Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Luzis erster UWYH - Männe schimpft über Stoffberge


Recommended Posts

Hallo allemiteinander,

 

da ich nun schon viele UWYHs still mitverfolge und sehe wie sehr solche Threads die Motivation heben und wie schnell Probleme gelöst werden können, wollte ich es jetzt auch mal mit einem eigenen versuchen.

 

Mein Mann schimpft seit etwa 11 Jahren über meine Massen an Stoffbergen, die nach unserem Umzug fast alle noch feinsäuberlich in Kartons auf dem Dachboden schlummern. Nun sind da neben supertollen "neuen" Stoffen auch alte Klamotten, die einfach zu schade zum Wegwerfen sind.

 

Im Allgemeinen möchte ich für meine Tochter (5 Jahre), meinen Mann und mich selbst Kleidung nähen. Es werden aber auch ein paar Dekosachen wie Kissenbezüge dabei sein.

 

Anfangen werde ich mit dem aktuellen Fasching im Kindergarten mit dem Thema Dschungel (nur an 2 Tagen, aber die Verkleiderei machen die über eine ganze Woche). Demnach muss ich mindestens 2 Kleider nähen. Einen Schmetterling und ein Prinzessinnen-Kostüm. Dafür habe ich Stoffe im Sammelsurium gefunden, musste aber für die Flügel den Lila-Schwarz-Geherzten Stoff und den weißen Tüll(?) für eine Art Schürzenrock kaufen.

 

2hcmhcl.jpg

 

Das Kleid und die Jacke sind aus der Ottobre 4/2013.Das Schmetterlingskleid soll aber einen anderen Ausschnitt bekommen, ob dieser nun wie V oder rund wird, entscheide ich spontan. Die Teile dafür habe ich bereits ausgeschnitten. Und da kommt schon meine erste Frage. Ich habe dieses Kleid bereits einmal aus einem tollen roten Apfelstoff genäht. Allerdings hatt ich da immense Probleme mit der Streifenversäuberung. Diese beulte sehr stark und war nicht schön anzusehen. Sie trägt das Kleid trotzdem gerne, aber wie kann ich so was verhindern?

 

Liebe Grüße

die Luzi aus dem Allgäu

Link to post
Share on other sites
  • Replies 43
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

 

Allerdings hatt ich da immense Probleme mit der Streifenversäuberung. Diese beulte sehr stark und war nicht schön anzusehen. Sie trägt das Kleid trotzdem gerne, aber wie kann ich so was verhindern?

 

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Berge-Abbauen:)

 

Verstehe ich richtig, daß es Dir um die Schrägstreifen am Ausschnitt geht? Hattest Du die vorher mit einer Stütznaht gesichert, dann einen schmalen Streifen Bügeleinlage darauf gebügelt? Die Stütznaht hilft, vor allem die schräg zum Fadenlauf geschnittene Ausschnittkante beim Bügeln nicht auszudehnen... Und dann muß man halt beim Aufnähen der Schrägstreifen auch noch einmal aufpassen, daß man nicht zu viel dehnt...

 

LG Junipau

Link to post
Share on other sites

Im Dschungel gibt es doch wohl Schmetterlinge?

 

Und da kommt schon meine erste Frage. Ich habe dieses Kleid bereits einmal aus einem tollen roten Apfelstoff genäht. Allerdings hatt ich da immense Probleme mit der Streifenversäuberung. Diese beulte sehr stark und war nicht schön anzusehen. Sie trägt das Kleid trotzdem gerne, aber wie kann ich so was verhindern?

Du meinst jetzt Nummer 14? Hast du den Streifen schräg geschnitten und auf den Schultern etwas gedehnt?
Link to post
Share on other sites

Also gedehnt hatte ich. Ja Modell 14. Aber keine Bügelenlage drauf gemacht. Bei Baumwollgeweben nähe ich die 2. Naht ja per Hand, aber bei dem Kleid war ich faul *zugeb*. Das war wohl mein Fehler.

Ich habe mit Jersey noch nicht so viel Erfahrung :(

Link to post
Share on other sites
beim thema dschungel schmetterling und prinzessin :confused:

 

Nur 2 Tage sind Thema Dschungel und da wird sie einen Schmetterling darstellen. Die anderen 5 Tage kann sie sich frei verkleiden. Das Bienenkostüm von letzten Jahr passt noch und dazu kommt dann das Prinzessinnenkleid.

Link to post
Share on other sites
Also gedehnt hatte ich. Ja Modell 14. Aber keine Bügelenlage drauf gemacht. Bei Baumwollgeweben nähe ich die 2. Naht ja per Hand, aber bei dem Kleid war ich faul *zugeb*. Das war wohl mein Fehler.

Ich habe mit Jersey noch nicht so viel Erfahrung :(

 

Der Versäuberungsstreifen wird gedehnt mit einem Zickzackstich angenäht, der nicht zu eng sein darf. Oder eben mit der Overlock. Wenn sich das wellt, könnte es sein, dass der Nähfußdruck deiner Nähmaschine zu stark ist und den Stoff beim Transport dehnt. Da hilft es, wenn man den Nähfußdruck verringern kann. Es kann aber auch sein, dass der Streifen nicht stark genug gedehnt wurde.

Nach dem Einschlagen wird der Versäuberungsstreifen von rechts entweder mit einer Zwillingsnaht oder einem einfachen oder einem genähten Zickzack angenäht. Hier ist wieder wichtig, dass der Stich nicht zu eng sein darf. Sonst verdrängt er den Stoff und es wellt sich. Edit: Bei dem Arbeitsschritt darf man natürlich den Stoff auch nicht dehnen. Nur noch dann, wenn man anderenfalls Fältchen einnähen würde. Und dann auch nur minimal dehnen, eben so weit, bis der Stoff glatt liegt.

Einlage bügel ich auf solche Stellen nie. Das ist einfach nicht nötig. Und meist soll die Einfassung dehnbar bleiben. Aus diesem Grund nähe ich von rechts auch nicht mit Geradstich fest, was man im Grunde auch machen kann, wenn es z.B. wegen ausreichender Weite auf die Dehnbarkeit nicht ankommt.

Edited by elkaS
Link to post
Share on other sites

Hallo Luziferase,

 

ich habe das Kleid bereits 2x genäht - siehe Galerie. Die Streifen habe ich einmal aus Jersey und einmal aus Bündchen gemacht.

 

Beide Male wie folgt vorgegangen:

 

Ausschnittlänge mit Maßband gemessen - Länge x 0,7 (Bündchen) bzw. x 0,8 (Jersey) gerechnet - erhaltene Länge gerade (nicht als Schrägstreifen wie bei Webware) zugeschnitten (Breite 4 cm)

 

Streifen rechts auf rechts mit konstanter-etwas stärkerer Dehnung und Geradestich auf den Ausschnitt genäht (hinterher bleiben bei mir etwa 5-10cm übrig)

 

Streifen um die Kante gelegt (also 3fach) ,festgesteckt und mit Zwillingsnadel möglichst ohne weitere Dehnung festgenäht

 

Bin gespannt auf dein Ergebnis

 

Hemera

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Tipps an euch alle. Ich werde heute nach der Arbeit mal schauen was ich davon umsetzen kann. Eins weiß ich auf jeden Fall, dass der Nähfußdruck meiner Nähmaschine (Billigmodell) nicht zu verstellen ist.

 

Fotos vom Fortschritt gibt es dann morgen. Anfangen bzw. Üben kann ich ja als erstes bei der Versäuberung der Tascheneingriffe :p

Link to post
Share on other sites

Ich bin am werkeln. Hier erst mal die zugeschnittenen Teile, der Ausschnitt auf V geschnitten.

 

51dctu.jpg

 

und dann habe ich natürlich schon angefangen mit den Tascheneingriffen am Rockteil. die Methode von Hemera erschien mir als die einfachste von allen ;)

Das Ergebnis ist jetzt meiner Meinung nach nicht optimal, aber für den ersten Versuch recht gut und definitiv besser als die vier-lagige Version des Vorgängerkleides.

 

2m82o9g.jpg

 

Auf der linken Seite des Stoffes (also auf dem Bild rechts ^^) legt sich das Band aber zur Kante hin. Wie kann ich das schöner machen? Das stört zwar nicht, weil es innen ist, aber ein kleiner Schönheitsfehler ist es ja doch :)

Link to post
Share on other sites

Sieht aus, als wäre es ein bisschen sehr stark gedehnt worden, so dass es jetzt den anderen Stoff zusammenzieht.

Ich schneide das überstehende Stück Streifen innen direkt an der Naht ab. Da ist da nichts mehr, was überstehen könnte. Sieht dann z.B. so aus: attachment.php?attachmentid=177233&d=1390432446

Link to post
Share on other sites

Der Streifen steht sogar noch ein wenig ab, so dass ich eher glaub ich habe ihn zu wenig gedehnt :mad:

Nun habe ich es aber so gelassen und weiter genäht und meine Nähmaschine lässt mich gerade im Stich. Vorhin beim Versäuberungsstreifen tolle Nähte zaubern und nun bei nur 2 Lagen Stoff setzt sie ein paar Stiche aus. Und das ausgerechnet bei Ziernähten!!! Ich könnte Mäuse melken gehen. :fetch::fetch::fetch:

Link to post
Share on other sites
Der Streifen steht sogar noch ein wenig ab, so dass ich eher glaub ich habe ihn zu wenig gedehnt :mad:

 

Wie dehnbar ist denn der Streifen? Ist das Bündchenware oder Jersey mit Elastananteil? In Dehnrichtung zugeschnitten? Mit Zickzackstich angenäht? Ich kann auf dem Foto nicht so viel erkennen. Aber es sieht irgendwie so aus, als wäre der Streifen nicht besonders flexibel.

Ansonsten kann es auch helfen, den Streifen nicht nur umzuschlagen, sondern umzubügeln, bevor man ihn annäht.

Link to post
Share on other sites
Wie dehnbar ist denn der Streifen? Ist das Bündchenware oder Jersey mit Elastananteil? In Dehnrichtung zugeschnitten? Mit Zickzackstich angenäht? Ich kann auf dem Foto nicht so viel erkennen. Aber es sieht irgendwie so aus, als wäre der Streifen nicht besonders flexibel.

Ansonsten kann es auch helfen, den Streifen nicht nur umzuschlagen, sondern umzubügeln, bevor man ihn annäht.

 

Die Foto-Qualität kann ich leider nicht beeinflussen, denn ich habe nur abends die Möglichkeit zum Fotos schießen, sorry.

Der Jersey ist sehr gut zu dehnen. Ich konnte ihn auch gut an der kante entlang dehnen. Er ist waagerecht zum Fadenlauf zugeschnitten, aber genau in der Dehnbarkeit beachtet. Wahrscheinlich ist das Problem, dass der untere Stoff auch dehnbar ist. Die Naht ist übrigens ein Gerad-Stich. Vielleicht sollte ich es mit unterlegen von Papier probieren.

Das hat zumindest sehr gut mit den ausgesetzen Stichen geklappt. Nur bin ich noch mit dem Auftrennen der alten Nähte beschäftigt. Hier noch ein Foto zum Vergleich. Ich hoffe, ihr könnt es erkennen. Die Farbe ist übrigens ein dunkles Lila und das Garn ist hellviolett. :entschuldigung:

 

2wntums.jpg

Link to post
Share on other sites

Ich halte es nicht für empfehlenswert, elastische Einfassstreifen an Jerseysachen mit Geradstich anzunähen. Das nimmt sowohl dem Einfassstreifen als auch dem Jersey dazwischen die Flexibilität. Eine Zickzacknaht kann sich durch das Mehr an Faden, was auf einer bestimmten Länge vorhanden ist, an den Zug, der durch das gedehnte Annähen auf der Strecke besteht, anpassen.

Link to post
Share on other sites

Ich habe leider keine Zwillingsnadel und ich weiß auch nicht, ob die Nähmaschine damit umgehen kann.

 

Gestern Abend bin ich nicht zu viel gekommen. Ich habe die Ärmel versäubert und weil eine Arbeitskollegin gestaunt hatte, habe ich ihr ein Paar Socken genäht. Sie hat sie schon gleich anprobiert und sich riesig gefreut. Sie passen fast perfekt. Bei dem einen muss ich nur das Bündchen etwas schmaler machen. Alles natürlich aus Resten. Der Blaue Stoff war mal ein Jäckchen von mir und ist sehr warm. Die beiden Jersey-Reste waren von Klamotten meiner Tochter übrig.

 

2j5y0h.jpg

Link to post
Share on other sites

Jippie, ich bin mit dem ersten Kleid fertig. Die Versäuberung des Ausschnitts ist mir besser gelungen, obwohl das V nicht perfekt passt. Das Kleid habe ich auch unterhalb des hellen Streifens etwas ausgestellt.

Hier Beweisfoto (Beim Fasching trägt sie natürlich keinen pinken Pullover drunter):

 

cimg0258aadpxfi4kwg.jpg

 

Als nächstes kommt nun der Wickelrock dran.

Link to post
Share on other sites

Haaaahhhh, ich war fleißig und abends näht es sich einfach toll. Besonders wenn das kleine 5-jährige Monster im Bett ist und ne Freundin zum Nähen vorbeikommt :ja:

 

Deshalb ist nicht nur das lila Kleid fertig, sondern auch fast der Tüll-Wickelrock. Da fehlt nur eine Anprobe und das Anpassen der Löcher für die Schleifenbänder. Bilder siehe unten ;)

 

cimg0264nmxi3eqlsd.jpg

cimg0269aoqj5blhpu.jpg

 

Da ich dort ja nicht weiterkomme, habe ich den Schnitt der Jacke (Modell 11 aus Ottobre 4/2013) herauskopiert und à la Schmetterlingkörper in Richtung Frack verändert. Das bedeutet allerdings, dass ich einiges mit Beleg verarbeiten muss. So nun versuche ich mich schon mal im Zusammenschustern des Jäckchens :D. Vielleicht schaff ichs ja schon morgen fertig.

 

cimg0271uoga8xh7c1.jpg

Link to post
Share on other sites

Nach fast einem ganzen Tag Arbeit habe ich die Jacke fertig. Glücklicherweise hat meine Freundin ihre Overlock hier gelassen, sodass es sogar schneller ging als erwartet :D

Ich habe mich sogar überwunden und nicht ganz so schöne Knopflöcher an den Ärmeln gefasst, damit meine Kleine ihre Daumen durch die etwas überlangen Ärmel stecken kann.

 

29ntu7l.jpg

 

Nun sind die Flügel dran. Abgesteckt bis wohin sie bei den Armen gehen sollen und wo am Rücken sie befestigt werden habe ich schon. Das wird nochmal richtig schwierig. Es gibt ja auch kein SM dafür ^^

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.