ein paar Monaten :rolleyes:

 

Das sind Maschinen der Firma Happy und wenn die so schlecht wären, würden die nicht seit 70 Jahren Nähmaschinen bauen ;)

 

Wenn du viel Kinderkleidung (Jersey) nähen möchtest, solltest du bedenken, dass die W6 keinen verstellbaren Nähfußdruck hat, aber es soll sich mit dem Obertransportfuß sehr gut nähen lassen. Wenn du nach dieser Maschine googelst, landest du in einem Forum, in dem es sehr viele begeisterte Nutzer dieser Maschinen gibt, aber auch "schlechtes" wird nicht verschwiegen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Naehman

Hat W6 nicht eine großzügige Rückgaberegelung und 10 Jahre Garantie, und ist in diesem Forum, ohne Katastrophenberichte, schon seit ca. 2 Jahren bekannt?

 

Ich würde mich nicht für die Billigmodelle, ich glaube 1235 etc. , stark machen. Die gehobenen von denen, ich glaube, ab 3000 oder 3300, zeichneten sich m.E. durch einen Doppelumlaufgreifer, bedienungsfreundliche Technologie und wohlwollende Erfahrungsberichte aus.

 

Disclaimer: Pfaff kenne ich aus eigenem Erleben bis zur -804 und 230. Würde ich heute nochmal wählen, würde ich wohl eine mit IDT kaufen. Mit der ich aber auch keine Erfahrung habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Über die W6 kann ich nichts sagen, denn wo soll man die ausprobieren. Ich habe eine alte Pfaff die näht sehr gut. Sie musste zum Reinigen zur Reparatur. Ich hatte das gleiche Problem, denn ich wollte während die alte weg ist eine neue, denn das dauerte mindestens 4 Wochen. 4 Wochen ohne Nähmaschine wollte ich nicht sein. Um so mehr ich hier gelesen habe über verschiedene Modelle umso verwirrter war ich. Die Pfaff wurde auch teilweise schlecht geredet. Die neuen Modelle seien nicht mehr so gut wie die alten. Habe mir dann telefonisch die Janome 6030 bei meinem Händler bestellt ohne die jemals vorher ausprobiert zu haben. Fatal! Die Janome und ich wurden keine Freunde. Mein Händler war so nett und hat die umgetauscht. Ich bin dann mit verschiedenen Stoffen zum Händler. Habe verschiedene ausprobiert. Man darf sich nicht nur am günstigen Preis orientieren. Wenn man was für länger haben will sollte man tiefer in die Tasche greifen. Ich habe die Pfaff Ambinition 1.0 und bin sehr zufrieden damit. Auch von der Elna 520 hört man viel gutes und von der Bernette Chicago. Es kommt darauf an was du möchtest. Also ausprobieren. Ich Ponte gleich noch einen Link wo hier im Forum über die W6 geschrieben wurde.

Auf den IDT von Pfaff möchte ich nicht mehr verzichten. Auch wenn mein altes Pfäffchen die 721 den Geradeausstich besser näht als meine neue!

 

Grüssle

 

hier der Link W6

 

 

W6 N 5000 - Kennt die schon jemand? - Hobbyschneiderin 24 - Forum

Edited by brilleschielmal

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ,

 

was ist denn mit der Pfaff deiner Mutter ?

Kannst du die nicht weiter nutzen ?

 

Habe es so verstanden , das du diese doch bis vor 2 Jahren genutzt hast ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am liebsten würde ich die Pfaff meine Mutter weiternutzen; allerdings bin ich vor 2 Jahren weiter weggezogen und kann sie mir so nicht mehr so schnell mal leihen oder vorbeifahren und dort nähen.

 

Meine Mama näht selber gern und will natürlich die Nähmaschine, die sie seit dem 25. lebensjahr begleitet auch nicht hergeben - verständlich ;-)

 

Daher stehe ich nun vor der Entscheidung mir selber eine Nähmaschine zu kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sandra,

 

das ist aufgrund meines Umzugs leider nicht mehr so einfach möglich, da meine Mama die Maschine natürlich auch gern und viel (seit knapp 30 jahren) nutzt. Die Maschine war nur einmal kaputt; das konnte dann im Fachgeschäft zügig und günstig repariert werden.

 

Das finde ich natürlich super. Bei der W6 müsste ich das Gerät erstmal einschicken, etc.

 

In dem anderen Forum finde ich sehr viel positives über die W6. Allerdings habe ich gesehen, dass W6 auch auch Partner des Forums ist. Das gibt mir natürlich angesichts des vielen Lobes auch zu denken. Auf der W6 Website werden offensichtlich auch nur Bewertungen mit mindestens 4 Sternen nach vorheriger Prüfung durch W6 angezeigt.

 

So, nun suche und klicke ich mich ein wenig durch Blogs von Hobbynäherinnen, die mit der W6 N5000 nähen. Was ich sehe, sieht nicht schlecht aus. Hmm.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Über die W6 kann ich nichts sagen, denn wo soll man die ausprobieren.

Zuhause. Ganz entspannt und 14 Tage lang :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich meine, wenn du gern und lange schon mit einer Pfaff genäht hast, spricht doch nichts wieder gegen eine. Dann wird dir das Handling und die ganze Beschaffenheit auch vertraut sein. Wenn du das Geld dafür hast, ist es sicher eine lohnende Sache.

 

Es gab bei einigen Modellen mal ziemliche Probleme bei Pfaffmaschinen, aber die haben das meiner entfernten Beobachtung nach beharrlich gelöst, so dass das imho wieder sehr gute und präzise Maschinen sind. Auch die Ambition-Reihe scheint sich seit ein paar Jahren zu bewähren, da war ich erst skeptisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.