Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

3fachmom

Ganz doofe frage zum Schnittmuster

Recommended Posts

Also ich hab ein Schnittmuster für ne haushohe für Kinder.

 

Da meine drei ja unterschiedliche Größen haben muss ich das Schnittmuster dann dreimal ausdrucken für die jeweilige grösse, oder kann man das Schnittmuster auch anders übertragen?

 

Warscheinlich is die fragen voll doof:) aber ich bin noch voll die Anfängerin!:o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme an du hast ein Mehgrößenschnittmuster? Da sind dann Linien für verschiedene Größen drauf.

 

Dreimal ausdrucken und ausschneiden ist eine Möglichkeit, ich mache das aber nicht. Das verbraucht mir zu viel Papier und Druckerfarbe.

 

Es gibt noch einige andere Möglichkeiten. Ich arbeite mit extra starker Malerfolie aus dem Baumarkt und einem Folienstift. Das wäre dann nur einmal ausdrucken, Folie drauflegen, mit Folienstift abmalen und ausschneiden. Das dann für jede Größe einmal machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dreimal ausdrucken und ausschneiden ist eine Möglichkeit, ich mache das aber nicht. Das verbraucht mir zu viel Papier und Druckerfarbe.

Ich arbeite mit extra starker Malerfolie aus dem Baumarkt und einem Folienstift. .

 

Die einen mögen drucken und kleben lieber, die anderen abpausen, das ist halt Geschmacksfrage

 

Aber das Argument, dass es zuviel Papier und Druckerfarbe braucht, kann ich nicht nachvollziehen: Sonst brauchst du halt Malerfolie und Folienstift. Was ist daran besser?

 

 

Ich brauche für meine Schnitte immer Papier, das schon auf einer Seite bedruckt ist und drucke auf den Rückseite. Das ist bei Schnittmustern völlig egal. Ich bekomme es von einer Lehrerin, es ist eigentlich Altpapier.

Dann stelle ich die Druckvariante "schnell" ein, das braucht weniger Tinte. Für die paar Linien braucht es wirklich nur sehr wenig Farbe. Da würde der Strom fast noch eher ins Gewicht fallen.

 

Ausserdem lässt sich der "Verschnitt" der Malerfolie sicher weniger gut recyclen als die Papierreste. Ich klebe ausserdem nur die Stellen zusammen, die ich tatsächlich brauche, nicht das ganze Papier. Dann kann der Verschnitt direkt ins Altpapier (und es geht schneller).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist in der Tat Geschmackssache.

 

Ich übertrage auch auf Folie, denn ich finde die Folie hinterher besser zu handhaben und sie ist haltbarer. Wenn der Schnitt passt, wirst du ihn ja evtl. mehrfach nähen wollen und entsprechend das Schnittteil aufbewahren wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die einen mögen drucken und kleben lieber, die anderen abpausen, das ist halt Geschmacksfrage

 

Aber das Argument, dass es zuviel Papier und Druckerfarbe braucht, kann ich nicht nachvollziehen: Sonst brauchst du halt Malerfolie und Folienstift. Was ist daran besser?

 

Mich stört es nicht, wenn andere das anders halten. Ich habe einen nicht mehr ganz jungen Tintenstrahldrucker, für mich ist es tatsächlich günstiger mit Malerfolie zu arbeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Umweltaspekt ist wirklich ein gutes Argument KEINE Folie zu benutzen, aber Tinte ist wirklich schweineteuer!!

 

Ich denke mal, wenn man mit Sinn und Verstand Schnittmuster auf Folie uebertraegt und diese entsprechend oft nutzt, kann man das schon verantworten - ich persoenlich finds auch angenehmer, wenn ich transparente Folie benutzen kann - vor allem, wenn ich z.B. ein Schnittmuster von einem gekauften Shirt abnehmen moechte.

 

Ansonsten benutze ich zum Abpausen auch gerne Backpapier und Seidenpapier (auf Rollen vom Stoffmarkt).

Share this post


Link to post
Share on other sites

... oder nach dem Ausdrucken erst die grösste Variante zuschneiden,Schnittmuster

abschneiden, dann die nächste Grösse zuschneiden, Schnittmuster wieder abschneiden und dann die kleinste Grösse zuschneiden...;)

Liebe Grüße-Debora:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
... oder nach dem Ausdrucken erst die grösste Variante zuschneiden,Schnittmuster

abschneiden, dann die nächste Grösse zuschneiden, Schnittmuster wieder abschneiden und dann die kleinste Grösse zuschneiden...;)

Liebe Grüße-Debora:)

 

Das hat aber den Nachteil, dass Du den Schnitt wieder neu ausdrucken musst, wenn Du die größte Größe nochmals nähen möchtest.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
... oder nach dem Ausdrucken erst die grösste Variante zuschneiden,Schnittmuster

abschneiden, dann die nächste Grösse zuschneiden, Schnittmuster wieder abschneiden und dann die kleinste Grösse zuschneiden...;)

Liebe Grüße-Debora:)

 

Das geht genau an den "heiklen" Stellen (Armausschnitt, Leibnaht etc.) eben nicht. Da müsste man an bestimmten Stellen wieder ansetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Umweltaspekt ist wirklich ein gutes Argument KEINE Folie zu benutzen, aber Tinte ist wirklich schweineteuer!!

 

Ich denke mal, wenn man mit Sinn und Verstand Schnittmuster auf Folie uebertraegt und diese entsprechend oft nutzt, kann man das schon verantworten - ich persoenlich finds auch angenehmer, wenn ich transparente Folie benutzen kann - vor allem, wenn ich z.B. ein Schnittmuster von einem gekauften Shirt abnehmen moechte.

 

Ansonsten benutze ich zum Abpausen auch gerne Backpapier und Seidenpapier (auf Rollen vom Stoffmarkt).

 

Ich arbeite mit beidem. Für mich in Folie da ich nicht mehr wachse:D Für den Kleinen in Papier wenn es ein einfacher Schnitt ist und keine Änderungen gemacht werden müssen, weil sie schnell wachsen.

Aber alles ist totales Recycling. Papier und Folie bekomme ich von meiner Arbeit.

 

Wenn man Patronen in XL kauft spart man Geld. Meine schwarze Patrone schaft 490 Blatt.

Edited by PGD

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nutze immer Papier für meine Schnitte. Von Ikea gibts einen Papierrollenhalter mit passendem Papier. Der ist absolut genial. Wenn die Papierbahn nicht breit genug ist, klebe ich einfach ein Stück daneben damit es reicht. Abfall kommt direkt in die Papiertonne.

 

Bei der Folie hatte ich das Problem, daß sie schonmal falschrum auf dem Stoff gelandet ist und ich so zwei rechte oder zwei linke Teile hatte :rolleyes: OK, das ist meiner Schussligkeit geschuldet aber mit Papier ist mir das noch nicht passiert.

 

Wenn der Schnitt nicht zu groß ist, nutze ich den Tintendrucker. Fehldrucke sammle ich immer und bedrucke dann auch die Rückseite im Sparmodus. Klappt gut.

 

Was ich nicht leiden kann ist dieses "Fisselpaper" von Burda oder so.... ;) Das ist mir zu dünn, zu fliegig, zu rutschig und zu empfindlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Susele

Hey, das ist ja eine tolle Idee ;) .

Ist das Papier von Ikea denn zum Abpausen auch transparent genug?

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Susele

Hey, das ist ja eine tolle Idee ;) .

Ist das Papier von Ikea denn zum Abpausen auch transparent genug?

 

Nö isses nicht. Mala Papier geht nur wenn man ganz dicke schwarze Linien abpausen kann. Ein Schnittmusterbogen wäre damit die reinste Fleißarbeit (ausser man hat einen Glastisch unter den man einen Baustrahler stellen kann :D)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schaaade! Baustrahler und Glastisch (sogar beides vorhanden ;) ), passen leider nicht mehr in mein Naehzimmer...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich klebe den Schnittbogen manchmal ans Fenster, wenn ich auf etwas festeres Papier abpausen will. Finde ich von der Haltung her oft fast bequemer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Rumpelstilz

Hab ich mit kleinen Motiven auch schon gemacht, aber wenn ich mir da

so einen riesen Schnittmusterbogen vorstelle: Lieber nicht. Dann male ich lieber alles auf dem Boden ab ;) .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.