Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
nagano

Nähtechnik: nahtverdeckten Reißverschluß einsetzen

Recommended Posts

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Nahtreißverschluss einzusetzen. Der Hauptunterschied ist, ob man die Naht vor oder nacht dem Einsetzen schließt.Heute möchte ich euch zeigen, wie man den Nahtrv bei bereits geschlossener Naht einsetzt.Wir brauchen dafür - 1 Nahtreissverschluss - unsichtbaren Reissverschluss - 1 Spezialfuß für Nahtreissverschlüsse - 1 Kleidungsstück, in das der RV rein soll, zb RockAlle Bilder in dieser Anleitung lassen sich groß-klicken.

RV

© Karin, klicken für Großansicht

Ich setze hier einen RV in einen Rock ein und zwar in die Seitennaht. Da mein Schnittmuster aus Passe und Rockteil besteht, nähe ich diese Teile erstmal zusammen, sodass ich ein komplettes Vorder- und Rückteil habe. Die Nahtzugaben bügele ich ordentlich (mein Rock wird komplett gefüttert, daher bügele ich diese hier auseinander).
Dann schaue ich, wie lang der RV ist, dafür lege ich ihn so auf das Rockteil, wie er später eingenäht wird - mit entsprechend Abstand nach oben. Ich markiere mir jetzt die Stelle, bis zu der ich meine Seitennaht schließen kann - die befindet sich etwa 2cm über dem Ende vom RV - siehe untere Nadel
RV

© Karin, klicken für Großansicht

Nun schließe ich die Seitennaht des Rockes bis zu der vorher ermittelten Stelle, passe hierbei auf, dass ein eventuell vorhandenes Muster zusammenpasst, ich achte in meinem Beispiel darauf, dass die Passe aufeinandertrifft. Dann bügele die Nahtzugaben auseinander. Dabei bügele ich den genähten Teil ordentlich, während ich beim noch offenen Teil der Seitennaht nur ganz vorsichtig einen ganz leichten Knick als spätere Führung eindampfe - hier will ich also keinen harten Knick, sondern nur einen angedeuteten erzeugen.
RV

© Karin, klicken für Großansicht

Als nächstes öffne ich den RV und stecke eine Seite auf die Nahtzugabe meines Rockes.Mit dem NahtRVFüßchen nähe ich jetzt den Reißverschluss von oben nach unten fest, dabei achte ich darauf, dass ich nur auf der Nahtzugabe bin und nicht aus Versehen den Rock mit festnähe. Am Ende vom Reissverschluss ist immer noch meine Markierung, ab wo die Seitennaht geschlossen ist - ich nähe bis zu dieser Stelle, bzw 2, 3mm weiter. Der Reißverschluss selber endet 2cm später, wo auch der Schieber sitzt, deshalb kann ich problemlos bis zur Markierung nähen.
RV

© Karin, klicken für Großansicht

Nun schließe ich den RV und stecke die andere Seite auf der anderen Nahtzugabe fest.
RV

© Karin, klicken für Großansicht

Zum Nähen öffne ich den RV wieder und nähe wieder von oben nach unten nur auf der Nahtzugabe. Wichtig ist, den Schieber vom Reißverschluss bis ganz nach unten zu schieben, sonst kann man nicht weit genug nähen. Ich nähe wieder bis zu meiner Markierung, so dass das Ende des Reißverschlusses nach wie vor lose ist.
RV

© Karin, klicken für Großansicht

Nun ziehe ich den Schieber durch die kleine verbliebende Öffnung, damit ich den Reißverschluss danach schließen kann.
RV

Bild von Karin

Zum Schluss wird das ganze vorsichtig gebügelt - aufpassen, dass man nicht aus Versehen die Reißverschlussspirale schmilzt, und dann sieht man nichts mehr - also zumindest keinen Reißverschluss.
Wichtig ist, dass man beim Feststecken des Reißverschlusses den Stoff nicht zieht, damit er sich hinterher nicht wellt.Je nach Stoff empfiehlt es sich, die Stellen der Naht mit Einlage zu verstärken - ich habe hier darauf verzichtet, weil der Stoff sehr dankbar ist. Bei dünneren Stoffen würde ich eine Einlage definitiv empfehlenDurch das vorherige Schließen der Seitennaht ist es einfacher, Muster oder Teilungsnähte aufeinander zu bringen. Außerdem muss man sich hinterher nicht mehr darum kümmern, die Seitennaht zu schließen, was ich persönlich grade im Übergang zum Reißverschluss immer sehr frickelig finde.Mir gefällt daher die Methode mit vorherigem Schließen der Naht besser.Ich hoffe, ich konnte euch mit dieser Anleitung ein wenig weiterhelfen und dem ein oder anderem sogar die "Angst" vor diesem Arbeitsschritt nehmen. Edited by nagano

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz lieben Dank für deine großartige Anleitung!

 

Samba

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen lieben Dank für die Anleitung.:)

 

Ich nähe die Seitennaht ebenfalls vorher, allerdings lasse ich bis zum Ende des Reißverschlusses einige Zentimeter offen. Die schließe ich erst, wenn ich den Reißverschluß eingenäht habe. So habe ich kein allzu großes "Reststück" vom Reißverschluß.:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
So habe ich kein allzu großes "Reststück" vom Reißverschluß.:D

Ich schneide das RV-Ende normalerweise sowieso ab und fasse es mit einem Stückchen Band o.ä. ein.

Es kommt bei mir selten vor, dass die RV-Länge genau passt.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wichtig ist noch, dass man das 2. Band von unten nach oben feststeckt, nicht umgekehrt, sonst kann es Knubbel geben am Ende des RVs....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kleb den Reisverschluss mit Stylefix auf statt ihn zu stecken. So kann sich garantiert nichts verziehen, weil Stylefix ja zusätzlich stabilisiert. Hab damit immer hervorragende Ergebnisse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nähe Reissverschlüsse grundsätzlich nur von oben nach unten fest.

Beim Feststecken der 2. Seite muss man halt darauf achten, dass sich das Band bei geschlossenem RV schön legt ohne zu ziehen oder zu spannen.

 

Da ich den Rock gefüttert habe, verschwindet das Ende vom RV sowieso unterm Futter.

Ich habe die Naht hier extra bis zum RV-Ansatz geschlossen, weil ich persönlich es sehr friemelig finde, die Stelle am RV-Übergang hinterher zu schließen - das gelingt mir selten gut, selbst wenn es klappt, dehne ich dabei scheinbar irgendwie den Stoff, so dass es hinterher beult.

Mit der hier vorgestellten Methode hat das hingegen sehr gut geklappt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

danke für die tollen Bilder - was sind das für originelle "Zwillingsstecknadeln"???

Gruß Sissi

Share this post


Link to post
Share on other sites

die Nadeln sind von Clover, heißen Gabelnadeln - wir führen in der Redaktion grade einen Praxistest damit durch und werden demnächst darüber berichten :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo nochmals,

danke für die Auskunft, na dann warte ich gespannt auf den Bericht - sieht auf den ersten Blick ziemlich interessant aus.

Gruß Sissi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Anleitung,

 

das werde ich beim nächstenmal gleich probieren.

 

 

LG

rohli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen, sagt mal meine Lieben, könnt ihr in meinen Kopf gucken....?

Das Problem mit den Zippern hat mich immer beschäftigt. Ich habe das Schneidern gelernt in einer Zeit jenseits von Nahtreißer und /oder 2 WegeZipper...Irgendwie habe ich immer einen Weg gefunden den Reißer sauber einzunähen (Videoclips bei you tube, eigene Versuche...) und nun bekomme ich per Foto eine saubere, präzise Bestätigung, dass mein Weg der richtige war!:) Vielen Dank, das ist schön, ein Erfolgserlebnis auf diesem Wege...

Auf den Fotos sind mir diese "seltsamen Nadeln sind auch aufgefallen. Dabei tut sich tut sich bei mir die Frage auf:" Was alles macht man eigentlich in der Redaktion? Wie darf ich mir eure /Ihre Arbeit vorstellen. Gibt es irgendwo in diesem Forum ein paar nette backstage-Infos zur Entstehungs dieser wundervollen Seiten...."

Ich hoffe, ich bin nicht zu indiskret mit meinen Wünschen.

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin

die Flickenhexe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist das Schaf aufgefallen. Sieht ja plüschig aus mit den Stecknadeln :super:. Ist das selbst gemacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Süß, sehr süß. Hattest du dafür eine Anleitung?

 

Ich hab schon dein Blog durchforstet, aber das beginnt erst später :o.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja wunderbar!

Danke für die Anleitung!! Das macht einiges leichter. :hug:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Süß, sehr süß. Hattest du dafür eine Anleitung?

 

Ich hab schon dein Blog durchforstet, aber das beginnt erst später :o.

 

Da ich noch keine PMs schicken darf....Auf diesem Wege...

Ich hätte auch Interesse ander Anleitung für die süßen wuschels...!

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die tolle Anleitung. Auch die Kommentare dazu finde ich sehr hilfreich. Habe mich bisher immer vor einem Nahtreißverschluß gedrückt

 

L. G. Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Vielen Dank für die verständliche Anleitung ;).

Das nimmt mir ab sofort die Hemmungen,bei meinem nächsten Rock werd ich das nun auch mal versuchen.

 

Ohhh ! Die Schafe sind ja so niedlich.Eine tolle Idee. :D

 

Lg, cupcake_betty

 

 

 

P.s: weis nicht wohin mit meinem Dank.Da hier von den Redaktionsmitgliedern gepostet wird, klemm ich`s mal eben hier dran! Also, vielen Dank für die herzliche Aufnahme bei Euch!!:rose:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese Anleitung kommt mir gerade recht - habe gerade wieder einen Rock zugeschnitten - und mich bisher nie getraut, den RV verdeckt einzunähen.

Eine Frage noch: ist das ein noch speziellerer RV-Fuß, oder tut es ein "normaler" RV-Fuß auch?

Danke!!

chronischesfernweh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgend etwas ist bei mir schief gelaufen. Habe meine Nahtverdeckten Reißverschluss genau so eingenäht und leider sieht man den Reißverschluss trotzdem. Der Stoff klafft ca. 3-4 mm auf, so dass man genau auf die Zähnchen sieht.

 

Wie weit liegen die Zähnchen beim einnähen auf der Kante, bzw. wie dicht nähe ich an den Zähnchen entlang?

Ich habe einen Nahtverdeckten Reißverschluss verwendet. :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie weit liegen die Zähnchen beim einnähen auf der Kante, bzw. wie dicht nähe ich an den Zähnchen entlang?

Ich habe einen Nahtverdeckten Reißverschluss verwendet. :confused:

 

Die Zähnchen klappst du beim Nähen ja mit dem Füßchen zur Seite, genau genommen nähst du damit eigentlich unter ihnen. Die Naht siehst du (von links) eigentlich nur dann wenn du die Zähnchen beiseite drückst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.